1

Hallo, eine Frage an die Experten hier im Forum. Welche Antidepressiva hemmen nicht die Testosteron Produktion? Gruß Richard

14.10.2019 13:18 • 14.10.2019 #1


3 Antworten ↓


Lottaluft
Hallo Richi
Am besten kann dir dein behandelnder Arzt solch eine Frage beantworten und dich auch eingehend beraten welches AD das richtige für dich ist

14.10.2019 14:19 • #2


la2la2
Hattest doch kürzlich geschrieben, dass du schwer "vergiftet" bist mit diversen Schwermetallen.
Dazu kommt das Rauchen - sicher eine relevante Quelle für Gifte. E Zig. sind zwar nicht gesund aber vergiften den Körper nicht so stark, wie normale Zig.
Ein Umstieg wäre eine Überlegung wert.


Verstehe nicht, warum du weiterhin die Symptome mit Peychopharmaka unterdrücken willst, statt zu versuchen Ursachen zu behandeln.
Das wird nicht funktionieren mit Psychopharmaka an den Symptomen herumzupfuschen, statt die eigentlichen Ursachen zu behandeln. Außerdem schädigen die Gifte den Körper über Jahre, was sich langfristig sehr negativ auf deinen Gesundheitszustand auswirken wird.... die Schwermetalle MÜSSEN raus.....

Wurde schon getestet wie die Versorgung mit den relevantesten Vitaminen und Mineralstoffen ist für die Testosteronbildung: Vitamin D, Zink, Eisen, ...... Bewegungsmangel,......
Und Schwermetallbelastungen hemmen auch die Testosteronbildung.

Um den Abbau von Testosteron zu hemmen, wäre Bor in wirksamer Dosis ein Versuch wert.

14.10.2019 14:44 • x 1 #3


Ich will nicht die Symptome unterdrücken mit Antidepressiva aber ich habe versucht das Sertralin zu reduzieren auf 50mg und hab davon stundenlange Heulkrämpfe bekommen und wurde teilweise aggressiv. Heute hatte ich einen Termin in der Uniklinik in der Urologie zur Abklärung ob es einen urologischen Grund für mein Testosteronmangel gibt. Es wurde nichts gefunden, der Arzt dort meinte aber das insbesondere Ssri und Snri stark Testosteron hemmend sind. Ich habe meinen Psychiater auch schon mal darauf angesprochen aber der hat davon noch nie was gehört.
Zum Schwermetallausleitung fehlt mir momentan das Geld da die Kasse ja nichts zahlt. Ich probiere jetzt modifiziertes Citruspektin Pulver zum Ausleiten.

Mit dem Rauchen hab ich die letzten 3 Tage halbiert und will es schaffen ganz weg zu kommen. E Zig. ist für mich leider keine Alternative.
Vitamine und Mineralien wurde alles mehrmals schon geprüft. Vitamin D, Eisen und Selen sind leicht erniedrigt. Dafür nehme ich seit 2 Monaten schon Tabletten. Das mit dem Bor könnte ich noch probieren.
Aber wie gesagt, dass mit den ADs und Testosteron ist bei mir ein Teufelskreis. Ohne Antidepressiva schaffe ich es nicht und mit habe ich mit sämtlichen Nebenwirkungen zu kämpfen.

14.10.2019 18:33 • #4





Dr. med. Andreas Schöpf