Pfeil rechts

hallo

ich bin 25 jahre alt und fange jetzt erst an was gegen meine probleme zu machen.Ich bin eig. ein Kämpfertyp und dachte ich krieg das i-wie alles wieder geregelt, aber ich habe mittlerweile Probleme im Beruf wie im privaten. Ich habe meine Freundin verloren aufgrund der Krankheit, mein Selbstbewusstsein und muss auf der Arbeit täglich Rückschläge hinnehmen. Ich weiss gar nicht wie lange ich das hab, denke seid 2-3 Jahren hab ich starke Angststörungen und ich fühle mich zum teil in gewissen Situationen ständig beobachtet. Ich habe eine neue Arbeit und will einfach nicht alles verlieren (Arbeit,Freunde, Familie). Ich mach mir über alles gedanken und hab sogar Probleme i-wo hinzugehen (Augenkontakt,Gesellschaft allg.,Einkaufen, feiern usw.) Wenn ich mit den Freunden feiern gehe und 2-3 B. trinke gehts aber das kann ja auch nicht der Sinnn des Lebens sein. Könnt ihr mir viel. Tipps und Hilfe geben was ich machen soll ( Psycholgen oder Selbsthilfe mit Sport,Tabletten?) oder muss man da einfach durch?Früher hatte ich das nicht denke oft an die Zeit zurück! weiss auch nicht woher das kommt aber bitte um Hilfe! !
lg alex

18.07.2012 21:53 • 20.07.2012 #1


3 Antworten ↓


Zitat von alex87:
hallo

ich bin 25 jahre alt und fange jetzt erst an was gegen meine probleme zu machen.Ich bin eig. ein Kämpfertyp und dachte ich krieg das i-wie alles wieder geregelt, aber ich habe mittlerweile Probleme im Beruf wie im privaten. Ich habe meine Freundin verloren aufgrund der Krankheit, mein Selbstbewusstsein und muss auf der Arbeit täglich Rückschläge hinnehmen. Ich weiss gar nicht wie lange ich das hab, denke seid 2-3 Jahren hab ich starke Angststörungen und ich fühle mich zumteil in gewissen Situationen ständig beobachtet. Ich habe eine neue Arbeit und will einfach nicht alles verlieren (Arbeit,Freunde, Familie). Ich mach mir über alles gedanken und hab sogar Probleme i-wo hinzugehen (Augenkontakt,Gesellschaft allg.,Einkaufen, feiern usw.) Wenn ich mit den Freunden feiern gehe und 2-3 B. trinke gehts aber das kann ja auch nicht der Sinnn des Lebens sein. Könnt ihr mir viel. Tipps und Hilfe geben was ich machen soll ( Psycholgen oder Selbsthilfe mit Sport,Tabletten?) oder muss man da einfach durch?Früher hatte ich das nicht denke oft an die Zeit zurück! weiss auch nicht woher das kommt aber bitte um Hilfe! !
lg alex

###


hallo uns allen geht es oft so schaue dir doch mal diesen link an , hier habe ich viel gelernt es zu schaffen , und auch du wirst es schaffen


https://www.psychic.de/panikattacken.php

18.07.2012 22:12 • #2



Probleme mit 25 Jahren - Sinn des Lebens

x 3


hallo alex,

erst mal herzlich willkommen! super, dass du den schritt gemacht und dich hier angemeldet hast

was genau ist denn dein zentrales problem? dass du dich beobachtet fühlst (und wenn ja, inwiefern denn beobachtet)? oder äußert sich die angststörung noch in ganz anderen dingen?

wenn dich die dinge so stark belasten, dann musst du da ganz sicher nicht einfach durch. so wie das klingt, beherrschen die ängste ja dein leben ... und das willst und solltest du auch ändern. zum psychologen/psychotherapeuten gehen ist grundsätzlich mal eine gute idee. sich hilfe zu holen macht immer sinn. ob medikamente oder nicht kannst du da auch erfahren. sport ist auch immer gut ... oder auch irgendwelche entspannungstechniken ... alles, was dir persönlich gut tut.

lg,
heartattache

18.07.2012 22:17 • #3


thx an euch für die antworten/tipps und
ich versuche jetzt mal einen psychologen/psychotherapeuten anzurufen nur hab schiss das das jemand merkt wenn man dahin geht z.b (arbeitgeber,familie) ich will das selber in den griff kriegen und

wie sich die angststörung äußert ist schwer zu sagen in vielen vielen dingen
zum beobachtet sein z.b das ich meine die reden über einen und in wirklichkeit ist das gar nicht der fall nur man spinnt sich das zusammen oder wenn ich in der öffentlichkeit einkaufen gehe und alleine bin fühl ich mich beobachtet und unsicher wenn ich zu 2 oder mit mehreren bin ist das nicht so schlimm

ansonsten bin ich noch sehr gedanken versunken und stehe manchmal neben mir (schreckhaft,schwindel gefühl)

ist also schon 5vor12 und es wird nicht einfach aber ihr schafft das ja auch alles irgendwie

20.07.2012 17:26 • #4