Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

auf Anraten meiner Ärztin habe ich mein AD Escitalopram von 10mg auf 20mg erhöht. Jetzt habe ich Probleme mit der Anpassung. Habe extreme Müdigkeit, Übelkeit und Muskelzucken. Ich habe sie auch gefragt, ob ich nicht erstmal 15 mg nehmen soll, aber sie meinte gleich auf 20mg...Kennt das jemand und wurde es dann bald besser?

30.07.2015 20:12 • 31.07.2015 #1


5 Antworten ↓


Also wenn du dadurch Beschwerden bekommst, dann sag ihr das und nimm morgen weniger. Das bringt ja so nichts. Oder?

30.07.2015 20:17 • #2



Escitalopram erhöht von 10mg auf 20mg

x 3


Zitat von MathiasT:
Also wenn du dadurch Beschwerden bekommst, dann sag ihr das und nimm morgen weniger. Das bringt ja so nichts. Oder?


Ich habe schon mit ihr heute gesprochen, sie meinte, dass sei normal und würde sich ca. in zwei Wochen wieder normalisieren

30.07.2015 20:18 • #3


Hm, ich wiege bald 100 kg und soll maximal 15mg nehmen. Und bei mir ist die Angststörung echt relativ schwer. Ja, sie ist die Ärztin und sollte es wissen.

30.07.2015 20:24 • #4


Ich nehm meine dosis in 5 mg Häppchen über den Tag verteilt. Sonst macht es tatsächlich müde.

30.07.2015 21:51 • #5


Zitat von sinchen1987:
Zitat von MathiasT:
Also wenn du dadurch Beschwerden bekommst, dann sag ihr das und nimm morgen weniger. Das bringt ja so nichts. Oder?


Ich habe schon mit ihr heute gesprochen, sie meinte, dass sei normal und würde sich ca. in zwei Wochen wieder normalisieren


Sagen die bei so gut wie jedem AD und meistens ist es dann auch so.
Allerdings sollten sie einem dann wenigstens ein Beruhigungsmittel anbieten um diese 2 Wochen ohne traumatische Erfahrungen zu über-leben.
Was deine Ärztin da veranstaltet ist eher die hart Variante...

31.07.2015 04:14 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf