5

Susuka2687

9
4
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, ob jemand von euch schon mal Bachblüten zur Unterstützung probiert hat, also außer den Rescue-Tropfen?
Ich habe heute einen Termin bei der Heilpraktikerin, um mir eine individuelle Mischung gegen die Panikattacken herstellen zu lassen.
Leider habe ich bisher keine Erfahrungen gemacht damit, sie aber aufgrund meiner Schwangerschaft nun mal probieren möchte. Die letzten Jahre kam ich sehr gut mit Lasea und Lioran zurecht und hatte die Attacken echt gut im Griff. Da ich beides nun nicht nehmen soll/ darf fühle ich mich etwas "*beep*" (keine Ahnung wie ich es ausdrücken soll ) und habe das Gefühl, dass ich irgendwas in der Hinterhand haben muss, um mich im Notfall zu beruhigen.

Wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Liebe Grüße
Susuka

20.10.2015 09:32 • 22.10.2015 #1


12 Antworten ↓


schnatterschnat

schnatterschnat


293
15
57
Hallo susuka,

Habe sie auch mal genommen. Geholfen haben sie bei mir nicht.

Meine Schwester hatte sie auch genommen und ist davon ruhiger geworden.

Ich denke aber wie bei allen anderen medis auch, dass es bei jedem unterschiedlich wirkt.

LG schnatterschnat

20.10.2015 09:39 • #2


Janine1902

Janine1902


3123
4
930
Hallo , ich kenne mich damit leider überhaupt nicht aus , von den rescue tropfen habe ich schon gehört , allerdings unterschiedliches der eine sagt gut der anderen bringt nichts ...hast du die schon genommen und haben sie geholfen ? Ich stehe gerade noch alleine da , bekomme noch gar nichts ...
LG Janine

20.10.2015 09:41 • #3


Janine1902

Janine1902


3123
4
930
Wenn Angst an Deine Türe klopft, dann lass das Vertrauen öffnen, und Du wirst sehen, das Niemand da war!


Den Spruch werde ich mir zu Herzen nehmen

20.10.2015 09:43 • x 1 #4


Icefalki

Icefalki


14445
11
11347
Liebe Susuka, alles was dir helfen kann, kannst du ausprobieren. Es ist vollkommen in Ordnung.

Die Meinungen über Schulmedizin und Alternativen Heilpraktiken gehen meilenweit auseinander.

Was ganz wichtig ist, mache deine eigenen Erfahrungen. Egal, wer was davon hält, oder nicht.

Selbst bei den AD gehen Meinungen und Erfolge in unterschiedliche Richtungen.

Jeder Mensch hat seine eigenen Fähigkeiten oder Einstellungen dazu.

Darum sei frei in deinem Denken, offen für alles. Es wird immer Gegner oder Befürworter für die einzelnen Therapien geben.

Viel wichtiger ist, dass du deine eigenen Schritte gehst. Völlig unabhängig von dem Erfolg oder Misserfolg anderer.

20.10.2015 09:44 • x 1 #5


Susuka2687


9
4
Hallo ihr Lieben,

erstmal danke für die so schnellen Antworten

Ich habe die Rescue Tropfen vor vielen Jahren mal genommen und bin mir ehrlich gesagt nicht mehr sicher, ob mir das was brachte.
Aber es ist im Moment wirklich so, dass ich einfach irgendwas brauche (vielleicht auch nur als Placebo...).
Wenn man danach im Internet sucht, findet man wirklich die verschiedensten Meinungen, aber ich denke mir, es kann ja nicht schaden es mal zu probieren.

Leider hat man während der Schwangerschaft nicht die große Wahl...

@Janine1902:
Der Spruch ist ja nett und auch oft richtig

20.10.2015 09:57 • #6


Janine1902

Janine1902


3123
4
930
Liebe Susuka2687 der Spruch ist super aber nicht meiner , der steht bei schnatterschnat

20.10.2015 10:09 • #7


Juliasüd


22
1
4
Hallo,

also ich hatte früher schon immer rescue-Tropfen in der Tasche, wenn ich mal ein Referat an der Uni halten musste oder vor Prüfungen nervös war.
Hat echt geholfen, damals hatte ich aber noch keine krankhafte Angst.
Wenn ich jetzt manchmal leicht ins Hyperventillieren komme oder sonst sehr nervös bin, dann helfen die mir auch!
Die Tropfen lassen zwar nicht alle störenden Symptome verschwinden, aber eine leichte beruhigende Wirkung haben sie.
Vor allem: du kannst die nicht über dosieren und so oft hintereinander nehmen wie du willst.
Und es gibt die natürlich auch ohne Alk.. In der Stillzeit hatte ich die somit auch anwenden können, wenn ich mal angespannt war.
Selbst gemischte habe ich aber nie probiert...

LG

20.10.2015 19:30 • x 1 #8


Susuka2687


9
4
Ich habe meine Mischung nun gestern erhalten und soll jetzt viermal vier Tropfen täglich einnehmen.
Die genaue Zusammensetzung habe ich nicht erfahren, damit ich nicht zu viel danach im Internet suche und mich einfach drauf einlassen kann. Habe sie bis jetzt zweimal genommen und kann noch keine große Wirkung feststellen . Allerdings kam ich heute auch in keine für mich angstauslösende Situation. Ich denke das werde ich eine Weile testen müssen!

21.10.2015 18:39 • #9


xoxoxoxo


Teste das ruhig Mal aus Ich habe auch welche Zuhause; "Bleib ausgeglichen" heißen sie und sind eine fertige Mischung die man so kaufen kann. Ich nutze sie zu einer bestimmten Zeit im Monat, wenn Mal wieder alles ein bisschen zuviel wird. Über eine längerfristige Wirkung kann ich nicht berichten, da ich sie nur sporadisch verwende. Wenn ich sie aber verwende, dann helfen sie mir. Ob das Einbildung oder medizinische nachweisbare Wirkung ist, ist mir in dem Moment herzlich egal

22.10.2015 15:40 • x 1 #10


SanfteBrise69

SanfteBrise69


38
15
Hallo
Ich habe meistens die Rescue Tropfen von Dr Bach im Haus
Bei mir helfen die tatsächlich - bei akuten Angstzuständen 4 Tropfen auf die Zunge
Aber Achtung! Enthalten minimal Alk.!

22.10.2015 15:54 • x 1 #11


SanfteBrise69

SanfteBrise69


38
15
[Oh sorry hab's grade gelesen die kanntest du eh schon

22.10.2015 15:57 • #12


Janine1902

Janine1902


3123
4
930
Ja die habe ich gestern bekommen , war eine Empfehlung von Gerd aber trotzdem danke

22.10.2015 17:06 • #13



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag