» »


8 Jahre und dann ist es vorbei

201820.11




121
2
165

Status: Online online
«  1, 2, 3, 4, 5  »
Doch sie müsste eigentlich 50% der Miete zahlen.

Ich übernehme das aber noch von mir aus, bis zu meinem Auszug.
Sie hat kein Geld, auch wenn das dumm von mir ist, ich habe mir wenigstens nichts vorzuwerfen und kann mit reinem Gewissen aus der Sache raus.

Ich hab's im Guten versucht, mehr geht nicht.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


189
1
202
  21.11.2018 10:47  
Euer miteinandiger Umgang in dieser umbequemen Situation ist extrem bedauerlich. Tut mir sehr leid für Dich.

Jetzt hast Du jedenfalls deine Antworten und solltest, wie Miami geschrieben hat, schnellst möglich zusehen aus der Wohnung zu kommen. Bist Du bereits auf Suche?

MegaYama hat geschrieben:
Ich übernehme das aber noch von mir aus, bis zu meinem Auszug.
Sie hat kein Geld, auch wenn das dumm von mir ist, ich habe mir wenigstens nichts vorzuwerfen und kann mit reinem Gewissen aus der Sache raus.

Vereinbare das mit Dir selbst. Sorge für Dich für ein reines Gewissen. Ich sehe das jedenfalls als Zeichen deines guten und mitfühlenden Charakters der auch in schwierigen Zeiten Verantwortung übernehmen kann.
Menschen wie Du sind selten.

MegaYama hat geschrieben:
Ich hab's im Guten versucht, mehr geht nicht.
Jetzt bleibt nur noch im Guten, Dich um Dich selbst zu kümmern. Lass mal hin und wieder von Dir hören, bitte.

Viel Kraft an Dich, Mega!

Danke1xDanke




121
2
165

Status: Online online
  21.11.2018 15:07  
Ja das ist eine traurige Entwicklung.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Ich habe herausgefunden, das sie mich all die Jahre essentiell angelogen hat,
was die Heirat und den Kinderwunsch anging, wo sie ganz zu Beginn der Beziehung
noch beides wollte und dann mittendrin, plötzlich nicht mehr.
Nun musste ich feststellen das sie meinte "Nur nicht mit IHM".

Auch wenn das jetzt fies klingt, sie hat mir wichtige Jahre des Lebens geraubt,
mich belogen und betrogen. Ich glaube noch schlimmer kann man einem Menschen
nicht weh tun. Sie meinte auch sobald sie ihr Mitgefühl ablegt, fühlt sie sich befreit
und es geht ihr besser.
Ich bin ihr vollkommen egal und auch wie es mir dabei geht.


Sie ist für mich bildlich gesprochen GESTORBEN. Dieser Mensch wird mit meinem
Auszug, aus meinem Leben gestrichen. Die 8 Jahre sehe ich nun mit ganz anderen Augen.


Das einzige das ich mir wünsche ist das sie vielleicht doch noch irgendwann im Leben
ein gewisses Maß an Menschlichkeit erreicht und Gewissensbisse bekommt. Denn
meiner Meinung nach ist das ein hinterlistiges Spielchen und keine Art wie man mit
einem anderen Lebewesen umgeht.


Ich danke euch allen für eure Kommentare und ehrlichen Meinungen.

Danke1xDanke


4242
2
Ostsee
3220
  21.11.2018 15:24  
MegaYama hat geschrieben:
Ich habe herausgefunden, das sie mich all die Jahre essentiell angelogen hat,
was die Heirat und den Kinderwunsch anging, wo sie ganz zu Beginn der Beziehung
noch beides wollte und dann mittendrin, plötzlich nicht mehr.
Nun musste ich feststellen das sie meinte "Nur nicht mit IHM".


NICHT traurig sein, sondern HANDELN und DEINE ZUKUNFT planen:

Hast du ihr schon mitgeteilt, dass sie am 01.12. dir 25% der Gesamtmiete zu zahlen hat und am 31.12. die restlichen 25% der Gesamtmiete - also 50% insgesamt (von der Warmmiete mit allen Nebenkosten natürlich)?
Oder hast du ihr alternativ gesagt, wann sie konkret aus der Bude fliegt?

Egal ob sie mit dir spricht oder nicht: Du siehst sie gelegentlich mal, dann sag ihr das als AUSSAGE!

Ist das Bett deutlich bequemer als das Sofa im Wohnzimmer? Dann wird sie noch heute ausm Schlafzimmer fliegen und darf vorerst aufm Sofa schlafen. Du bist schließlich so nett/dumm sie in die Bude zu lassen, damit sie nicht unter der Brücke schlafen muss.


Hast du irgendeine Bleibe, wo du im Zweifelsfall einziehen kannst? Sie hat schließlich einen T*****bonus und könnte vielleicht auf die Idee kommen die Polizei zu rufen, dass du sie misshandeln würdest und sich selbst einpaar blaue Flecke zuziehen. Keine Ahnung, wie viele Tassen bei ihr oben im Schrank fehlen......

Danke3xDanke




121
2
165

Status: Online online
  21.11.2018 15:43  
Ich halte mir die Option noch offen, aber ehrlich gesagt, bin ich gut bedient und will mit ihr nichts mehr zu tun haben, geschweige denn mit ihr noch irgendwas reden.


Leider habe ich hier niemanden, zu dem ich einfach mal so über ein paar Tage ziehen könnte. Die einzige Option wäre ein Hostel oder eine billige Unterkunft, aber das geht nur weiter in den Geldbeutel.

Ich lenke mich jetzt intensiv ab und mache genau das was ich sonst auch tun würde, das Leben genießen, eben alleine, aber das ist eigentlich kein großer Unterschied, man kann auch so viel Spaß haben und es sich gut gehen lassen.


Das mit der Polizei und einer solchen Aktion, das halte ich für sehr unwahrscheinlich, das würde nichtmal sie tun. Auch wenn sie mich belogen hat über all die Jahre. Ich werde aber so oder so keine Konfrontation mehr zulassen. Ich bin ab jetzt frei von ihrem Einfluss und ihr selbst.
Das hier ist für mich auch nur noch eine Zweckwohnung, mehr nicht.

Danke1xDanke


189
1
202
  22.11.2018 13:07  
Das ist alles echt bitter...

MegaYama hat geschrieben:
Ich lenke mich jetzt intensiv ab und mache genau das was ich sonst auch tun würde, das Leben genießen, eben alleine, aber das ist eigentlich kein großer Unterschied, man kann auch so viel Spaß haben und es sich gut gehen lassen.
Ja, führe diese Philosophie durch und konzentriere Dich auf Dich. Nun haben deine Wünsche vorrang und Du kannst Sie nach Lust und Laune umsetzen wie Du willst.

Ich frage nochmal: Suchst Du schon eine Wohnung? Kommst Du da vorran?

Danke2xDanke




121
2
165

Status: Online online
  22.11.2018 15:09  
Kaltstart hat geschrieben:
Das ist alles echt bitter...


Ich frage nochmal: Suchst Du schon eine Wohnung? Kommst Du da vorran?


Ja. leider ist es nun doch nicht mehr im Guten verblieben, das finde ich persönlich sehr schade, man hätte mit offenen Karten spielen können, das hätte bei mir weniger Abweisung hervorgerufen. Ich schätze Ehrlichkeit über alles.


Ich suche derzeit aktiv und durchstöbere sämtliche Anzeigen und Online-Portale für Mietobjekte. Es gibt einige sehr gute Alternativen, bei denen ich mich zu einer Besichtigung anmelden kann, es sollte also, wenn ich mich nicht gerade dämlich anstelle, sogar noch bis spätestens Januar mit einem schnellen Umzug funktionieren.

Für den Anfang reicht mir ein ganz simples 1-Zimmer Appartment, hauptsache erstmal raus und alles so umgestalten das es mir wieder besser geht.

Danke1xDanke


4242
2
Ostsee
3220
  22.11.2018 15:11  
MegaYama hat geschrieben:
Es gibt einige sehr gute Alternativen, bei denen ich mich zu einer Besichtigung anmelden kann

Nicht nur "können", sondern MACHEN/HANDELN!

Danke2xDanke


189
1
202
  22.11.2018 15:20  
MegaYama hat geschrieben:
Ja. leider ist es nun doch nicht mehr im Guten verblieben, das finde ich persönlich sehr schade, man hätte mit offenen Karten spielen können, das hätte bei mir weniger Abweisung hervorgerufen. Ich schätze Ehrlichkeit über alles.
Geht mir genauso, deswegen verstehe ich Dich wahrscheinlich so gut. Es wäre für beide Parteien einfacher, aber so ist es eben nicht immer, leider.

MegaYama hat geschrieben:
Ich suche derzeit aktiv und durchstöbere sämtliche Anzeigen und Online-Portale für Mietobjekte. Es gibt einige sehr gute Alternativen, bei denen ich mich zu einer Besichtigung anmelden kann, es sollte also, wenn ich mich nicht gerade dämlich anstelle, sogar noch bis spätestens Januar mit einem schnellen Umzug funktionieren.
Für den Anfang reicht mir ein ganz simples 1-Zimmer Appartment, hauptsache erstmal raus und alles so umgestalten das es mir wieder besser geht.
Das ist Großartig! Und, dass Du Dich dämlich anstellen könntest, glaube ich irgendwie nicht.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei der Suche.

Danke1xDanke


11014
14
NRW
7391

Status: Online online
  25.11.2018 16:40  
MegaYama hat geschrieben:
Sie meinte das ich eben damit leben muss das sie nichts mit mir zu tun haben will, denn sie hätte ja andere Sorgen und Probleme, um die sie sich kümmern muss, neuer Job und neue Wohnung suchen.
Sie könne mir das nicht geben was ich suche, wobei ich nur einen neutralen Umgang mit ihr möchte. Sie möchte kein "Hallo", keinen Smalltalk, kein Gespräch und auch nie wieder über unsere Beziehung reden.

Das tut mir echt leid was du gerade erleben musst .Aber Hochmut kommt vor dem Fall .Jetzt glaubt sie noch Oberwasser zu haben,aber irgendwann wenn ihr neuer Vogel nicht mehr da ist dann wird sie sich erinnern wie gut du zu ihr warst.8 Jahre kann man doch nicht einfach so wegwischen --aber wie man sieht es gibt Menschen die können das .Ich neige fast dazu dir zu sagen --sei froh das es so gekommen ist.Denn wenn man sich wirklich mal geliebt hat ist es doch undenkbar ( zumindest für mich ) sich so schnell wieder was neues zu suchen.Ich wünsche dir auf jeden Fall auch viel Glück und das du die schwere Zeit gut überstehst und nicht den ganzen Tag grübelst und traurig bist .Irgendwann wenn du wieder glücklich bist ,wird sie sich erinnern was sie wirklich verloren hat .

Danke2xDanke




121
2
165

Status: Online online
  25.11.2018 16:54  
Ich danke dir wirklich sehr für deine aufmunternden Worte.


Wenn sie wüsste, das ich über all das bescheid weiß, würde sie ihr Oberwasser ganz schnell verlieren. Wobei ich sie genau kenne, zumindest "kannte". Erst würde sie alles abstreiten, mich anschreien das es mich nichts angeht und sie tun kann was sie will und mich dann wieder irgendwie emotional erpressen mit Worten wie "durch diesen Streit gerade, hast du noch mehr kaputt gemacht".
Doch diese Worte lassen mich von nun an kalt. Ich habe mich davon oftmals einschüchtern lassen, aber jetzt nicht mehr.
Der rote Faden der uns verbunden hat, wurde in Stücke gerissen und kann auch nicht mehr verbunden werden.

Ich habe auch gar kein Interesse mehr an ihr. Weder romantisch, noch freundschaftlich. Ihr Verhalten hat mich so abgeschreckt, das ich eigentlich nur noch angwidert bin.

Das Wichtigste ist momentan, dass ich mir nichts vorzuwerfen habe. Ja ich habe Fehler begangen, aber keine großen die man als Grund nehmen könnte, für solch ein aosziales Verhalten. Ich bin mir selbst treu geblieben und auch ihr gegenüber stets fair, auch nach der Trennung, kamen keine Racheaktionen oder kindischen Spielchen.
Die einzige die forderte war sie, ich habe meine Gutmütigkeit für sie aufgebracht, habe ihr alles mögliche Angeboten, das ihren temporären Aufenthalt in der Wohnung vereinfachen würde, aber es kamen nur Spott und Hohn zurück. Schlimm genug das sie bei ihrem neuen Prinzen über mich ablästert und mich hinstellt als wäre ich der dümmste Dorfdepp.


Kurz und bündig: EGAL Ich gehe jetzt weiter meinen eigenen Lebensweg.

Danke3xDanke


11014
14
NRW
7391

Status: Online online
  25.11.2018 17:09  
MegaYama hat geschrieben:
Ich bin mir selbst treu geblieben und auch ihr gegenüber stets fair, auch nach der Trennung, kamen keine Racheaktionen oder kindischen Spielchen.
Die einzige die forderte war sie, ich habe meine Gutmütigkeit für sie aufgebracht, habe ihr alles mögliche Angeboten, das ihren temporären Aufenthalt in der Wohnung vereinfachen würde, aber es kamen nur Spott und Hohn zurück.

Gut das du dir selbst treu geblieben bist ( so habe ich es auch immer gehalten ,egal wie dick die Schei sse war die man mitgemacht hat ) .Irgendwann wirst du sicherlich jemanden kennen lernen die das alles zu schätzen weiß .Das Verhalten von deiner Ex ist echt unfassbar,vor allem trifft es einen direkt ins Herz ,weil man nie gelaubt hat das jemand so abgebrüht sein kann.Ich habe immer die Hoffnung ( und das soll nicht unbedingt Rache sein) das solche Personen genau das gleiche erleben und das gleiche fühlen was man selbst gerade erlebt.
Vertraue einfach darauf das auch wieder gute Zeiten für dich kommen werden ( und die werden kommen ) .Am Anfang tut es immer so weh da leidet man richtig ist traurig und down.Dann kommt die Wut ( meistens) und danach wird es langsam besser .Vergessen wird man sowas nie,aber daraus lernt man .Irgendwann wird ihr neuer Prinz schon merken das er der dumme Dorfdepp ist .
Ich finde --immer gerade in solchen Extremsituationen sieht man wie ein Mensch vom Charakter wirklich ist .Ich finde du warst sehr fair zu ihr -so reagieren nicht alle.

Danke2xDanke




121
2
165

Status: Online online
  25.11.2018 17:19  
Meine Lehre werde ich daraus auf jeden Fall ziehen.

Wenn ich in der Zukunft wieder eine Partnerin haben sollte, werde ich auf jeden Fall die Fehler der Vergangenheit kein zweites Mal begehen und von Anfang an auf einer absolut ehrlichen Basis haushalten, damit so etwas nicht noch einmal passiert.
"Abgebrüht" ist genau der Ausdruck, der mir nicht mehr eingefallen ist und das ist sie tatsächlich. Fassen kann ich das immer noch nicht, aber ändern genauso wenig.

Ich hätte keinen Nutzen davon, wenn ich mich jetzt wie das größte A-loch benehmen würde und einen ständigen Streit mit ihr anzetteln würde. Das würde sie nur noch weiter bestätigen und am Ende wäre mein schlechtes Gewissen so groß, das ich platzen könnte. Ich möchte mir keine unnötigen Quälereien aufbürden, sondern so wenig Schaden wie möglich abbekommen. Ich bin ein Mensch der Frieden und Ruhe möchte, kein Chaos und ständigen Konflikt.
Morgen früh möchte ich wieder in den Spiegel schauen können und mir selbst sagen "Du hast dir nichts vorzuwerfen, du bist fair geblieben"

Natürlich möchte ich hier jetzt auch nicht das bedauernswerte Opfer sein, das jede Menge Mitleid errgen möchte. Ich bin ein erwachsener Mensch und werde als solcher auch diese Situation so souverän wie möglich meistern.
Es gibt Menschen, die haben ein weitaus schlimmeres Schicksal als ich auferlegt bekommen. Das hört sich vielleicht makaber an, aber das tröstet mich ein wenig, das es mich nicht so schlimm getroffen hat und ich "nur" mit einer Trennung zu kämpfen habe.

Diese Geschichte wird immer ein Teil meines Lebens sein, auch wenn es mir anders viel lieber wäre, ich muss damit leben und klarkommen, so wie jeder andere Mensch auch. Die Konsequenzen daraus werde ich ziehen, aber zum Guten hin und zu meinem Vorteil.

Danke2xDanke


11014
14
NRW
7391

Status: Online online
  25.11.2018 17:29  
MegaYama hat geschrieben:
Natürlich möchte ich hier jetzt auch nicht das bedauernswerte Opfer sein, das jede Menge Mitleid errgen möchte. Ich bin ein erwachsener Mensch und werde als solcher auch diese Situation so souverän wie möglich meistern.
Es gibt Menschen, die haben ein weitaus schlimmeres Schicksal als ich auferlegt bekommen. Das hört sich vielleicht makaber an, aber das tröstet mich ein wenig, das es mich nicht so schlimm getroffen hat und ich "nur" mit einer Trennung zu kämpfen habe.

Da mach dir mal keine Gedanken....und ich kann dir aus Erfahrung sagen das wenn man solche Art der Enttäuschung öfters erlebt kann einen das so verändern das man nicht mehr die "alte" Person ist die man mal war .
MegaYama hat geschrieben:
Morgen früh möchte ich wieder in den Spiegel schauen können und mir selbst sagen "Du hast dir nichts vorzuwerfen, du bist fair geblieben"

Das ist auch immer mein Motto gewesen ,auch jetzt noch .
MegaYama hat geschrieben:
. Ich bin ein Mensch der Frieden und Ruhe möchte, kein Chaos und ständigen Konflikt.

Es gibt tatsächlich Leute,die mögen Streit und den ständigen Konflikt.Für die ist Harmonie langweilig .Die wissen gar nicht wie toll es ist wenn es wirklich harmonisch ist .
MegaYama hat geschrieben:
Diese Geschichte wird immer ein Teil meines Lebens sein, auch wenn es mir anders viel lieber wäre, ich muss damit leben und klarkommen, so wie jeder andere Mensch auch. Die Konsequenzen daraus werde ich ziehen, aber zum Guten hin und zu meinem Vorteil.

Genauso ist es .Schade das es so enden musste aber irgendwann wird es dir nicht mehr weh tun

Danke2xDanke


4242
2
Ostsee
3220
  26.11.2018 13:18  
@MegaYama Hast du sie schon aus dem Schlafzimmer geworfen und ihr das Sofa überlassen? Das Bett dürfte schließlich viel bequemer sein.
Und wenn es ihr nicht passt, sage ihr, dass sie jederzeit gehen kann.

Und hat sie auch schon die Ansage bekommen, dass sie ab 01.12. 50% der Miete und Nebenkosten zu zahlen hat? Ansonsten fliegt sie am 01.01.19 raus.

Danke3xDanke



1347
8
an einem sicheren Ort
1604
  26.11.2018 14:01  
@MegaYama
...ich habe gerade mal den Thread hier überlesen. Erst mal Kompliment MegaYama, wie Du mit der Situation umgehst, statt zu verzweifeln, neue Einsichten gewinnst und daran wächst. Es wird Dich wenig trösten, dass solche und ähnliche Erlebnisse die allermeisten Menschen mindestens einmal im Leben leider verbuchen müssen. Man lebt da über Jahre mit jemandem zusammen, glaubt die Person auch in- und auswendig zu kennen.... und dann kommt da plötzlich noch eine ganz andere Seite der Persönlichkeit in so einer Konfliktsituation hervor, die man so nicht vermutet hätte, nicht wahrnehmen konnte oder wollte. Der einzige Trost ist dann am Ende immer der, dass sich der wirkliche Verlust in Grenzen hält, da man mit so einem Menschen, der in der Lage ist, sich so oder so zu verhalten, nicht zusammenbleiben will und kann. Aber hinterher ist man immer klüger ...und nicht mal das trifft auf viele zu, denn sie machen die gleichen Fehler weiter.
so, jetzt erst mal genug von meinen Lebensweisheiten , noch was Wichtiges zu Deiner Wohnsituation. Es ist leider nicht so einfach wir hier manchmal gutgemeint angeraten. Ihr habt gleichberechtigt zusammen einen Mietvertrag abgeschlossen. Das heißt, dass niemand den anderen der Wohnung verweisen kann, egal ob der Miete zahlt oder nicht. Theoretisch muß die Miete von Euch zusammen gezahlt werden, doch juristisch ist das für die Vertragspartei des Vermieters unbedeutend, wer die Miete zahlt. Jeder von Euch beiden steht bei Fälligkeit in der gleichen Schuld. Zahlt Deine Freundin nicht, bist Du genauso haftbar. Ebenso ist es nur möglich GEMEINSAM den Mietvertrag fristgemäß zu kündigen, bzw. diesen auf einen von Euch dann mit Einverständnis des Vermieters abzuändern, zu übertragen. So was ist bei Trennungen wenn dann der "Rosenkrieg" losgeht erst mal besonders ärgerlich. Ihr müßt Euch also irgendwie einigen.

Danke1xDanke




121
2
165

Status: Online online
  26.11.2018 14:48  
@la2la2

Ich habe mir ein Bett gekauft und das andere Zimmer so eingerichtet wie ich es wollte.
In das ehemalige gemeinsame Bett möchte ich nicht mehr, ich will mit all den Sachen nichts mehr zu tun haben.
Das mit der Miete, habe ich jetzt so geregelt, das ich bis zu meinem Auszug die Kosten übernehme, danach hat sie die Verantwortung über die Wohnung. Das werde ich auch noch beim Vermieter zusammen mit ihr so eintragen lassen, bzw. mich austragen.


@Gnomenreigen

Ja, da hast du Recht, es gibt keinen richtigen Trost für so etwas. Ich lasse mich davon trotzdem nicht mehr runterziehen.
Genau diese Charakterzüge, dieses unnötig und grundlose Kalte, das ist auch der Grund wieso ich mit der Person nichts mehr zu tun haben will. Auch das Lügen und indirekte Hintergangen zu werden, ist für mich ein Grund, all die Gefühle abzulegen und weiter nach vorne zu schauen.
Ich weiß nicht was die Zukunft bringen wird, aber ich werde mir jede erdenkliche Mühe geben und nicht noch einmal die gleichen Fehler begehen, ich halte mir das im Hinterkopf ständig parat um es nicht aus dem Fokus zu verlieren.

Das mit der Wohnsituation, habe ich schon für mich diplomatisch gelöst. Soll sie ruhig hier wohnen, so lange ich noch da bin. Ich habe mittlerweile kein Problem mehr damit, da ich sowieso nichts mit ihr zu tun habe und sie gestern abend zu ihrem neuen Lover gefahren ist und dort übernachtet. Soll mir recht sein, so habe ich hier meine Ruhe vor ihrer Aura.
Sobald ich dann ausgezogen bin, wird der Mietvertrag geändert und mein Name wird nicht mehr drinstehen, sie wird nicht drumherum kommen und ich informiere darüber auch den Vermieter und kläre das mit ihm ab. Sollte aber kein Problem sein, ich bin beim Mieterschutzbund und lasse mich dort, wenn es sein muss, auch nochmal von einem Rechtsbeistand beraten.

Zum Glück sind wir nicht verheiratet, dann hätte ich wirklich ein noch größeres Problem

Danke1xDanke


4242
2
Ostsee
3220
  09.12.2018 08:33  
Wie läuft es eigentlich inzwischen so in eurer "Zwangs-WG"?
Funtioniert das oder knallt und scheppert es?

Danke2xDanke


13673
9
BaWü
10173

Status: Online online
  09.12.2018 12:48  
Mega, mach dich bitte mal schlau, wie das mit der Wohnung weiterlaufen wird. So einfach ist das nämlich nicht. Du schreibst, dass deine Ex eh kein Geld hat, bedeutet, hier wird es spannend. Auch kann eine Kündigung nur mit Einverständnis des anderen Partners erfolgen. Selbst wenn du ausziehst, könnten noch Kosten auf dich zukommen, wenn die Ex die Wohnung nicht selber nimmt und der Mietvertrag dahingehend geändert wird .

Dem Vermieter ist es nämlich egal, von wem er das Geld bekommt, sofern beide als Mieter drinstehen. Kündigungsfrist ist auch noch zu beachten.

Kläre das jetzt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Madame hier auch ein Spielchen treibt, und du am Ende doof aus der Wäsche schaust. Hast doch den Mieterschutzverbund, Ruf da lieber schon mal vorher an, oder

guck mal hier


https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... dvk3qmyVTV

Danke1xDanke




121
2
165

Status: Online online
  11.12.2018 18:13  
la2la2 hat geschrieben:
Wie läuft es eigentlich inzwischen so in eurer "Zwangs-WG"?
Funtioniert das oder knallt und scheppert es?



Es herrscht eisige Kälte und absolute Ignoranz. Ich bekomme von ihr nichts mit, außer das sie sich voll ins Zeug wirft, für ihren Neuen und heute Kekse gebacken hat. Das einzige was mich daran nervt, ist der Gestank in der Bude. Ansonsten ist sie mir egal.
Ich hab kein Interesse und möchte auch meine Lebensenergie nicht mit einem Streit vergeuden. Sie hatte mich mal kurz angesprochen, wegen gemeinsamen Freunden, da habe ich nur kurz und knapp "Ja okay" gesagt und meine Zimmertür wieder geschlossen.

Ich bin ja auch keiner der da jetzt einen riesen Streit vom Zaun bricht und unnötig Stunk anzettelt.


@Icefalki

Ich warte momentan eigentlich nur auf die Zusage von 3 Vermietern und habe meinen eigenen Vermieter schon darüber informiert, das ich als Mietpartei ausziehen werde. Ihr werde ich das im Laufe der Woche, wenn sie mal ansprechbar und anwesend ist, auch noch mitteilen.
Sie hätte eigentlich finanzielle Mittel, durch ihren Vater, der selbstständiger Steuerberater ist. Der hatte nämlich bis 2016, 50% der Miete bezahlt. Jedoch hat sie aus Engstirnigkeit und Egoismus, den Kontakt zu ihrer Familie abgebrochen und somit ist auch der Geldhahn versiegt.

Was mich etwas verdutzt, sie scheint in die "Rechte Ecke" abzurutschen. Denn wenn ich Weihnachtskekse mit den Farben "Schwarz-Weiß-Rot" backe (die Reichskriegsflagge), dann hat das eine politische Bedeutung. Ihr Neuer kommt ja aus Halle(Saale) in Sachsen. Würde mich nicht wundern, wenn das so ein brauner Spinner ist.

Du weißt gar nicht wie froh ich bin, das ich diese Person los bin.

Der Mieterschutz steht voll hinter mir, ich habe alle nötigen Instanzen informiert. Zur Not rufe ich ihren Vater an und kläre das mit ihm, bzw. rede mit ihrer Tante. Denn solche Spielchen, das ich dann auf den Kosten sitzen bleibe, lasse ich nicht mit mir machen.

Danke2xDanke

Auf das Thema antworten  84 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Nächste



Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

43 Jahre weibl. 2 Kinder 3 /11 Jahre und starke Angstzuständ

» Agoraphobie & Panikattacken

10

3357

04.01.2008

14 Jahre

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

10

1550

23.11.2016

25 Jahre Leiden. Und nun?

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

2

6526

12.10.2004

20 Jahre Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

15

2611

14.12.2008

23 Jahre Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

6

2167

14.12.2008


» Mehr verwandte Fragen anzeigen