67

Torenia123
Hallo
Hattest Du Entzugserscheinungen als du es abgesetzt hast? Ich wollte es erst nicht nehmen wegen der NW aber meine Familie steht hinter mir und sagte ich soll es erst mal probieren. Was ich auch mache. Ich habe Angst einkaufen zu gehen oder ins Kino oder nur mal ins Cafe. Spazieren ist auch kaum möglich. Manchmal gehts manchmal leider nicht. Auf arbeit gehts noch hab da immer angst das ich umfalle wegen Kreislauf. Wenn ich dran denke habe ich dann auch Kreislaufprobleme. Suche mir gerade einen Physiologen .

06.11.2019 15:42 • #241


Schmetterling03
Zitat von Kenis:
Hallo zusammen,ich hab mich kürzlich neu im Forum angemeldet und möchte mich auch einklinken, um meine Erfahrungen mit Escitalopram zu teilen.Bei mir waren die NW am Anfang (ca. 2-3 Wochen) auch extrem, wurde dann aber besser. Nach jeder Hochdosierung ebenfalls. Ich habe mit 5 mg angefangen (2Wo), dann ca. 4 Wochen 10 mg, aktuell seit 6 Wo 15 mg. Wirkung spürte ich dann so langsam nach ca. 4 Wochen.Beides, also sowohl die Wirkung als auch die NW sind nicht plötzlich da oder weg, es ist ein schleichender Prozess mit Hochs und Tiefs. Oftmals sind die NW schwer von der eigentlichen
Angsterkrankung zu trennen.Soweit mal kurz von mir. Wenn Ihr weitere Infos braucht, gerne auch per privater Nachricht.Ich habe insgesamt 12 Jahre Erfahrung mit Angststörung und Escitalopram was mir insgesamt sehr gut hilft, meistens war ich Beschwerdefrei, hab es dann Ende letzten Jahres abgesetzt, nach einigen Monaten kam die Angst zurück.Kopf hoch und alles GuteK.



@Kenis
Ich bin derzeit bei 10mg seit ca 160 tagen und soll jetzt auf 15mg gehen. Muss ich Angst haben das die NW wieder schlimm werden? Das war für mich echt schlimm

06.11.2019 16:29 • #242


Zitat von Schmetterling03:



Ich bin derzeit bei 10mg seit ca 160 tagen und soll jetzt auf 15mg gehen. Muss ich Angst haben das die NW wieder schlimm werden? Das war für mich echt schlimm


Hallo Schmetterling03,

das kann ich dir nicht sagen, die SSRI wirken bei jedem etwas anders, bei manchen schneller, bei manchen langsamer, mit viel NW, wenig oder gar ohne....

Wenn Du anfangs starke Probleme hattest beim Eindosieren würde ich eventuell langsam auf die 15mg steigern, z.B. zuerst auf 12.5 für einige Zeit und dann weiter. Wie gesagt, das ist bei jedem anders, am Besten immer mit Arzt, am besten Psychiater absprechen.

Zitat von Torenia123:
Hallo
Hattest Du Entzugserscheinungen als du es abgesetzt hast? Ich wollte es erst nicht nehmen wegen der NW aber meine Familie steht hinter mir und sagte ich soll es erst mal probieren. Was ich auch mache. Ich habe Angst einkaufen zu gehen oder ins Kino oder nur mal ins Cafe. Spazieren ist auch kaum möglich. Manchmal gehts manchmal leider nicht. Auf arbeit gehts noch hab da immer angst das ich umfalle wegen Kreislauf. Wenn ich dran denke habe ich dann auch Kreislaufprobleme. Suche mir gerade einen Physiologen .


Ich denke, Du meinst mich ?

Nein, ich hatte beim Absetzen selber keine Probleme, habe das langsam über 6 Monate gemacht. Ich würde mir an Deiner Stelle im Moment keine Gedanken darüber machen, wichtig ist im Moment nur, daß es Dir besser geht. Ideal ist es ja, wenn Du Unterstützung durch Familie hast, ganz wichtig ist auch eine gute ärztliche und psychologische Betreuung! Und natürlich Geduld, auch wenn man das in der Situation nicht hat....

LG K.

06.11.2019 16:44 • x 1 #243


Torenia123
Hallo
Müssen NW auftreten? Ich nehme es jetzt seit 4 tagen und bin nur Müde, ich hoffe es kommen keine anderen NW dazu. Ich hoffe ich überstehe morgen den Tag auf arbeit

06.11.2019 16:49 • #244


Nebenwirkungen könne auftreten, müssen aber nicht. Ist bei jedem anders. Die typischen Nebenwirkungen mit einer ungefähren Prozentzahl der Häufigkeit stehen im Beipackzettel.

Müdigkeit kann eine NW sein. Möglichweise hilft Dir eine Tabletteneinnahme am Abend, sprich das mit dem Arzt ab. Üblicherweise wird Escitalopram ja morgens genommen, da es im Allgemeinen antriebssteigernd wirkt.

Aber wie bei allen Wirkungen und Nebenwirkungen gilt: Es ist bei jedem anders, daher kann man immer nur die eigene Erfahrungen berichten ohne Rückschlüsse auf alle anderen zu ziehen.

LG

06.11.2019 17:08 • x 1 #245


Schmetterling03
@Kenis
Lieben Dank für deine Antwort

06.11.2019 17:56 • #246


Larina
Nachdem ich starke Nebenwirkungen von estcitalopram hatte
Gab mir mein Arzt heute Mirtazapin für den Abend und nach 4 Tagen Sertralin

Muss heute zum ersten Mal Mirtazapin nehmen eine halbe Tablette weiß aber nicht wann vor dem schlafen gehen
Kennt sich jemand aus ?

16.12.2019 21:31 • #247


10.01.2020 17:01 • #248


Trust-One
Zitat von Toth:
Hallo liebes Forum,habe ein Thema das sicher hier schon oft behandelt wurde.Habe vor einer Stunde jetzt meine erste Escitalopram 10 mg wegen Major Depression genommen .Ab wann muss ich Nebenwirkungen rechnen? Wie scjlimm wirds werden.Wie wars bei euch ? Freue mich auf eure Antworten.LG.Toth



Kann man nicht pauschal sagen.
Ist unterschiedlich Nebenwirkungen.
Können auftreten muss es aber nicht.
Mit denn Medikament habe ich gute.
Erfahrung gemacht.


Lg

10.01.2020 17:03 • x 1 #249


Oje ich glaube es geht los.Übelkeit kommt ,zittern und innere Unruhe.Was kann ich machen ?

10.01.2020 17:41 • #250


petrus57
Escitalopram nimmt man immer morgens. Ich würde da mit 5 mg anfangen und alle 7-10 Tage um 5 mg bis zur Zieldosis erhöhen.

10.01.2020 17:44 • x 1 #251


Trust-One
Zitat von Toth:
Oje ich glaube es geht los.Übelkeit kommt ,zittern und innere Unruhe.Was kann ich machen ?



Hast du denn Beipackzettel gelesen.
Oder Google mach dich da bitte.
Nicht verrückt.


Lg

10.01.2020 17:45 • #252


waage
Du wartest ja auf die Nbw, versuche dich abzulenken und sage dir immer das es dir helfen wird.

Mit kleiner Dosis anfangen, wie Petrus schrieb....

10.01.2020 17:47 • #253


Ja hab ich gelesen ,warum meinst du,fühl mich gerade neben der Spur. Hab Angst .Mir. gehen gerade sehr viele Dinge durch den Kopf.

10.01.2020 17:50 • #254


waage
Ja , klar verstehe ich...aber am Anfang muß sicher Körper dran gewöhnen wie an jedes Medi...

Vielleicht gibt es was , wo du dich mit ablenken kannst...Musik usw.

10.01.2020 17:52 • x 1 #255


Trust-One
Zitat von Toth:
Ja hab ich gelesen ,warum meinst du,fühl mich gerade neben der Spur. Hab Angst .Mir. gehen gerade sehr viele Dinge durch den Kopf.



Ja das alles lesen sollte man schonmal.
Sein lassen und Google sowieso.
Weil man sich da selbst mit verrückt.
Macht was geht dir denn durch denn.
Kopf so?.


Lg

10.01.2020 17:52 • x 1 #256


Mir geht gerade durch den Kopf , wie arg wirds,kommen noch andere Sachen wie gehts weiter all das so

10.01.2020 17:57 • #257


Trust-One
Zitat von Toth:
Mir geht gerade durch den Kopf , wie arg wirds,kommen noch andere Sachen wie gehts weiter all das so



Fang einfach klein an und dann steigern.
Lenk dich ab mach was dir gut tut.
Ablenken und nix Googeln.


Lg

10.01.2020 17:59 • x 1 #258


petrus57
Mach dir nicht so viele Gedanken. Wenn das Escitalopram bei dir wirkt, bist du nach 3-5 Wochen aus dem Gröbsten raus. Escitalopram hat mit die geringsten Nebenwirkungen.

10.01.2020 18:00 • x 2 #259


Ihr seit ja sehr nett zu mir , aber das ändert leider nichts dran ,dass ich gerade wie in einem Fleischwolf fühle.omg so mies, aber danke , dass ich hier schreiben darf.

10.01.2020 18:04 • #260




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf