Pfeil rechts
3

Hallo, mein Problem zur Zeit ist das ich für meine Abschlussprüfung lernen muss aber ich mich überhaupt nicht motivieren kann da ich durchs arbeiten kaum Zeit dafür hab. Ende Juni ist meine Prüfung und ich geh täglich von früh bis abends um 6 arbeiten und meist auch Samstags. Ich weiß nicht wie ich mich abends oder morgens vor der Arbeit motiviere soll zum lernen und hab auch das Gefühl es ist mir zu viel weil ich nichtmal weiß wann ich überhaupt Zeit für mich selbst habe und gleichzeitig die Prüfung und die Arbeit unter einen Hut bekomm

31.05.2021 18:30 • 02.06.2021 #1


5 Antworten ↓


Calima
Mir hilft, solche Situationen zu strukturieren, mir ein Konzept zurechtzulegen und das dann stur abzuarbeiten. Würde ich auf "Motivation" warten, würde vieles hinten runter fallen, weil ich schlicht keine Lust habe.

Konnte so aussehen, dass du dir überlegst, womit du am besten zurechtkommst: Entweder jeden Tag eine kürzere, feste Zeit für Lernen einplanen oder alle zwei Tage eine etwas Längere.

Du könntest nach der Arbeit zunächst eine Stunde für dich nutzen, in der du das tust, was dich entspannt. Wichtig ist, dass du diese auch nicht überschreitest, sondern danach zuverlässig für 45 (an den kurzen Tagen) oder 80 Minuten (wenn du nur alle zwei Tage lernen willst) ans Lernen für die Prüfung gehst. Egal, ob du dich motiviert fühlst oder nicht .

Nach dem Lernen hast du wieder Zeit für dich.

Zähle die Tage bis zu deiner Prüfung und verteile deine Lerneinheiten auf deine Lerntage. So kannst du Stück für Stück abarbeiten und hast jeden Tag das gute Gefühl, wieder etwas für deine Vorbereitung geschafft zu haben.

Natürlich bleibt zu Prüfungszeiten das Freizeitleben ein wenig auf der Strecke, aber es ist eine begrenzte Zeit. Die kannst du durchstehen, denn nach bestandener Prüfung hast du wieder alle Freizeit für dich.

31.05.2021 18:42 • x 1 #2



Überfordert mit Lernen

x 3


Icefalki
Zitat von KleinerLolly:
Hallo, mein Problem zur Zeit ist das ich für meine Abschlussprüfung lernen muss aber ich mich überhaupt nicht motivieren kann da ich durchs arbeiten kaum Zeit dafür hab. Ende Juni ist meine Prüfung und ich geh täglich von früh bis abends um 6 arbeiten und meist auch Samstags. Ich weiß nicht wie ich mich abends ...



Ich steh darauf, Lernstoff aufzunehmen und mir den dann beim Autofahren anzuhören, oder beim Putzen. Dazu muss man natürlich auch zu Beginn viel durchgehen, aber das, was man eh kann, fällt dann raus. Und wenn du dich da durcharbeitest, hast du diesen altbackigen Lerndruck schon mal weg.

Mir hat das richtig Spass gemacht und lernen ging beinahe wie von selbst, besonders die Materie, die man eben auswendig kennen muss.

31.05.2021 19:23 • x 1 #3


Zitat von KleinerLolly:
Ende Juni ist meine Prüfung und ich geh täglich von früh bis abends um 6 arbeiten und meist auch Samstags


Und zum Lernen mal Urlaub vor der AP nehmen, geht das denn? Ich hatte damals 3 Wochen vorher "Lernurlaub" genommen, dann hat man diese Doppelbelastung nicht. Die meisten AG sollten doch dafür Verständnis haben.

31.05.2021 20:25 • #4


@MichaelS
Nein darf ich leider nicht, hab bis zur Prüfung 6 Tage Woche

31.05.2021 20:36 • #5


Hoffnungsblick
Wenn ich Aufgaben, für die ich eigentlich weder Zeit noch Lust habe trotzdem ausführe, dann verschwindet zunehmend auch der große Druck, unter den sie mich setzten.
Oft habe ich sogar das Gegenteil erlebt: Mit der Zeit wurden diese Aufgaben zum Highlight des Tages, auf das ich mich freute.

Selbst wenn du zunächst mal mit nur kleinen Portionen aber regelmäßig lernst, wird das Gefühl, keine Zeit zu haben, langsam abnehmen.

02.06.2021 18:15 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag