Pfeil rechts



Wie wäre es mal mit einer Therapie wo dein SELBSWERTGEFÜHL mal aufpoliert wird. das meistens keiner da ist wenn man jemanden braucht ist ein alter Hut. habe ich noch nie anders erlebt . Umso mehr sollte MANN ! auf sich vertauen können. Wenn Du das alleine nicht schaffst geh in iene Stationäre Therapie . denn für ne ambulante hängt der ganze Mißt zu tief drinne.

War ja selber 3 mal 6 Monate Da gehst Du als Trauriges nichts rein und las gestärkter zumindest halbwegs selbstbewßter Kerl wieder raus !

Tu was , Selbstmitleid bringt Dich nicht weiter

Psychosomatische Klinik ist nicht schlecht. da werden Übungen gemacht in der Gruppe die dein Selbstvertrauen stärken. da gibts ne Urschreitherapie die Dir Luft macht. da gibt es Sport der Dir Erfolge bringt und Durchsetzungsvermögen und was

Du bist mal in einer anderen schönen Umgebung und hast viele Leute um Dich mit denen Du Kontakte knüpfen kannst.

Übrigens auch so manch hübsche Frau

Hauarzt oder Psychologe und Antrag auf ne Therapie stelllen . gehtv alles man muß es nur wollen. Und so sehen therapiestätten aus damit Du wenigstens mal ein Bild hast . ich war ja in 3 verschiedenen.

Guck Dir mal die Galerie an im orangenen Balken. mal draufklicken und sich die Bilder ansehen.

Da ist nix mit Krankenhausflair

http://www.kliniken-wied.de

Nur mal so damit Du Dir ein Bild machen kannst. Die sind alle so ziemlich ähnlich eher gemütlich als kalt und steril

28.10.2011 00:56 • #21


Trauriges_Nichts
Servus Ozonik7

Ich und in eine Klinik, ne, nenene, da bringen mich keine 10 Pferde rein, nie und nimmer und erst recht nicht für ein paar Monate, nein, nein, nein, nein, da wehre ich mich mit Haut und Haaren, in eine Klinik gehe ich nicht, niemals.

Was ist denn eine Urschreitherapie? Muss man da dann schreien? Um Gottes Willen, da käme ich mir ja dann wie ein Vollidiot vor der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, da mache ich mich ja voll zum Affen, ne, das geht gar nicht, auf gar keinen Fall, nie und nimmer.

schei. man, das macht mir jetzt voll Angst, so etwas wäre für mich absolut der reinste Alptraum, ne jetzt, oh Gott, ne, nene, nie und nimmer. Es war wohl doch ein Fehler mich hier an zu melden.

28.10.2011 02:36 • #22



Schlimme Kindheit - Mutter trinkt, schlägt und schreit

x 3


Hallo Trauriger
Wieso glaubst du, dass es ein Fehler war sich hier anzumelden?
Beruhig dich und Atme
Das sind doch alles nur Vorschläge, du musst nicht tun, was du nicht möchtest.
Ozonik hat doch nur geschrieben, was ihm damals geholfen hat und das es eine Möglichkeit wäre. Aber das heißt ja nicht, dass du das auch machen musst.
Ich zb. weiß das ein stationärer Aufenthalt sehr effektiv ist, kann es mir selbst (zumindest momentan) auch nicht vorstellen. Aber ich werde bald in eine Tagesklinik gehen. Dh. ich geh morgens hin, nehme dann an den Therapiemaßnahmen teil und gehe Abend wieder nach Hause und am Wochenende bin ich auch zu Hause. Das geht auch nicht monatelang sondern nur ein paar Wochen.
Irgendwie freue ich mich sogar drauf, weil ich weiß dass ich jetzt Hilfe benötige und sich etwas verändern muss.


Wann deine Mutter mit dem trinken angefangen hat, ist sicher auch nicht so wichtig. Viel wichtiger ist, was sie dadurch angerichtet hat.
Bei meinem Dad war es so, dass er getrunken hat seit ich denken kann. Also immer. Und als ich noch sehr klein war, war er ein toller Dad. Wirklich! Nur im Laufe der Jahre und mit steigendem Alk. hat er sich sehr verändert. Der Bilderbuchpapa ist immer mehr verschwunden und wurde ersetzt durch ein tyrannisches, schadenfrohes, sadistisches und aggressives Monster. Heute lebt er nicht mehr. Er hat sich quasi durch seinen Alk. selbst Umgebracht. Irgendwann machen die Organe das nicht mehr mit.
Das ist auch ganz komisch in meinen Erinnerungen: Wenn ich an ihn denke sehe ich immer zwei Väter, den Tollen und das Monster! Naja...


Zitat von Trauriges_Nichts:
Also du passt überhaupt nicht in Diese Welt, du bist einfach viel zu gut, viel zu rücksichtsvoll, du hast ein viel zu großes und viel zu gutes Herz, du bist hier auf Dieser Welt, ohne es jetzt böse zu meinen, absolut fehl am Platz


Diese Eigenschaften ehren dich sehr. Aber auch mit einem guten Herz, ist man nicht gezwungen sich alles gefallen zu lassen.
Und es ist natürlich schwierig seine Meinung zu sagen und zu vertreten, aber das kann man lernen.
Versuch es erst bei belanglosen Dingen, da kann man gut üben.

Wenn ich mich recht erinnere, ist die nicht so nette Dame eine Internetbekanntschaft?
Das ist doch ein Vorteil für dich! Du kannst ihr schreiben, dass es zu weit ging, ohne ihr dabei in die Augen zu sehen. Und zu sagen, wo deine Grenze liegt, ist dein gutes Recht.


Die Leute die ich kenne und Freunde vom Studio Ghibli sind, sind alles keine Kinder mehr.
Es kommt wohl bald auch ein neuer Film, allerding arbeiten die bei diesem mit Disney zusammen. Hab leider den Namen vergessen. Ist ein Film über ganz kleine Menschen.
Harry Potter und Herr der Ringe, sind garniocht meine Richtung. Kann nicht genau sagen warum.
Wie die Leute auf deine Filmauswahl reagieren ist völlig egal! Mit deiner Vergangenheit ist es sicher schwieriger das als egal zu empfinden. Aber es ist tatsächlich egal. Wirklich!
Wenn du das irgendwann erkannt hast, wirst du dich viel freier fühlen.

Zu deiner Traumfrau: Sag es ihr einfach! Du hast doch nichts zu verlieren! Und für den schlimmsten Fall, ablehnung bist du doch schon gewöhnt (hey, hier kann es doch ein Vorteil sein). Du hast also wirklich nicht zu verlieren. Jetzt musst du dich nur noch trauen.

viele Grüße

28.10.2011 10:52 • #23




Dann laß es eben. Dabei kann man da auch so wunderschön ablachen dabei.

Die Leute sind auch keine Vollidioten. Sie sind immerhin schlauer als Du gewesen . Die haben wenigstens was getan als nur zu jammern. Außerdem ist die Urschreitherapie
freiwillig

Ansonsten 6 Uhr aufstehen Tische eindecken. Dann Frühstück-dann abdecken. dann ca 4 Stunden Gruppentherapie 8oder und Einzelgespräche. dann Mittagessen auf und abdecken. Danach 30 Minuten Pause. dann Sport ,dann Ergothetapie dann Arbeitstherapie ,dann Musiktherapie und anschließend Autogenes Training oder progressive Muskelentspannung,dann Abendessen.

Später Arbeitstherapie z.B. auf nem Bauernhof und Familienseminare. Konfrontationstherapien uvm.

Da haste gar keine Zeit zum Nachdenken wie es Dir geht Abgesehen davon das noch Wanderungen Minnigolf Badminton schwimmen im hauseigenen Schwimmbad und Sauna zur verfügung steht sowie Billiard und Tischtennis und Gynastik uvm.

Das ist eine Therapie, Und nich die 45 Minuten ambulant einmal die Woche .

Tagesklinik ist auch ok, doch da finde ich persönlich halt doof das de abends wieder zu Hause bist und vieleicht gerade wieder mal Stress mit der familie hast so das de Dich nicht richtig auf das erlebte konzentrieren kannst. Übrigens ist in einer richtigen Langzeit um 22 Uhr das Licht aus und Gut Schlaf. Rauchen auf den Zimmern verboten, dafür gibts Raucheräume.

Und noch was . Du solltest nicht über etwas urteilen was Du noch nicht mal kennst !!!

28.10.2011 13:07 • #24


Trauriges_Nichts
Hallo siddhartha

Ich fühle mich ehrlich gesagt immer noch voll beschissen, denn Ozonik7 macht mir echt langsam Angst, deswegen muss ich mich gerade selber zwingen hier was zu schreiben, denn eigentlich habe ich im Moment gar keine Lust dazu.

Über einer Tagesklinik könnte man vielleicht mal reden, denn da komme ich dann am Abend wieder nach Hause, aber Wochen, oder gar Monate von zu Hause weg sein? Ne, das geht auf keinen Fall. Meine ganzen Pflanzen verdorren, mein Briefkasten wird so voll das nichts mehr rein passt, ich muss meine Bankgeschäfte erledigen, ich muss online was machen und und und. Das ich für Wochen weg bin, keine Chanche.

Naja ich habe ja auch noch andere Filme wie Jackie Chan Filme, Actionfilme, Komödien, Asiatische Filme und und und, da ist eigentlich für jeden was dabei.

Du rätst mir das ich der Sa..... sagen soll da sie meine Traumfrau ist? Ehrlich gesagt mich giert es, IHR das zu sagen, aber irgendwie ist das nicht so einfach. Man, über jeden schei. kann ich mich mit IHR unterhalten, aber wenn ich IHR sagen soll das sie meine Traumfrau ist, habe ich einen Knoten im Hals.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hi Ozonik7

Ich hatte letzte Nacht wegen Deinem Vorschlag echt die Panik, hatte Alpträume und konnte extrem schlecht schlafen.

Ich hasse Kliniken, egal ob das eine Psychische Klinik ist, oder ob das eine ganz normale Unfallklinik ist, denn wenn ich da rein muss, geht es mir schlimmer als je zuvor.

Ich glaube ich muss mir heute einen Asti holen, denn ich bin noch immer voll am Zittern.

Da muss man dann auch noch um 06:00 Uhr Aufstehen? Da ist das nächste Problem, denn ich bin ein ABSOLUTER Nachtmensch. Meistens gehe ich so gegen 04:00 Uhr ins Bett, manchmal auch später. Deswegen habe ich meistens auch immer nachts gearbeitet, denn Früh geht bei mir gar nicht, das war in der Lehrzeit schon so. Wenn ich früh Termine habe, kann ich davor kaum, bis gar nicht Schlafen.
Ich hatte ja vor kurzem Schulung, da musste ich um 06:36 Uhr aufstehen und das war GRAUENHAFT. Wenn ich so gegen 00:00 Uhr ins Bett ging, konnte ich nur zwischen 1 und 4 Stunden schlafen, danach ging nichts mehr, ich hatte Herzklopfen, ich schwitzte, ich konnte nicht mehr richtig Atmen (ähnlich wie Astma), ich konnte nicht mehr richtig gähnen, ich bekam Schwindel, ich hatte dann in der ganzen Zeit starke Sodbrennen, das war fürchterlich. Deswegen kam ich dann auch jeden Tag immer müder zur Schulung und bekam innerhalb von 3 Wochen 2 Kreislaufzusammenbrüche. Einen zu Hause und einen als ich dann von der Schulung nach Hause ging. Da bin ich kurz nachdem ich aus der U-Bahn ausgestiegen bin zusammen gebrochen und habe mir so meine Stirn böse aufgeschlagen. Ich war da dann so weg getreten das ich von dem Sturz, und den Aufprall überhaupt nichts mit bekommen habe. Wenn ich ins Gleisbett gefallen wäre, wäre es vermutlich aus gewesen.

Jetzt bin ich zu Hause, ich muss nicht mehr früh raus, das Sodbrennen ist weg, der Schwindel im Kopf hat sich minimalisiert, ich kann jetzt wieder sehr gut schlafen, außer es kommt etwas unvorhersehbares dazwischen wie z. B. das von letzter Nacht, ich kann meistens wieder tief durch Atmen, ich kann meistens wieder richtig Gähnen, so wie es sein soll.
Aber wenn ich dann wieder in der Früh einen Termin habe, egal ob es Frühschicht ist, ob es Schulung ist, ob es ein Arztbesuch ist, oder ob ich in den Urlaub fahre, kann ich wieder nicht Schlafen und der ganze schei., Sodbrennen, Atemnot, Herzklopfen, .... geht wieder von vorne los.


Man ist in der Klinik komplett ausgebucht, mit Therapien, Beschäftigungsmaßnahmen und co? Das ist für mich der reinste Alptraum, ich brauche meine Freizeiten, sonnst würde ich da total durch drehen.

Um 22:00 Uhr geht da in den Kliniken das Licht aus? Um diese Zeit bin ich in Hochform, da habe ich so richtig Kohldampf, da sprühe ich eigentlich vor Energie.

Also ehrlich gesagt, langsam bekomme ich echt tierische Panik.

Ich mache jetzt lieber Schluss und hole mir was zu trinken. Eigentlich saufe ich nicht, aber das macht mich jetzt echt total fertig.

Sorry, aber das war echt zu viel für mich.

Ciao.

28.10.2011 14:31 • #25


Hey
oh man, dir geht es wohl gerade wirklich nicht so gut. Aber wie gesagt, es war nur ein Vorschlag von Ozonik - du musst das nicht machen.
Niemand will dich hier zu etwas zwingen oder unter Druck setzen. Es werden dir lediglich Möglichkeiten gezeigt, mit denen es dir besser gehen kann. Was du daraus machst liegt bei dir.

Und das ist das schöne an der Tagesklinik, du kannst halt wieder Abend nach Hause. Für dich sein und dich um deine Sachen kümnmern.
Ich hab am 8.11. ein Termin zum Vorgespräch bei der Klinik, wenn du magst kann ich dir ja berichten was die mir dort erzählt haben, wie genau das abläuft?

Aber ich schreib das jetzt ohne dir zu nahe treten zu wollen, deswegen versteh mich bitte nicht falsch.
Ich glaub du brauchst dringend Hilfe. Wenn dir jemand was schreiben, jemand den du garnicht kennst, ohne das er dir was will und das auch garnicht könnte, es dir dann so schlecht geht wie gestern oder heute, ist das alles andere als gut!

Ich glaub du hattest am Anfang mal geschrieben das du 40 Jahre alt bist? Ich schreib dir das jetzt als jemand der viel jünger ist (bin 23): Du bist noch nicht alt. Vor dir liegt noch einiges an Leben aber so bist du doch erheblich in deiner Lebensqualität eingeschränkt.
Ich finde das sehr traurig. Und ich nehme an du bist damit auch nicht so Zufrieden (sonst hättest du dich ja hier nicht angemeldet)?
Aber das Gute ist, du kannst das ändern
Aber ich denke für den Anfang wirst du Hilfe benötigen, in welcher Form auch immer, du bist schließlich in der Lage es selbst zu bestimmen.
Aber das Päckchen, das du mit dir trägst ist unbeschreibbar groß, das sollte vielleicht unter professioneller Anleitung abgebaut werden.

Ich hoffe du verstehst wie ich das meine.

Nochmal zur Traumfrau: Ich kann dich verstehen. ist es einfacher.

Achso hier der Film den ich meinte:
http://www.imdb.com/video/imdb/vi1087741465/

viele Grüße

28.10.2011 15:10 • #26


Trauriges_Nichts
Grüß Dich siddharta

Sorry das ich erst jetzt schreibe, aber nach diesen letzten Einträgen ging es mir ganz und gar nicht gut.

Ja ich wohne alleine, ich bin eigentlich etwas Menschenscheu und wenn ich nicht nach Hause kommen kann, bekomme ich echt die Kriese. Meine Bude ist das Ein und alles, da mache ich es mir dann gemütlich, entspanne mich bei meinen Hobbys und lasse es mir, soweit wie es geht, gut gehen. Das kann ich, wenn ich wo anders übernachten muss, ganz und gar nicht, denn da schreit dann mein ganzer Körper nach meiner ruhigen und einsamen Bude.

Du hast bei so einer Tagesklinik am 08:11 einen Termin? Gerne kannst Du mir mal schreiben wie das so abgelaufen ist, aber nur, wenn es Dir wirklich absolut nichts aus macht.

Hilfe? Naja. Also was ich vor kurzem gelesen habe was so alles auf mich zu kommen könnte, habe ich Panik bekommen, denn einige Sachen liegen mir ganz und gar nicht. Ich möchte eventuell mit einer Psychologin, der ich vertrauen kann reden, einfach nur Reden und keine blöden Aufgaben vor Spiegel machen, oder irgendwie herum schreien, wenn die das von mir verlangen war´s das.

Ja, ich bin schon 40 Jahre und 3 Monate alt, schon ziemlich alt, oder? Aber immer noch eine männliche Jungfrau, .
Nunja, ich habe mich auf dringendes anraten von einer wirklich wundervollen Frau hier angemeldet, wenn sie nicht immer nachgefragt hätte, hätte ich mich hier gar nicht angemeldet. Ich habe es nicht für mich getan, sondern für sie, für meine Herzkönigin, denn ich wollte sie nicht enttäuschen.

Du fragst wie die Sa..., meine Traumfrau zu mir steht? Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Denn für solche Sachen habe ich irgendwie keine Antenne dazu. Wenn wir uns mal unterhalten haben, haben wir uns, nach meinem Gefühl immer super unterhalten, zwar nicht lange, weil es nicht ging, aber super.

Ja, der neue Animefilm über die Borger, da habe ich mal vor ein paar Monaten etwas gesehen, der hat mich echt neugierig gemacht. Kennst Du den Film Mein Nachbar Totoro?



Das ist ein super Film, das kann ich Dir sagen.

Liebe Grüße,

Trauriges_Nichts

29.10.2011 00:55 • #27


Hallo,
ich möcht mich als erstes gleich schon entschuldigen,
aber trotzdem auch nicht rumsülzen!
siddharta hat es wirklich sehr schön erklährt.
Aber ich hab das dumme Gefühl,Du erwartest,dass sich die Welt um Dich dreht!
Da wirst Du in Deinem Loch bleiben müssen,auch wenn Du Dir hier die Finger
immer kürzer schreibst.
Was Du erlebt hast,hat scheinbar deutliche Schäden hinterlassen,
da können nur Fachleute helfen,aber es wird sicher auch hier und da unbequem!
Da nützen alle dollen Filme,auch keine Superfrauen,und Alk. schon gar nichts!
Du wirst mitarbeiten müssen.....
LG,Nelly.

29.10.2011 09:31 • #28


Hallo Trauriger,
wie geht es dir Heute?

Zitat von Trauriges_Nichts:
Du hast bei so einer Tagesklinik am 08:11 einen Termin? Gerne kannst Du mir mal schreiben wie das so abgelaufen ist, aber nur, wenn es Dir wirklich absolut nichts aus macht.

Na sonst hätte ich es doch nicht angeboten. Ist wohl nur erstmal ein Termin zum Vorgespräch, danach komme ich dann auf eine Warteliste. Aber ich denke ich werde an dem Tag schon einige Infos darüber bekommen, was da auf mich zu kommt.

Du wirst auch in einer Therapie zu nichts gezwungen. Wenn dir deine Therapeut/-In vorschläge macht und du diese Sachen nicht machen möchtest, musst du das nicht. Mein Freund hat vor einigern Jahren mal eine Therapie gemacht. Der Therapeut wollte mit meinem Freund in die Stadt gehen und er solte dann üben fremde Menschen anzusprechen. Mein Freund hat es dann abgelehnt, das war garnicht sein Ding. Allerdings war der Therapeut dann nicht so begeistert und sagte, das die Therapie mit dieser Übung einen ganzen Schritt vorangekommen wäre. Naja, aber er konnte meinen Freund ja nicht zwingen und musste seine Entscheidung respektieren. Die haben dann mit einer normalen Gesprächstherapie weitergemacht.

Aber wir sind hier ja auch nicht bei der Bundeswehr.

Für den Anfang kann ich dir auch den Tipp geben, schreib alles auf was dich bedrückt. Alle Gedanken. Man kann sich viel von der Seele schreiben. Kannst es ja anschließend vernichten.

Hehe und alt bist du mit deinem 40 Jahren noch nicht.
Und bei deiner Vergangenheit verwundert es mich auch nicht, dass du noch Jungfrau bist. Sex ist schließlich etwas sehr intimes. Und ich denke, wenn man deine Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, ist es ganz ganz schwer jemanden so nah an sich heran zu lassen.
Aber nur weil es bis jetzt noch nicht geschehen ist, heißt es ja nicht, dass es nie passieren wird.

Und wenn du Hilfe angenommen hast und angefangen hast an dir zu arbeiten, kannst du sicher auch mit diesem Thema etwas leichter umgehen.

Hmmm.... das mit der Dame deines Herzens ist dann wirklich nicht so einfach. Du hast quasi zwei Möglichkeiten: Entweder beobachten, wie sich das von allein entwickelt und du irgendwelche eindeutigen Signale von ihr bekommst, oder auf sie zugehen und es ihr sagen.
Und wie bereits erwähnt: Du hast nichts zu verlieren.
Also was wäre das schlimmste was passieren könnete?!

Mein Nachbar Totoro habe ich noch nicht gesehen, kannte allerdings den Trailer schon. Mein Freund hat gerade gesehen, dass ich mir den Trailer angeschaut habe, er sagte er hat den Film. Vielleicht sehe ich ihn mir mal an.

viele Grüße

29.10.2011 14:12 • #29


Trauriges_Nichts
Grüß Dich Nelly55

Erst mal eine Frage an Dich, Du sag mal, kennen wir uns vielleicht aus einem anderen Chat? Denn da gibt es auch eine Nelly, eine Nelly mit der ich sehr gerne schreibe.

Weist Du, ich habe echt verdammt wahnsinnig große Angst mich wieder zum Affen machen zu müssen und das wäre für mich bis jetzt schlimmer als jeder Alptraum den ich bis jetzt hatte.

Das mit der Klinik hat mich echt viel mehr mitgenommen als ich es wahr haben wollte, denn letzte Nacht hatte ich wieder so einen schei. Alptraum. Mir wurde von einer Menschenmenge meine Schuhe, Hose, Jacke, T-Shirt und so vom Leibe gerissen, dann bekam ich eine Zwangsjacke angelegt und ich musste mich vor tausenden Leuten zum Affen machen. Alle haben mit den Fingern auf mich gezeigt, haben blöde sehr entwürdigende und verletzende Reime gesagt und mich ausgelacht. Ich bin dann im Traum total aus gerastet. Also ich kann Dir sagen, so einen schrecklichen Traum hatte ich seit Ewigkeiten nicht mehr.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Grüß Dich siddhartha

Wie es mir gerade geht? Naja, solala. Ich muss meinen letzten schrecklichen Traum erst mal verdauen, ansonsten geht es mir so halbwegs gut und wie geht es Dir so?

Naja, erst mal muss ich eine Psychologin finden und dann mal sehen was die dazu sagt und dann mal sehen wie es weiter geht.

Zum Glück sind wir da nicht bei der Bundeswehr und zum Glück war ich nie bei der Bundeswehr, denn dann würde ich heute bestimmt nicht mehr Leben.

Ähm was soll das denn nützen wenn man sich seine schrecklichen Erlebnisse aufschreibt und die dann vernichtet? Das kampiere ich nicht so ganz.

Und wegen dem Sex, ich hatte ein paar Gelegenheiten (hat mir was gekostet) mal was auszuprobieren, aber leider war das nur heraus geschmissenes Geld. Genauso gut hätte ich das ganze Geld in die Mülltonne werfen können.

Ich würde der Sa... sehrgerne sagen das sie meine Traumfrau ist, aber soll ich noch warten, oder soll ich es IHR schon gleich sagen? Das Problem ist, das wir uns erst seit ein paar wenigen Wochen kennen.

Und wegen dem Film Mein Nachbar Totoro, den kannst Du Dir echt mal ansehen und wenn Du Dir den kaufen willst, bei AMAZON ist der Film nicht mehr teuer, außer Du willst eine Sammlerausgabe.

Liebe Grüße,

Trauriges_Nichts

29.10.2011 15:05 • #30




@trauriger Angsthase

da kann man mal sehen was so ein paar beispiele sich doch so in deinem Kopf ins Gegenteil verdrehen,. In einer TZherapie werden Dir nicht die Kleider vom leib gerissen und Du auch zu nix gezwungen. ja es bleibt sogar Dir überlassen ob Du überhaupt was sagen willst. Selbst wenn Du die 4-6 Wochen die es heute nur noch sind Nichts sagst, ist es dein B.. dann brauchste Dich aber auch nicht zu wundern das keiner mit Dir arbeiten kann, weil keiner was von deinen Problemen erfährt.

Also dieser Traum ist absolut Gaga

Schau Dir doch mal so eine Einrichtung in deiner nähe an ? Du schreibst was von einem Krankenheuzs wo Du mal drinn warst. Das war vieleicht eine PSYCHIATRIE ! Das hat aber mit einer PSYCHOSOMATISCHEN KLINIK! Rein gar nix zu tun. Da biste völlig auf dem Holzweg. das erstere ist eine Aufangstation für psychiatrische Notfälle (Alk. - Psychotische Schübe Halluzinationen und geisteskranke leute . Die Psychosomatische Klinik ist keine Klinik im herkömmlichen Sinne weiss und kalt und mit geistig kranken Menschen wie in der Psychiatrie sondern Es sind sehr schöne meist ruhiog gelegene Kliniken mit heimischem Ambiente und Räumen zum plaudern Klavier spielen oder mit Aquarien in denen Ruhe herrscht. Du hast da schon einen strengen Therapieplan, aber es gibt in manchen sogar eine hauseigene Disco und Scwimmbäder und Mass. usw und an den Wochenenden kann man auch besuch empfangen wobei es in manchen kliniken sogar angeboten wird das es kostenlose Zimmer in einem Extra Bungalow gibt damit man auch mit seinem Partner ungestört sein kann.

Auch Freizeit gibts da. Wochenende und Abends gehts auch mal in die Kneipe an der Ecke mit ein paar euten. Allerdings gibts keinen Alk . Aber Alk. C.o.c.k.t,.a.i.l.s. z.B

Oder es gibt Urlaub nach Hause

Aber Tagesklinik ist ja auch nicht schlecht. Übrigens lasse ich mir hier auch kein schlechtes Gewissen von Dir machen weil Du schreibst Du mußt jetzt erstmal trinken wegen meinen berichten. Ich bin trockener Alkohioliker und den Schuh zieh ich mir erst gar nicht an. Alk. löst keine Probleme ! Er erzeugt nur welche .

Du bist 40 Jahre alt ? Ok. Dann schreibe ich auch wie einem 40 jährigen Man(n) ?

Entweder Du tust was, oder Du jammerst und bemitleidest Dich weiter bis zum ST.Nimmerleinstag .

deine Ängste in allen Ehren und auch deine vergangenheit und glaub mir Du ahnst es gar nicht wie gut ich Dich verstehen kann , aber irgendwann uist es an der zeit mal aufzuhören der vergangenheit die man nicht hatte hinterherzutrauern und seinen Weg zu gehen. Wie lange willst Du noch warten ? Bis Du 65 bist und irgendwann in die Kiste hüpfst ?

Mach was aus deinem Leben . Niemand ist umsonst hier. es ist deine Prüfung von Gott und ich wseiss das Du es schaffen kannst. Du mußt nur masl den Ar. nach 40 jahren Selbstmitleid hochbekommen und was tun

Und noch was . Es gibt keinen Grund zum saufen. gar keinen. Manchmal wird man schwach als trockener Alki. Aber es ändert nix an Deinem Problem . Es steht kein Toter mehr dadurch auf und deine vergangenheit bleibt auch muit Aljk so wie sie ist. Also lass den schei. stehen und sei ein mann und guck nach vorne . ich würde sagen ne Tharpie wäre mal was sinnvolles in Deinem Kopf. Und wenn Du da selbstbewußt und MÄNNLICH rauskommst , hat deine Freundin auch jemanden an den sie sich anlehnen kann und kein Kind . den davon wird sie schon selber genug haben.

In diesem Sinne . Beherzige mal meine harten aber herzlichen Worte und sauf nicht gleich wieder

Das sagt Dir einer der mal genau so weit unten war wie Du und tiefer

29.10.2011 15:34 • #31


Trauriges_Nichts
Zu Deiner Info Ozonik

Alk. trinke ich kaum einen und das ist die Wahrheit. Ich hasse das wenn man danach immer so einen bescheuerten Kopf bekommt, ich mag das Gefühl ganz und gar nicht, aber bei deinen letzten Worten brauchte ich was, denn die waren für meiner einer zu heftig.
Und daran muss ich noch immer kauen, es wird noch eine Weile dauern bis ich die verdaut habe, das kann ich Dir sagen.

Gruß

Trauriges_Nichts

29.10.2011 16:29 • #32


Hallo Du,

er hat aber total Recht,erkenn es doch mal an,davon stirbst Du nicht,
er hat sich viel Mühe gemacht,Dir etwas wahres zu erklähren,
da wäre es auch schön, sich zu bedanken.

Tut mir leid,aber guck mal,das Leben ist für uns alle kein Disneyland!
LG, Nelly,
mit der anderen hab ich nichts zu tun.

29.10.2011 17:53 • #33


Trauriges_Nichts
Hi,

Nunja, mal sehen wie es mit mir weiter geht, oder endet. Wenn es weiter geht ist es gut, und wenn nicht, naja.

Tja wie gesagt, irgendwie bin ich einfach zu weich für Diese harte Welt.

Liebe Grüße,

Trauriges_Nichts

29.10.2011 20:38 • #34


Ach je,
begreif doch bitte mal,dass,wenn Du hier so traurig Deine Probleme schilderst,
wollen Dir Leute nur helfen!
Dich nur immer bedauern bringt nichts.
Nur,Du mußt auch mal versuchen,dies zu begreifen.
Ich glaub nämlich immer noch nicht,dass Du zu blöd dazu bist.
LG, Nelly.

29.10.2011 20:54 • #35


Hallo,
ich bin echt sprachlos. Was muß man nur für ein Mensch sein, wenn man so wenig Mitgefühl hat.
Das man sowas nicht verstehen kann is die einen Sache, die Betroffen verstehen es ja meist selbst nicht.
Aber solche Spüche ab zu lassen das is ech unterste Schublade.
LG Melli

29.10.2011 20:59 • #36


Schön, Melli,
ist Dein Gefühl!

29.10.2011 21:36 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Trauriges_Nichts
Hallo Ihr Beiden

Ich weiß das IHR ALLE hier mir nur gute Tipps und Ratschläge geben wollt und ich bedanke mich dafür auch herzlichst.

Mist, jetzt weiß ich nicht mehr was ich schreiben wollte

Ähm, es kann vielleicht sein das ich manche Antworten von Euch anders verstehe als wie Ihr es gemeint habt. Denn leider passiert mir das sehr oft.

Irgendwie habe ich seit langem gar keine Zukunftsperspektiven mehr. Ich lebe so vor mich hin weil ich noch lebe und frage mich ständig was ich hier überhaupt soll.

Naja, jetzt gibt es einen kleinen Lichtblick am Ende des schwarzen Tunnels und dafür möchte ich unbedingt kämpfen, denn ich möchte ungerne das kleine Lichtlein am ende des schwarzen Tunnels verlieren.

Liebe Grüße,

Trauriges_Nichts

29.10.2011 21:41 • #38



Kurzformat :



Angst ??


Lösung : Gott Hoffnung - Vertrauen.

29.10.2011 22:07 • #39




Wenn dies alles nicht genug ist , wende Duich vertrauensvoll an Dich

29.10.2011 22:08 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag