Pfeil rechts
18

J
Hallo Leute, bei mir wurde ein Zwerchfellbruch festgestellt 3 cm hiatus hernie. Der Bruch wurde vor einem Monat festgestellt hatte aber davor schon starke symptome und immer meine linke Hand an meinem Oberbauch jeden Tag und den ganzen Tag. Wusste irgendwas stimmt da nicht. Ich spüre die hernie richtig über dem Zwerchfell wie ein Ball der eingeklemmt ist. Das Gefühl ist grausam. Ich merke nach einem Stuhlgang das es etwas besser wird und er für paar Stunden wieder runterrutscht der Magen und es fühlt sich einfach so schön und normal an . Das hält jedoch nicht lange nur 2-3 Stunden. Dann liegt er wieder für 3 Tage über dem Zwerchfell. Die Lebensqualität ist gleich Null. Es ist grausam. Ich überlege mich operieren zu lassen oder will es besser gesagt da so alles keinen sinn macht und es nur Folter und Leid ist. Ich lese allerdings viele horrorstories über die op das manche Magenentleerungsstörung entwickeln oder andere viel schlimmere Symptome danach haben oder das es einfach nach paar Monaten wieder reist das Zwerchfell und die 2te Operation dann viel komplizierter sein soll und sich da nicht jeder Arzt rantraut weil alles verwachsen ist dann. Meine Symptome sind Schnelles Vollegefühl nach 2-3 Hapsen schon.Atemnot ( morgens vorallem nach dem aufstehen). Benommenheit. Herzklopfen nach jedem Essen. Das schlimmste das Gefühl und der Druck zwischen Oberbauch und Brust von der Hernie die mich komplett lähmt und nichtmal klar denken lässt. Mega schlimm. Wiege nur noch 60 Kilo als Mann und so kann es nicht weiter gehen. Kennt sich da jemand aus vielleicht mit dem Thema? Suche dringend Hilfe und würde mich über jede Antwort freuen

20.05.2024 14:37 • 22.05.2024 #1


14 Antworten ↓


colitis9439
Ich wäre froh ich würde noch 60 Kg wiegen Ich komm’ leider nur noch knapp auf 56 Kg und die 60 liegt in unerreichbarer ferne.

Ich fühle deine Symptome so sehr. Ein Zwerchfellbruch wurde bei mir nicht festgestellt, aber ich habe sehr oft die gleichen Symptome und gehe auch davon aus, dass ich öfter mit einer Hernie zu kämpfen habe.

Eine wichtige Atemübung, die mir sehr hilft:
- Normal einatmen,
- Komplett ausatmen
- Noch 2-3 mal ausatmen und den letzten Rest Luft herausdrücken. Das Zwerchfell wird dabei bis ganz noch oben gedrückt, so dass der Magen dann wieder drunter rutschen kann.

Zudem ist es sehr wichtig, dass du ab jetzt, falls du das noch nicht machst, jeden Tag dein Zwerchfell lockerst, dehnst, massierst.

Dein Zwerchfell muss flexibler werden, damit es dem Druck durch den Magen nachgeben kann, ohne zu brechen.

Durch Bewegungsmangel, langem Sitzen und flacher Atmung ist das Zwerchfell total verkürzt und verfilzt.

Schau dir auf Youtube übungen dazu an. Und mache sie jeden Tag.

Hier ist ein guter Einstieg:

20.05.2024 15:06 • x 2 #2


A


Zwerchfellbruch Operationen Erfahrungen

x 3


J
Vielen Dank dafür erstmal. Ist ja auch so ein ding die Hernie zu entdecken erstmal. Oder wir haben einefach eine Gleithernie. Bei der Magenspiegleung bei mir wurde sie gesehen vor 4Wochen. Eine Woche danach hatte ich ein Mrt da wurde mir gesagt es wurde keine Hernie gesehen. Wie denkst du über eine Op? würde das für dich in Frage kommen?

20.05.2024 15:15 • x 1 #3


colitis9439
Zitat von Jacko1989:
Wie denkst du über eine Op? würde das für dich in Frage kommen?

Nein. Die Vorstellung so ein Netz in mir zu haben wäre für mich unerträglich. Dafür bin ich zu sehr ein Hypochonder. Ich hätte nie wieder eine ruhige Minute.

Letztendlich ist so eine Gleithernie, wie du sie ja dann offenbar auch hast, etwas recht häufiges.

Bevor du dich auf eine OP einlässt, solltest du schauen, ob du einen generellen Lebensstilwandel machen könntest.
Viel weniger sitzen, viel mehr Bewegung und eben täglich Übungen.

Operationen verfestigen dich nur in deinem möglicherweise schlechten Lebensstil.

20.05.2024 15:20 • x 2 #4


J
Puh darüber muss ich echt mal nachdenken. Das ist gar nicht so verkehrt was du da sagst. Sitze sehr viel...

20.05.2024 15:26 • #5


colitis9439
Zitat von Jacko1989:
Sitze sehr viel...

Tun wir leider alle
Ich glaube, dieses Forum wäre nur halb so viel besucht, wenn wir alle weniger sitzen würden.

Sitzen = eingeklemmter Bauchraum und unbewegliches Zwerchfell.

Unbewegliches Zwerchfell = Angstgefühle

Das Gefühl nicht richtig Atmen zu können bei Panik kommt in erster Linie vom Zwerchfell, DEM Atemmuskel.

20.05.2024 15:28 • x 2 #6


colitis9439
Zitat von Jacko1989:
Puh darüber muss ich echt mal nachdenken. Das ist gar nicht so verkehrt was du da sagst. Sitze sehr viel...

Falls du einen Bürojob hast, vielleicht auch im Homeoffice, dann suchst du gerade vermutlich schon nach einen Stehschreibtisch oder sogar nach einem Tisch-Laufband.

Lass es Hab ich alles durch. Das ist nicht weit genug gedacht. Das sind alles nur Hilfsmittel, um den ungesunden Lebensstil am Leben zu erhalten.

Man muss vom Bildschirm weg. Alle 45 Minuten aufstehen und bewegen und auch gedanklich ein bisschen abschalten.
Auch durch konzentriertes Arbeiten flacht die Atmung ab. Das muss man unterbrechen. Man muss sich eine gesündere Art des Arbeitens angewöhnen.

20.05.2024 15:39 • x 2 #7


K
Interessantes Thema. Wie äußern sich Eure Schmerzen?

Ich habe seit ca. 3 Monaten ständig ein Stechen und Brennen oberhalb und im Nabel. Bei mir wurde vor Jahren auch eine axiale Gleithernie festgestellt, bei einem Ultraschall und einer Magenspiegelung kürzlich wurde das aber nicht mehr thematisiert. Meine Gynäkologin hatte die Idee eines Nabelbruchs in den Raum gestellt, da ich immer wieder Stiche im Nabel habe. Aber ich habe keine Wulst, und beim Ultraschall stand der Kommentar: Alle Bruchpforten geschlossen.

Allerdings sitze ich auch sehr viel und zusammengesunken. Ein Ambulanz-Arzt, bei dem ich einmal wegen der Nabelstiche war, hatte etwas von verklebten Faszien erzählt.

Ich werde es auf jeden Fall einmal mit den Atemübungen versuchen. Ich habe ja auch immer den Vorsatz, einmal in der Stunde aufzustehen (wenn sich meine Smart-Watch meldet), aber der Geist ist willig...

LG Kaneel

20.05.2024 19:40 • x 1 #8


colitis9439
Zitat von Kaneel:
einmal in der Stunde aufzustehen (wenn sich meine Smart-Watch meldet), aber der Geist ist willig...

Ja, leider wird man sehr schnell Alarm müde. Ich ziehe so eine Smartwatch nicht mehr an. Sowas schadet mir. Nicht nur, dass sie mir nicht hilft, sie macht mir auch ständig ein schlechtes Gewissen.

Es muss einen intrinsischen Grund geben, aufzustehen.

* Unbequemerer Stuhl (ich nutze zeitweise im Wechsel einen Hocker)
* Mehr trinken - häufiger aufstehen für Toilette.
* Ein notwendiges Arbeitsmittel am anderen Ende des Raums.

usw...

Ja, das klingt bei dir schon nach Nabelbruch. vielleicht ist der ja nur so schwach und klein, dass man ihn nicht sieht?
Hattest du mal eine Darmspiegelung? Als ich dort Probleme hatte, hat da auch mein Nabel gestochen.

21.05.2024 11:07 • x 1 #9


K
@colitis9439 Ich habe in vier Wochen einen Termin zur Darmspiegelung. Welche Darmprobleme hast Du denn? Hat Dein Nickname etwas damit zu tun? Ich habe Divertikel im Sigma, aber das liegt ja schon etwas vom Nabel entfernt.

Das Thema Bruch werde ich auf jeden Fall nächste Woche bei meinem Hausarzt-Termin ansprechen; mal sehen, was mein MRT letzte Woche ergeben hat.

LG Kaneel

21.05.2024 11:24 • x 1 #10


colitis9439
Zitat von Kaneel:
Ich habe in vier Wochen einen Termin zur Darmspiegelung. Welche Darmprobleme hast Du denn? Hat Dein Nickname etwas damit zu tun? Ich habe Divertikel im Sigma, aber das liegt ja schon etwas vom Nabel entfernt.

Ja, bei mir ist Name leider Programm
Wobei ich natürlich noch weitaus gravierendere Probleme hatte, also nur das Piksen im Nabel. Wie genau das zusammengehangen haben könnte, weiß ich aber auch nicht.

21.05.2024 11:35 • x 1 #11


K
@colitis9439 Oh, das tut mir leid. Das ist sicher sehr belastend.

21.05.2024 15:09 • x 2 #12


K
Ach ja, und meine Schmerzen verstärken sich, wenn ich mich vorbeuge oder bücke. Das bringt man ja mit einem Magengeschwür in Verbindung, aber meine Magenspiegelung hat nichts in der Art ergeben. Ob das bei einem Bruch auch so sein würde, weiß ich allerdings nicht.

LG Kaneel

21.05.2024 17:37 • x 1 #13


J
@Kaneel ich sitze auch sehr viel und auch sehr stark zusammengesunken. hatte schon immer eine vermutung das der bruch irgendwie davon kam. dann noch essen manchmal direkt neber dem pc und wieder zusammengesunken sitzen anschließen. da drückt vll alles nach oben und der Magen macht druck auf das Zwerchfell. Macht deine Axiale Hernie dir keine Beschwerden? also ich spüre extrem wann der Magen über dem zwerchfell sitzt und wann er normal sitzt. Vermutlich hab ich eine Gleithernie. Wenn der über dem Magen sitzt und das Stundenlang dann hab ich auch atemnot manchmal.

22.05.2024 19:12 • x 1 #14


J
@Kaneel das mit dem Vorbeugen bei dir und bücken die beschwerden das kommt sicher von der axialen hernie. Mein Gastro sagte mir vor paar Woche mit zu nehmendem Alter wirst du das operieren müssen irgendwann. Das der immer größer wird auch auf dauer. Das heisst irgendwann ist ein Op pflicht dann

22.05.2024 19:19 • x 1 #15


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag