54

Torenia123
Hallo
Hattest Du Entzugserscheinungen als du es abgesetzt hast? Ich wollte es erst nicht nehmen wegen der NW aber meine Familie steht hinter mir und sagte ich soll es erst mal probieren. Was ich auch mache. Ich habe Angst einkaufen zu gehen oder ins Kino oder nur mal ins Cafe. Spazieren ist auch kaum möglich. Manchmal gehts manchmal leider nicht. Auf arbeit gehts noch hab da immer angst das ich umfalle wegen Kreislauf. Wenn ich dran denke habe ich dann auch Kreislaufprobleme. Suche mir gerade einen Physiologen .

Vor 6 Stunden • #241


Schmetterling03
Zitat von Kenis:
Hallo zusammen,ich hab mich kürzlich neu im Forum angemeldet und möchte mich auch einklinken, um meine Erfahrungen mit Escitalopram zu teilen.Bei mir waren die NW am Anfang (ca. 2-3 Wochen) auch extrem, wurde dann aber besser. Nach jeder Hochdosierung ebenfalls. Ich habe mit 5 mg angefangen (2Wo), dann ca. 4 Wochen 10 mg, aktuell seit 6 Wo 15 mg. Wirkung spürte ich dann so langsam nach ca. 4 Wochen.Beides, also sowohl die Wirkung als auch die NW sind nicht plötzlich da oder weg, es ist ein schleichender Prozess mit Hochs und Tiefs. Oftmals sind die NW schwer von der eigentlichen
Angsterkrankung zu trennen.Soweit mal kurz von mir. Wenn Ihr weitere Infos braucht, gerne auch per privater Nachricht.Ich habe insgesamt 12 Jahre Erfahrung mit Angststörung und Escitalopram was mir insgesamt sehr gut hilft, meistens war ich Beschwerdefrei, hab es dann Ende letzten Jahres abgesetzt, nach einigen Monaten kam die Angst zurück.Kopf hoch und alles GuteK.



@Kenis
Ich bin derzeit bei 10mg seit ca 160 tagen und soll jetzt auf 15mg gehen. Muss ich Angst haben das die NW wieder schlimm werden? Das war für mich echt schlimm

Vor 5 Stunden • #242


Zitat von Schmetterling03:



Ich bin derzeit bei 10mg seit ca 160 tagen und soll jetzt auf 15mg gehen. Muss ich Angst haben das die NW wieder schlimm werden? Das war für mich echt schlimm


Hallo Schmetterling03,

das kann ich dir nicht sagen, die SSRI wirken bei jedem etwas anders, bei manchen schneller, bei manchen langsamer, mit viel NW, wenig oder gar ohne....

Wenn Du anfangs starke Probleme hattest beim Eindosieren würde ich eventuell langsam auf die 15mg steigern, z.B. zuerst auf 12.5 für einige Zeit und dann weiter. Wie gesagt, das ist bei jedem anders, am Besten immer mit Arzt, am besten Psychiater absprechen.

Zitat von Torenia123:
Hallo
Hattest Du Entzugserscheinungen als du es abgesetzt hast? Ich wollte es erst nicht nehmen wegen der NW aber meine Familie steht hinter mir und sagte ich soll es erst mal probieren. Was ich auch mache. Ich habe Angst einkaufen zu gehen oder ins Kino oder nur mal ins Cafe. Spazieren ist auch kaum möglich. Manchmal gehts manchmal leider nicht. Auf arbeit gehts noch hab da immer angst das ich umfalle wegen Kreislauf. Wenn ich dran denke habe ich dann auch Kreislaufprobleme. Suche mir gerade einen Physiologen .


Ich denke, Du meinst mich ?

Nein, ich hatte beim Absetzen selber keine Probleme, habe das langsam über 6 Monate gemacht. Ich würde mir an Deiner Stelle im Moment keine Gedanken darüber machen, wichtig ist im Moment nur, daß es Dir besser geht. Ideal ist es ja, wenn Du Unterstützung durch Familie hast, ganz wichtig ist auch eine gute ärztliche und psychologische Betreuung! Und natürlich Geduld, auch wenn man das in der Situation nicht hat....

LG K.

Vor 5 Stunden • x 1 #243


Torenia123
Hallo
Müssen NW auftreten? Ich nehme es jetzt seit 4 tagen und bin nur Müde, ich hoffe es kommen keine anderen NW dazu. Ich hoffe ich überstehe morgen den Tag auf arbeit

Vor 5 Stunden • #244


Nebenwirkungen könne auftreten, müssen aber nicht. Ist bei jedem anders. Die typischen Nebenwirkungen mit einer ungefähren Prozentzahl der Häufigkeit stehen im Beipackzettel.

Müdigkeit kann eine NW sein. Möglichweise hilft Dir eine Tabletteneinnahme am Abend, sprich das mit dem Arzt ab. Üblicherweise wird Escitalopram ja morgens genommen, da es im Allgemeinen antriebssteigernd wirkt.

Aber wie bei allen Wirkungen und Nebenwirkungen gilt: Es ist bei jedem anders, daher kann man immer nur die eigene Erfahrungen berichten ohne Rückschlüsse auf alle anderen zu ziehen.

LG

Vor 4 Stunden • x 1 #245


Schmetterling03
@Kenis
Lieben Dank für deine Antwort

Vor 3 Stunden • #246




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf