Pfeil rechts

Zitat von MitSouKo63:
Zitat von lana27:
Zitat von Schlaflose:
Psychotherapeuten sind keine Ärzte sondern meist Psychologen. Das sind eigentlich die Experten, was Therapien anbelangt. Psychiater sind in erster Linie für die medizinische Seite von psychischen Krankbeiten zuständig.



bin psychisch krank



Ich hab auch eine Panikstörung/Angststörung,
also bin ich auch psychisch krank....
trotzdem hab ich einige Therapien bei Psychologen gemacht und es hat mir sehr gut geholfen.


das problem ist trau mich zu keinem psychologen

04.05.2014 20:20 • #21


Du hast grade oben öfter betont,dass dir die Gespräche bei deiner Psychiaterin fehlen....
also gibts nur eine Lösung,
indem du eine Therapie bei einem Psychologen machst.
Du traust dich doch auch zur Psychotante,warum nicht
zum Psychologen?

04.05.2014 20:26 • #22



Gibt es gute Medikamente bei Panikstörungen?

x 3


Zitat von MitSouKo63:
Du hast grade oben öfter betont,dass dir die Gespräche bei deiner Psychiaterin fehlen....
also gibts nur eine Lösung,
indem du eine Therapie bei einem Psychologen machst.
Du traust dich doch auch zur Psychotante,warum nicht
zum Psychologen?



habe damals kein anderen arzt gefunden oder mit langer wartezeiten bis zu 1jahr

04.05.2014 20:27 • #23


Und wie sollen wir dir hier jetzt weiter helfen,
wir können dir nur Tipps geben....umsetzen musst du die schon selber Lana.

04.05.2014 20:32 • #24


Zitat von MitSouKo63:
Und wie sollen wir dir hier jetzt weiter helfen,
wir können dir nur Tipps geben....umsetzen musst du die schon selber Lana.



tipps wären ok erstmal

04.05.2014 20:35 • #25


Zitat von lana27:
Zitat von MitSouKo63:
Und wie sollen wir dir hier jetzt weiter helfen,
wir können dir nur Tipps geben....umsetzen musst du die schon selber Lana.



tipps wären ok erstmal


Ich bin mit meinem Latein am Ende,
aber vielleicht finden sich noch andere user hier,
die dir weiter helfen können.

04.05.2014 20:40 • #26


Hallo Lana ! Abilyfy ist gegen Psychosen !
Gruß claire

05.05.2014 15:23 • #27


Hello

So weiß ich jetzt nicht wie ich anfangen soll also ich leide extrem unter Nervosität das ich nicht mal mehr raus kann und normale Sachen erledigen kann das mach gleich sehr depressiv habe einen benzoentzug jetzt gemacht seit 1 Woche nehme dopexin 50 mg 2 mal täglich die Machen mich nur müde . Hab ein bissel Panik Attacken aber das schlimmste ist ich weis nicht ist das ne soziale Phobie wenn man sobald man raus geht brutal nervös ist und man denkt alle schauen dich dann? Ich lieg nur im Bett rum hab ich etwa Depressionen oder ist das jetzt wegen meiner angststörung bin so verwirrt kriege nicht mal einen Termin beim Psychiater versuche es aber Montag durch die kv irgendwie hoffentlich ich hinzukriegen
Auch hab ich voll die Angst vor Antidepressiva das alles schlimmer wird ich mein Benzodiazepine sind viel schlimmer aber ich hab immer im Kopf Antidepressiva sind richtig schlimm auch wegen den Nebenwirkungen. Meine Hausärztin will mir nichts verschreiben . Bin von Beruf medizinische fachangestellte und hab nächste Woche 2 Vorstellungsgespräche super wie soll ich das schaffen ich kann nicht mal vor die Tür !bitte macht mir mut

13.09.2020 07:42 • #28


Zitat von lana27:
das problem ist trau mich zu keinem psychologen



Du Lana

Wenn du nur Panikattacken hast glaub mir beruhige dich selber hör dir schöne Musik an denk an was schönes steh vor dem Spiegel und sag es ist nur die Angst ach die kann mir nichts machen das passiert gar nichts. Trink einen Tee gibt in der apo so beruhigungstee, geh abends mal bisschen spazieren das hilft. alles Gute dir !

13.09.2020 07:47 • #29


Calima
Zitat von Merissa:
ich weis nicht ist das ne soziale Phobie wenn man sobald man raus geht brutal nervös ist und man denkt alle schauen dich dann?


Zumindest in Ansätzen sieht es danach aus. Meiden macht es nicht besser.

Zitat von Merissa:
Ich lieg nur im Bett rum hab ich etwa Depressionen oder ist das jetzt wegen meiner angststörung

Schwer zu sagen. Man kann sich auch in depressive Zustände fallen lassen. Der Benzoentzug tut sicher das seine dazu.

Wenn du das Haus nicht verlassen kannst, brauchst du eine Therapie und notfalls auch Medikamente. Oder du kriegst es selbst hin, dich aufzuraffen und zu trainieren, raus zu gehen. Wenn das nicht klappt, bleibt nur der Weg über Hilfe, wenn du nicht dein Leben im Bett verbringen willst.

13.09.2020 08:27 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf