Pfeil rechts

Ok, dann nehme ich auch lieber eine Woche 5mg und gehe dann hoch

Schlimme Nebenwirkungen habe ich bisher nicht. Bißchen Kopfweh und übel.
Der Schwindel war leider vorher schon da aufgrund meiner Angst und zuviel Stress.
Ich hasse den.

14.04.2019 21:44 • #41


Gleichklang
Das glaube ich dir.

Ist das ein Schwank- oder Drehschwindel?
Wie lange hast du den schon?

14.04.2019 21:53 • #42



Escitalopram 5mg - wann Besserung in Sicht?

x 3


Seit November

14.04.2019 22:01 • #43


Gleichklang
Geht's dir denn besser, wenn du dich ablenkst?

14.04.2019 22:23 • #44


Ja, wenn ich aktiv was mache ist er weg

Kennst du sowas?

15.04.2019 07:29 • #45


Gleichklang
Nein, ich habe keinen Schwindel. Ich kenne andere Symptome wie permanente Rückenschmerzen / Paniksymptome und/oder Kreislaufsymptome. Alles jeweils echt unangenehm.
Ich habe auch festgestellt, dass es mir besser geht, wenn ich mich nicht auf das Symptom konzentriere. Daher meine Frage, ob du den Schwindel nicht wahrnimmst oder es besser ist, wenn du dich ablenkst!

15.04.2019 11:05 • x 1 #46


Larina

14.12.2019 12:47 • #47


Ja ist normal,hört nach einiger Zeit auf lg

14.12.2019 14:33 • #48


Larina
Zitat von Akinom:
Ja ist normal,hört nach einiger Zeit auf lg

Hi
Nimmst du sie auch

14.12.2019 14:43 • #49


Larina
Bin kurz davor aufzuhören es geht mir schlecht

14.12.2019 17:06 • #50


Hallo,
Ja am Anfang verstärken sich die Symtome,je nach Dosissteigerung auch nochmal.Das lässt aber nach wenn der Körper sich dran gewöhnt hat.
Liebe Grüsse

14.12.2019 17:08 • #51


Nein nehme Citalopram hatte aber Anfangs auch Übelkeit so ca. 1 Woche dann hörte es auf. Gute Besserung lg

14.12.2019 17:40 • #52


Larina
Ich habe eine Panikattacke hinter der anderen

14.12.2019 18:25 • #53


Larina
Zitat von Rosemelli:
Hallo,Ja am Anfang verstärken sich die Symtome,je nach Dosissteigerung auch nochmal.Das lässt aber nach wenn der Körper sich dran gewöhnt hat.Liebe Grüsse

Es ist viel schlimmer geworden

14.12.2019 18:29 • #54


Deshalb verschreiben manche Ärzte was zur Beruhigung beim Einschleichen der AD.
Frag doch mal nach....
LG

14.12.2019 18:35 • #55


Larina
Was würdet ihr tun
Ich mag nicht in die Notaufnahme

14.12.2019 18:46 • #56


Wenn es so schlimm ist würde ich sie wahrscheinlich auch nicht weiternehmen.Frage montag deinen Arzt,oder gehe zur Notaufnahme wenn's so schlimm ist. Es tut mir so leid lg

14.12.2019 18:51 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Also Notaufnahme wäre vielleicht doch ganz gut.Wenn du nicht weiss was du tun sollst.Die geben dir bestimmt was zur Beruhigung.

14.12.2019 19:01 • #58


Angor
Estrilopram kenne ich gar nicht, oder meinst Du vielleicht Escitalopram?
Escitalopram gilt eigentlich als gut verträglich.

Entweder Du verträgst das Medi nicht, oder Du versuchst langsamer einzuschleichen mit 2.5 mg.

Bei manchen dauert es auch länger, bis es wirkt, kann es sein, dass es noch Deine "normalen" Symptome sind, gegen die Du das Medi nehmen sollst?

Ich konnte das auch erst nicht auseinanderhalten, sind das jetzt Nebenwirkungen oder sind das noch Symptome meiner Angsstörung.

Aber am besten sprichst Du noch mal mit Deinem Arzt.

LG Angor

14.12.2019 19:13 • #59


Hallo!
Ich denke, du meinst escitalopram, oder?
Diese Nebenwirkungen sind am Anfang ganz normal, war bei mir auch so. Halte durch, die Nebenwirkungen verschwinden bald und dann geht es dir besser.
Eventuell könntest du morgen nur 2,5 mg nehmen und erst steigern, wenn es dir besser geht.
In die Notaufnahme brauchst du wegen Knopfdruck meiner Meinung nach nicht. Du würdest dort ein benzo bekommen und wieder nach Hause geschickt. Das musst du aber selbst entscheiden, ist nur meine Meinung.
Liebe Grüße
@Angor jetzt warst du ein paar Sekunden schneller als ich

14.12.2019 19:14 • x 1 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf