Pfeil rechts

hallo zusammen ich bin mir nie ganz sicher, in welches forum meine beiträge passen

Jedenfalls geht's mir nicht besonders gut. Bin völlig gestresst, dauernd müde, depressiv und panisch. Richtige Panikattacken hatte ich schon lange nicht mehr, doch mittlerweile hab ich einen Reizmagen wahrscheinlich durch den Stress verursacht. Dadurch war ich jedoch öfters krank was mir noch mehr Stress im Praktikum (KiTa) bescherte.

Ich bin ausserdem völlig überfordert vom Leben. Ich weiss nicht ob ihr das kennt, aber ich komme einfach mit unserer Gesellschaft nicht klar. Der Druck, eine Arbeit zu finden ist enorm hoch, all diese Regeln, Gesetze und Sitten machen mich völlig verrückt!!
Ich habe gemerkt dass 100% zu arbeiten auf Dauer für mich unmöglich ist und mich völlig kaputt macht. KiTa ist sowieso nicht das Richtige für mich und jetzt sollte ich weitersuchen.
Ich war schon motiviviert, wieder aufs Gymnasium zu gehen (welches ich wegen psychischer Probleme so schnell wie möglich verliess ) doch ich habe gemerkt dass ich es wieder nicht schaffen würde zu lernen, und nur wieder dem Alk. verfallen würde...

Genau ich bin chronische Alk.. (soll heissen ich habe zwar nach 1,5 Jahren aufgehört, jeden Tag zu trinken, doch ich muss jeden einzelnen Tag kämpfen, um nicht rückfällig zu werden)
Aus irgendeinem Grund hat jetzt jemand in unserem Dorf Gerüchte über meinen Alk. verbreitet. Ich hätte nie gedacht, dass sich Leute für mein Leben intressieren, doch mittlerweile sind die Gerüchte bis zu den Erwachsenen durchgedrungen und ich getrau mich gar nicht mehr, aus dem Haus zu gehen. -.-
Ich habe ein Angebot bekommen, ein halbes Jahr in Südfrankreich bei einer Familienfreundin zu wohnen und zu arbeiten (Auf einem Pferdegestüt für Therapien mit Dro.. Das passt ja ) habe das Angebot angenommen um endlich Ruhe von dem ganzen schei. zu haben.
Jedoch muss ich noch immer eine Lehrstelle für 1012 finden. Am liebsten möchte ich als tiermedizinische praxisassistentin arbeiten, fühle mich aber den Anforderungen dieses Berufs nicht gewachsen.

Dazu kommen die physischen Probleme: eben der Reizmagen, die Müdigkeit, ich bin auch total schwach, kann nicht mehr Treppen laufen ohne dass mir schwindlig wird, brauche etwa 15 Stunden Schlaf, habe dauernd Hitzewallungen usw. Diese Symptome sind ein weiterer Grund für meine Unfähigkeit die meisten Berufe auszuüben. Physisch gesehen wäre ein Bürojob wohl am geeignetsten, dummerweise bin ich dafür geistig nicht fit genug. (bin zwar intelligent, habe jedoch unter stress ständig black-outs. Manchmal ist ein Black-out so schlimm, dass ich für einige sekunden nicht mehr weiss wo ich bin, welches datum wir haben etc.)

Ach jaa, meine Freundinnen aus dem Gymnasium haben ja alle soviel zu tun dass sie mich vergessen haben, meine beste Freundin hat begonnen, harte Dro. zu nehmen und hat auch keine Zeit mehr für mich, und mein Liebesleben ist der absolute Horror. Hab nur schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, ausserdem hab ich einen Vaterkomplex und mich in einen Typen verliebt, der mir jetzt nicht mehr zurückschreibt.

Ich möchte am liebsten im Jungle wohnen wo man seine Ruhe hat und einfach nur weit weg von der modernen Welt... Was natürlich auch nicht geht da ich überzeugte Vegetarierin bin und so in der Wildnis nicht überleben würde....

Vielleicht bin ich einfach nicht fürs Leben gemacht...

Hat jemand Tipps für meine verzwickte Situation? =( wäre froh schon nur zu wissen, ob ich die einzige mit diesem Wirr Warr im Kopf bin oder ob jemand das kennt...

Juliet
(17 Jährchen jung und doch schon sooo alt..)

07.07.2011 21:17 • 04.10.2015 #1


11 Antworten ↓


Hallo Juliet,

also wegen Deiner Schulausbildung, ich würde mir schon überlegen, sie fortzusetzen, da Du geschrieben hast, dass Du an sich motiviert wärst. Jedenfalls würde ich es nicht komplett ausschließen, es sei denn, Du bist Dir irgendwann demnächst sicher, welchen Ausbildungsberuf Du unbedingt ausüben willst. Dass es Dir am Gymnasium zuletzt nicht gut ging, würde ich nicht überbewerten, es kann das nächste Mal anders laufen, außerdem hast Du unter Umständen Anspruch darauf, dass auf Deine Bedürfnisse Rücksicht genommen wird (Schule für Kranke; aber auch im normalen Gymn. beim Ablegen von Prüfungen etc.). Die psychischen und physischen Symptome hängen wahrscheinlich mit Deiner jetzigen Situation ( Entscheidung gefordert, Unklarheit), Deinem Tagesablauf zusammen, müssen aber auch nicht so bleiben.

Vielleicht wirst Du Dir während Deiner Auszeit in Südfrankreich klarer darüber, was Du willst.

Grüße

pc

08.07.2011 20:59 • #2



Überfordert vom Leben

x 3


na toll...

jetzt kann ich mich nicht mehr dagegen wehren.
hatte heute auf dem nachhauseweg einen zusammenbruch und im bus losgeheult.
wollte mich für morgen krankschreiben lassen hat aber nicht geklappt dank meiner tollen chefin. hab ihr alles erzählt und sie hat mir kein wort geglaubt und darauf bestanden dass ich morgen aufkreuze.
jetzt ist mir einfach nur kotzübel und ich zittere und heule...
hab im internet nachgeschaut, burnout passt am meisten zu meiner situation...

das passiert halt wenn man sich mit kräften gegen seine probleme wehrt und normal sein möchte. irgendwann macht der körper nicht mehr mit

12.07.2011 21:08 • #3


Schlaflose
Hallo Juliet,

Lass dich von deiner Chefin nicht einschüchtern. Wenn du zum Arzt gehst, und der dich krank schreibt, muss sie das akzeptieren.

13.07.2011 08:11 • #4


Zitat:
Lass dich von deiner Chefin nicht einschüchtern. Wenn du zum Arzt gehst, und der dich krank schreibt, muss sie das akzeptieren.
Hallo,

sehe ich genauso. Außerdem stellt sich die Frage, ob es Dir auf Dauer gut tut, dort zu arbeiten, wenn anscheinend kein Vertrauen zwischen Dir und Deiner Chefin besteht.

Grüße

pc

13.07.2011 10:52 • #5


war heut beim arzt. war n nervenzusammenbruch und bin jetzt für ende woche krankgeschrieben =)

bin heute doch nicht arbeiten gegangen, mein magen hat extrem reagiert und ich musste den ganzen tag nur kotzen.

glücklicherweise sinds nur noch 2 wochen in der kita, die werd ich hoffentlich überstehn

13.07.2011 20:00 • #6


Nineing
RICHTIG SO.... ich wäre auch gegangen...wenns dir schlecht geht dann muss das deine chefin akzeptiern

13.07.2011 21:31 • #7


Strand
Hey Juliet,

hast Du Dich mal von Kopf bis Fuß durchchecken lassen? So dass mit dem Körper alles stimmt? Also jetzt ausser Dein Reizmagen...
Also mir ging's ähnlich wie Dir letztes Jahr (arbeite auch mit Kindern) und war völlig überlastet von allen Anforderungen des Lebens jeden Tag ich find es auch heute noch viel und denke, das Leben verlangt ganz schön viel Disziplin.
Na ja, ich hatte neben Angstattacken (hab's auch nicht mehr auf Arbeit ausgehalten) und Erschöpfungsdepression hiess das.
Und meine Schilddrüse hatte eine Unterfunktion. Hast Du das schon mal checken lassen?

Ansonsten kommts mir vor, als ob Du Deinen Weg noch nicht recht gefunden hast. Das mit der Kita ist ja offensichtlich nix für Dich wie Du sagst. Find ich eine super Idee nach Frankreich zu gehen und Dich einfach mal abzumelden und neue Impulse zu kriegen. Vielleicht hilft Dir das ja weiter?
Wenn nicht, lass Dich krankschreiben, geh zur Therapie oder in Kur und schau nach Dir!
Es gibt immer irgendeinen Weg!

Drück Dir die Daumen und alles Gute!

LG
Strand

13.07.2011 22:21 • #8


Hey, ja ich glaub die haben alles durchgecheckt als ich vor einem jahr mal beim Arzt war. Gefunden wurde nix und ich habe dann dank diesem Forum herausgefunden, dass ich Panikattacken hatte. Seit Oktober hatte ich nun keine richtige PA mehr, doch bekam sogleich Magenprobleme. Und ich versuchte halt immer krampfhaft normal zu sein, was zu viel Stress auslöste...

Hab mich aber jetzt mit meinem Schicksal einigermassen abgefunden und denke im Allerschlimmsten Fall würd ich arbeitsunfähig sein und von Sozialhilfe leben und selbst das wär kein Weltuntergang... Finds aber immer schön, Leute zu treffen mit ähnlichen Problemen. Klingt auf eine Art asozial, aber es lässt mich mich einfach normaler fühlen und ist auch schön wenn man mit Leuten darüber reden kann

14.07.2011 19:45 • #9


Hallo Juliet! Bist du noch im Forum? Du bist ja jetz mittlerweile 22?
Ich bin 23, Anja, mich würds interessieren wie du jetz so klarkommst mittlerweile
Ich hab meine ersten und letzten Beiträge hier Mitte 2011 geschrieben, und jetz mal wieder hier reingeschaut.
Naaa, wie läufts?

03.10.2015 11:04 • #10


laribum
Zuletzt online: 19.09.2011 01:47

03.10.2015 19:58 • #11


hahaha:-)

04.10.2015 19:30 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer