Pfeil rechts

Hallo, hat jemand von euch schon Erfahrungen damit Psychopharmaka Tabletten ab zu setzen langsam?
Ich möchte parpxetin nicht mehr, ich nehme das jetzt schon seit einem Jahr ca. und es hilft mir nicht.

Es grüßt herzlich
kerze

25.08.2010 17:15 • 27.08.2010 #1


4 Antworten ↓


das Medikament kenne ich leider nicht aber ich würde das eh mit deinem Arzt abklären der kann dir da bestimmt am besten weiter helfen !


LG.Tini

25.08.2010 17:45 • #2



Absetzen ?

x 3


Danke Tini, dass hab ich schon gemacht, mich interessieren dazu noch persönliche Erfahrungen.

Es grüßt Dich
kerze

25.08.2010 19:09 • #3


Hallo , wenn du ein medikament absetzen möchtest,dann ganz langsam und über einen längeren zeitraum. Als ich trevilor nicht mehr nehmen wollte,habe ich jeweils montags weniger genommen,also woche für woche um ein paar mg reduziert.dadurch hatte ich keine absetzungserscheinungen.wie gesagt ganz langsam den körper entwöhnen.wenn doch symptome auftreten den arzt aufsuchen.alles gute!!

26.08.2010 17:09 • #4


Danke yorki!

Ich mache das auch langsam und ich kann ja auch zur Unterstützung Bachblüten dazu nehmen. Ich hab eben mal im Internet einen Bachblüten Test gemacht und mir die entsprechenden bestellt. Hab ich schon öfter gemacht, mir gefällt das.
Mir macht das auch wohl ein bisschen Angst, ich nehme schon ca. 5 Jahre Psychopharmaka, aber will es jetzt unbedingt mal ohne ausprobieren.
Ich mach das ja mit ärztlicher Begleitung, wenn was sein sollte geh ich hin oder ruf an. Ich hab auch eine gute homöop. Ärztin und sie hat Zeit zum sprechen, im Gegensatz zu Psychiaterinnen.

Es grüßt Dich kerze

27.08.2010 18:31 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf