Sabine50

Sabine50

16
1
Hallo,
ich bin neu hier...
Ich bin seit Jan.2016 krank geschrieben, war 5 Wochen zur Reha, die mir überhaupt nichts gebracht hat.
Habe jahrelang Cipralex genommen, wurde abgesetzt, weil es nicht mehr geholfen hat. Im Nov.2016 habe ich Venlafaxin 75, 4 Wochen später 150 mg verschrieben bekommen. Die ersten 4 Wochen ging es halbwegs, aber jetzt ist mir andauernd schwindelig, morgens ganz schlimm...Bin am Absetzen von Venlafaxin, nehme jetzt 37,5..Gestern früh habe ich versucht, die ganz weg zulassen, aber der Schuss ging nach hinten los. Heute habe ich die Tabl. wieder normal weiter genommen. Ich habe auch Alpträume, furchtbar... Hab heute nur geheult. Mein Kopf fühlt sich an, wie Stromstösse...
Durch diese Tabl. habe ich auch gute 6Kg zugenommen, was überhaupt nicht schön ist. Bin eh kein zartes Persönchen, da ist jedes Kg zuviel, der Horror.
Mein Arzt meint, dass ich das Venlafaxin zu Ende nehmen soll...Da war nicht die Rede von langsam Ausschleichen. Ich habe Angst, dass es mir dann richtig schlecht geht.
Soll dann Opipramol nehmen... Die hatte ich auch schon mal...
Was kann ich gegen den Schwindel machen? Bin für jeden Ratschlag dankbar...
L.Gr. Sabine

08.03.2017 22:04 • 28.09.2019 #1


28 Antworten ↓


la2la2

la2la2


4434
2
3421
Hey,
hat das Venlafaxin denn bei 75mg gut gewirkt und erst bei 150mg zu Schwindel etc. geführt?
Falls dem so ist, bleib doch einfach bei 75mg
Sofern du es denn absetzen willst, musst du es ganz langsam machen. Ist bei jedem individuell, wie schnell die Dosis reduziert werden kann. Alle 7 Tage die Dosis zu halbieren dürfte langsam genug sein. Nach 37,5mg noch 1 Woche ca.20mg und dann ca.10mg, ist beim Zerteilen der Tabletten eh nicht so genau.

Ist es ein Schwindel, der gefährlich ist, da du öfter beinahe hinfällst?

09.03.2017 01:08 • #2


Sabine50

Sabine50


16
1
Hallo,
vielen lieben Dank für die schnelle Antwort...
Der Schwindel kam mit der höheren Dosierung... Bin jetzt bei 37,5 und es ist mir trotzdem schwindlig.
Ich muss das Venlafaxin so oder so absetzen, aber halt langsam. Dass was du mir geschrieben hast, werde ich meinen Arzt vorschlagen.
Also Umkippen ist es nicht, eher manchmal Taumel... Und die Alpträume, schlimm...

L.Gr. Sabine

09.03.2017 08:05 • #3


Varo3480

Varo3480


9
2
Hi,
wie geht es denn jetzt?
Habe selbst vor 4 Tagen Venlafaxin abgesetzt. Heute ist der erste Tag an dem ich vorsichtig optimistisch bin. Der extreme Schwindel lässt nach.

Liebe Grüße

16.03.2017 14:16 • #4


Sabine50

Sabine50


16
1
Hallo Varo,
was für eine Dosis hast du zuletzt gehabt?
Ich war heute wieder beim Arzt und er ist der Meinung, dass ich das Venlafaxin jetzt komplett weg lassen soll. Ich wollte eigentlich noch eine niedrigere Dosis, hab ich nicht bekommen. Habe Angst, wenn ich das weg lasse, ich wieder starken Schwindel bekomme. Ansonsten geht es mir deutlich besser..

16.03.2017 21:23 • #5


Varo3480

Varo3480


9
2
Hallo,

Ich hatte 37,5 mg retard. Hast du es jetzt ganz weg gelassen? Wie geht's?

LG

20.03.2017 11:57 • #6


Sabine50

Sabine50


16
1
Hallo,
ich habe noch Venlafaxin 37,5 in Tablettenform, nehme jetzt die Hälfte. Das mache ich so, lt. Arzt soll ich die ganz weg lassen...
Morgens ist es mir noch schwindelig....

L.Gr. zurück

20.03.2017 12:25 • #7


Varo3480

Varo3480


9
2
Hi,

Ich hatte ja die retardierte Form, also Kapseln mit Kügelchen drin. Ich habe mich für die schnelle Variante entschieden. Also "lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende". Für mich ist das schnelle Ende weiterhin gut. Heute ist der 9. Tag ohne. Weiterhin leichter Schwindel, Durchfall und leichte Übelkeit. Aber es geht langsam Aufwärts...Womit ich nicht gerechnet hatte war die "Weinerlichkeit" und die depressive Verstimmung, auch die Angstatacken sind anstrengend. Berichte gerne weiterhin, wie es dir geht. Wie lange hast du es genommen und wieviel?

Liebe Grüße

20.03.2017 12:50 • #8


Sabine50

Sabine50


16
1
Hallöchen,
ich habe Venlafaxin im November verschrieben bekommen, hatte vorher Cipralex.
Ich bin auch schnell mit Weinen...
Bist du auch krank geschrieben?
L.Gr. Sabine

20.03.2017 19:04 • #9


Varo3480

Varo3480


9
2
Hi,
Ich hatte vorher Sertralin Höchstdosis und Seroquel. Bin im November In die offene Psychiatrie, weil nix mehr ging, da habe ich Venlafaxin als Ersatz bekommen. Im Januar wurde es bis auf 300 mg gesteigert. Das hat gar nichts gebracht, bis auf Nebenwirkungen. Jetzt bekomme ich Pregabalin, Dominal und im Bedarf Atosil. Krank geschrieben bin ich auch erstmal. Mal sehen was das noch gibt....

Liebe Grüße

20.03.2017 19:18 • #10


Sabine50

Sabine50


16
1
Oje....das ist ja heftig...Da ist ja meine gar nichts...Ich will von dem Zeug weg...Bin total unglücklich, weil ich soviel zu genommen habe...Hoffentlich gehts dir bald wieder gut...

20.03.2017 21:18 • #11


Mimose88


Sabine,

Ich bekomme auch gerade cipealex und hab am Donnerstag einen Termin bei meinem Arzt da ich auf venlafaxin umgestellt werden soll. Das cipralex Macht mich so faul und lustlos und vor allen hab ich damit letztes Jahr sehr zugenommen.

Wie geht es denn jetzt bei dir weiter wenn du mit den venla Fertig bist?

LG

21.03.2017 08:33 • #12


Sabine50

Sabine50


16
1
Mimose,
ich weiß es auch nicht, wie es weiter gehen soll. Möchte am liebsten gar keine Tabletten mehr nehmen.
Heute geht es mir wieder mies, Schwindel und Alpträume...

21.03.2017 09:07 • #13


Mimose88


ja das versteh ich, ich würde es auch am liebsten einfach lassen. Aber das trau ich mich im Moment noch nicht. Ich hoffe das ich das Venla besser vertragen werde und wieder weniger träge bin.

hast du es schon mal versucht ohne medis?
GIbt es da nicht so Übungen die man Gegen Schwindel machen kann? Ich mein ich hab da mal was von meinem Arzt bekommen... aber ich weiss es nicht mehr.

21.03.2017 09:22 • #14


Mimose88


@Sabine50

Wie geht es dir denn in der Zwischenzeit?

LG mimose

25.03.2017 01:07 • #15


Sabine50

Sabine50


16
1
Hallo Mimose,
mir geht's garnicht gut...Immernoch die gleichen Beschwerden... Manchmal denke ich, ich habe irgendetwas mit dem Kopf...Dann die körperlichen Beschwerden dazu...

25.03.2017 08:07 • #16


petrus57

petrus57


14592
159
8467
Zitat von Sabine50:
Manchmal denke ich, ich habe irgendetwas mit dem Kopf...


An was machst du das fest?

25.03.2017 08:12 • #17


Sabine50

Sabine50


16
1
Manchmal denke ich, dass das nicht normal ist, der andauernde Schwindel... dass evtl. im Kopf was ist, was nicht hin gehört..

25.03.2017 11:03 • #18


petrus57

petrus57


14592
159
8467
Nach dem Absetzen von Citalopram hatte ich noch monatelang mit Schwindel zu kämpfen. Nur hatte ich den nicht permanent.

Versuche es doch mal mit Vitamin B Komplex.

25.03.2017 11:14 • #19


Mimose88


Was sagt denn dein Arzt dazu?

Das is ja echt total blöd

25.03.2017 11:25 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag