9

Lillibeth

Lillibeth

72
6
30
Hallo, ich habe jetzt mal meine Notizen ausgewertet und festgestellt das diese unrealistische übertriebene Angst und n der zweiten Zyklushälfte am schlimmsten ist. Ich war schon mal beim Gyn deswegen, er wollte mir Hormone geben. Meinte mit 48 ist das normal, sind die beginnenden Wechseljahre. Damals wollte ich das nicht, habe nie die Pille vertragen. Mittlerweile bekomme ich Opipramol. Nehme morgens und abends 1 . Kam auch die letzten beiden Wochen vor dem Eisprung gutvzurecht. Nun sinkt der Pegel wieder. Der Psychiater sagt ich kann die Dosis bis 250 mg am Tag erhöhen, je nachdem wie ich mich fühle. Überlege jetzt nochmal zum Gyn zu gehen. Nimmt jemand Opipramol mit Hormonen zusammen?

05.09.2019 05:35 • 07.09.2019 #1


20 Antworten ↓


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Hallo,

eigentlich dürfte da nichts gegen sprechen. Wobei ich glaube das wenn du die Salben bekommst, das es dir dann auch deutlich besser gehen wird.
Ich nehme Bioedentische Hormon Salben.
Sage deiner FÄ das du noch Medikamente nimmst.

05.09.2019 06:11 • x 1 #2


Lillibeth

Lillibeth


72
6
30
Zitat von Lara1204:
Hallo,eigentlich dürfte da nichts gegen sprechen. Wobei ich glaube das wenn du die Salben bekommst, das es dir dann auch deutlich besser gehen wird. Ich nehme Bioedentische Hormon Salben. Sage deiner FÄ das du noch Medikamente nimmst.


Werden die Salben vom Arzt verschrieben?

05.09.2019 06:34 • #3


Lea2311

Lea2311


198
7
93
Welche Hormone wären das denn?

05.09.2019 07:00 • #4


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Ich habe sie mir im Internet bestellt. Allerdings habe ich erst ein Speicheltest gemacht über meine Heilpraktikerin.
Progesteron D4 und Estriol D4 aus München.

05.09.2019 12:01 • #5


la2la2

la2la2


4383
2
3385
Wenn im Labor ein Mangel bewiesen wurde, hast du das Recht die auf Kassenkosten zu bekommen.....
Das mit D4 ist homöopathisches Zeug - wird also kaum wirken.....


Zitat von Lillibeth:
Der Psychiater sagt ich kann die Dosis bis 250 mg am Tag erhöhen, je nachdem wie ich mich fühle.

Macht 0 Sinn die Symptome zu unterdrücken, wenn man die Ursache (Hormonstörungen) kennt und behandeln kann.......

05.09.2019 13:18 • x 2 #6


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Zitat von la2la2:
Wenn im Labor ein Mangel bewiesen wurde, hast du das Recht die auf Kassenkosten zu bekommen.....Das mit D4 ist homöopathisches Zeug - wird also kaum wirken.....Macht 0 Sinn die Symptome zu unterdrücken, wenn man die Ursache (Hormonstörungen) kennt und behandeln kann.......

Hast du die Salben selbst benutzt, oder wie kommst du darauf das die quatsch sind?
Man kann natürlich die vom Frauenarzt nehmen und die Nebenwirkungen in Kauf nehmen. Und die Industrie verdient natürlich ein Haufen.
Ich bin soooo happy mit meinen Salben.

Der FA misst nur im Blut, da sind die Hormone gebunden, was dazu führt das dass Ergebnis nicht immer richtig ist.

Und viele Ärzte lehnen, warum auch immer, die test auch ab. Da denen das zu sehr ins Budget fällt. Was ich nicht richtig finde.

05.09.2019 14:23 • x 1 #7


Lillibeth

Lillibeth


72
6
30
Zitat von la2la2:
Wenn im Labor ein Mangel bewiesen wurde, hast du das Recht die auf Kassenkosten zu bekommen.....Das mit D4 ist homöopathisches Zeug - wird also kaum wirken.....Macht 0 Sinn die Symptome zu unterdrücken, wenn man die Ursache (Hormonstörungen) kennt und behandeln kann.......

Genau das ist ja das Problem. Der Psychiater sagt das mit den Hormonen ist Quatsch und der Gyn schiebt was rüber, will aber keinen bluttest machen weil er meint das bringt eh nix. Ist mir irgendwie zu schwammig das Ganze

05.09.2019 19:42 • #8


Lillibeth

Lillibeth


72
6
30
Zitat von Lara1204:
Hast du die Salben selbst benutzt, oder wie kommst du darauf das die quatsch sind? Man kann natürlich die vom Frauenarzt nehmen und die Nebenwirkungen in Kauf nehmen. Und die Industrie verdient natürlich ein Haufen. Ich bin soooo happy mit meinen Salben. Der FA misst nur im Blut, da sind die Hormone gebunden, was dazu führt das dass Ergebnis nicht immer richtig ist. Und viele Ärzte lehnen, warum auch immer, die test auch ab. Da denen das zu sehr ins Budget fällt. Was ich nicht richtig finde.

Mein Gyn macht ja auch keinen Test. Will einfach was aufschreiben

05.09.2019 19:43 • #9


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Zitat von Lillibeth:
Mein Gyn macht ja auch keinen Test. Will einfach was aufschreiben

Unverantwortlich ist sowas.

05.09.2019 19:45 • #10


Lillibeth

Lillibeth


72
6
30
Zitat von Lara1204:
Unverantwortlich ist sowas.


Er hat mir heute Duphaston mitgegeben. Soll ich vom 11.-21. Tag nehmen. Jetzt hab ich mal nachgelesen. Soll man keinesfalls bei hohen Blutdruck nehmen. Hab ich aber seit Jahren und nehme Tabletten. Toll. Ist wohl für die Tonne. Mache einen Termin beim Endokrinologen. Vielleicht weiß er einen Rat

05.09.2019 19:49 • #11


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Zitat von Lillibeth:
Er hat mir heute Duphaston mitgegeben. Soll ich vom 11.-21. Tag nehmen. Jetzt hab ich mal nachgelesen. Soll man keinesfalls bei hohen Blutdruck nehmen. Hab ich aber seit Jahren und nehme Tabletten. Toll. Ist wohl für die Tonne. Mache einen Termin beim Endokrinologen. Vielleicht weiß er einen Rat

Ja, das wäre auf jeden Fall noch eine Idee.

05.09.2019 19:55 • x 1 #12


aldia249

aldia249


1456
10
757
ich bin echt schockiert, wie viele Leute mit Hormonen Probleme haben.
Es ist einfach so unglaublich schwer, einen guten und kompetenten Arzt zu finden.

05.09.2019 20:25 • #13


kyra96

kyra96


5650
52
617
Ich bin seit etwas über einem Jahr in den WJ und ich nehme auch Opipramol.
Mein Gyn hat einen Hormonspiegel gemacht. Ich hatte viel zu wenig.
Seit einem Jahr nehme ich ein Gel das heisst Gynokadin.
Es ist super. Das reibst du morgens in deinen Oberarm und Schulter ein und es geht einem viel besser.
Mittlerweile nehme ich Abends auch noch einen Hub. Komme supervdanit zurecht. Der Doc hat es mir überlassen wie viel Hub ich nehme,. Er meint das merkt man wenn man richtig eingestellt ist. Und da hatte er Recht. Opipramol nehme ich auch morgens und abends.... klappt perfekt.
Bestehe bei deinem Gyn auf eine Blutentnahme bevor du dir einfach Hormone in den Körper pumpst

05.09.2019 21:04 • x 1 #14


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Zitat von aldia249:
ich bin echt schockiert, wie viele Leute mit Hormonen Probleme haben. Es ist einfach so unglaublich schwer, einen guten und kompetenten Arzt zu finden.

Ja, das denke ich mir auch... Man muss sich mal richtig damit beschäftigen. Da kommt dann so einiges ans Tageslicht was Hormone alles bewirken.

06.09.2019 05:25 • #15


Lillibeth

Lillibeth


72
6
30
Zitat von kyra96:
Ich bin seit etwas über einem Jahr in den WJ und ich nehme auch Opipramol.Mein Gyn hat einen Hormonspiegel gemacht. Ich hatte viel zu wenig. Seit einem Jahr nehme ich ein Gel das heisst Gynokadin. Es ist super. Das reibst du morgens in deinen Oberarm und Schulter ein und es geht einem viel besser. Mittlerweile nehme ich Abends auch noch einen Hub. Komme supervdanit zurecht. Der Doc hat es mir überlassen wie viel Hub ich nehme,. Er meint das merkt man wenn man richtig eingestellt ist. Und da hatte er Recht. Opipramol nehme ich auch morgens und abends.... klappt perfekt.Bestehe bei deinem Gyn auf eine Blutentnahme bevor du dir einfach Hormone in den Körper pumpst


Habe ihn zweimal schon gefragt, er macht es nicht. Warte jetzt auf den Endokrinologen

07.09.2019 15:39 • #16


Lara1204

Lara1204


784
1
530
Zitat von Lillibeth:
Habe ihn zweimal schon gefragt, er macht es nicht. Warte jetzt auf den Endokrinologen

Unmöglich ist das, nur weil es den Ärzten zu doll ins Budget fällt. Meine hat es auch nicht für nötig gehalten. Habe alles privat bei meiner HP bezahlt.

07.09.2019 15:49 • x 1 #17


la2la2

la2la2


4383
2
3385
Zitat von Lillibeth:
Habe ihn zweimal schon gefragt, er macht es nicht.

Hast du ihn mal gefragt wieviel das kostet?
Und sonst mal ganz direkt nach ner Überweisung/Einweisung für die Gynäkologie (oder ambulante Sprechstunde) an einem Krankenhaus oder Uniklinik fragen. Wenn er nicht kann/will muss er dich halt weiter überweisen....

07.09.2019 15:58 • x 1 #18


kyra96

kyra96


5650
52
617
Zitat von Lillibeth:
Habe ihn zweimal schon gefragt, er macht es nicht. Warte jetzt auf den Endokrinologen


Dann würde ich den Gyn wechseln.....

07.09.2019 15:59 • x 1 #19


Lillibeth

Lillibeth


72
6
30
Zitat von kyra96:
Dann würde ich den Gyn wechseln.....

Habe im Oktober einen Termin bei einer neuen Ärztin . Hoffe sie ist da besser. Sonst zahle ich halt selber

07.09.2019 20:18 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag