Pfeil rechts
97

Update:
Wir hatten heute ein langes Gespräch darüber, wie es mit uns weitergehen soll. Er hat mir offen gesagt, dass er das so nicht mehr lange kann. Ständig muss er drüber nachdenken dass ich mit meinem Mann in einer Wohnung lebe, was wir wohl gerade tun, was ist wenn ich mich doch für meinen Mann entscheide. Zudem hat er momentan echt viel Stress wegen seiner Arbeit (coronabedingt) und arbeitet bis spät Abends, da kann er den Stress mit mir nicht auch noch brauchen. Ich hab ihm angeboten erst mal den Kontakt einzustellen um uns klar zu werden, was wir wirklich wollen. Das möchte er aber auch nicht. Hab ihm auch gefragt ob er es lassen möchte. Er hat geantwortet eigentlich schon, aber er kann mich einfach nicht loslassen.
Mir gehts so beschissen um es auf den Punkt zu bringen. Habe richtig Bauchschmerzen und meine Gedanken drehen sich nur um ihn. Und Eure Meinungen bezüglich der islamischen Kultur hat mich auch sehr geprägt. Was ist wenn ich mich trenne und seine Familie mich wirklich deswegen verurteilt weil ich mich scheiden habe lassen? Er sagte mir er möchte mich als allererstes seiner Schwester vorstellen, da sie ihm sehr nahe steht. Ich möchte nicht dass ich dann auf eine Art Probe gestellt werde und sozusagen "getestet" werde. Nachher mögen sie mich nicht aufgrund dessen wie wir zusammen gekommen sind.
Am besten ich ziehe mich erstmal etwas zurück, schränke den Kontakt etwas ein. Erstens möchte ich ihm nicht auf die Nerven gehen und zweitens sehe ich ja dann wie ernst er es meint.

07.05.2020 14:58 • #41


Hallo,

mMn solltest du als allererstes die Beziehung/Ehe mit deinem Mann klaeren.
Davor bist du fuer eine neue Beziehung gar nicht frei.
Von deinem Freund darfst du dich nicht unter Druck setzen lassen.Er weiss ,dass du verheiratet bist und hat dich als Geliebte.
Legt eine Pause ein..... Wenn es dann zum Vorstellen bei seiner Familie geht,wirst du selbstverstaendlich begutachtet.
Das wuerde einer Landesfrau genauso ergehen.
Da besprechen sich die Familien miteinander .
Was sagen denn deine Eltern/Familie/Freunde zu deinen Wuenschen nach der Scheidung von deinem Mann gleich in eine neue Beziehung/Ehe zu gehen?

07.05.2020 15:07 • x 5 #42



Liebeskummer wegen Affäre - wartet er auf mich?

x 3


Ich habe noch mit niemanden über den neuen Mann gesprochen. Es geht schließlich weder meine Eltern noch meine Freunde etwas an. Aber sie würden das auch so empfinden und sich nicht einmischen.
Wir haben vorhin nochmal telefoniert und er hat mir gesagt dass er eigentlich die Sache ruhen lassen wollte bis mein Mann und ich wirklich auseinander sind. Mir tut das alles so weh weil ich nicht weiß wie ich mich jetzt überhaupt verhalten soll. Normal bin ich gar nicht so, aber ich mache mir so viel Gedanken dass mir schon ganz schlecht ist. Ich möchte ihn nicht verlieren

07.05.2020 16:27 • #43


Ich denke,dein neuer Freund ist recht vernuenftig.
Ihr lasst eure Beziehung erstmal ruhen,was Treffen angeht.Gegen schreiben,telefonieren spricht bestimmt nichts.
Jetzt ist es an dir zu einer Entscheidung zu kommen.
zB koenntest du das Trennungsjahr einleiten,dir eine eigene Whg suchen und dann faengt erst ein neues Lebenskapitel an.

Mir kommt dein neuer Freund recht gut rueber und er moechte mMn keine ungeklaerten Verhaeltnisse haben.

07.05.2020 16:42 • x 2 #44


Danke für deine Worte.
Er hat natürlich recht, trotzdem schmerzt es total

07.05.2020 16:46 • x 1 #45


Zitat von Carina1989:
Danke für deine Worte.Er hat natürlich recht, trotzdem schmerzt es total

Stell' es dir mal umgekehrt vor...
Dein Mann erzaehlt dir oder es kommt per Zufall raus,dass er eine aussereheliche,sexuelle Beziehung mit einer anderen Frau unterhaelt? Wie wuerdest du dich fuehlen?
Wenn eure Ehe nur noch so eine Art WG ist,warum habt ihr dann nie miteinander darueber gesprochen?
Ich weiss ja nicht ,ob du berufstaetig bist? Wenn ja,kannst du doch ausziehen und dir eine Whg suchen...?

07.05.2020 17:03 • x 3 #46


Ja klar, das stimmt schon. Ich weiß ja selbst wie blöd das ist was ich da treibe.
Ich arbeite vollzeit und habe eigentlich einen sehr guten Job. Ich dachte eben immer noch es klappt irgendwann wieder mit uns. Und dann hab ich den anderen Mann kennengelernt

07.05.2020 17:08 • #47


Wie waere es dann mit einer Eheberatung fuer euch? Einen Versuch waere es wert....
Einen Seitensprung verzeiht er dir sogar ggfs.

Dein thread Titel lautet ja,(wie lange ) wartet er auf mich.?
Wie lange wuerdest du denn warten ,bis dein ggfs verheirateter Freund sich scheiden laesst und sich zu dir bekennt?

07.05.2020 17:10 • x 2 #48


Calima
Meine Prognose: Du trennst dich von deinem Mann, ziehst in eine eigene Wohnung, aber dein Freund wird dich weiterhin von seiner Familie fern halten, weil du noch nicht geschieden bist. Das wird dauern.

Und dann wird sich die Beziehung vermutlich ins Nirwana verabschieden.

07.05.2020 17:21 • #49


Glaeubige muslimische Maenner heiraten sowieso nicht von jetzt auf sofort.
Die Eheanbahnung verlaeuft da ganz anders.
Aber ich erkenne noch nichts schlechtes bei dem Freund der TE.Er moechte klare Verhaeltnisse und wird seine Schwester einweihen als Wegbereiterin ....

07.05.2020 17:27 • #50


Zu aller erst .....rede mit deinem Mann.
Denn auch deine Affäre hätte wohl gerne eine Entscheidung!

07.05.2020 21:17 • x 2 #51


Zitat von survivor3:
Glaeubige muslimische Maenner heiraten sowieso nicht von jetzt auf sofort.Die Eheanbahnung verlaeuft da ganz anders.Aber ich erkenne noch nichts schlechtes bei dem Freund der TE.Er moechte klare Verhaeltnisse und wird seine Schwester einweihen als Wegbereiterin ....


Ich würde auch nicht wieder sofort heiraten sondern erst mal schauen müssen, ob wir auch im Alltag zusammen passen. Auf eine Ehe würde ich mich sowieso nicht gleich wieder einlassen.

08.05.2020 06:48 • #52


Ich mag mich auch mal einmischen. Ich glaube, dass ich sowohl dich, als auch deinen Freund sehr gut verstehen kann. Ich mache eine ähnliche Situation jetzt schon seit gut 2 Jahren mit. Auch wenn es bei uns etwas anders ist, sehe ich doch ein paar Parallelen.

Das Verhalten von deinem Freund kann ich schon irgendwo nachvollziehen. Ich weiß nicht ob Du ihm schon gesagt hast, dass Du es beenden willst und es dann doch noch nicht getan hast. Aber in dem Fall wäre ich auch Sauer und würde mich zurückziehen, was ich in der Vergangenheit auch schon getan habe. Er will halt keine Affaire mehr sein und auch wenn ihr oder Du das vielleicht nicht so empfindet, wird es sich durchaus für ihn so anfühlen. So habe ich mich auch teilweise gefühlt, obwohl bei uns noch eine ganze Menge mehr dahinter steckt.

Was mir allerdings auch Kopfschmerzen bereitet, ist die Tatsache, dass er dich nicht mit zu ihm nach Hause nehmen will, und die Ausrede mit dem Bruder, finde ich auch mehr als fragwürdig. Was seine Eltern angeht, könnte ich es noch verstehen wenn sie eher konservativ eingestellt sind, aber sein Bruder? Ich denke Du solltest da mal versuchen in Erfahrung zu bringen, was es wirklich damit auf sich hat. Wenn er wirklich genauso wie Du empfindet, dann wäre ihm der Bruder egal, da würde ich auch eher erwarten, dass er hinter Ihm steht, egal ob Du noch verheiratet bist oder nicht, schließlich ist die Beziehung zu deinem Mann ja anscheinend schon kaputt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand etwas Schlechtes darin sieht, wenn ihr euch was neues aufbauen wollt, egal welche Vorgeschichte dann dahintersteckt. Ich habe auch das Gefühl, dass da noch was anderes dahintersteht, aber das kannst Du vielleicht besser beurteilen. Ihr seid ja auch noch in der Verliebtheitsphase, da sieht man viele Dinge vielleicht nicht unbedingt so klar und will sie nicht wahr haben. Mir ist das auch schon vorgeworfen worden . Aber andererseits kennen wir alle weder Dich noch Ihn und können uns daher nur bedingt eine Meinung bilden, das musst Du dir immer wieder vor Augen halten. Sollte es wirklich so sein, dass da irgendwas nicht stimmt, dann wirst Du das eh als erstes merken, es sei denn, Du bist total verstrahlt oder hörig.

Ich würde an deiner Stelle erstmal raus finden, was das mit seinem Bruder auf sich hat. Ich denke schon, dass das ein Schlüssel ist um herauszufinden, wie es um euch steht, wie er zu Dir steht. Anschließend solltest Du schauen, dass du das mit deinem Mann beendest, denn das scheint in meinen Augen, überhaupt keinen Sinn mehr zu machen. Sich zu trennen, ist nicht immer einfach und nicht jedem fällt sowas leicht, selbst wenn die Beziehung, in der man steckt, alles andere als schön ist, auch sowas habe ich schon durch und habe mich trotzdem sehr schwer damit getan. Der Mensch ist und bleibt nun mal ein Gewohnheitstier auch wenn es nur der gewohnte Alltag ist. Aber ohne Veränderung wird das mit eurer Zukunft recht schwer, also wirst Du wohl Veränderung herbeiführen müssen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und Kraft dafür.

Gruß Kodi

08.05.2020 08:37 • x 1 #53


Hallo Kodi,
vielen Dank für deine netten Worte.
Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine mit solchen Problemen ist.
Ich kann ihn einerseits schon etwas verstehen warum ich (noch) nicht mit zu ihm nach Hause soll. Den Grund nenne ich dir gerne in einer privaten Nachricht wenn du magst.
Wir müssen einfach mal schauen wie das alles weitergeht. Ich bin momentan mit meinen Nerven echt am Ende, könnte nur noch heulen. Und derweil kenne ich mich so nicht mal selbst, ganz im Gegenteil. Ich bin ansonsten jemand der sehr schlagfertig ist und noch nie jemanden "nachgelaufen" ist.

08.05.2020 09:01 • #54


Glaub mir, das kann ich alles verdammt gut nachvollziehen. Auch wenn ich diese Situation eher aus der Sicht deines Freundes erlabe, kenne ich diese ganzen Gefühle nur allzu gut.

08.05.2020 09:12 • #55


Ich moechte ja keinem zu nahe treten,aber wissen denn dein Mann @Carina1989 und der Mann deiner Freundin @Kodi ueber ueber eure ausserehelichen Beziehungen Bescheid?

Falls ja,warum leiten diese nicht von sich aus eine Trennung/Scheidung ein?

@Kodi ,wenn ich dich mal als Mann ansprechen darf? Wielange wuerdest du es mitmachen,wenn deine Ehefrau eine aussereheliche Beziehung ueber Jahre unterhaelt?

08.05.2020 22:12 • x 1 #56


Wahrscheinlich gar nicht, nein, ganz bestimmt gar nicht. Aber Du darfst Ihn auch nicht mit mir vergleichen, oder das was Du tun würdest mit mir. Wie schon gesagt, dass es für euch so wirkt, als hätte man die rosarote Brille auf, kann ich vollkommen nachvollziehen. Aber kann eben diese Situation nicht gut nachempfinden, wenn man da nicht selbst schon drin gesteckt hat. Für Carina kann ich nicht sprechen, aber in meiner Situation, weiß er tatsächlich bescheid und erfreut, ist er darüber auch nicht. Was in ihm vorgeht, weiß ich nicht, kann ich mir auch keinen Reim drauf machen. Wäre ich in seiner Lage, hätte sie gar nicht mehr wieder kommen brauchen.

Es ist nicht einfach zu verstehen, vor allem, wenn man nur eine Seite zu höre bekommt. Man müsste sich eben auch mit der jeweils anderen Seite auseinandersetzen um wirklich den ganzen Umfang einigermaßen verstehen zu können. Das ist auch kein Gerede, darüber haben wir auch oft genug den Kopf zerbrochen und wissen also ganz genau, dass es für andere unheimlich schwer ist, das alles nachvollziehen zu können. Trotzdem danke ich Dir für deine offenen und ehrlichen Fragen Survivor.

08.05.2020 23:23 • #57


Kodi,es ist doch normal ,dass nur eine Seite beleuchtet wird.Und das ist die der Person,die sich an ein Forum wendet.
Klar, ist jede Situation einzigartig,jede/r der "Mitspieler/innen" ist in seiner/ihrer Situation noch verfangen,wie es aussieht.
Irgendwann wird jemand in einer 3 -Personen Beziehung aber mal aussteigen,weil es fuer ihn/sie nicht mehr tragbar ist.
Auch die allergroesste Liebe zu fuehlen ,heisst nicht,dass Maenner/Frauen auf Dauer unzumutbare Bedingungen mitmachen muessen.

Ich wuensche dir und auch Carina einen baldigen,guten Entscheidungsweg .
Und nicht vergessen: Mann/Frau darf auch eine Pause einlegen, was Treffen angeht,telefonieren u schreiben geht immer....

Ich denke,wenn du @Kodi ein sehr geduldiger Mann bist u schon x Jahre auf eine Entscheidung deiner Liebsten wartest und sie trotzdem weiterhin bei dir sein darf,dann hat sie es sehr gut getroffen mit dir.

08.05.2020 23:37 • x 3 #58


FeuerWasser
Zitat von Carina1989:
Bitte keine Verurteilungen, ich weiß selbst dass das nicht in Ordnung war / ist.

Zitat von Carina1989:
Aber glaubt ihr er will mich jetzt nur zappeln lassen weil ich mich so daneben benommen habe?


Kein Mensch ist vor Gefühlen immun. Egal ob man in einer Beziehung ist oder nicht, es kann jedem passieren, dass er sich verliebt/fremdverliebt. Die Frage ist immer, wie geht man damit um?

Du betrügst und belügst deinen Mann, ohne Skrupel, machst deiner Affäre Szenen und zeigst dich eifersüchtig. Du verletzt andere Menschen, trittst deine Ehe mit Füßen. Für mich wirkst du trotz deiner 30 Lebensjahre sehr unreif.

Solche Entwicklungen sind wenig verwunderlich wenn man als das Paar im Alltag lange nichts mehr für die Liebesbeziehung, für Nähe und Er*tik tut. Umso anfälliger wird man für Seitensprünge. Nur muss man sich dann überlegen ob eine Trennung nicht die bessere Option wäre. Du stellst deine Situation hier dar als würde dich dein Mann in Ketten legen, als hättest du keine Wahlmöglichkeiten. Aber dieses Gefängnis erlegst du dir selbst auf. Da musst du nicht mit deiner Affäre zusammen die Gesamtsituation betrauern. Ich würde meinen, dass dein Mann viel mehr Grund zum Heulen hätte.

Zitat:
Es geht schließlich weder meine Eltern noch meine Freunde etwas an.

Richtig! Aber es geht deinen Mann etwas an der mit dir eine Ehe und ein geglaubtes Vertrauensverhältnis lebt! Genauso wie du für dich entscheidest, seit einem halben Jahr eine Affä*e zu leben, genauso hat dein Mann das Recht zu entscheiden ob er das mit sich machen lassen möchte.

14.05.2020 21:36 • x 2 #59



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag