Pfeil rechts
109

Mollie
Das glaube ich Dir ja auch. Trotzdem hört sich das, was Du schreibst so nach vorletzte Jahrhundert an. Jemanden einfach unter Betreuung zu stellen oder in die Psychiatrie zu stecken (so habe ich Deine Beschreibung verstanden), ist nicht einfach so gemacht. Da gibt es eine Menge Dinge, die vorher passiert sein müssen, Stichwort Fremd- oder Eigengefährdung etc.). Das möchte ich nur mal klarstellen.

15.11.2021 19:51 • #41


Zitat von Mollie:
Das glaube ich Dir ja auch. Trotzdem hört sich das, was Du schreibst so nach vorletzte Jahrhundert an. Jemanden einfach unter Betreuung zu stellen oder in die Psychiatrie zu stecken (so habe ich Deine Beschreibung verstanden), ist nicht einfach so gemacht. Da gibt es eine Menge Dinge, die vorher passiert sein ...

Ich sage da einfach nicht mehr dazu, sonst müsste ich das widerlegen und dann wäre ich wieder in meinem Konflikt gegenüber gewissen Menschen.

Und ich denke, ich habe auch klargestellt, dass ich eventuell, aus persönliche Gründe zu einseitig geschrieben habe.
Es würde sich aber für mich falsch anfühlen, wenn ich nun versuche würde da weiter mit zu schreiben.

Sicher ist nicht alles nur schlecht, sicher hat es auch seine Berechtigung, doch mehr positives kann ich nicht da zu beitragen.

15.11.2021 20:00 • x 1 #42



Steckt ihr auch in Sozialbezug Hartz4 oder Sozialamt

x 3


Mondkatze
Zitat von Melodien:
sonst müsste ich das widerlegen


Da gibt es nichts zu widerlegen.

Hier in Deutschland nicht, im Kongo
vielleicht.

15.11.2021 20:41 • x 2 #43


NIEaufgeben
Zitat von Mondkatze:
Da gibt es nichts zu widerlegen. Hier in Deutschland nicht, im Kongo vielleicht.

Im kongo

15.11.2021 20:45 • x 1 #44


Mondkatze
Zitat von NIEaufgeben:
Man muss aber bitte auch bedenken das nicht alle hier im Forum in Deutschland leben..und in der Schweiz genauso wie in Italien kann es durchaus sein ...


Sorry, aber das ist ein deutsches Forum. Warum soll man nachfragen ob vielleicht die Schweiz oder Russland oder China gemeint ist?
es ist doch die Sache des Schreibers zu sagen, wo das so läuft.

15.11.2021 20:46 • x 2 #45


NIEaufgeben
Zitat von Mondkatze:
Sorry, aber das ist ein deutsches Forum. Warum soll man nachfragen ob vielleicht die Schweiz oder Russland oder China gemeint ist? es ist doch die ...

Ich hab nur etwas zu bedenken gegeben
deshalb gleich so schnippisch zu antworten wäre auch nicht nötig gewesen

keine Angst ich vergesse schon nicht dass das ein deutsches Forum ist

15.11.2021 21:07 • x 1 #46


Mondkatze
Zitat von NIEaufgeben:
Ich hab nur etwas zu bedenken gegeben deshalb gleich so schnippisch zu antworten wäre auch nicht nötig gewesen keine Angst ich vergesse schon nicht dass das ein deutsches Forum ist


Das war nicht schnippisch

15.11.2021 21:40 • #47


Wow... Ich lese gerade zum ersten Mal hier und bin wirklich erstaunt, wie unfreundlich hier einige sind. Auch in Deutschland läuft nicht immer alles perfekt also wieso sollte das bei ner Betreuung anders sein? Sprecht anderen doch nicht ihre Erfahrungen ab nur weil ihr sie nicht selbst gemacht habt. Also vielleicht erst mal nachfragen bevor man gleich alles anzweifelt oder als unwahr hinstellt.

16.11.2021 09:18 • x 3 #48


Spaceman
Hallo @Lumioni und herzlich Willkommen

Einige Themen enthalten viel Zündstoff und da können - wie überall - auch mal die Meinungen aufeinanderprallen. Das ist nur allzu menschlich. Wir Menschen vergessen manchmal, dass unsere eigenen Erfahrungen nicht unbedingt den Normalfall widerspiegeln.

In den allermeisten Fällen erlebe ich dieses Forum als hochgradig empathisch, freundlich und verständnisvoll. Bitte lass Dich nicht von einigen Ausrutschern verunsichern.

16.11.2021 10:21 • x 3 #49


frautagtraum
Ich mag mich hier kurz mal aufgrund meiner beruflichen profession (Beratungsstelle mit Schwerpunkt Existenzsicherung) anschließen... Also grundsätzlich ist es schon so, dass im Bereich der Grundsicherung durchaus viel schief läuft. Ich kann dafür wärmstens die Website von Tacheles e.v. ans Herz legen.
Was wahrscheinlich im Falle der Posterstellerin passiert ist, ist dass aktuell quasi der normale Leistungsbezug im Rahmen des sgb2 läuft. Der Sachbearbeiter muss erst ein arbeitsmedizinisches Gutachten anstoßen, wenn hier eine Arbeitsfähigkeit unter 3 Std/täglich festgestellt wird, geht das ganze an die DRV, die wiederum eigenständig begutachtet und mitunter auch dem Arzt der Agentur für Arbeit wiederspricht (hier ist eventuell eine Mitgliedschaft im VdK hilfreich), je nach Entscheidung der Rentenversicherung geht es dann ins SGB 12 und die berentung oder eben weiterhin ins sgb2 und dem Dilemma weiterhin dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen bzw. wegen Statistik in Maßnahmen zu gehen...

Also so der grobe Ablauf... Und ich habe auf beiden Seiten gesessen. Agentur für Arbeit, Kunde und Berater... Häufig haben die Sachbearbeiter wenig Zugriff auf die Akten und sehen die medizinischen Befunde nicht - dadurch und durch den Druck des Controlling kann es schon zu diversen Konstellationen kommen.

Gleichzeitig gibt es immer die Möglichkeit sich bei den Wohlfahrtsverbänden kostenlos Hilfe im Umgang mit Behörden zu holen, das ist auch unter Schweigepflicht und kostenfrei.

19.12.2021 20:16 • x 4 #50



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag