lana27

23
4
hallo
ich habe jeden tag panikattacken fängt schon im bus an bin immer kurz davor um zukippen
gibt es da mdikamente ?

04.05.2014 15:28 • 05.05.2014 #1


26 Antworten ↓


Miiu Miau

Miiu Miau


93
9
25
Es gibt Medikamente die auch für Angststörungen zugelassen sind. Sind in der Regel Antidepressiva mit nachgewiesener Wirkung bei Angststörungen. Z.B. Cymbalta, Venlafaxin, Sertralin, Cipralex, Citalopram...

Das besprichst Du am besten mit Deinem Nervenarzt Deines Vertrauen und probierst aus, was bei Dir am besten wirkt und Du am besten verträgst.

04.05.2014 15:53 • #2


lana27


23
4
Zitat von Miiu Miau:
Es gibt Medikamente die auch für Angststörungen zugelassen sind. Sind in der Regel Antidepressiva mit nachgewiesener Wirkung bei Angststörungen. Z.B. Cymbalta, Venlafaxin, Sertralin, Cipralex, Citalopram...

Das besprichst Du am besten mit Deinem Nervenarzt Deines Vertrauen und probierst aus, was bei Dir am besten wirkt und Du am besten verträgst.


das problem ist die verschreibt mir nicht sowas weiß langsam nicht mehr weiter

04.05.2014 15:56 • #3


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Zitat von lana27:
das problem ist die verschreibt mir nicht sowas weiß langsam nicht mehr weiter


Mit welcher Begründung verschreibt sie dir das nicht? Vielleicht verwechselst du das mit Beruhigungsmitteln. Die werden nicht gerne verschrieben, weil sie auf Dauer abhängig/süchtig machen, die Antidepressiva jedoch nicht. Und wenn sie dir tatsächlich keine verschreiben will, dann geh zu einem anderen Arzt, am besten zu einem Psychiater.

04.05.2014 16:06 • #4


lana27


23
4
Zitat von Schlaflose:
Zitat von lana27:
das problem ist die verschreibt mir nicht sowas weiß langsam nicht mehr weiter


Mit welcher Begründung verschreibt sie dir das nicht? Vielleicht verwechselst du das mit Beruhigungsmitteln. Die werden nicht gerne verschrieben, weil sie auf Dauer abhängig/süchtig machen, die Antidepressiva jedoch nicht. Und wenn sie dir tatsächlich keine verschreiben will, dann geh zu einem anderen Arzt, am besten zu einem Psychiater.


das ist ne psychiaterin aber die redet nur und unternimmt nix dagegen mag zu der nicht mehr gehen hab die nase voll von der

04.05.2014 16:09 • #5


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Dann wäre es sogar am besten, wenn du den Arzt wechselst. Normalerweise sind Psychiater nicht gegen Medikamente.

04.05.2014 16:22 • #6


lana27


23
4
die aber schon

04.05.2014 16:23 • #7


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Ich bin jetzt ein wenig verwirrt. In deinem anderen Thread schreibst du, dass du Medikamente nimmst.

04.05.2014 17:46 • #8


lana27


23
4
Zitat von Schlaflose:
Ich bin jetzt ein wenig verwirrt. In deinem anderen Thread schreibst du, dass du Medikamente nimmst.


das ist richtig aber die verschreibt nur was und gut ist es

04.05.2014 18:53 • #9


MitSouKo63


Welche Medikamente verschreibt dir die Psychiaterin denn dann,
wenn keine Antidepressiva?
Bin jetzt auch etwas verwirrt...

04.05.2014 18:55 • #10


Agneta


Die Psychaterin redet nur und verschreibt nix? Und dann verschreibt sie nur und sagt nix (anderer Thread)?
Höchst verwirrend.

04.05.2014 18:57 • #11


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Was nimmst du denn?

Zitat von lana27:

das ist richtig aber die verschreibt nur was und gut ist es


Das verstehe ich nicht so ganz. Was erwartest du denn sonst noch?

04.05.2014 19:00 • #12


lana27


23
4
Zitat von MitSouKo63:
Welche Medikamente verschreibt dir die Psychiaterin denn dann,
wenn keine Antidepressiva?
Bin jetzt auch etwas verwirrt...



abilify und dominal

04.05.2014 19:00 • #13


lana27


23
4
Zitat von Schlaflose:
Was nimmst du denn?

Zitat von lana27:

das ist richtig aber die verschreibt nur was und gut ist es


Das verstehe ich nicht so ganz. Was erwartest du denn sonst noch?


das gespräche statt finden

04.05.2014 19:02 • #14


MitSouKo63


Mit Medikamenten kenn ich mich leider gar nicht aus,
hab nie Welche genommen.
Aber ich denke,wenn du eher Gespräche suchst wäre eine
Psychotherapeutin vielleicht keine schlechte Alternative zu deiner
bisherigen Behandlung.

04.05.2014 19:04 • #15


lana27


23
4
Zitat von MitSouKo63:
Mit Medikamenten kenn ich mich leider gar nicht aus,
hab nie Welche genommen.
Aber ich denke,wenn du eher Gespräche suchst wäre eine
Psychotherapeutin vielleicht keine schlechte Alternative zu deiner
bisherigen Behandlung.


also müsste ich denn arzt wechseln ?

04.05.2014 19:07 • #16


MitSouKo63


Nicht unbedingt,
ich würde eher den Hausarzt bitten,dir eine Überweisung für eine
Gesprächs-Verhaltenstherapie zu geben.

04.05.2014 19:10 • #17


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Psychotherapeuten sind keine Ärzte sondern meist Psychologen. Das sind eigentlich die Experten, was Therapien anbelangt. Psychiater sind in erster Linie für die medizinische Seite von psychischen Krankbeiten zuständig.

04.05.2014 19:12 • #18


lana27


23
4
Zitat von Schlaflose:
Psychotherapeuten sind keine Ärzte sondern meist Psychologen. Das sind eigentlich die Experten, was Therapien anbelangt. Psychiater sind in erster Linie für die medizinische Seite von psychischen Krankbeiten zuständig.



bin psychisch krank

04.05.2014 19:13 • #19


MitSouKo63


Zitat von lana27:
Zitat von Schlaflose:
Psychotherapeuten sind keine Ärzte sondern meist Psychologen. Das sind eigentlich die Experten, was Therapien anbelangt. Psychiater sind in erster Linie für die medizinische Seite von psychischen Krankbeiten zuständig.



bin psychisch krank



Ich hab auch eine Panikstörung/Angststörung,
also bin ich auch psychisch krank....
trotzdem hab ich einige Therapien bei Psychologen gemacht und es hat mir sehr gut geholfen.

04.05.2014 19:16 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag