Pfeil rechts
4

Nicfienja
Hallo zusammen, weil ich das Fluoxetin absolut nicht vertrage, wird es jetzt gegen Duloxetin gewechselt. Jetzt habe ich gerade im Beipackzettel vom Duloxetin gelesen, dass man es nicht in Kombination mit Fluoxetin nehmen soll. ich muss das Fluoxetin jetzt aber noch 10 Tage 10mg ausschleichen, soll aber morgen auch schon mit 30mg Duloxetin beginnen. Habe meinen Arzt heute nicht mehr erreicht und ab morgen ist er im Urlaub. Habe das Fluoxetin bis Dato 23 Tage genommen. Ich hoffe wirklich, er wusste, dass die beiden nicht kombiniert werden sollen und es nichts schlimmes passieren kann. was würdet ihr jetzt machen?

22.12.2022 20:59 • 10.01.2024 #1


21 Antworten ↓


Kimsy
@Nicfienja vielleicht kannst du ja morgen noch schnell zum Hausarzt und fragst den ? Lg

22.12.2022 21:03 • #2


A


Wechselwirkung Fluoxetin und Duloxetin

x 3


Nicfienja
@Kimsy ich glaube nicht, dass meine Hausärztin sich mit den Medikamenten auskennt, da sie kein Antidepressivum verschreibt. Bin total ratlos jetzt.

22.12.2022 21:13 • #3


Kimsy
@Nicfienja ich hätte vielleicht dann das eine komplett ausgeschliechen und danach das andere angefangen aber ich bin kein Arzt, kann dir nicht wirklich was empfehlen...hoffe dein Arzt macht nicht allzu lange Urlaub....

22.12.2022 21:19 • #4


F
Also normalerweise soll man nach dem Absetzen von Fluoxetin 14 Tage warten, bevor man das neue einschleicht. Grund: Fluoxetin bzw. das wirksame Abbauprodukt hat eine sehr lange Halbwertszeit und wirkt noch so lange nach.
Sonst kann der Serotoninspiegel zu hoch werden bis hin zu einen gefährlichen Serotoninsyndrom.
Also ich würde Fluoxetin absetzen und nur dann mit dem Einschleichen von Duloxetin vor der 14tägigen Pause ganz langsam beginnen, wenn du merkst, dass die Wirkung vom Fluoxetin spürbar nachlässt.
Ansonsten wie gesagt die 14 abwarten, wenns eben geht.

22.12.2022 21:23 • #5


Perle
@Nicfienja Hast Du denn inzwischen das Escitalopram ausgeschlichen? Wieso konntest Du denn das Fluoxetin plötzlich nicht vertragen? Hattest Du nicht kürzlich in Deinem anderen thread mitgeteilt, dass Du noch keine Wirkung des Fluoxetin spürst? Ich finde 3 AD's in so kurzer Zeit eigenartig, hat Dein Arzt dazu irgend etwas gesagt?

22.12.2022 23:27 • #6


Nicfienja
@Findus321 danke für deine Antwort. Leider kann ich es nicht erst ausschleichen lassen, da meine Angstzustände unerträglich sind. Deshalb sollte ich mit dem neuen Medikament beginnen und zusätzlich das Fluoxetin ausschleichen..

23.12.2022 11:49 • #7


Nicfienja
@Perle leider ging es mir unter dem fluoxetin immer schlimmer. Nicht nur psychisch, sondern auch körperlich. Mein Kreislauf ist andauernd abgesackt. Ich hatte sogar im Liegen das Gefühl, dass ich ohnmächtig werde. Das waren ganz schlimme Zustände. Das Escitalopram hatte ich zuvor über 1 Jahr genommen und schon seit 2 Wochen ausgeschlichen. Ich habe wirklich versucht das Fluoxetin durchzuziehen, aber irgendwann hört es auch auf..

23.12.2022 11:52 • #8


Z
Hallo Nicfienja,

ich würde es einfach so nehmen wie es deine Hausärztin dir empfohlen hat, die weiß schon wie sie da vorgeht beim ein-und ausschleichen. Wenn du es komplett weglässt 14 Tage, wirst du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit Absetzerscheinungen zu kämpfen haben.

Liebe Grüße zu dir

23.12.2022 21:00 • #9


F
https://www.deutsche-apotheker-zeitung....in-syndrom

Aber lies dir vielleicht mal die Symptome durch, damit du gleich gegensteuern kannst, falls dein Serotoninspiegel zu stark ansteigt.

23.12.2022 21:14 • #10


E
Fast jede Krankenkasse hat eine Hotline, wo man mit einem Arzt reden kann oder du rufst in der Psychiatrie an und lässt dich mit dem diensthabendem Arzt verbinden.

23.12.2022 21:58 • #11


_montez_
Ich sehe da keine Probleme. 10 mg Fluoxetin sind ja nichtmal im wirksamen therapeutischen Bereich. Theoretisch könntest du es auch weglassen. Serotoninsyndrom halte ich für sehr unwahrscheinlich, da Duloxetin zur Hälfte den Nordadrenalinspiegel beeinflusst. Auch Fluoxetin ist kein sehr selektives Antidepressivum im Vergleich zu anderen Substanzen dieser Klasse. Ich habe auch schon kleine Doses unter SSRI kombinieren müssen und hatte da gar keine Preobleme. Ich würde mir da keinen Kopf machen.

24.12.2022 10:40 • #12


Lina60
Gestern war ich beim Psychiater, weil Fluoxetin keine positive Wirkung bei mir zeigte. Der Arzt verschrieb mir anstelle von Fluctine Duloxetin. Er sagte, ich könne ab sofort mit Flouxetin aufhören...also nichts von Ausschleichen gesagt, und heute morgen mit Duloxetin beginnen...

22.07.2023 11:06 • #13


C

09.01.2024 19:58 • #14


SweetButPsycho1
Zitat von Carter:
Dies hat mir mein Psychiater vorgeschlagen. Das flux für meine Zwänge und das Dulo gegen meine Schmerzen. Meine Angst vor Serotonin Syndrom wurde ...

Hat er dir genau gesagt wann du welches Medikament nehmen sollst und auf welche Nebenwirkungen du achten musst, falls welche auftreten?

09.01.2024 20:03 • #15


C
Zitat von SweetButPsycho1:
Hat er dir genau gesagt wann du welches Medikament nehmen sollst und auf welche Nebenwirkungen du achten musst, falls welche auftreten?

Nein, ich soll erst mal 2 Wochen flux nehmen und dann reden wir weiter…

09.01.2024 23:15 • x 1 #16


SweetButPsycho1
Zitat von Carter:
Nein, ich soll erst mal 2 Wochen flux nehmen und dann reden wir weiter…

Okay das klingt erst mal gut.

Du solltest ihn fragen ob Pregabalin eventuell für deine Schmerzen eingesetzt werden könnte, denn das wäre in Kombination mit dem Fluoxetin in Ordnung und würde deutlich weniger Risiken und Nebenwirkungen bedeuten.

10.01.2024 00:01 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

T
@Carter
Also als ich Fluoxetin abgesetzt habe, durfte ich 7 Wochen gar nichts nehmen was auch auf Serotonin wirkt.

Welche Dosierungen sollst du denn nehmen?

10.01.2024 09:22 • #18


C
Zitat von TheCrazyTeam:
@Carter Also als ich Fluoxetin abgesetzt habe, durfte ich 7 Wochen gar nichts nehmen was auch auf Serotonin wirkt. Welche Dosierungen sollst du denn ...

7 Wochen?
ich schätze mal anfangen mit Duloxetin 30 mg…

10.01.2024 10:25 • #19


T
@Carter
Ja, ich war zu der Zeit stationär. Da wurde wöchentlich nach dem Absetzen der Blutspiegel kontrolliert. Nach 7 Wochen gab es dann grünes Licht für ein neues Medikament.

Wie viel Fluoxetin nimmst du denn?

Ich würde mir wenn möglich eine zweite Facharztmeinung einholen.

10.01.2024 10:33 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf