Pfeil rechts

Hallo,

in einem anderen Beitrag hatte ich ja bereits geschrieben,dass ich glaube,dass ich mit dem Opipramol nicht gut zurechtkomme. Meine Tagesdosis sind 150 mg. Ich bin zwar nicht mehr ganz so hibbelig und angespannt wie vorher, trotzdem habe ich noch eine Menge Symptome und den ekelhaften Schwindel.

Hin und wieder merke ich auch,dass eine fette Angstwelle angerollt kommt und roht mich zu überwältigen.
Es fühlt sich nur etwas anders an,als ohne Opi.

Kennt das jemand von euch.....Angst trotz des Medis??

Ich hab kommende Woche wieder Termin bei meiner Neurologin und werde dasin jedem Fall mit ihr besprechen.

LG
Kathi

10.09.2010 14:06 • 12.09.2010 #1


4 Antworten ↓


Hallo Kathi,

ja,… das kenne ich!

Ich nehme u.a. auch Opipramol und meine Angst ist dadurch nicht völlig weg. Lange Zeit dachte ich, das Opipramol würde mir gar nicht helfen, eben weil ich immer noch so viel Angst habe. Als ich es jedoch abgesetzt habe, musste ich feststellen, dass es offenbar doch eine gewisse Wirkung bei mir hat, da es mir an den folgenden Tagen deutlich schlechter ging. Also habe ich das Opipramol wieder genommen und siehe da, es geht mir wieder besser. Und obwohl es mir besser geht, habe ich nach wie vor Angstsymptome.

Ich denke, Medikamente dieser Art können die Angst „nur“ lindern, aber niemals völlig beseitigen.

Das können nur Bezodiazepine, die bekanntlich abhängig machen. Ich habe Ende des vergangenen Jahres kurzzeitig Tavor genommen – da waren alle meine (Angst-) Symptome schlagartig weg, ich habe mich wie befreit gefühlt. Leider brauchte es bei mir nur wenige Tabletten dieser Art und die Angst kam trotzdem. Ich hätte die Dosis erhöhen müssen, um den gleichen Effekt zu erzielen…

Ich wünsche Dir alles Gute!

Lieben Gruß
Anya

10.09.2010 16:59 • #2



Angstschübe trotz Opipramol?

x 3


Hallo Kathi,

Ich nehme sie auch, und habe ab und zu das gleiche Problem...Auch jetzt gerade, sitze ich mit meinem Lapi im Bett, und mir ist schwindelig...Habe vor ca 30 min meine Tablette genommen...Ich nehme sie immer Abends und mir helfen sie nicht immer, manchmal kann ich vor 2 Uhr Nachts nicht einschlafen...An anderen Tagen helfen sie sehr gut...


Schwindel ist aber auch eine Nebenwirkung die aber nicht immer vorkommt...

Wann nimmst du deine Tablette immer..? Auch Abends..? Was beobachtest du für Veränderungen..?

LG Alouna

12.09.2010 19:38 • #3


Hallo Alouna,

ich bemerke mit der direkten Einnahme vom Opi eigentlich kaum etwas.
Am Anfang, aber auch nur nach der ersten Einnahme am Abend hatte ich so eine LMAA Stimmung, das war aber am 2. Abend schon nicht mehr so. Erst als ich die Dosis nach einer Woche am Abend erhöhte hatte ich das wieder, aber auch da nunr wieder am 1. Abend.

Ich kann auch nicht behaupten,dass ich davon total müde werde. Ich nehme die Tabl. meist gegen 22.30 Uhr und kann dann aber ruhig noch bis 1 Uhr fern sehen. Dafür komm ich aber morgens nicht gut hoch. Bin dann wie gerädert.
Ich merke seit der Einnahme eine Verschlechterung meiner Sehkraft, es erscheint mir so unscharf und ich muss manchmal 2 mal hinsehen, dann auch angestrengter.

Ich habe nicht mehr die voll ausgeprägte Angst, bin dennoch angespannt und zittrig und merke wie hin und wieder die Angst durchkommen will, nur eben anders angefühlt als vorher.

Alles in Allem geht es mir mit Medi schon besser, aber ich meine dass es noch nicht das Richtige für mich ist.

LG Kathi

12.09.2010 20:57 • #4


Zitat von KathiK:
.Ich merke seit der Einnahme eine Verschlechterung meiner Sehkraft, es erscheint mir so unscharf und ich muss manchmal 2 mal hinsehen, dann auch angestrengter.



Das geht mir auch so...Muss dazu sagen habe eine Brille, aber nur ganz ganz wenig...Trage sie so gut wie nie, hatte nie Probleme...Aber seid ich die Opi wieder nehme merke ich das besonders...Aber auch nur auf einer Seite, bei mir ist es links...Muss die Augen immer zusammen kneifen und mich sehr anstrengen...Schwindel habe ich dadurch auch oft, mal mehr mal weniger ganz komisch...Alles in allem bin ich damit aber zufrieden...

LG Alouna

12.09.2010 21:13 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf