Pfeil rechts
13

Schlaflose
Zitat von NIEaufgeben:
Ich würde also damit beginnen einmal 25mg zu nehmen und einmal 12,5mg...das ein paar Wochen lang....Danach zweimal 12,5mg wieder ein paar Wochen lang...Und dann nur noch einmal im Tag 12,5 mg....Und das dann ganz langsam weiter runterdosieren...zuerst auf 10 mg,dann immer etwas weniger....

Bitte genau hinschauen, es sind nicht 25mg, sondern 0,25mg. Und es handelt sich nicht um ein AD, das man über Wochen langsam runtersosieren sollte.

12.08.2020 07:00 • #101


Ich leide an Angststörungen seit 3 Monaten. Als Medikament wurde mir Xanax verschrieben. Ich habe es online bestellt, weil so günstiger ist. Ich habe bis jetzt fünfmal 2mg genommen und alle meine Angstzustände und Panikattacken waren wie verschwunden. Als Nebenwirkungen habe ich Müdigkeit und Schläfrigkeit, die auch schnell verschwinden.

31.08.2020 14:47 • #102



Alprazolam - Erfahrungen?

x 3


Hallo ihr,

nehme auch Alprazlam 25mg-Tbl. bei Bedarf und es hilft mir auch. Ausserdem bekomme ich seit vielen Jahren schon Risperidon-50mg-Injektionen i. m.
Iberogast- Tropfen wurden mir auch weiterempfohlen und hatte zwischendurch auch Buscopan- Supp wegen meinen Schmerzen im Unterbauch. Zur Zeit nehme ich Novaminsulfon-Tropfen gegen die Schmerzen.

LG Finja

10.10.2020 11:53 • #103


Durch das Alprazolam kann ich mal besser schlafen, aber ich nehme es nicht sooft, denn ich möchte ja auch nicht abhängig werden. LG

10.10.2020 17:21 • #104


Ibreaktogether
Zitat von Finja:
Durch das Alprazolam kann ich mal besser schlafen, aber ich nehme es nicht sooft, denn ich möchte ja auch nicht abhängig werden. LG

Ich kann sogar von einer Tablette zwei Nächte besser schlafen und bin drei Tage besser drauf. Aber der Absturz kommt immer danach. Es bleibt nie auf dem Level.

11.10.2020 14:35 • #105


Oh ja, sowas kenne ich auch. LG

15.10.2020 07:17 • #106


onkelbaerbel
Hallo, ich schreibe hier auch mal wieder was. Momentan geht es mir mal wieder nicht ganz so gut, ich nehme jetzt seit ca. 6 Wochen wieder Alprazolam in der 0.25mg bis 0.5mg Dosis.
Ich nehme sie gegen meine Angst aber gleichzeitig habe ich wieder Angst abhängig zu werden oder Entzugserscheinungen zu bekommen
Diese Angst führt dazu, dass ich eigentlich nur noch Angst habe.
Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, was für eine Dosierung ihr bereits genommen habt und für wie lange?
Ganz liebe Grüße

14.12.2020 14:08 • #107


LostAngell
Hallo Ich nehme Alprazolam,wegen Täglicher Angst,und auch Panikanfälle,seit etwa 9 wochen.Habe täglich von der 0,5mg eine halbe eingenommen.jetzt nehme ich seit zwei wochen von 0,25 mg eine halbe,wenn es nicht wirkt noch eine halbe Abends.Habe jetzt auch Angst das ich Abhängig von bin. LG

14.12.2020 14:20 • #108


onkelbaerbel
Zitat von LostAngell:
Hallo Ich nehme Alprazolam,wegen Täglicher Angst,und auch Panikanfälle,seit etwa 9 wochen.Habe täglich von der 0,5mg eine halbe eingenommen.jetzt nehme ich seit zwei wochen von 0,25 mg eine halbe,wenn es nicht wirkt noch eine halbe Abends.Habe jetzt auch Angst das ich Abhängig von bin. LG


Also du befindest dich gerade in genau der gleichen Situation wie ich, finde ich teilweise gut
Merkst du denn sxhon was ?

14.12.2020 17:14 • #109


Das kommt eben dabei raus, wenn Benzodiazepine seit Jahren nur noch verteufelt werden. Selbst bei berechtigter und notwendiger Verordnung haben Menschen nun Angst sie zu nehmen. Ganz tolle Leistung von den sogenannten Ärzten.

14.12.2020 23:06 • x 1 #110


onkelbaerbel
Zitat von orion:
Das kommt eben dabei raus, wenn Benzodiazepine seit Jahren nur noch verteufelt werden. Selbst bei berechtigter und notwendiger Verordnung haben Menschen nun Angst sie zu nehmen. Ganz tolle Leistung von den sogenannten Ärzten.


Ich finde das Medikament wird teilweise schlimmer dargestellt als eine Partydroge.

14.12.2020 23:15 • x 1 #111


LostAngell
Hallo ja,wenn ich sie weg lasse,bekomm ich vermehrte Angst,fange an zu Schwitzen.Hast Du auch schon versucht sie weg zu lassen.Und was gemerkt.Mache mir Echt Gedanken,will wieder mit Aufhören....wie schaffe ich das ? VLG

15.12.2020 00:26 • #112


onkelbaerbel
Zitat von LostAngell:
Hallo ja,wenn ich sie weg lasse,bekomm ich vermehrte Angst,fange an zu Schwitzen.Hast Du auch schon versucht sie weg zu lassen.Und was gemerkt.Mache mir Echt Gedanken,will wieder mit Aufhören....wie schaffe ich das ? VLG


Hattest du vor der Einnahme denn starke Panikattacken?
Ich merke eine Unruhe wenn ich sie nicht nehme, aber es kann sein, dass ich sooo eine Angst vor den Entzugserscheinungen habe, dass ich mir die Unruhe einrede.
Ich will sie auch nicht mehr nehmen, meine Gedanken kreisen auch nur noch um das Absetzen der Tabletten, weil ixh mich damit irgendwie fühle wie ein "Suchti"...dann wiederum denke, dass einige seit Jahren viel höhere Dosen nehmen und es doch eigentlich gar nicht so schlimm sein kann, wenn ich sie nicht mehr nehme.
Du nimmst jetzt quasi ca. 0.12mg ?

15.12.2020 01:37 • #113


LostAngell
Hallo zu Deiner Frage,ja ich hatte starke Panikanfälle vor der Einnahme.Und stimmt ich Nehme 0,12 mg,aber wenn es mal nicht ausreicht,später noch eine Halbe.Werd mal mit Meinem Neurologen darüber sprechen,was Er davon hält.Ob ich Absetzen soll,oder Nicht.Was sagt dein Arzt eigentlich zu deiner Einnahme,oder hat ER es so verordnet? VLG

15.12.2020 20:41 • #114


onkelbaerbel
Zitat von LostAngell:
Hallo zu Deiner Frage,ja ich hatte starke Panikanfälle vor der Einnahme.Und stimmt ich Nehme 0,12 mg,aber wenn es mal nicht ausreicht,später noch eine Halbe.Werd mal mit Meinem Neurologen darüber sprechen,was Er davon hält.Ob ich Absetzen soll,oder Nicht.Was sagt dein Arzt eigentlich zu deiner Einnahme,oder hat ER es so verordnet? VLG


Hey, nein er hat es mir nicht wirklich verordnet, er meinte nur, dass ich sie nehmen kann wenn es mir nicht gut geht und mir ging es jetzt die letzten Wochen überhaupt nicht gut.
Ich erreiche ihn auch momentan nicht, was ziemlich mies ist.
Er hat mir damals gesagt, dass sie sehr schnell abhängig machen und ich wenn es geht nicht über die 0.5mg hinaus gehen soll.
Und deiner ?

15.12.2020 21:28 • #115


LostAngell
Naja,mein Neurologe hat mir die Tabletten,eigentlich nur bei Bedarf verschrieben.Wenn ich z.b zum Zahnarzt muß,oder eben Die Angst zu groß ist.Ich denke mal,das Er nicht viel von hält,das ich es jetzt seit wochen schon einnehme. LG

16.12.2020 13:37 • #116


onkelbaerbel
Zitat von LostAngell:
Naja,mein Neurologe hat mir die Tabletten,eigentlich nur bei Bedarf verschrieben.Wenn ich z.b zum Zahnarzt muß,oder eben Die Angst zu groß ist.Ich denke mal,das Er nicht viel von hält,das ich es jetzt seit wochen schon einnehme. LG


Ja, ich kann dich da verstehen, habe auch Angst ihm zu sagen, dass ich es jetzt schon so eine lange Zeit nehme. Ich weiß schon ganz genau, dass er es nicht gut finden wird.
Traue mich gar nicht dad Thema überhaupt anzusprechen.

16.12.2020 13:44 • #117


Schlaflose
Solange man bei so einer winzigen Dosis bleibt und diese weiterhin wirkt, besteht keine Gefahr. Die fängt an, wenn man eine immer höhere Dosis nehmen muss, um eine Wirkung zu erzielen und man schließlich in eine missbräuchlich hohe Dosierung rutscht.

16.12.2020 14:11 • x 2 #118


onkelbaerbel
Zitat von Schlaflose:
Solange man bei so einer winzigen Dosis bleibt und diese weiterhin wirkt, besteht keine Gefahr. Die fängt an, wenn man eine immer höhere Dosis nehmen muss, um eine Wirkung zu erzielen und man schließlich in eine missbräuchlich hohe Dosierung rutscht.


Danke für deine Antwort.
Ich frage mich immer, wieso dann alle die niedrigen Dosen auch schon so verteufeln ?!?
Nur deswegen habe ich Angst.
Auf Grund von einer Knieverletzung musste ich 3 Monate ibu nehmen, da hat nie jemand was von erzählt, dass sich in der Zeit ebenfalls eine Abhängigkeit bemerkbar machen kann. Beim absetzen hatte ich tagelang Kopfschmerzen, übelkeit und war Gereizt.
Wieso werden dann nur Benzos so verteufelt ?!?!
Und ich musste vom Schmerzmittel irgendwann auch mehr nehmen weil die Dosis nicht mehr ausgereicht hat

16.12.2020 14:51 • x 1 #119


onkelbaerbel
War gerade bei meinem Psychiater, er war nicht gerade freundlich gestimmt als ich ihm gesagt habe dass ich seit Wochen alprazolam 0.25 mg nehme
Er war entsetzt

16.12.2020 16:25 • #120



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf