Pfeil rechts
209

Spaceman
Hi Nora,

Freut mich! Das ist natürlich ein Prozess und geht bei einigen Aspekten leichter und schneller als bei anderen. Manchmal ist es auch alles andere als einfach. Mir selbst fällt das bei einigen Sachen immer noch sehr schwer, aber es lohnt sich dran zu bleiben. Man wächst dadurch auch als Mensch, wird menschlicher, gütiger, verständnisvoller, lernt auch, besser zu verstehen, wo eigenen Grenzen sind, was genau schief gelaufen ist und was man nicht wieder zulassen darf.

11.10.2021 23:35 • x 1 #81


Nora5
Zitat von Hoffnungsblick:
Es kann leicht sein, von außen betrachtet, sich von so jemandem, der sich so armselig verhalten hat, zu distanzieren. Der kann einem schon wieder leid tun...
Aber wenn man selbst betroffen ist/war, dann tut es weh.

Ja, das glaube ich auch. Ich habe auch eine Erfahrung in der Jugend gemacht, die eventuell ein bisschen vergleichbar ist. Zumindest fühlte ich mich dabei sehr erniedrigt und es wirkt auch jahrzehntelang noch nach, also ich denke, es war schon ansatzweise traumatisch. Es stimmt mich aber ein bisschen optimistisch, dass ich mir -zumindest in sozialen Gefügen- so etwas nicht mehr gefallen lassen würde, dass ich heute stärker, selbstbewusster reagieren würde, mich anders distanzieren. Aber in einem Gruppenurlaub, wo ich die anderen TN zuvor nicht kannte, ploppte es auch einmal für mich stark wieder auf und ich fühlte mich ganz fehl am Platz, fremd, wollte mich verkriechen. Ich konnte ganz schwer realisieren, dass es auch "mein" Urlaub ist und es mir dort gut gehen darf.

12.10.2021 18:12 • x 2 #82



Verarbeiten von Lügen und Täuschung

x 3


Nora5
Zitat von Spaceman:
ausgenutzt habe ich auch niemanden.

Lieber Spaceman,
das finde ich einen ganz entscheidenden Punkt. Der Anstand dabei. Wenn mir jemand hilft und ich dann die Situation verdrehe, der Person Vorwürfe mache, aggressiv werde, meine Probleme verleugne, Therapiemöglichkeiten wiederholt nicht nutze, Geld stehle, drohe, dem anderen seine berufliche Existenz zu zerstören, mich nicht darum kümmere, meine Schulden zurückzuzahlen, sondern alles verdränge, immer weiter lüge und täusche und die Energie in die Lügen anstatt in die Lösung stecken. Das ist kein Anstand. Probleme mal haben, auch schlimme Probleme, ich denke, das kann jedem passieren.
Ganz lieben Gruß,
Nora

13.10.2021 15:07 • x 2 #83


Spaceman
Zitat von Nora5:
Der Anstand dabei.

Ganz recht. Das ist für mich auch eine Frage der Menschlichkeit. Genau die kann aber auch durch schweren Alk. zerstört werden.

Zitat von Nora5:
Probleme mal haben, auch schlimme Probleme, ich denke, das kann jedem passieren.

Auch aus den Problemen irgendwie nicht mehr herauszufinden kann passieren. Ich denke aber, dass was Dir passiert ist, ist nochmal eine ganz andere Stufe. Das klingt nach regelrecht systematischer Ausnutzung. Wenn dann noch ein völliges Fehlen von Schuldbewusstsein hinzukommt, wirds finster.

Vielleicht magst Du irgendwann, wenn Du Zeit, Lust und Kraft hast, mal erzählen, was genau Dich an ihm so gefesselt hat, wieso Du nicht von ihm losgekommen bist. Da habe ich noch Schwierigkeiten, mich einzufühlen. Könnte auch für Dich erhellend sein.

Ebenso liebe Grüße
Spacy

13.10.2021 21:20 • x 1 #84


Nora5
Zitat von Myosotis:
"Betrüger, Hochstapler, Blender: Die Psychologie der Manipulation"

Hab es gerade gefunden! Danke! Das werd ich mir mal genauer ansehen. Das hilft mir bestimmt bei der Aufarbeitung und Selbstreflexion https://www.luebbe.de/luebbe-sachbuch/b...id_7978945

16.10.2021 00:07 • x 1 #85


Myosotis
Zitat von Nora5:
Das hilft mir bestimmt bei der Aufarbeitung und Selbstreflexion

Du, ich denke zur Aufarbeitung machst du eigentlich schon ´ne ganze Menge, was ich hier so mitbekomme. Dafür braucht´s das Buch wahrscheinlich gar nicht für dich
Vielleicht können aber die darin beschriebenen "Täter-Merkmale" helfen, dass in Zukunft frühzeitig die Warnglocken angehen und man nicht mehr auf so jemanden hereinfällt.

16.10.2021 12:58 • x 1 #86


Nora5
Zitat von Spaceman:
Wenn Du nicht auch noch gegen Dich selbst kämpfen musst, dann wird die Sache deutlich leichter.

dafür bin ich auch so sehr dankbar

16.10.2021 23:51 • x 1 #87


Nora5
Zitat von Myosotis:
Sie sagt, wenn jemand sehr selbstsicher ist während er lügt und dabei auch ruhig sein und dem anderen tief in die Augen schauen kann, wird man vom Bauchgefühl her ein positives Gefühl haben, diesem Menschen also Vertrauen schenken.

Liebe Myosotis, danke für Deine Nachricht. Bei dem, was ich erlebt habe, war das anders. Ich glaube, er hat aus Überforderung und Verzweiflung gelogen jahrelang und irg.wann hat sich das bei ihm verselbstständigt. Depression, Sucht. Traumata, psychische Beeinträchtigung. Aber nichts berechnendes oder Böswilliges.

16.10.2021 23:54 • #88


Nora5
Jetzt im Moment bin ich traurig. Ich versuche, die Traurigkeit jetzt einfach da sein hzu lassen und gleich schlafen zu gehen. Sie nicht weg zu drücken. Ich hatte einen schönen Tag eigentlich, Freunde da zum Frühstück und spielen bis 17h, Thai Mass age, ein Geburtstag. Und dann habe ich mich verlassen und traurig gefühlt. Ich glaube, mein Freund hat mir so viel Sicherheit und Geborgenheit gegeben, obwohl das auch für mich selbst abwegig klingt. Irg.wie war es wohl scheinbar trotzdem so. Allein dass er bei -gefühlt für mich- jedem Gespräch so gut informiert schien politisch und so eine Sicherheit ausgestrahlt hat. Ich weiß, dass es alles eine Illusion ist/war und vor allem eine Fassade, aber irg.was hat es mir wohl gegeben.

16.10.2021 23:59 • #89


zukunft-2021
Zitat von Nora5:
Ich weiß, dass es alles eine Illusion ist/war und vor allem eine Fassade, aber irg.was hat es mir wohl gegeben.

Hallo Nora

Warum glaubst du das alles nur eine Illusion ist. Du hast Freunde, die dich gut verstehen, mit denen du gerne Zeit verbringst. Dasi st doch gut für dich, und sehr viel wert.

17.10.2021 06:31 • #90


Myosotis
Zitat von Nora5:
Ich glaube, er hat aus Überforderung und Verzweiflung gelogen jahrelang und irg.wann hat sich das bei ihm verselbstständigt. Depression, Sucht. Traumata, psychische Beeinträchtigung.

Ich habe mit meinem Ex-Partner Ähnliches erlebt wie du und bin während des Verarbeitungsprozesses ebenfalls zu diesem bzw. einem ähnlichen Schluss gekommen.
Zitat von Nora5:
Aber nichts berechnendes oder Böswilliges.

Das wollte ich mit dem, was ich aus dem Interview wiedergegeben hatte, nicht sagen. Hattest du scheinbar falsch verstanden. Ist jetzt aber nicht so wichtig
Zitat von Nora5:
Ich glaube, mein Freund hat mir so viel Sicherheit und Geborgenheit gegeben, obwohl das auch für mich selbst abwegig klingt. Irg.wie war es wohl scheinbar trotzdem so. Allein dass er bei -gefühlt für mich- jedem Gespräch so gut informiert schien politisch und so eine Sicherheit ausgestrahlt hat. Ich weiß, dass es alles eine Illusion ist/war und vor allem eine Fassade, aber irg.was hat es mir wohl gegeben.

Ich persönlich finde es überhaupt nicht abwegig, dass du so empfindest. Du hast es so erlebt, es war ja zu dem Zeitpunkt Realität für dich. Für mich damals auch. Das Schwierige hierbei ist, glaube ich, dass sich im Nachhinein nicht mehr so richtig herausfinden lässt, was nun nur Fassade/Illusion gewesen und was evtl. doch echt. So ging es mir zumindest. Ich habe mich aber zum Glück nicht sehr lange damit "aufgehalten", weil ich es letztlich als unerheblich eingestuft habe und auch als nicht förderlich für meinen Verarbeitungsprozess. Es hätte sich ja eh nicht mehr herausfinden lassen, wozu also meine Energie darauf verschwenden.

Wie du schreibst, hat er dir Sicherheit und Geborgenheit gegeben. Das (und sicherlich noch Weiteres) kannst du trotz allem als etwas Positives für dich herausziehen. Mein Ex-Partner hat mir auch sehr viel Sicherheit gegeben und er war der erste Mensch in meinem Leben, auf den ich mich völlig verlassen konnte. Wenn er was versprach, hat er es gehalten, egal wie schwierig oder umständlich eine Sache war. Diese Erfahrung war für mich Gold wert!
Und für mich hört sich deine Geschichte ähnlich an. Ich denke, es ist wirklich gut, neben all dem Negativen auch das Positive selbst in so einer Beziehung voller Lügen sehen zu können.

Ich wünsche dir, dass es dir heute wieder besser geht, liebe Nora

17.10.2021 10:59 • x 1 #91


Nora5
Zitat von zukunft-2021:
das alles nur eine Illusion ist.

Lieber Zukunft,
die Sicherheit, die mir mein Freund vermittelte.
Lieben Gruß,
Nora

17.10.2021 12:22 • #92


zukunft-2021
Zitat von Nora5:
Lieber Zukunft, die Sicherheit, die mir mein Freund vermittelte. Lieben Gruß, Nora

Vielleicht findet sich ja bald jemand

17.10.2021 13:31 • #93


Hoffnungsblick
Zitat von Nora5:
Ich weiß, dass es alles eine Illusion ist/war und vor allem eine Fassade, aber irg.was hat es mir wohl gegeben.


Ja, das kann ich mir vorstellen. Du warst nicht allein. Aber andererseits, hm, wohin hat es geführt?
Immerhin hast du Freunde! Das ist sehr viel wert!

17.10.2021 16:27 • x 1 #94


Nora5
Zitat von Myosotis:
Vielleicht können aber die darin beschriebenen "Täter-Merkmale" helfen

Liebe Myosotis,
danke für Deine Nachricht. Ja genau. Mir hilft so etwas immer ganz gut zur inneren Distanzierung.
Ganz lieben Gruß!

17.10.2021 21:40 • #95


Nora5
Im Moment ist die Angst wegen einer akuten Situation super schwer hoch gekommen. Ich habe mein Bedarfsmedikament genommen, es wirkt jetzt. Eine Stunde habe ich mit der Teledonseelsorge gesprochen. Jetzt geht es zumindest einigermaßen. Ich hoffe, dass ich es morgen früh schaffe, die zwei Stunden Arbeit hinzubekommen und dann mit einer Freundin die Verabredung zum Frühstück. Danach ist Therapie.

17.10.2021 21:43 • #96


zukunft-2021
Zitat von Hoffnungsblick:
Ja, das kann ich mir vorstellen. Du warst nicht allein. Aber andererseits, hm, wohin hat es geführt? Immerhin hast du Freunde! Das ist sehr viel wert!

Echte Freunde sind sehr wertvoll

Gestern 12:58 • x 1 #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Nora5
Ihr Lieben
Ich habe die Arbeit geschafft, die Frühstücksverabredung mit der Freundin einhalten können (es war voll schön!), und war dann zwei Std. bei der Hypnotherapie. Jetzt ist alles in mir friedlich. Ich danke Euch so sehr, dass es Euch gibt!

Gestern 19:22 • x 2 #98


Hoffnungsblick
Zitat von Nora5:
Ihr Lieben
Ich habe die Arbeit geschafft, die Frühstücksverabredung mit der Freundin einhalten können (es war voll schön!), und war dann zwei Std. bei der Hypnotherapie. Jetzt ist alles in mir friedlich. Ich danke Euch so sehr, dass es Euch gibt!

Diese Nachricht ist sehr schön. Danke dir auch für deine freundliche Rückmeldung.

Vor 2 Minuten • #99



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag