Pfeil rechts
15

M
Hallo zusammen,

Ich habe heute zum ersten Mal die medikamentöse Therapie mit Escitalopram 5mg begonnen.

Nach 3 Stunden ging es bereits los mit den Nw. Eine Übelkeit machte sich breit, welche aber noch gut auszuhalten war. Nach 5 Stunden kamen extreme Kopfschmerzen, Benommenheit dazu.
Zudem sind meine Schleimhäute in der Nase völlig ausgetrocknet unf ich rieche einen leichten Blitgeschmack durch die Nase.

Die Symptome haben jetzt nach ein wenig Schlaf endlich bisschen nachgelassen aber wenn ich daran denke dies Morgen wieder zu nehmen dann ist mir gar nicht wohl dabei, da die NW zu extrem sind für mich.

Meine Ärztin ist in den Ferien ich kann sie aktuell nicht um Rat bitten.

Ist es da sinnvoll die Therapie zu stoppen bei den Symptomatiken?

15.06.2023 20:14 • 21.06.2023 x 1 #1


10 Antworten ↓


E
Nimm sie weiter.. ich weis ist am anfang schwer wegen den ganzen nebenwirkungen, aber nach 1 wochen müssten die spätestens weg sein

15.06.2023 20:42 • x 2 #2


A


Escitalopram Nebenwirkungen am Anfang / weiter nehmen?

x 3


Maleni
@MarcoV auf keinen Fall die Einnahme stoppen. Ich hatte damals all diese Symptome und noch mehr… und dies wird wahrscheinlich noch eine ganze Weile andauern und vielleicht sogar schlimmer werden bis du richtig einstellt bist.

Ich weiß dass das keine einfache Zeit ist, auch ich wollte oft aufgeben. Escitalopram hat mir mein Leben zurück gegeben, denn davon war nichts mehr übrig. Halte durch! In einigen Wochen wirst du aufwachen und merken, wie sich plötzlich alles verändert hat. Du schaffst das!

15.06.2023 20:49 • x 4 #3


M
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe das Escitalopram in 5mg Dosierung weiter genommen bin jetzt bei Tag 4.

Die Nebenwirkungen nehmen langsam ab, bis auf die Müdigkeit.

Kann es sein, dass die Tabletten bereits jetzt schon wirken? Mir ging es heute sehr gut und ich merkte wie mein Antrieb gesteigert wurde ich sorgenloser den Tag geniessen konnte.

Ausserdem ist die Hyperventilierung, welche ich sonst töglich habe komplett verschwunden. Normalerweise kann ich für 10 min Sport machen dann wird mir stark schwindelig und ich habe den ganzen Tag leichte Atemnot aber heute habe ich 30 min intensivereren Sport gemacht hatte keine Luftnot verspürt.

Ist dies möglich, dass das Medikament bereits so schnell wirkt oder wie soll man das erklären?

Ich würde mich über Antworten freuen

18.06.2023 22:31 • x 3 #4


SweetButPsycho1
Zitat von enesia12:
Nimm sie weiter.. ich weis ist am anfang schwer wegen den ganzen nebenwirkungen, aber nach 1 wochen müssten die spätestens weg sein

Und das empfiehlst du obwohl du selbst abgebrochen hast?

18.06.2023 22:35 • x 1 #5


SweetButPsycho1
Zitat von MarcoV:
Vielen Dank für eure Antworten! Ich habe das Escitalopram in 5mg Dosierung weiter genommen bin jetzt bei Tag 4. Die Nebenwirkungen nehmen ...

Auf jeden Fall solltest du weiter machen

Freut mich, das die Nebenwirkungen schon nachlassen und du dich besser fühlst und Sport machen kannst, super.

Falls du nach einigen Wochen auf 10mg steigern sollst, kann es sein, das du noch einmal einige Nebenwirkungen bekommst.

Halte durch, es lohnt sich

18.06.2023 22:38 • #6


M
@SweetButPsycho1 danke für die schnell Antwort. Werde aufjedenfall dran bleiben.

Ich wunder mich nur, da man sonst immer von einem Wirkungseintritt nach 2-8 Wochen spricht und bei mir das bereits leicht nach 4 Tagen der Fall ist.

Statt mich zu freuen, denke ich mir dann hald wieder ob das eine NW sein könnte wie z.B manisch darauf zu reagieren (was ich noch nie war)… etc.

18.06.2023 22:43 • #7


SweetButPsycho1
Zitat von MarcoV:
@SweetButPsycho1 danke für die schnell Antwort. Werde aufjedenfall dran bleiben. Ich wunder mich nur, da man sonst immer von einem Wirkungseintritt ...

Manisch? Nein das glaube ich nicht.

Jeder reagiert anders und jeder arbeitet auch anders mit, weißt du was ich meine?

Wenn du unbedingt etwas schaffen möchtest, kann das durchaus helfen, klingt wie Hokuspokus, ist es aber nicht wirklich. Deine Einstellung ist wichtig damit alles funktionieren kann

18.06.2023 22:52 • x 1 #8


Reconquista
Zitat von MarcoV:
@SweetButPsycho1 danke für die schnell Antwort. Werde aufjedenfall dran bleiben. Ich wunder mich nur, da man sonst immer von einem Wirkungseintritt nach 2-8 Wochen spricht und bei mir das bereits leicht nach 4 Tagen der Fall ist. Statt mich zu freuen, denke ich mir dann hald wieder ob das eine NW sein könnte wie z.B ...

Diese Medikamente wirken bei jedem anders. Du scheinst gut auf das Escitalopram anzusprechen. Nebenwirkungen, Wirkungen und Wirkeintrittszeiten werden statistisch erfasst, individuell ist es verschieden. Mach dir keine weiteren Sorgengedanken, sondern nimm das Escitalopram wie verordnet ein und lass es gelassen wirken. Ich wünsch Dir, dass es dir hilft.

18.06.2023 22:57 • x 2 #9


E
@SweetButPsycho1 bei jeden wirkt das doch anderes ich hab auch nur angebrochen weil ich schon untergewicht bin, und durch das erbrechen noch mehr kilos runter zu gehen ging garnicht deswegen habe ich es abgebrochen

20.06.2023 20:11 • x 1 #10


SimoneL80
@MarcoV das hatte ich auch. Aber nach circa 1 Woche war es verschwunden.

21.06.2023 04:50 • #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf