Pfeil rechts

Hallo!
Statt des citralophram soll ich jetzt 2 mal 75mg Venlafaxin am Tag nehmen.
Aber das ist doch eindeutig zu hoch,oder?
Nehme jetzt erstmal 75mg am Tag, und merke weder Nebenwirkungen,
noch Absetzerscheinungen von dem Citralophram (20mg)
Nimmt einer von euch auch 2 mal täglich dieses meddi in
150mg Stärke?
Also da ich noch keine positiven Veränderungen merke,
und das ich keine Nebenwirkungen verspühre,finde
ich schon recht seltsam.
Habe mit dem Arzt nochmal heute gesprochen,das heist nicht
mit ihm persönlich,sondern nur mit der Sprechstundenhilfe,
und die haben für mich eh keine Ahnung.
Ich soll nochmal abwarten hieß es.
Es ist zwar gut keine Nebenwirkungen zu haben,aber in
anderer Hinsicht was bringt es wirklich gegen meine Angst,
oder Depressionen?
Was ,oder wie merkt man wenn ein Medikament wirlich wirkt?
Gruß lacky

12.08.2014 21:44 • 13.08.2014 #1


4 Antworten ↓


Akalula
Hallo,

ich nehme Venlafaxin 150 mg. Seit 6 Jahren. Allerdings mit 5 monatiger Citalopram Pause. ( 20 mg) Nachdem mir Citalopram überhaupt nicht gut getan hat, bin ich wieder zurück zu Venlafaxin ,und bin eigentlich zufrieden. Keine Nebenwirkungen .

12.08.2014 21:48 • #2



150mg Venlafaxin sind doch viel zu hoch,oder?

x 3


Fantasy
Ich nehm auch schon recht lange 150 mg Venlafaxin und hab auch keinerlei Probleme damit.

13.08.2014 08:28 • #3


Hallo Lacky!

Ich hatte ein lang Venlafaxin in der Höhe von 225 mg bekommen.

Viele Grüße von Jess

13.08.2014 09:34 • #4


Danny81
Huhu

Mein Doc hat sofort bei mir angefangen mit Venla 75 mg.
Regulär fängt man ja niedriger an....
Ich hatte echt krasse Nebenwirkungen davon,allerdings sind diese nun weg.
Ich nehme sie nun heute den 12. Tag.

Ich denke mal es kommt auf den Schweregrad der Erkrankung an,wie die Ärzte entscheiden in welcher Dosierung man anfängt.

13.08.2014 09:37 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf