Pfeil rechts
4

Hallo an euch.

Monatag hatte ich meine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung bei meiner Gyn. Hatte ich ja schon in dem Mirenathema erzählt... Aber ich hatte Montag und Dienstag Blutungen und Unterleibschmerzen.

Seit Mittwoch hab ich so ne Restezeugsblutung... Weiß nicht wie ich es beschreiben soll...
Und nach wie vor Unterleibschmerzen.
Meine Chefin meinte, es könnte beim Abstrich vllt eines meiner Myome geplatzt sein..?!
Geht das?
Ist das normal?
Ich bin total müde und hab halt die ganze Zeit so ein leichtes Ziehen...

16.01.2015 13:39 • 15.04.2015 #1


23 Antworten ↓


Bride
Hmm keine Ahnung. Ruf doch beim Frauenarzt an und frag nach, so würde ich das machen.

16.01.2015 13:47 • #2



Unterleibschmerzen

x 3


Der Abstrich wird doch vom gbmutterhals gemacht um Myome sitzen IN der Gbmutte.
Aber klar kann beim Abstrich die Schleimhaut verletzt worden sein, sodass du nun die schmierblutungen hast. Kann aber auch z.b. Ne eisprungblutung sein. Solange es kein frisches Blut ist würd ich mir da erstmal keine Gedanken machen. Wo bist du denn momentan im Zyklus und verhütest du ? Könnte ja sonst auch der Eisprung sein der solche Beschwerden macht.

16.01.2015 13:53 • x 1 #3


Ich hatte Montag Zyklustag 14 ca. Also da war Eisprung.
Hatte noch nie ne Eisprungblutung...
Warte mal das Wochenende ab bevor ich zur Gyn gehe...

16.01.2015 14:04 • #4


ES Blutung muss man auch nicht haben KANN aber mal vorkommen. Ich hab rund um den ES immer eine Woche Theater mit Schmerzen,drücken,ziehen usw. ich kann dir auch jedes Mal sagen auf welcher Seite der ES ist. Ist aber weder krankhaft noch sonstwas lt. Meiner Ärztin.

16.01.2015 14:13 • #5


Hm...alles seltsam. Ich hatte meinen Eisprung auch gespürt aber das war am Wochenende. Jetzt ist Freitag...
Naja...abwarten.
PS:
Ich verhüte mit Kond..

16.01.2015 14:15 • #6


Ich hatte einmal eine Eisprungblutung. Und zwei Mal hatte ich nach dem Besuch beim Gynäkologen leichte Schmierblutungen und leichte Schmerzen. Ich hatte das Gefühl, als sei alles gereizt von der Untersuchung, sogar die Blase. Ich musste ständig auf Toilette. Ich würde mir erst mal keine Sorgen machen und bis Montag warten.

16.01.2015 14:47 • x 1 #7


Blutung hat heute aufgehört.
Nur noch leichte Zipperlein im Unterleib.

Hoffentlich war's das.

17.01.2015 11:43 • #8


Walküre
Hey Flocke, das können wirklich eisprungblutungen gewesen sein. Was auch sein kann, wenn du zu Zysten neigst so wie ich könne die auch zwischen durch mal abgehen. Gerade während dem es normal sagt mein Fa. vielleicht war es auch das? Wird schon nichts schlimmes gewesen sein drücke dich mal

17.01.2015 15:51 • x 1 #9


Verhütung :

War gerade bei meiner Hausärztin zur LuFu. Hab sie dann angesprochen wg Verhütung und sie meinte, es wäre überholt das ich wg Tromboserisikos keine Pille nehmen dürfe. Ich solle mir ne 2. Meinung einholen.

Werde ich natürlich machen.

Aber ich bin irritiert, das muss ich zugeben...
Ist doch irgendwie seltsam...oder?

26.01.2015 09:26 • #10


War nicht zu dem anderen Gyn um ne 2. Meinung einzuholen. Die einzig vernünftige Lösung bei mir ist die Gebärmutterteilentfernung. Ist zwar radikal aber ich hab ja nicht ohne Grund ne Blutanamie. Die letzte Mens hat mich auch wieder viel Kraft gekostet. Erst hatte ich 4 Tage Schmierblutung nach der Krebsvorsorge. Dann hatte ich ne Woche später knapp 6 Tage Schmierblutung und Unterleibschmerzen und Rücken.

Und dann kam die Mens volle Pulle und nachts muss ich ja mehrfach aufstehen zum wechseln und hatte Kreislaufprobleme.
Das kann es doch nicht sein

Wenn alles nach Plan läuft lasse ich es im Mai machen.

04.02.2015 13:14 • #11


Schlaflose
Zitat von Flocke_79:
Und dann kam die Mens volle Pulle und nachts muss ich ja mehrfach aufstehen zum wechseln und hatte Kreislaufprobleme.


Das war bei mir die letzten 10 Jahre auch so schlimm. Bei mir ist alles voller Myome. Aber zum Glück haben dann die Wechseljahre eingesetzt. Mittlerweile bekomme ich meine Tage nur noch 2-3 Mal im Jahr und nur ganz schwach. So bin ich um die Operation herumgekommen.

04.02.2015 15:18 • #12


Myome hab ich auch.
Und in die Wechseljahre komme ich frühestens in 10 Jahren...

04.02.2015 18:13 • #13


boomerine
Hallo Flocke, hab mir gerade dein Geburtsjahr angeschaut, du bist 36 Jahre alt. Weißt du eventuell wann deine Mutter in den Wechsel gekommen ist ? Warum ? Ich war 40 als der Wechsel einsetzte. Meine Mama war auch sehr früh dran. Und weil ich auch Myome gehabt hab, Gebärmutter raus, und alles ist gut. Zumindest bei mir. Frag mal nach ? boomerine

04.02.2015 19:08 • #14


Da meine Mutter ursächlich die Täterin war (Trauma durch Gewalt) habe ich keinen Kontakt zu ihr und kann auch nicht nachfragen...

Hast du Gebärmutterhals und Eierstöcke stehen lassen?
Lg

04.02.2015 19:10 • #15


boomerine
Flocke, das tut mir leid. Es kam nur die Gebärmutter raus. Mein Frauenarzt hatte Belegbetten in einer Klinik, und somit begab ich mich seine Hände. Ich war sehr lange bei ihm, ich glaub fast 25 Jahre. Ich war sehr zufrieden mit seiner Entscheidung, eben der Myom der auf die Blase drückte und eben das Drumherum. Mir geht es gut und nachweinen tu ich dem Gezeter nicht mehr. lg boomerine

05.02.2015 17:48 • #16


Heute hatte ich das OP Vorgespräch und am 13. Mai wird die Gebärmutterteilentfernung durchgeführt.

16.03.2015 16:14 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Padana
Hall, Flocke!
Mir wurde vor 2 Jahren auch die Gebärmutter rausgenommen, wegen einem riesengroßen Myom und nicht zu stoppender anhaltender Blutung. Vor der OP sind mir noch 2 Bluttransfusionen verabreicht worden, wegen dem starken Blutverlust. Ich bin Montag operiert worden und konnte Mittwochs schon wieder im Krankenhauspark spazieren gehen. Heute geht es mir sehr gut und ich trauere diesem lästigen monatlichen Übel nicht nach.
Machst Du Dir Sorgen wegen der OP?

LG Padana

17.03.2015 11:31 • #18


Hi Padana.

Ja, Angst hab ich. Vor der Narkose, den Schmerzen... Ob ich es ohne Entzündungen überstehe... Hatte 2006/2007 je eine Ausscharbung und musste 5 Tage nach den ambulant durchgeführten Eingriffen als Notfall ins Krankenhaus. Die Antibiose hatte nie gereicht und im Krankenhaus hab ich dann intravenös 2 verschiedene Antibiotika bekommen. Hab das auch gestern alles dem Operateur gesagt.

Ich werde im selben Krankenhaus operiert wo ich auch damals als Notfall drin war. Denke, die werden nen guten Job machen. Kann nur sein, das der Eingriff nicht per Bauchspiegelung durchgeführt werden kann wegen des Übergewichts. Sie versuchen es aber kann sein, das sie wie bei einem Kaiserschnitt aufmachen. Dann dauert der Heilungsprozess länger...

Lg

17.03.2015 12:12 • #19


Ein vorletztes Mal Periode...

-- 294 mal gelitten
-- an 2058 Tagen
-- 6174 Ob's
-- 5145 Binden
-- 100 Einlagen
-- 880 Schmerztabletten
-- 1470 Wärmflaschen
-- min 2000 mal Zickenalarm

Nur noch 2 Mal leiden.
Dann gibt's nen Prosecco und Tschüß...

24.03.2015 13:26 • #20



x 4


Pfeil rechts