13

Timof


7
1
2
Ja mein doc sagte ich solle sie schon 1-2 std vor den schlafen gehen nehmen, weil ich das Problem habe sobald ich im Bett liege kreisen mir tausend Gedanken durch den Kopf und deshalb brauch ich schonmal gerne 2-3 std bis ich einschlafe. Er sagte sie dienen dazu die Angst zu lösen und sie würden meinen Schlaf fördern. Ich hoffe dieses Medikament kann mir Endlich helfen.

24.03.2019 19:42 • #81


Inneresmein

Inneresmein


695
966
Ja dann mach es so. Du packst es! Und ja die tavor helfen, aber geh verantwortungsbewusst damit um

24.03.2019 19:46 • x 1 #82


Timof


7
1
2
Ich Danke dir vielmals!
Ja das werde ich aufjedenfall tun, habe gelesen das sie schnell abhängig machen sollen. Allein deswegen habe ich schon großen Respekt vor Tavor. Ich berichte Dir morgen im Laufe des Tages mal von meiner Erfahrung

24.03.2019 19:52 • x 1 #83


Timof


7
1
2
Habe jetzt eine ganze Tavor genommen um 20 Uhr und die Angst ist wirklich weg. Müde finde ich allerdings machen sie nicht.
Kann man zu Tavor noch eine halbe Tablette zopiclon also 3,75 mg nehmen ?
Ich habe echt Angst die ganze Nacht wieder wach zu liegen. Tut mir leid fals ich dich damit nerve

24.03.2019 21:12 • #84


Inneresmein

Inneresmein


695
966
Guten Morgen, ich war gestern nicht mehr on

Also ich bin gespannt wie du reagiert hast, nach einer ganzen Tavor bin ich ganz schön dusselig und müde

25.03.2019 07:03 • x 1 #85


Timof


7
1
2
Hey, also die Tavor hat mich echt ruhig gestellt keine Angst und Panik mehr gehabt selbst heute morgen um 5 Uhr nicht als ich aufgestanden bin. Zum schlafen hat sie mich allerdings nicht gebracht lag bis 12 Uhr wieder wach im Bett. Dann habe ich zusätzlich eine halbe zopiclon genommen und habe meinen Wecker einfach nicht mitbekommen meine Frau musste mich wecken aber als ich aufstand war ich top fit

25.03.2019 16:55 • x 1 #86


Jul7ia


19
2
1

28.04.2019 12:34 • #87


Inneresmein

Inneresmein


695
966
Ich glaube nicht dass da was passieren kann im allerdümmsten Fall wirkt es nicht.

Für was willst du es denn nehmen?

28.04.2019 13:12 • #88


DieAlex

DieAlex


3221
9
2726
Hallo

Manche Mittel sind ein paar Wochen nach Verfallsdatum noch (fast) genauso wirksam wie vorher. Bei anderen passiert nicht viel, sie verlieren lediglich an Wirksamkeit. In wieder anderen Fällen kann es jedoch sein, dass beim Zersetzen giftige Substanzen freigesetzt werden. Je länger sie abgelaufen sind, desto toxischer. Die Einnahme kann schlimmstenfalls tödlich sein.

Quelle:Fitbook

Auf Nummer sicher gehen
und lieber nicht einnehmen!

28.04.2019 13:14 • #89


xzauberfee_

xzauberfee_


412
20
35

09.06.2019 15:34 • #90


nadine185

nadine185


784
53
135
Hallo Zauberfrei,

ich nehme seit Donnerstag Opipramol, fang langsam damit an.

Tavor macht abhängig. Hab es auch als Notfallmedikament, aber bisher wirklich nur einmal genommen...und das beim Arzt, hab immer eine einstecken. Wie es mir in letzter Zeit geht könnte, würde ich die am liebsten jeden Tag nehmen...aber da ich weiß was passieren kann lass ich es. Ich denke als Notfallmedikament ist es okay, wenn es nicht zur Gewohnheit wird.

09.06.2019 15:48 • x 1 #91


Matt83


76
2
37
Hi,

Also ich denke auch das Tavor als Notfallmedikament ok ist, Nadine hat schon richtig gesagt das Tavor abhängig macht, darum ist es auf jeden Fall mit Vorsicht zu genießen. Jemand aus meinem Freundeskreis hat ne lange Zeit Tavor genommen und dann musste es abgesetzt werden, ich kann jetzt ganz schlecht beurteilen ob es schlimmer als ein Dro.Entzug ist, aber der Person gings zuerst wirklich sehr schlecht, nach mehreren Tagen gings dann langsam aufwärts. Sprich da, wie du ja selber schon gesagt hast, erstmal in aller Ruhe mit deinem Arzt drüber.

Lg

09.06.2019 16:02 • x 1 #92


Oldyou


15.06.2019 15:46 • #93


Ladybird83

Ladybird83


112
5
63
Um welche Erkrankung geht es bei dir? Morbus Crohn , Colitis Ulcerosa, Divertikulitis etc.?

15.06.2019 18:24 • #94


Oldyou


Habe ein funkunelles Problem 4 op und immer sehr große Schmerzen weil ich nicht richtig aufs Colo gehen kann etliche Krankenhaus Aufenthalt halte usw und daraus entstehen Panik Attacken und dann kommt Tavor ins Spiel und habe Angst davon abhängig zu werden .
Und was hast du

15.06.2019 19:31 • #95


Ladybird83

Ladybird83


112
5
63
Colitis Ulcerosa und nehme Opipramol und prothazin meine Angst und Panikattacken kommen von meinen Eltern

Kann deine Angst vor der Abhängigkeit gut verstehen. Hast du Mal mit dem Arzt drüber gesprochen?

15.06.2019 20:09 • #96


Pyrojay


97
3
36
Mit Tavor bitte vorsichtig umgehen. Das ist Fluch und Segen in einem. Ab und zu kannst du die ohne Probleme nehmen, aber auf Dauer würde ich die abraten. Ich bin seit 15 Jahren Angstpatient und habe in der Zeit vielleicht 5 mal ein Benzo eingenommen, weil ich echt Respekt vor den Dingern habe

15.06.2019 20:12 • #97


RiaRia


02.10.2019 14:25 • #98


Lottaluft

Lottaluft


1416
2
1602
Das Medikament killt halt sofort die Angst
Morgens und abends was zu nehmen finde ich halt schon heftig
Eine Sucht sucht man sich nicht aus denn es handelt sich dabei um ein benzodiazepin das süchtig macht da hat man keinen Einfluss drauf

02.10.2019 14:34 • x 3 #99


RiaRia


Stimmt @ Lottaluft, allein schon der Suchtgedanke. Ich fühle mich allgemein damit sehr unwohl und werde es nicht mehr weiter nehmen. Am liebsten würde ich es auskotzen (sorry). Also wer über Jahre dieses Zeug nimmt und damit lebt... Hut ab! ^^

02.10.2019 14:43 • #100




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag