Pfeil rechts
1

Butterfliege
Hallo Zusammen,

vielleicht hat der ein oder andere ja auch schonmal über sowas nachgedacht oder kann etas dazu sagen....
Ich leide seit ich 15 bin etwa unter meinem Aussehen. Finde immer wieder Sachen an mir die komisch oder hässlich sind etc.
Im Grunde genommen sind es 4 Hauptprobleme.
Eines davon ist meine mangelnde Oberweite, wegen der ich schon sehr oft gehänselt wurde.
Ich denke sehr oft daran iwas, das z.B. operieren zu lassen, damit es mir besser geht. Allerdings hab ich auch kein Geld und keine Unterstützung für sowas.
Und etwas angst habe ich natürlich auch, vor allem, dass es schief geht. Und relativ zimperlich bin ich eigentlich auch.

Meine Psychologin meint eig. eher nciht, dass es mir hilft, weil sie meint ich renne einem Idealbild hinterher, dass ich nie recht erreichen werde.

Dennoch denke ich immer. Mein fehlendes Selbstwertgefühl, die Scham und Einschränkung die ich mir selber mache könnten dadurch gelöst werden. Ich weiß aber auch gar nicht wie ich 3 Operationen bezahlen soll...

14.06.2015 17:44 • 15.06.2015 #1


15 Antworten ↓


Icefalki
Liebe butterfliege, dann Träume doch davon.

Ob du das brauchst oder nicht, erübrigt sich rein aus finanziellen Möglichkeiten.

Ich steh den Schönheitsoperationen eigentlich recht gelassen gegenüber. Wer will und kann, jeden sein Pläsier..

Gefährlich wird es wahrscheinlich, wenn man psychisch davon abhängig ist, zu glauben, dass sich dadurch eine große Veränderung innerlich tut.

Ich glaub es eher nicht. Wie groß müsste der Brust z.B. sein, damit es dir gut geht?
Und was passiert, wenn der Partner das eher unangenehm findet, diese aufgeblasene Brust? Und wo beginnt man und wo hört man auf?


Lustigerweise habe ich letztens eine bekannte gesehen und nicht wiedererkannt.

Vor ca..15 Jahren hat sie ihre Brust vergrößern lassen. Ihre Brust war wirklich nur ein leerer Sack. Also hat es echt gut ausgesehen, nach der OP. Komischerweise könnte sie damit nicht umgehen. Ich habe sie darauf angesprochen, Hey, hast du dich operieren lassen. Mein Gott, hat die sich angestellt. Dabei fand ich es echt gelungen.

Und nun habe ich sie wiedergesehen. Sie hat ihren Mund und was noch alles reparieren lassen,,sie sah nur noch billig aus.

Komischerweise immer noch allein..


Also, was hat sie jetzt gewonnen?

Ich denke, dass, wer auch immer an sich rumschnipseln lässt, sich mit Verstand das selbige reiflich überlegen sollte.

Und auf keinen Fall für andere. Oder in der Hoffnung, damit bessere Chancen zu haben..

Wenn schon Schnipseln, dann wäre es nur für mich allein.

14.06.2015 18:02 • #2



Schönheits Operationen - fehlendes Selbstbewusstsein

x 3


Ich kann mir solche OPs leider auch nicht leisten, aber würde sofort welche machen lassen, wenn ich das Geld hätte. Ich bin davon überzeugt, dass es mir sehr wohl besser gehen würde, wenn ich mich in meinem Körper wohl fühlen würde. Alle, die sagen, "es kommt doch nicht aufs Äußere an", haben keine Ahnung, wie es sich anfühlt, dem Schönheitsideal so fern zu sein und deswegen vom anderen Geschlecht nicht wahrgenommen zu werden. Ob es mir freilich in meinem jetzigen Alter noch etwas nützen würde, steht auf einem anderen Blatt... wer nimmt schon eine Enddreißigerin, egal, wie sie aussieht...

14.06.2015 18:19 • #3


Hotin
Hallo Butterfliege,
Zitat:
Ich weiß aber auch gar nicht wie ich 3 Operationen bezahlen soll...


Was hast Du ein Glück. Jetzt stell Dir mal vor, Du hättest genug Kohle.
Und dann würdest Du an Deinem Körper rum schnippeln lassen.
Erkennst Du nicht, was Du da denkst?

Mehr als jeder zweite Mensch entwickelt in seiner Jugend ein Problem mit seinem Aussehen. Damit
kompensiert man ein noch nicht vollständig entwickeltes
Selbstbewusstsein.
Zitat:
Im Grunde genommen sind es 4 Hauptprobleme.


Da widerspreche ich Dir. Im Grunde genommen ist es nur ein Hauptproblem.
Nimm die so an, wie Du bist. Wir sind Bestandteil der Natur. Pflanzen, Tiere und wir Menschen entwickeln
uns nach Bauplänen die nicht aus einem Labor kommen.
Daher bist Du einzigartig und auch Deine "Besonderheiten" sind liebenswert.

Zitat:
Dennoch denke ich immer. Mein fehlendes Selbstwertgefühl, die Scham und Einschränkung die ich mir
selber mache könnten dadurch gelöst werden.

Das ist leider überhaupt nicht so.
Anerkennung und Zufriedenheit kommt vor allem dadurch, das Du Arbeit hast
und mit anderen Menschen Gemeinsamkeiten hast,
Hast Du Freunde und Bekannte, die Du magst und mit denen Du sehr persönlich reden kannst?

Viele Grüße

Hotin

14.06.2015 18:25 • x 1 #4


Icefalki
Juwi, das gerade finde ich eben nicht richtig. Wenn du dich für dich operieren lässt, ok.

Aber wegen anderen. Dann gehen wir mal in die Richtung, dass du jetzt ein Supermodel chirurgisch geworden bist.

Und jetzt, steckt immer noch die alte Juwi da drin. Die sich dann überlegt, alle wollen mich wegen meines Körpers. Um mich geht es dabei gar nicht.

Wenn wir aber gesehen werden mit unseren ganzen Mängeln, also in echt, weil wir eine tolle Ausstrahlung haben, weil wir eben sind, wie wir sind, dann sind wir es, die begehrt werden.

Das Geheimnis ist die Ausstrahlung. Hast du die, hast du gewonnen. Die gibt es aber nicht chirurgisch. Die ist in uns selbst.

Und, kann man sich erarbeiten. Kostet nur annehmen und zufrieden sein. Sich selbst mögen, dann tun das andere auch.

14.06.2015 18:32 • #5


boomerine
Also, wenn ich das Geld hätte, würde ich mir nur meine Beine straffen lassen, weil die haben unter der Gewichtsabnahme zu viel gelitten. Gerade im Sommer zieh ich immer ungern einen Rock an, weil ich der Meinung jeder schaut nur auf die Beine.
Mit den sonstigen OP, wie Gesicht und Brust, das würde ich mir nicht antun, denn das kann gewaltig schief gehen.
lg boomerine

14.06.2015 18:41 • #6


Anschana
Ich hab mir vor Jahren die Nase machen lassen. Die OP war notwendig, da ich sie gebrochen hatte. Und da wurde sie dann direkt verschönert.

Es hat aber keine außerordentlichen Glücksgefühle bei mir ausgelöst, außer dass ich froh war, wieder normal atmen zu können.

Ich denke, Gott hat uns unseren Körper gegeben und der ist perfekt. So bin ich dankbar dafür und hege und pflege ihn und bin froh, dass mir beim Joggen nicht die aufgepumpten Gazongas um die Ohren fliegen und ich auf dem Bauch liegen kann, ohne eine Silikonexplosion befürchten zu müssen.

14.06.2015 19:10 • #7


Butterfliege
also ich denke mir auch, das andere Geschlecht nimmt mich null wahr.
Und mir ist es immer unangenehmer was mit gleichaltrigen Mädchen, Freunden zu machen, weil ich immer wieder erlebe, wie man sie deutlich wahrnimmt und ich das hässliche Anhängsel bin...
Gerade bei einer ist es extrem weil sie so eine Schönheit ist. Ich kann sie deshalb moment nicht mehr ertragen, weil mich das übel runterzieht. Alles, was an mir nicht gut ist, ist bei ihr so schön, deshalb tut es so verdammt weh. Auch bei andren Freundinnen. Ich hasse es Kleidung zu kaufen oder mich fotografieren zu lassen, vermeide Spiegel und kriege Panik wenn ich mein Profil sehe etc.

Ich sehe iwie keine andre Lösung? Ich bin schon so lange "in Behandlung" und habe das Gefühl, es ändert sich nichts mehr. Mit meinen Eltern streite ich nur noch, sie verstehen mich absolut nicht...

14.06.2015 20:25 • #8


Ging mir früher ganz genauso, als ich noch Freundinnen hatte und mit denen unterwegs war... bitter ist das. Ich versteh' dich total!
Was machst du denn für eine Therapie? Vielleicht wäre ein Wechsel angebracht, wenn sie bisher nichts geholfen hat? Es gibt viele Wege zur Besserung, und bei manchen dauert es länger, bis sie den richtigen Weg für sich gefunden haben. Bin da auch noch auf der Suche.

14.06.2015 20:42 • #9


Ich selber finde mich auch nicht schön, aber ich würde keine OP machen lassen.
Oft im Leben will man das haben, was man nicht hat. Ich wäre total froh, wenn ich eine kleine Brust hätte, obwohl viele mir schon gesagt haben, dass ich eine schöne Brust hätte. Ich habe 85 C wäre aber mit einem A -Cup zufriedener, denn es hat auch Nachteile eine größere Oberweite zu haben, man muss immer einen BH tragen, man schwitzt unter den Brüsten und im Sommer kann es dort auch zu Ekzemen kommen. Dann habe ich Angst, dass sich irgendwann die Schwerkraft durchsetzt und ich dann hängende Brüste habe.
Ich habe eine Bekannte, die ganz kleine Brüste hat und die zieht im Sommer Tops ohne BH an und ich beneide sie darum.

Ich denke mal, man sollte versuchen, sich mit seinem Aussehen anzufreunden, denn je älter man wird, desto unwichtiger ist das für einen.
Schönheit rückt im Alter in den Hintergrund und man besinnt sich mehr und mehr auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

14.06.2015 20:45 • #10


Butterfliege
Zitat von juwi:
Ging mir früher ganz genauso, als ich noch Freundinnen hatte und mit denen unterwegs war... bitter ist das. Ich versteh' dich total!
Was machst du denn für eine Therapie? Vielleicht wäre ein Wechsel angebracht, wenn sie bisher nichts geholfen hat? Es gibt viele Wege zur Besserung, und bei manchen dauert es länger, bis sie den richtigen Weg für sich gefunden haben. Bin da auch noch auf der Suche.


ich hatte schon mehrere Wechsel, mir wurde auch ne Klinik empfohlen, aber da ich meine Ausbildung machen muss/will ist das nicht möglich und ich weiß auch nicht ob ich in eine Klinik will. Ich glaube nciht recht daran, dass ich danach ne 180 Grad Wendung erlebe.

Zitat von Kirsuber:
Ich habe eine Bekannte, die ganz kleine Brüste hat und die zieht im Sommer Tops ohne BH an und ich beneide sie darum.

Ich denke mal, man sollte versuchen, sich mit seinem Aussehen anzufreunden, denn je älter man wird, desto unwichtiger ist das für einen.
Schönheit rückt im Alter in den Hintergrund und man besinnt sich mehr und mehr auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben.


ich würde niemals was ohne BH anziehen aus Scham ;_;
Ich traue mich nichtmal ins Schwimmbad.
Auch mit Kleidung ist es schwer. Viele Sachen kann ich nicht tragen weil es blöd aussieht wenn da fast nichts ist. Oder ich muss iwie n Push up Bh reinstopfen, was dann auch blöd aussieht mit Trägern

14.06.2015 21:03 • #11


Hotin
Mensch Butterfliege,

was erzählst du uns hier.
Zitat:
Ich hasse es Kleidung zu kaufen oder mich fotografieren zu lassen,
vermeide Spiegel


Und dann brauchst Du noch eine andere Therapeutin. Und vieles mehr.

Und wenn du dir alles passend gemacht hast, gibt es keine Butterfliege mehr.
Dann hast Du Dich ganz verloren.

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, was ein Mensch braucht, um zufrieden und glücklich zu sein?

Hübsch aussehen ist durchaus hilfreich. Nur echt wichtig sind doch ganz andere Dinge.

Zitat:
weil ich immer wieder erlebe, wie man sie deutlich wahrnimmt und ich das hässliche Anhängsel bin...


Du unterliegst da einem schweren Irrtum. Du bist nicht das hässliche Anhängsel.
Du bist die zurückhaltende schüchterne Frau, die nicht wagt, selbstbewusst auf zu treten.

So lange Du das erstens nicht kapierst und zweitens nicht endlich mal
selbstbewusster auftrittst, wird das nix. Völlig gleich, wie Du aussiehst.


Mehr Mut für Dich
Gehst Du besonders gern auf ängstliche und schüchterne zu?
Oder beachtest du lieber die Angeberinnen und Sprücheklopferinnen?
Schau doch mal, worauf Du selbst abfährst. Bestimmt ziehen Dich selten die besten Menschen an.
Warum ist das wohl so?

Das wichtigste scheint mir, schnell etwas positives an Deinem Verhalten zu ändern.

Viele Grüße

Hotin

14.06.2015 21:04 • #12


Butterfliege
Zitat von Hotin:
Mensch Butterfliege,


Gehst Du besonders gern auf ängstliche und schüchterne zu?
Oder beachtest du lieber die Angeberinnen und Sprücheklopferinnen?
Schau doch mal, worauf Du selbst abfährst. Bestimmt ziehen Dich selten die besten Menschen an.
Warum ist das wohl so?

Viele Grüße

Hotin


ich mag im Grunde lieber Erstere, aber hatte oft mit Sprücheklopfern etc. zu tun, die mich im Grunde auch runtergezogen haben.
Viele sagen aber, ich soll mich nicht mit sovielen Leuten abgeben, die auch soviele Probleme haben, damit würde man sich gegenseitig nu runterziehen. Ich sollte mich mit Leuten abgeben, die mich "mitziehen" und mir anderes lehren, oder so ähnlich. Ich hab aber auch keine Ahnung wie überhaupt Leute kennenlernen, wenn ich mich nie raustraue weil ich mich schäme.

14.06.2015 21:07 • #13


Hotin
Dann bist Du doch gedanklich schon auf dem richtigen Weg.

Zitat:
Ich sollte mich mit Leuten abgeben, die mich "mitziehen" und mir anderes lehren, oder so ähnlich.


Na klar, mit Deinen Augen und Ohren solltest Du bei den Menschen denen
Du begegnest alles klauen, was Dir an deren Verhalten gut gefällt und wie Du
auch sein möchtest.
Und dann baust Du das in Dein Verhalten ein.
Das braucht einige Zeit, bis Du das kannst.
Warum schämst Du Dich auf andere Menschen zu zu gehen. Übe das.
Bist Du schon mal von jemandem gebissen worden? Ich nicht.
Ganz viel Menschen sind allein und suchen Kontakt zu anderen. Warum bist Du nicht die, die den ersten
Schritt macht.
Nur, nicht alle möchten Kontakt mit Dir. Du willst doch auch nicht mit jedem Kontakt haben. Deshalb erschrecke
nicht, wenn Dir jemand sagt oder zeigt.
"ich möchte nichts mit Dir unternehmen und ich will auch nicht mit Dir reden."
Das ist normal.

Du darfst ja lieber auf ängstliche und schüchterne zugehen. Nur, dann
musst Du die auch dazu bewegen ehrlich und locker in Deiner Nähe zu werden.
Also zieht euch gegenseitig hoch und nicht runter.
Diese Verpflichtung hast Du selbst. Wenn du nichts bewegst in Deinem Leben, kannst Du auch nicht
zufrieden werden.

Viele Grüße

Hotin

14.06.2015 21:38 • #14


Schlaflose
Zitat von Kirsuber:
Ich wäre total froh, wenn ich eine kleine Brust hätte, obwohl viele mir schon gesagt haben, dass ich eine schöne Brust hätte. Ich habe 85 C wäre aber mit einem A -Cup zufriedener, denn es hat auch Nachteile eine größere Oberweite zu haben, man muss immer einen BH tragen, man schwitzt unter den Brüsten und im Sommer kann es dort auch zu Ekzemen kommen. Dann habe ich Angst, dass sich irgendwann die Schwerkraft durchsetzt und ich dann hängende Brüste habe.
Ich habe eine Bekannte, die ganz kleine Brüste hat und die zieht im Sommer Tops ohne BH an und ich beneide sie darum.


Du sprichst mir aus der Seele Ich wäre auch froh, ich hätte obenrum weniger. Aktuell habe ich 80B, seit ich ein paar Kilo abgenommen habe, und die Schwekraft schlägt natürlich auch zu Beim Sport ist der Brust besonders lästig, weil er trotz Sport BH auf- und ab hüpft. Oder bei Blusen und Blazern spannt das oft so, dass man Angst haben muss, der Knopf reißt ab.

Ein Tipp für einen größeren Brust ist allgemeine Gewichtsszunahme. Bei mir machen 25kg den Untershciwed zwischen Körbchengröße A-C.

15.06.2015 10:04 • #15


Zitat von Schlaflose:

Ein Tipp für einen größeren Brust ist allgemeine Gewichtsszunahme. Bei mir machen 25kg den Untershciwed zwischen Körbchengröße A-C.


Das stimmt. Ich hatte früher Untergewicht und eine Körbchengröße von 75 A-B. Erst durch meine Gewichtszunahme habe ich eine größere Brust bekommen und muss sagen, ich fühle mich damit nicht wohl.
Ich glaube, dass Frauen, die sich einen großen Brust wünschen, gar nicht mehr so glücklich wären, wenn der Wunsch in Erfüllung ginge.

Und wie Schlaflose schon schreibt, sind sportliche Aktivitäten (z.B. Joggen) wirklich nicht schön, es tut sogar richtig weh, wenn man keinen gescheiten BH trägt.

15.06.2015 13:26 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag