Pfeil rechts
5

Frohe Weihnachten
Ich nehme seit ca. 5 Monaten 10mg Escitalopram gegen eine Depression, Hyperhondrie und Angststörung. Da die Ängstgedanken aber nicht besser wurden meinte mein Arzt ich soll erstmal auf 15mg. erhöhen. So weit so gut. ich startete vor ca. 8 Tagen mit 12,5. Hatte die ersten Tage extreme Kopf und Bauchschmerzen die aber vergingen.

Seit ca. 5 Tagen nehme ich jetzt 15 mg und fühle mich extrem komisch. Extreme Angstgedanken und PA. Ich wache morgens schon auf und habe das Gefühl dass irgendetwas nicht stimmt. Extremes Gefühlschaos.
Dadurch hab ich extreme angst verrückt zu werden oder psychotisch oder schizophren. Hatte diese Ängste vor einem Jahr und hab sie eigentlich ganz gut überwunden aber jetzt dreht mein Kopf durch.
Weihnachten fiel für mich durch diese extremen Angstgedanken heute auch ins Wasser da ich mich auf nicht anderes konzentrieren kann und mich auch echt reinsteigere.

Mein Mann meint das kommt alles von der Tablettenerhöhung und ich soll die Tage durchhalten aber jetzt mal ehrlich kann das wirklich von den Tabletten kommen ? Danke schonmal für eure Antworten

25.12.2019 00:25 • 25.12.2019 #1


6 Antworten ↓


Tja ,dass wäre möglich das es durch die Erhöhung verursacht wurde,steht denn im Beipackzettel nichts von Überdosierung? Oder ob es vorübergehend auftreten kann? Vielleicht kannst du auch einmal in eine Apotheke nachfragen,die wissen es eventuell. Liebe Grüße

25.12.2019 00:43 • #2



Antidepressiva erhöht komische Gefühle !?

x 3


Durch die Hypochondrie schmeiße ich generell immer den Beipackzettel weg und zwinge mich auch nicht zu googeln da ich mich sonst in die Nebenwirkungen reinsteigere.

25.12.2019 00:46 • x 1 #3


OK,dass ist in deinem Fall dann auch besser so dann warte halt bis du deinen Arzt fragen kannst oder Apotheker.Vielleicht hast du dich auch zu sehr reingesteigert? Wünsche dir von Herzen gute Besserung liebe Grüße

25.12.2019 00:53 • x 1 #4


Hope1988
Hey meine liebe!
Ganz sicher kommt es davon. Bei mir war es genauso. Nachdem ich mit citalopram angefangen habe, habe ich gedacht schlimmer geht es nicht. Auch wenn es eine geringe Dosis ist, macht es super viel in deinem Kopf und Körper. Das pendelt sich ein. Vertraue darauf! Bei mir hat es damals nach 3 Wochen seine höchststufe gehabt und dann wurde es besser. Genau das gleich nun beim reduzieren. Die Ärzte haben rausgefunden, dass ich hochsensibel auf alles chemische reagiere. In Zusammenarbeit mit meiner Heilpraktikerin haben wir nun versucht alles medis so gut es geht umzustellen. Im Moment nehme ich horvi. Das geht ganz gut, aber natürlich nicht Bombe. Ich befinde mich gerade wie du wieder in einer akuten ,,Konfrontationsphase". Du schaffst das!

25.12.2019 02:00 • x 2 #5


Meine Ärzte meinten ich bin generell hochsensibel und nehme auch jede kleine Veränderung war. Danke für die Antwort ich versuche durchzuhalten. Vor der Erhöhung ging es mir auch relativ gut aber die Angstgedanken waren zu stark. Ich hoffe dass sich alles schnell wieder einpendelt

25.12.2019 02:19 • x 1 #6


Hope1988
Das wird es! Ganz sicher! vielleicht kannst du langsamer erhöhen? Das kannst du ja mal beim Arzt nachfragen auch wenn es länger dauert, bei mir war das ganze immer besser. Selbst bei Mitteln aus der Natur;) ich schicke dir viel Kraft! Und immer dran denken, du bist viel mehr als deine ,,angst"

25.12.2019 02:25 • #7





Dr. med. Andreas Schöpf