Pfeil rechts
57

Icefalki
Weisst du, wer sich Sorgen um seine Kinder, Liebsten macht, egal, warum, wird IMMER beinahe am Rande des Wahnsinns rumlaborieren. Das ist einfach vollkommen normal, zerreisst einen aber beinahe.

Ich gehöre da auch dazu, auch, weil ich vom Typ her zu denjenigen gehöre, die immer alles unter Kontrolle haben wollen. Und wenn das dann nicht möglich ist, komme ich elendig an meine Grenzen.

Sofern ich dann einen lichten Moment habe, hilft mir der Gedanke, egal, was passiert, ich werde immer für sie da sein und dass sie leben ist für mich das Wichtigste.

Allerdings habe ich jetzt nicht mit solchen Belastungen zu kämpfen, wie du. Da würde mir auch nur helfen, alle Möglichkeiten, die es gibt auszuschöpfen, damit alles soweit getan werden kann, damit ihnen geholfen werden kann. Mehr geht eben nicht. Und wenn dann der Moment kommt, wo einen diese gesamte Verantwortung überrollt, den Satz denken, egal wie schwierig, sie leben.

29.05.2020 13:42 • x 3 #21


J
Das hast Du so schön geschrieben ICE danke dafür! Du schreibst mir aus der Seele. Wir sind eine Familie aber irgendwie auch nicht. Hab mich so über mein Mann wieder geärgert. Der psychater meiner Tochter wo wir jetzt bisschen sind aber der neu ist hat meiner Tochter empfohlen wieder in die psychatrie zu gehen weil er denkt das sie auch in die nächste Schule nicht gehen wird. Jetzt ist Lara absolut überfordert und traurig sie will es eigentlich nicht ! Die arme und mein Sohn hat sich so viele Baustellen. Manchmal denke ich es wäre besser wenn sie auf Internate gehen würden dann hätten die Hilfe und würdet ihr Leben auf die Reihe bekommen. Ich liebe mein Mann aber er ist einfach manchmal kaka und plump man kann nicht ernst mit ihm reden. Das nervt alles bleibt an mir kleben ich hatte mich 2014 getrennt bin mit meiner Tochter weg aus Hamburg zu meiner besten Freundin ans Meer aber natürlich eigene Wohnung aber mein Sohn wollte bei Papa bleiben und das war schlimm und ich und mein Mann haben wieder zu uns gefunden: hatte mich vor 3 Jahren so schwer verliebt in einen seiner besten Freunde und er sich in mich wollte mein Mann verlassen aber er ist zusammen gebrochen und hat gekämpft da bin ich dann bei ihm geblieben ist längere Geschichte ich bin sehr treu und mein Mann auch und ich halte von so was nichts aber unsere ehe war damals auf den absoluten Null Punkt. Ich habe es ihm aber ehrlich gesagt und auch mit dem anderen nichts gehabt So was würde ich auch Nie machen. Heute geht es mir okay eigentlich ganz gut morgens ist immer schwierig aber meine Kinder bauen mich immer auf und erhellen meine Laune ich hoffe euch geht es gut

Schön das es euch gibt

30.05.2020 11:34 • x 2 #22


A


Probleme mit Kindern im Jugendalter und in der Ehe

x 3


Icefalki
@Jules , dann seid ihr wirklich eine gute Familie. Vielleicht schaffst du dir auch mal einen Freiraum, der nur dir gehört. Irgendwas, damit du auch etwas ganz allein für dich hast, so wie dein Mann zu Freunden geht, oder spielt, das gleicht dann alles ein bisschen aus.

Was auch wichtig ist, dass alle mal gemeinsam über die Zukunft reden, sofern das geht. Dein Sohn, deine Tochter, was sie sich wünschen würden, und du und dein Mann, ganz offen und ohne Schuldzuweisungen. Anschliessend, wenn die Probleme auf dem Tisch liegen, ans Gestalten gehen.

Ich kann natürlich nur von mir reden, aber mein ganzes Theater hing extrem damit zusammen, dass ich ohne Lösungen war und natürlich der Meinung gewesen bin, alles alleine stemmen zu müssen.

Heute bin ich extremst lösungsorientiert, heisst, ich brauche ein Tun, oder ein anderes Denken, damit ich mich nicht so hilflos fühle. Manchmal mache ich auch klare Ansagen, kann natürlich nicht jeder mit umgehen, aber das nehm ich dann in Kauf.

30.05.2020 12:02 • x 2 #23


J
Hey ice vielen Dank. Das hab ich meine Freundin und ich machen viel. Oft nehme ich meine Tochter mit sie wird 16 damit sie nicht nur Alleine zu Hause sitzt.

30.05.2020 12:57 • x 1 #24


Calima
Zitat von Jules80:
Manchmal denke ich es wäre besser wenn sie auf Internate gehen würden dann hätten die Hilfe und würdet ihr Leben auf die Reihe bekommen. I


Warum tut ihr das nicht?

30.05.2020 13:03 • x 1 #25


J
Zitat von Calima:
Warum tut ihr das nicht?


Weil sie bei uns leben wollen und meine Tochter hat sich 2 mal in Obhut nehmen lassen und weiß das es zuhause am besten ist sie hat sich in Obhut nehmen lassen weil sie Hilfe wollte psychische und uns nicht mehr belasten wollte sie wusste nicht wohin mit sich die arme mir tut es so weh aber das haben wir alles hinter uns sie hat gelernt das sie immer mit uns reden kann und mich auch nachts wecken kann und tut es auch dann leg ich mich zu Uhr oder wir reden in der Küche und ich nehm sie in den Arm

30.05.2020 13:06 • #26


Calima
Zitat von Jules80:
Weil sie bei uns leben wollen


Daran zweifle ich nicht, denn ihr - DU - gehst offensichtlich gut mit deinen Kindern um. Die Frage, die sich mir aber stellt ist, ob das, was die Kinder gemütlich und angenehm finden, auch gut für sie ist. Wenn deine Tochter nicht in die Schule geht, wird sie ein Leben in Abhängigkeit leben müssen.

Ein großer Teil wird Abhängigkeit von dir sein - und damit der bleibende Verlust deiner eigenen Freiheit und Selbstbestimmung. Ein anderer möglicherweise die von einem Mann, dem sie auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sein wird, wenn sie nicht gelernt und geübt hat, auf eigenen Füßen zu stehen.

Noch hat sie Chancen, auch wenn sie die aktuell nicht sehen kann/ will. Angst geht immer den Weg des geringsten Widerstandes. Diejenige mit Weitblick und Übersicht musst du sein. Du bist offen und klug genug, um Hilfe annehmen zu können. Missverstehe Liebe zu deinen Kindern nicht als Notwendigkeit, ihre Wünsche zu erfüllen. In diesem Fall verhinderst du, dass dein Mädchen sich ihrer Angst stellt.

Ist das wirklich das, was du dir für sie wünscht?

30.05.2020 13:16 • x 2 #27


J
Jetzt startet nach dem Sommerferien die neue Schule für meine Tochter wenn Sie die nicht hin bekommt dann muss sie wahrscheinlich in eine heilpädagogische Einrichtung oder aufs Internat. Bei mein Sohn weiß ich noch nicht er wird ja 18 mal gucken

31.05.2020 08:47 • #28


Luna70
Nach meiner Erfahrung sind stationäre Jugendhilfeeinrichtungen kein Allheilmittel. Oder dachtet ihr an ein privates Internat? Ich habe im Bekannten- und Familienkreis zwei Jugendliche bzw. jetzt Erwachsene, die in einer solchen Einrichtung waren und bei beiden war der Erfolg mäßig bis nicht vorhanden.

Es kommen dadurch ja neue Probleme dazu:

1. Heimweh
2. Sie sind dann nur noch in Gesellschaft von Jugendlichen, die ebenfalls große Probleme haben und haben dadurch jede Menge schlechter Vorbilder.

Mein Eindruck ist, dass man damit schon einigen helfen kann, aber wir mir scheint ist das eher bei denen, die von zuhause keine Struktur kennen und deren Eltern es sowieso egal ist, was mit dem Nachwuchs ist, die profitieren wohl von den festen Abläufen und den Angeboten.

Wenn du die Kraft hast, dann versucht diese Chance mit der neuen Schule gemeinsam zu nutzen. Stehst du denn morgens mit deiner Tochter auf, wenn sie zur Schule gehen muss? Versuche, ihr einen festen Tagesablauf zu geben, mit festen Essenszeiten usw. Und vielleicht kannst du deinen Mann motivieren, sich doch noch mal ein bisschen zu engagieren, sodass du nicht ganz alleine mit den Problemen bist.

31.05.2020 10:28 • x 4 #29


J
Liebe Luna

Na klar stehe ich morgens auf und bin für Sie da das finde ich sehr sehr wichtig. Ich fand es als Kind auch schön wenn mein Vater wach war und jemand da war wenn ich los musste. Ich sehe es so ähnlich. Meine Kinder sind fast 16 und fast 18 rauchen nicht trinken nicht und nehmen keine Dro. haben keine falschen Freunde und es gut zu Hause. Wir werden einfach weiter kämpfen und gucken was kommt und dann sehen wir weiter ich bin immer bemüht um meine Kinder und mein Mann auch. Ich habe Hilfe von außen und such privat und hole mir Rat und natürlich auch von euch danke euch auch sehr dafür.

31.05.2020 14:46 • x 1 #30


J
Im Moment könnte ich im Kreis kotzen. Hier tut keiner nichts außer ich! Mein Mann faul meine Kinder faul hab jetzt kaum was gemacht alles bleibt liegen und bleibt an mir hängen. Meine Kinder frech und blöd. Meine Tochter hab ich die 5 Tage im Ferien Camp verboten da sie nichts tut. Ich mach alles für die drei und bekomme nur Mist zurück. Werde jetzt weiter aufräumen und putzen und mich dann mit meiner Freundin treffen und spät abends wieder kommen. Kann alles nicht mehr sein ! Hab das letztens mein Mann gesagt kommt nichts außer ja tut mir leid bla bla bla blaaaaaaaa

Können mich Kreuz Weise die 3 tztztut

26.06.2020 10:08 • x 2 #31


Luna70
Oh je, Jules, das hört sich aber genervt an. Mach dir einen schönen Nachmittag und rege dich erstmal ab. Wenn man so sauer ist, bringt eine Diskussion in der Familie meistens sowieso nichts, weil man zu emotional ist.

Wenn du wieder ruhiger bist, kannst du das Gespräch mit der Familie suchen und klären, wer welche Aufgaben übernehmen muss.

26.06.2020 10:50 • x 1 #32


kritisches_Auge
Überlege mal, ob du dich nicht selber bestraft hast wenn du deiner Tochter die Tage im Camp verboten hast und dann einen maulenden nörgelnden Teenager zuhause hast.

Ich würde gar nicht viel reden, sondern streiken, auch nichts tun.

26.06.2020 10:56 • x 2 #33


J
Danke ihr beiden für eure tollen Antworten. Hab jetzt hier rum gewirbelt meine Tochter hat noch die Kurve bekommen und ist los zu ihrem Termin. Mein Sohn ist auch aufgestanden und bringt gleich den Müll runter ich hab mich abreagiert. In einer Stunde kommt mein Mann von der Arbeit. Denn lass ich erstmal ankommen mit den 3 rede ich morgen oder heute Abend. Es ist schön hier schreiben zu können und unparteiische Meinungen zu hören. Das mit den alle 5 grade sein lassen prima Idee nur leider hab ich dann irgendwann das fünf fache und dann mach ich es lieber selbst. Ich werde nicht mehr viel sagen aber bekommen tun meine beiden Jugendlichen nichts und mein Mann keine Ahnung soll von alleine kommen. Mir verdirbt es die Lust an allem und alle wundern sich das ich ständig nicht zuhause bin ich kann es einfach alles nicht mehr sehen.

26.06.2020 11:20 • x 1 #34


Icefalki
Dann kannst du doch jetzt mal lernen, Regeln aufzustellen, die für dich akzeptabel sind.

Ich hatte das Theater auch und habe mir eine Putzfrau zugelegt. Einmal die Woche und gut war. Geht das finanziell nicht, dann klare Regeln für alle.

Meinen Mann habe ich soweit verschont, denn der musste viel arbeiten, bzw. war gar nicht da.

Wenn du aber extremst auf Sauberkeit achtest, und dir nix recht ist, wie das andere machen, musst du deren Aufgaben so verteilen, dass du diese Arbeiten erledigst, die die anderen für dich zu schlampig ausführen. Eine ewig nörgelnde Mama ist auch blöd.

Grins, und wer Chef im Ring ist, muss auch überwachen und konsequent sein. Das ist die Aufgabe bei Mitarbeiterführung, die echt nicht einfach ist.

26.06.2020 11:32 • #35


J
Danke meine liebe. Ich habe jemand der kommt ab Juli. Super Idee danke trotzdem. Ich bin nicht kleinlich aber wenigstens mal den Tisch abräumen. Oder das Zimmer machen. Schade das man immer erstmal sauer werden muss ich bin nicht so der Typ der sauer ist eher der der lobt aber zur Zeit naja ich kann sie ja fürs nichts tun loben hahahaha

26.06.2020 12:02 • x 1 #36


kritisches_Auge
Um die Zimmer habe ich mich nicht gekümmert, dort machte ich nichts, ich räumte auch nicht die Wäsche in den Schrank.

Nur wenn meine Tochter die Unordnung selber nicht mehr aushielt, keinen Platz mehr hatte und sich im Wohnzimmer ausbreitete bekam sie Ärger.

Ich habe nie verstanden warum sie, wenn sie einmal aufgeräumt hatte, nicht versuchte, es aufgeräumt bleiben zu lassen, nach zwei Tagen sah es wieder genauso aus.

26.06.2020 12:27 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

J
Das kenn ich auch zu gut. Wir haben ne wohlküche und Wohnzimmer ist bei uns Schlafzimmer. Kids haben beide eigenes Zimmer den Junge und Mädchen ist schlecht zusammen. Ja ich werde Kai auch nicht mehr um die Zimmern der beiden kümmern das ne prima Idee danke

26.06.2020 12:38 • #38


kritisches_Auge
Ich veranstaltete auch schon einen Kochstreik, aber die Kinder holten sich dann eine Dose mit Eierravioli die sie liebten und ich hasste.

Während ich dies lese, denke ich, wie schön es doch mit den widerspenstigen kleinen Monstern war, genieße es, dass sie noch da sind.

26.06.2020 12:47 • x 1 #39


J
Ich liebe sie über alles und will sie nicht missen aber manchmal könnte ich echt schreiend weg laufen

26.06.2020 13:31 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag