Pfeil rechts
6

Na 50mg sertralin ist doch noch eine babydosis

08.02.2017 13:00 • #41


Zitat von Sterntaler11:
Na 50mg sertralin ist doch noch eine babydosis


So was es bei mir, als ich weniger nahm, ging es mir gut.
Vielleicht ist es aber auch einfach nicht das Richtige für Dich und könntest ein anderes versuchen.

08.02.2017 13:07 • #42



Horrorzustand durch Sertralin?

x 3


Mein nächster Termin ist iwann um den 20.2. rum. Soll ich auf eigene Faust mal auf 25mg runter? Also würde ne Woche 37,5 und dann auf 25.

08.02.2017 13:29 • #43


petrus57
Zitat von Sterntaler11:
Soll ich auf eigene Faust mal auf 25mg runter?


Ich mache meine Dosierungen immer allein. Geh gleich auf 25 runter. Den Zwischenschritt kannst du dir sparen. Ich bin damals von einem Tag auf den anderen von 150 mg Sertralin auf 5 mg Escitalopram umgestiegen und ein Tag später dann auf 10 mg. Die Ärzte können ja auch nicht beurteilen wie das Zeug bei dir wirkt. Es sterben so viele Menschen weil die Ärzte die Medikamente falsch dosieren oder nicht die Wechselwirkungen beachten.

08.02.2017 13:43 • #44


So, habe mit meinem Neuro telefoniert weil ich erst Ende Februar nen Termin hätte. Hab ihm mein Befinden geschildert und soll absetzen. Bin jetzt 3 Tage ohne und es geht mir "relativ" gut. Meine Psychotherapeutin ist der Meinung dass Medis nichts für mich sind weil ich so sehr stark auf körperliche Veränderungen achte und es kein AD ohne NW gibt...

13.02.2017 12:31 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf