Pfeil rechts
4

Madeline89
Hi,

in einer Phase in der es mir sehr schlecht ging wegen Ängsten hab ich gelegentlich auch eins genommen. Sie hießen pipamperon. Hatte keine Nebenwirkung aber die Gedanken waren nicht mehr so mächtig. Mir hats geholfen. War aber müde davon. Sonst war alles okay

01.11.2020 11:11 • x 1 #21


petrus57
Ich denke wenn du das Aripiprazol nur kurzfristig nimmst, wirst du keine Probleme bekommen. Ich nehme zur Zeit Melperon. Komme ganz gut damit zurecht. Nebenwirkungen habe ich kaum.

01.11.2020 11:24 • x 2 #22



Erfahrungen mit Aripiprazol?

x 3


Flocondeneige
Danke Euch allen für die Antworten!

Erstmal habe ich mit meiner Psychiaterin nochmal sprechen können und wir haben jetzt bis auf Weiteres ausgemacht, dass ich es nicht nehmen werde. Vielleicht ändert sich das noch, aber fürs Erste haben wir das so geklärt.

10.11.2020 19:03 • #23


Schleglsche

28.01.2021 22:12 • #24


Ich soll atosil zusätzlich zu escitalopram nehmen. Auch davor wird gewarnt. Bin deswegen auch total verunsichert :/

29.01.2021 08:56 • x 1 #25


Ich nehme schon sehr lange, derzeit 15 mg, Aripiprazol und es tut mir sehr gut. Nehme es allerdings gegen die psychotische Komponente in meiner Depression. Es ordnet die Gedanken etwas und lässt mich etwas besser schlafen, und es wirkt stimmungsstabilisierend. Aripiprazol ist auch sehr gut verträglich und ein "atypisches" Neuroleptikum. Nimm es ruhig.

29.01.2021 09:01 • x 1 #26


Zitat von juwi:
Ich nehme schon sehr lange, derzeit 15 mg, Aripiprazol und es tut mir sehr gut. Nehme es allerdings gegen die psychotische Komponente in meiner Depression. Es ordnet die Gedanken etwas und lässt mich etwas besser schlafen, und es wirkt stimmungsstabilisierend. Aripiprazol ist auch sehr gut verträglich und ein "atypisches" Neuroleptikum. Nimm es ruhig.


Aber nimmst du es kombiniert mit einem Ad? Darum geht es ja. Es kann heftige Wechselwirkungen geben.

29.01.2021 09:12 • x 1 #27


Zitat von Nikieagle:
Aber nimmst du es kombiniert mit einem Ad? Darum geht es ja. Es kann heftige Wechselwirkungen geben.

Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen: ja, in Kombination mit Antidepressiva. Dein Arzt hat sich bestimmt über die Wechselwirkungen informiert und würde dir keine unverträgliche Kombi verordnen.

29.01.2021 09:26 • x 2 #28


Schleglsche
Zitat von juwi:
Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen: ja, in Kombination mit Antidepressiva. Dein Arzt hat sich bestimmt über die Wechselwirkungen informiert und würde dir keine unverträgliche Kombi verordnen.


Danke ! Ja, sie sagte ich soll die ersten Tage speziell gut darauf achten wie es meinem Körper geht... sobald es mir zu schlecht geht sofort absetzen... wenn ich es vertrage soll ich alle 3 bis 4 Monate ein EKG machen lassen

29.01.2021 10:22 • #29


Schleglsche
Zitat von Nikieagle:
Ich soll atosil zusätzlich zu escitalopram nehmen. Auch davor wird gewarnt. Bin deswegen auch total verunsichert :/

Ja eben was da so steht ist schon sehr heftig... von wegen unerklärlicher Tod usw usw

29.01.2021 10:24 • #30


Schleglsche
Zitat von juwi:
Ich nehme schon sehr lange, derzeit 15 mg, Aripiprazol und es tut mir sehr gut. Nehme es allerdings gegen die psychotische Komponente in meiner Depression. Es ordnet die Gedanken etwas und lässt mich etwas besser schlafen, und es wirkt stimmungsstabilisierend. Aripiprazol ist auch sehr gut verträglich und ein "atypisches" Neuroleptikum. Nimm es ruhig.


DANKE Ich habe es heute morgen das erste mal genommen und fühle mich bis jetzt nicht anderst als wenn es Ad währen

29.01.2021 10:26 • x 1 #31


LukasLukas
@Theoriepraxis1 hallo, hast du Aripiprazol jetzt eingenommen? Der Beitrag ist schon etwas älter, deswegen frage ich. Ein Psychologe hat mir nämlich letzte Woche ebenfalls Aripiprazol gegen Dp/Dr verschrieben.

03.09.2021 16:05 • #32



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf