14

Butzelmann
Hallo,

Ich wurde vor 1 1/2 Jahren medikamentös mit Erfolg umgestellt. Zur Zeit nehme ich Pregabalin zur Nacht und Sertralin. Morgens 50-100mg Tilidin wegen einem Schmerzleiden.

Meine Angststörung hält sich dezent im Hintergrund und auch die depressiven Phasen sind gut abgeflaut.
Allerdings stellte sich langsam ein anderes Problem vorne an.

Und zwar fehlt mir seit ca. 1 Jahr die "Härte".
Ich bin seit 3 Jahren Single und habe vor einiger Zeit jemanden kennengelernt. Am ersten intimen Abend, tat sich bei mir absolut Null.
Ich habe es auf die Aufregung und die Nervosität geschoben.
Beim zweiten Treffen verlief es allerdings ähnlich. Ich machte mir Gedanken und bemerkte, dass es schon länger ein Problem ist.
Die Libido ist definitiv vorhanden, aber mein kleiner Freund wollte einfach nicht. Zuhause und alleine, wurde mir erst bewusst, dass es auch bei der SB problematisch ist. Härte wird nicht erreicht und sobald die Stimulation fehlt, ist auch die erek. dahin.

Ich habe dann mit meiner Ärztin darüber gesprochen und sie bot mir an, mich in der Richtung medikamentös zu unterstützen. Ich sollte zum Urologen und mich durchchecken lassen. Das ganze war ohne Befund und der Arzt verschrieb mir Sildenafil. Ein blaue Pille generika.

Leider finde ich im Netz kaum hilfreiche Beiträge oder Erfahrungsberichte.

Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Medikament?


Grüße, Butzelmann

08.08.2019 19:17 • 15.09.2019 #1


21 Antworten ↓


Angor
Hallo Butzelmann

Du hast gleich zwei Medis, Setralin und Pregabalin, die für sexuelle Funktionsstörungen verantwortlich sein können, beim Pregabalin steht unter Nebenwirkungen ganz klar Erektionsstörungen.

Ich würde mal mit dem Arzt sprechen, auch weil man nicht weiß, wie diese beiden Medis sich gegenseitig beeinflussen, weil laut Wechhselwirkungscheck eine Wechselwirkung vorliegt.

Bevor Du Dir zusätzlich ein Medi verschreiben lässt, was vielleicht gar nicht notwendig ist, würde ich mit dem Arzt Deine bisherige Medikation besprechen.

LG Angor

09.08.2019 07:06 • x 3 #2


Butzelmann
Hi,

Mein Urologe und Hausarzt kennen meine Medikation ja.
Habe eben selber nochmal nachgeschaut und nichts zu Wechselwirkungen der medis gefunden. Hast du da eine Quelle für mich?

Ich habe in den letzten 7 jahren soviele Medikamente ausprobiert und diese beiden haben zum ersten mal richtig gewirkt. Ich habe Angst, diese Medikamente wieder abzusetzen und dann eine neue Odyssee zu starten.

Natürlich wäre ein Leben ohne das ganze Zeug viel viel angenehmer. Aber das sehe ich im Moment leider nicht.

09.08.2019 13:15 • #3


Angor
Da ich das Ergebnis leider nicht habe, weil ich es nicht kopiert hab, habe ich diesen Check auf einer anderen Seite gemacht, und da wurden komischerweise keine Wechselwirkungen angezeigt.

09.08.2019 16:17 • x 1 #4


Uropanoel
Zitat von Butzelmann:
Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Medikament?



Also blaue Pille, kannst du nehmen, gute Erfindung.

09.08.2019 16:26 • x 3 #5


Butzelmann
Zitat von Uropanoel:
Also blaue Pille, kannst du nehmen, gute Erfindung.


Wie sind deine Erfahrungen damit?
Wirkung? Nebenwirkung?

12.08.2019 15:02 • #6


schnapper
Mal sonst ein kleiner tipp, ganz ohne Medikament. Ein P. ring kann auch für ordentlich zusätzliche Härte sorgen. Hatte damit zwar absolut kein Problem, aber die zusatzliche fülle fand die Freundin dennoch interresant

12.08.2019 15:19 • x 1 #7


Butzelmann
Zitat von schnapper:
Mal sonst ein kleiner tipp, ganz ohne Medikament. Ein P. ring kann auch für ordentlich zusätzliche Härte sorgen. Hatte damit zwar absolut kein Problem, aber die zusatzliche fülle fand die Freundin dennoch interresant

Habe solche dinge vor 15 jahren mal mit meiner damaligen Freundin ausprobiert. Aber mich engt es zu sehr ein und zwickt und trägt sich sehr unangenehm.

Glaube, ich werde dem sildenafil mal eine chance geben und die tage mal nehmen.

14.08.2019 15:19 • #8


schnapper
Na dann eben nicht. Ja zwicken tut es etwas, um das einengen geht es ha gerade, Stau verursachen bzw. verstärken

14.08.2019 16:39 • #9


Uropanoel
Zitat von Butzelmann:
Aber mich engt es zu sehr ein und zwickt und trägt sich sehr unangenehm.


Kann ich dir nur bepflichen. Da sind die Blauen schon viel besser und funtionieren prima.

14.08.2019 16:59 • x 1 #10


ThE-Joker
nehme das auch ab und zu wirkt sehr gut, nehme nur 25mg reicht vollkommen aus.

15.08.2019 02:50 • x 1 #11


Ich hab's auch einmal probiert.
Ist halt als hätte man ein Stahlrohr und man meint er platzt gleich aber ich hab damit auch deutlich weniger gespürt.

15.08.2019 11:51 • x 1 #12


Butzelmann
Habe vor einigen Tagen 25mg genommen.
Ich war positiv überrascht. Es klappte alles, wie es "früher" auch klappte.
Die Härte hielt sich, aber ich konnte keine Gefühlseinbußen bemerken.

Nebenwirkungen hatte ich eigentlich keine. Hatte das Gefühl, dass mir etwas warm wird im Gesicht.
Aber das liegt wohl auch an der Dosierung.

Also falls jemand ein ähnliches Problem hat, sprecht euren Arzt an!

23.08.2019 17:22 • #13


Pipifax Forte
Sertralin und andere SSRI sind bekannt dafür, sexuelle Funktionsstörungen zu verursachen. Ich tippe auf die als Ursache für deine Probleme. Aber gut dass du mit Sildenafil erfolgreich gegenwirken kannst.

25.08.2019 20:28 • x 1 #14


Hallo,

also ich nehme seit Jahren Venlafaxin...mit den gleichen Nebenwirkungen....Erektions-bzw Ejakulationsstörungen!
Versuche seitdem mit blaue Pille, Medikament und Levitra (sind die einzigen Mittel, die wirklich etwas bewirken "können") gegenzusteuern.
Mal mit relativ gutem Erfolg, mal weniger, mal gar nicht....hängt sehr von der Tagesverfassung ab.
Man muß sich auch an die Dosierung erst mal herantasten. Manchen reicht eine halbe Tablette, manche brauchen mehr.....
Der Dosis entsprechen sind auch die eventuellen Nebenwirkungen (anschwellen der Nasenschleimhäute, evtl etwas beschleunigter Herzschlag...kann bis zum Blaustich-sehen gehen......bildet sich aber alles wieder zurück, und man lernt, damit umzugehen).
Muß man einfach experimentieren.
Ich bin im Moment mit meinem Arzt dabei, ein Psycho-Mittel zu finden, was diese Nebenwirkungen nicht hat, da sie auf Dauer doch sehr belastend sind, und auch die Lebensqualität einschränken.

28.08.2019 21:29 • x 1 #15


Pipifax Forte
Ich nehme Tianeptin. Wirkt Studien zufolge genauso gut wie SSRI/SSNRI gegen Depressionen, hat dabei aber eine wesentlich geringere Wahrscheinlichkeit für sexuelle Funktionsstörungen, weshalb ich mir es auch verschreiben ließ. Gegen Angst nehme ich bei Bedarf Pregabalin (was mich eher scharf macht), wenngleich Tianeptin bei mir auch sehr gut gegen Angst hilft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tianeptin
medikamente-angst-panikattacken-f76/tianeurax-bzw-tianeptin-erfahrung-t75100.html

28.08.2019 22:09 • x 1 #16


Butzelmann
Moin.

Kam es denn bei euch eher schleichend? Oder habt ihr direkt gemerkt, dass etwas nicht stimmt?

Ich hätte auch die Medikamente wechseln können, aber ich glaube wir kennen alle diese Martyrium. Ein gutes Medikament kann mit unter Monate, oder Jahre dauern.

31.08.2019 07:46 • #17


Ewald

15.09.2019 15:29 • #18


Lara1204
Da kannst du glaub ich besser dein Arzt zu befragen.

15.09.2019 15:49 • #19


Ewald
Mach ich morgen

15.09.2019 16:04 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf