Pfeil rechts
50

Zitat von Schlaflose:
Das Danke war ein Versehen, ich wollte auf Antworten klicken Im Beipackzettel steht doch bestimmt auch, bei wie vielen diese Nebenwirkung ...


Es stand entweder unter gelegentlich oder selten. Ich weiß, wahrscheinlich werde ich da garnicht bei sein, aber dieser Gedanke dann meine Haut jetzt evtl ungeschützt ist.. das macht mir panische Angst. Klar Sonnencreme ist im Sommer eh mein guter Begleiter aber was ist mit den Händen? Der Kopfhaut?

14.05.2021 11:24 • #301


portugal
Nehm die ADS bitte, sonst stürzt Du noch ganz ab. Hab das alles hinter mir und bin noch immer am gesunden. Ich wünsche so einen Rückfall echt niemandem.

Lichtempfindlichkeit heißt ja nicht, nicht nach draußen zu gehen.

Bist Du am Meer ist Sonnenschirm sowieso Pflicht.

14.05.2021 11:24 • #302



Fluoxetin Erfahrungsberichte

x 3


eadara11
Heute fängt die dritte Woche mit Fluoxetin 10mg an und seit Sonntagnacht kann ich kaum schlafen bzw. vernünftig einschlafen. Wenn ich wach werde merke ich bereits den erhöhten Puls und die Angst kommt - ich fange an zu zittern, kriege Beklemmungsgefühle, einen trockenen Mund usw. Körperlich bin ich völlig gesund, trotzdem kriege ich jedes mal Panik, dass ich einen Herzinfarkt bekomme oder ähnliches. Tagsüber bin ich teils sehr unruhig, teils geht es mir super und ich denke es ist alles normal. Dann wird es Abend und ich bekomme fast schon Angst ins Bett zu gehen. Die Wartelist der Therapeutin ist momentan auch leider sehr lang
Habt ihr da Tipps zur schnellen Entspannung und weiß vielleicht jemand, wie lange es so ungefähr dauert bis Fluoxetin wirkt?
Lieben Dank!

26.05.2021 18:02 • #303


Bahari
@eadara11
Hallo! ich bin gerade in der 4. Woche Fluoxetin und habe dasselbe.. Haber dadurch eine starke Angststeigerung mit Panik, speziell morgens und dazu kommt auch Unruhe... laut Berichten dauert es so 8-12 Wochen bis zum Wirkungseintritt.. mit jeder Erhöhrung werden die Nebenwirkungen bzw. Symptome verschlimmert.. ich drücke dir die Daumen!

28.05.2021 14:23 • x 1 #304


eadara11
@Bahari
Lieben Dank für deine Rückmeldung! Morgens ist es bei mir auch am schlimmsten, heute fühle ich mich den ganzen Tag über schon wieder so schwach und aber gleichzeitig unter Spannung irgendwie. Es macht einen langsam verrückt! Aber ich habe auch gelesen, dass man durchhalten soll! Da haben wir ja noch ein paar Wochen vor uns! Daumen sind fest gedrückt

28.05.2021 14:55 • #305


Bahari
@eadara11
Ich auch... hast du auch ein Dauergefühl der Angst?

28.05.2021 15:20 • #306


eadara11
@Bahari
Ja leider. mal mehr, mal weniger aber die Angst ist da

28.05.2021 15:34 • #307


Bahari
@eadara11 Für was hast du Fluoxetin verschrieben bekommen?

28.05.2021 16:16 • #308


eadara11
@Bahari Angststörung und Panikattacken - habe es vor einigen Jahren dank Fluoxetin und Therapie ganz gut in den Griff bekommen. Dieses Jahr fing aber wieder alles an, da habe ich nach Empfehlung meiner Ärztin wieder mit Fluoxetin angefangen
Und du?

28.05.2021 16:35 • #309


Bahari
@eadara11 auch beides.. ich hoffe diesmal klappts mit Fluoxetin.. mit wieviel mg warst du eingestellt zuvor?

28.05.2021 16:40 • #310


eadara11
@Bahari hoffe es auch sehr für dich! 10mg so wie jetzt auch

28.05.2021 17:07 • x 1 #311


Reticent
Ich nehme seit ca. einem Jahr täglich 20 mg Fluoxetin und ich komme wunderbar klar damit. Grundstimmung ist um einiges besser geworden. Liegt warscheinlich auch daran, dass ich zur gleichen Zeit das Trinken aufgehört habe.

Vorher habe ich ca. 7 Jahre lang 200 mg Sertralin morgens und 30 mg Mirtazapin abends genommen. Gerade durch das Mirta habe ich 30 kg zugenommen und war oft müde. Muss auch zugeben, dass ich das Mirta ab und zu missbraucht habe.

12.06.2021 19:57 • #312


Zitat von Reticent:
Ich nehme seit ca. einem Jahr täglich 20 mg Fluoxetin und ich komme wunderbar klar damit. Grundstimmung ist um einiges besser geworden. Liegt warscheinlich auch daran, dass ich zur gleichen Zeit das Trinken aufgehört habe.


Hallo du Ich hab gerade deinen Beitrag zum Thema Fluoxetin gelesen. Vor ein paar Tagen habe auch ich dieses Medikament verschrieben bekommen (20mg). Ich wollte fragen, ob du weißt, inwiefern sich das mit Alk. verhält? Ich trinke nicht oft, aber alle paar Wochenende ist man ja dann doch mal unterwegs mit Freunden (soweit es Corona zulässt) und im Internet liest man nur davon, dass von Alk. abzuraten ist...

Irgendwie hab ich echt Angst davor, das Medikament auszuprobieren weiß auch nicht warum... ich weiß halt nicht, ob ich das einfach so wieder absetzen kann, wenn ich's nach 3/4 Wochen nicht so gut finde :/

02.08.2021 02:10 • #313


Reticent
Die Wechselwirkung mit Alk. kenne ich nicht, weil ich wie gesagt erst mit Fluoxetin angefangen habe, als ich aufgehört habe Alk zu trinken. Aber solange du nur ab und zu trinkst sollte das kein Problem sein denke ich.

Wenn du unsicher bist, spreche am besten mit deinem Arzt.

02.08.2021 06:09 • #314


Meteora
Fluoxetin kann die Wirkung von Alk. verstärken. Gilt auch für andere Antidepressiva. Nehme ja gerade ein anderes, aber wenn ich da was trinke, merke ich keine Verstärkung. Aber ich vertrage auch viel Alk..

03.08.2021 15:59 • #315


Hey,

ich denke, das kann sich bei jedem anders verhalten.
Persönlich mache ich mir selber weniger Gedanken darüber.

Für mich heißt es einfach ausprobieren, entweder man verträgt es, oder eben nicht.
Ich nehme 60mg Fluoxetin, Pipamperon, Dominal und ab und zu Tavor und trinke mir ab und zu gerne mal einen ordentlichen Schluck Habe keine Probleme damit. Aber das bedeutet nicht, das es bei wem anders, nicht anders aussehen kann.

08.08.2021 12:07 • #316


Hallo

ich nehme Fluoxetin seit 1 Woche, davon jetzt 3 Tage 20mg...
Hat jemand von euch Haarausfall davon bekommen?
Ich habe da echt Angst vor, da ich schon sehr dünne Haare habe und nicht noch dünnere bekommen möchte.
LG

06.09.2021 15:28 • #317

Sponsor-Mitgliedschaft

Coru
Ich nehme Fluoxetin 20mg ab heute. Ich habe heute morgen noch gar nichts gemerkt also auch keine Nebenwirkungen.

07.09.2021 11:18 • #318


Coru
Ich nehme das Medikament seit gestern. Was mir heute extrem auffällt ist, dass ich sehr unruhig bin. Es ist nicht diese eklige Unruhe die ich sonst von Depressionen kenne, die ich nicht loswerde - falls ihr wisst was ich meine. Es ist einfach eine sehr starke Unruhe aber nicht so ecklig. Meine Hände zittern aber. So als hätte ich mir drei Kannen Kaffee reingehauen . Ich habe leider echt nicht die Ruhe mir den ganzen Thread durchzulesen. Vielleicht ist einer so lieb und kann mir das beantworten ob er die gleichen Erfahrungen gemacht hat.

08.09.2021 12:21 • #319


das mit der Unruhe hatte ich auch... jetzt, nach 1 Woche wird es langsam besser

08.09.2021 12:38 • x 1 #320



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf