Pfeil rechts
4

11.05.2015 18:43 • 29.01.2021 #1


30 Antworten ↓

Hast du schon ssri gegen die Zwänge probiert? Dass neuroleptika sehr stark und ungesund sind, hat man dir sicher schon mitgeteilt.

11.05.2015 19:11 • #2



Erfahrungen mit Aripiprazol?

x 3


Danke für deine Antwort. Nein, hat man mir nicht gesagt. Und ja, SSRI (zumindest Escitalopram, Flouxetin und Sertralin) wurden erfolglos probiert, die haben bei mir unerträgliche Nebenwirkungen (v.a. "bleischweres" Gefühl, d.h. Trägheit) und keine positiven Wirkungen gezeigt.

11.05.2015 19:22 • #3


Müdigkeit Trägheit etc. dürften unter neuroleptika wesentlich heftiger ausfallen.

Hinzu kommen auf Dauer Gehirnschäden, Adipositas, metabolisches Syndrom, Parkinson Symptome etc. Die Liste ist lang. Neuroleptika sind mit Abstand die schädlichsten Psychopharmaka.

11.05.2015 19:33 • #4


Wenn du Antrieb brauchst sind noradrenalin wiederaufnahmehemmer wirksam. Venlafaxin, Duloxetin, Bupropion und Psychostimulanzien wie Ritalin. diese sind bei manischen Symptomen jedoch Manie verstärkend wirksam und in solchen Fällen kontraproduktiv und nicht ungefährlich

11.05.2015 19:37 • #5


@Sertralinn:

Aripiprazol ist das neuste Neuroleptikum.

Es wirkt anders als alle bisherigen Neuroleptika, da es ein partieller Dopamin-Agonist ist.

Wenn du mal im Internet suchst, wird es zT als das Medikament bei psychischen Problemen beschrieben.

Es ist im Vergleich zu anderen Medikamenten ziemlich teuer (5-8 Euro die Tablette), daher ungern verschrieben, aber definitiv einen Versuch wert.

11.05.2015 21:58 • x 1 #6


06.08.2019 18:57 • #7


Hallo!
Ich habe quetiapin als wirkverstärker bekommen und es immer eine Stunde vor dem Abendessen genommen. Retard Tabletten sollten den Wirkstoff bis zur nächsten Einnahme gleichmäßig abgeben.
Liebe Grüße

06.08.2019 23:23 • #8


Burhan82

14.04.2020 17:05 • #9


Lottaluft
post1542446.html?hilit=Aripiprazol#p1542446

medikamente-angst-panikattacken-f76/abilify-t16266.html

Vielleicht findest du in diesenThemen ja etwas was dir weiter hilft

14.04.2020 19:20 • #10


16.09.2020 22:18 • #11


Lottaluft
Der Unterschied ist lediglich der Name und in deinem Fall dann die Dosierung

16.09.2020 22:24 • x 1 #12


Zitat von Lottaluft:
Der Unterschied ist lediglich der Name und in deinem Fall dann die Dosierung

Bist du dir sicher?

17.09.2020 12:31 • #13


Lottaluft
Google doch nach denn etwas anderes habe ich auch nicht gemacht

17.09.2020 12:35 • x 1 #14


Theoriepraxis1

17.09.2020 13:41 • #15


Lottaluft
medikamente-angst-panikattacken-f76/erfahrungen-mit-aripiprazol-t65284.html


Über die Suchfunktion hier im Forum findest du noch mehr Beiträge zu dem Medikament

17.09.2020 13:48 • x 3 #16


Theoriepraxis1
Zitat von Lottaluft:
Über die Suchfunktion hier im Forum findest du noch mehr Beiträge zu dem Medikament


Danke liebes

17.09.2020 14:41 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Flocondeneige

31.10.2020 18:39 • #18


NIEaufgeben
Hallo
Also Neuroleptika haben keinen guten Ruf das ist mir bewusst

Und trotzdem bin ich heilfroh das es die gibt denn dank einem Neuroleptika habe ich ein wieder fast normales leben bekommen
Was ich vorher nicht mehr hatte und wo auch kein AD geholfen hatte und ich habe viele ausprobiert

Ich hatte niemals Nebenwirkungen von meinen Neuroleptika und Langzeitschäden kann man nur bekommen wenn die Dosis sehr hoch ist und auch dann ist es nicht oft so...

Ich hatte vorher zwei,und jetzt seit 14 Monaten nur noch eines

Im ganzen nehme ich seit juni2018 Neuroleptika und habe absolut keine Probleme....und hatte auch keine

Was sollst du denn nehmen?

31.10.2020 18:44 • x 1 #19


Flocondeneige
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Das, was du schreibst, gibt mir schon wieder Hoffnung! Es freut mich auch, dass dir das so gut geholfen hat/hilft, das ist toll.
Ich soll Aripiprazol nehmen, aber ich weiß nicht genau...

Liebe Grüße

01.11.2020 10:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf