Pfeil rechts

Yasmin-96
Hallo ihr lieben, ich bin seit Januar 2015 in der Psychotherapie und mache eine Verhaltenstherapie. Meine Therapeutin ist nett nimmt mich ernst geht auf mich ein und ist herzlich. Sie strahlt eine wohltuende Atmosphäre aus und ich fühlte mich bis jetzt bei Ihr wohl. Doch in der letzen Stunde am 25. Februar ist etwas komisches passiert.

Wir hatten die Therapie verlängert und mein Hausarzt hat mir anstatt einen Konsiliarbericht eine Dringlichkeitsbescheinigung gegeben. Ja ist zwar das falsche was ich bekommen habe. Aber sie hatte mir auch am Telefon gesagt, dass mein Hausarzt mir das auch schriftlich zusammenfassen kann, wenn er keinen Konsiliarbericht hat! Ich bemerkte es als sie das in die Hand bekam. Sie meinte dann das ist falsch das brauche ich nicht ich brauche einen Konsiliarbericht! Ich wusste, dass das passiert ! Ja, wenn Sie es wusste, vertraut Sie mir dann nicht ? Ich versuchte Ihr zu erklären, dass ich der Arzthelferin gesagt habe , dass ich einen Konsiliarbericht brauche! Und sagte Frau ... Ich habe der Arzthelferin wirklich gesagt, dass ich einen Konsiliarbericht brauche. Sie sagte ich dann, das glaube ich Ihnen. ? Ich das nicht so. Erst sagt sie ich wusste dass das passiert und dann glaubt Sie mir?
Dann hatte ich das Formular von ihr bekommen. Da ich am nächsten Tag es ausfüllen wollte und es dann in den Briefkasten stecken sollte. Ja sie kam mit mir runter. Und zeigte mir den Briefkasten und hat beim Optiker gefragt, wann die Tür geöffnet wird am Morgen. Wir verabschiedeten uns da sie bis April im Urlaub ist. Sie schrieb mir nach wenigen eine Sms: Hallo Frau... , den Konsiliarbericht bitte dann in einen Umschlag in den Briefkasten stecken. Auf den Umschlag meinen Namen schreiben. Danke! Als ich die sms sah war ich total traurig und ein Gefühl bekommen, als ob ich das nicht weiß und ein Gefühl bekommen, ob ich dumm wäre. Ich antworte dann so: ja das mache ich. Ist es denn egal, was für ein Umschlag das ist? Meine Therapeutin: Total egal! Nur dass er nicht offen im Briefkasten liegt.
Ich war dann auch auf die Sms wütend. Hätte in einfach nicht erwartet!

Am nächsten Morgen bin wieder zum Hausarzt gefahren. Dann habe ich das ausfüllen lassen und ihr ein Foto geschickt. Sie schrieb mir Der Stempel ist aber auf jeder Seite? Ich dann ja! Und
bin in die Praxis gefahren und habe das in den Briefkasten gesteckt.


Die Verlängerung wurde zugesagt für 20 Std.
Also ich hätte das garnicht erwartet und habe seit dem 25. Februar sehr oft darüber nachgedacht.
Und bin total traurig und wütend auf sie!
Ich habe auch darüber nachgedacht am Mittwoch nicht dahin zufahren. Und ihr zu schreiben, dass ich den Termin für Mittwoch Absage! Aber ich werde ja am Ende sowieso dann dahin fahren. Das bringt ja nichts! Aber ich möchte aufj jeden Fall es mit ihr besprechen. Und weiß auch jetzt, dass ich durch Ihr Verhalten nicht mich dort wie vorher wohlfühlen werde und ihr so anvertrauen werde. Das sind halt meine Gedanken. Aber ich habe auch oft darüber nachgedacht es mit ihr zu klären. Das ist ja wichtig, dass Sie Bescheid weiß. Das kann auch sein, dass sie zu viel Schreibkram hatte. Ich weiß auch dass Sie es richtig machen wollte!

Was würdet ihr mir empfehlen. Soll ich das ansprechen. Wenn ich ihr es nicht mitteile, ist es auch nicht gut. Sie soll ja das auch wissen! Wie ich mich gefühlt habe. In der Therapie gibt es ja Konfliktssituationen... Ich fand das halt nicht ok! Das ich so eine Sms bekommen habe und Sie sich so verhielt!
Vielen Dank!

02.04.2016 23:36 • 07.04.2016 #1


6 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Yasmin,

verstehe nicht so ganz den Unterschied?! Du bist jetzt weit über 1 Jahr in Therapie und diese bekommt Dir. Von daher würde ich sie ganz klar ansprechen, was Dir nicht gefiel und gut ist oder sehe ich da was falsch?!

04.04.2016 15:28 • #2



Ich habe am Mittwoch

x 3


Yasmin-96
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey Yasmin,

verstehe nicht so ganz den Unterschied?! Du bist jetzt weit über 1 Jahr in Therapie und diese bekommt Dir. Von daher würde ich sie ganz klar ansprechen, was Dir nicht gefiel und gut ist oder sehe ich da was falsch?!


Ich habe leider nickt verstanden was du meinst ! Lieben Dank. Morgen ist der Termin. ich werde das ansprechen zu Beginn der Stunde. Zu Hilfe habe ich ein Brief geschrieben und das gebe ich Ihr dann zum lesen, wenn ich nicht erzählen kann...

05.04.2016 23:01 • #3


Vergissmeinicht
Bin gespannt Yasmin und berichte mal.

06.04.2016 11:27 • #4


Yasmin-96
Zitat von Vergissmeinicht:
Bin gespannt Yasmin und berichte mal.


Zitat von Vergissmeinicht:
Bin gespannt Yasmin und berichte mal.


Zitat von Vergissmeinicht:
Bin gespannt Yasmin und berichte mal.



Hallo Vergissmeinicht,

ich war erst total nervös. Das fing schon am Morgen an. Als ich in der Nähe der Praxis war, wurde die Angst größer. Ja dann bin ich halt dorthin gegangen und habe geklingelt sie öffnete die Tür. Dann habe ich kurz gewartet und dann fing die Stunde an. Wir gingen in den Raum. Dann fragte Sie mir wie es mir geht. Dann hat Sie mir gesagt, dass Sie noch keinen Brief wegen der Verlängerung bekommen hat. Ich habe Ihr gesagt, dass ich das schon bekommen habe. Wenn das nicht vorgekommen wäre, hätte ich Ihr auch geschrieben. Dann haben wir über mein Praktikum gesprochen und Sie hat mir Fragen gestellt. Dann hat Sie mir gesagt, was wir nächste Woche machen werden... Sie hat mir gesagt, dass ich heute angespannt bin und das damit zutun hat, weil ich Sie nicht so lange gesehen habe und ob ich viel zu erzählen hätte! Meine Therapeutin hat mir dann gefragt, ob ich Ihr noch etwas erzählen möchte. Ich sagte dann ja , aber ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Sie fragte mir, ob das mit meiner Mutter mit meinen Eltern usw weiter zu tun hat, oder ob ich etwas ganz Neues zu erzählen habe, was Sie garnicht kennt und, ob Sie raten solle! Ich sagte darauf nein. Dann hat Sie mir gesagt, dass ich alles erzählen darf und Sie eine Therapeutin ist und Sie weiß wie man mit etwas umgehen soll! Ich sagte dann : ich weiß, aber ich traue mich irgendwie nicht! Sie ging darauf ein. Dann fing ich an zu erzählen und sagte : ok ich fange dann an! In der letzten Stunde hatte ich ein komisches Gefühl bekommen. Sie guckte mich dann so an, und fragte mich wie ein komisches Gefühl. Ich sagte Ihr als Sie mit mir runterkamen, habe ich ein kosmisches Gefühl bekommen, als Sie mir den Briefkasten gezeigt haben. Sie erklärte mir, dass Sie mir den Briefkasten gezeigt hat und zum Optiker ging. Da Sie sicher gehen wollte und an dem Tag zu sehr nervös war, als Sie das falsche bekam, weil Sie das bevor Sie in den Urlaub ging, fertig haben wollte, weil Sie alles fertig hatte. Sie hat mir gesagt, dass Sie mir den Briefkasten zeigen wollte, da falls der eine voll ist und Sie einen Briefkasten haben, in der alles aufgesammelt wird. Sie hatte eine Patientin sie sich nicht traute rein zu kommen... Oder viele ihrer Patientin nicht Briefe in den Umschlag gesteckt haben oder auf den Umschlag den Namen geschrieben hat und Sie überall suchen musste, da ihre Kollegin den mit in die Küche nahm und das dort lag. Ich sagte Ihr auch, das kam ein bisschen so an ob Sie mich für dumm halten. Sie sagte, dass denke ich auf keinen Fall. Sie mich seit lange kennt und ich sehr zuverlässig bin und immer bei alles Bescheid sage. Sie entschuldigte sich bei mir und sagte, dass Sie auf keinen Fall mir so ein Gefühl geben wollte und das ihr Leid tut. Sie erzählte mir, dass Sie an dem Tag sehr unter Druck war und es alle bevor Sie in den Urlaub ging abschicken wollte.
Ja und dann haben wir das Thema auch geklärt. Sie fragte mich, ob das jetzt geklärt ist oder ich noch etwas sagen möchte. Ich sagte ihr auch, dass das in der Therapie sehr wichtig ist , dass man das bespricht da man dann keinen Therapieerfolg haben kann oder auch gegenseitiges Vertrauen. Sie hat dann gesagt, dass Sie das ganz toll von mir fand, dass ich es Ihr erzählt habe und Sie auch nur ein Mensch ist und immer etwas zu Beginn der Stunde erzählen darf! So war das auch geklärt und Sie sagte tut mir wirklich sehr leid ich wollte das nicht. Sind Sie denn mit mir zufrieden. Ich sagte ja, sonst würde ich die Therapie abbrechen.

07.04.2016 17:14 • #5


Vergissmeinicht
Hey Yasmin,

siehst Du, ist doch gut gelaufen. Mutig und denke für beide Seiten hilfreich. Merke es Dir für´s Leben die Dinge direkt dann an- bzw. auszusprechen, so entgeht man Mißverständnissen die keinem guttun.

Anm.
Bitte nicht wg. sowas und so schnell eine Therapie abbrechen!

07.04.2016 17:18 • #6


Yasmin-96
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey Yasmin,

siehst Du, ist doch gut gelaufen. Mutig und denke für beide Seiten hilfreich. Merke es Dir für´s Leben die Dinge direkt dann an- bzw. auszusprechen, so entgeht man Mißverständnissen die keinem guttun.

Anm.
Bitte nicht wg. sowas und so schnell eine Therapie abbrechen!


Hallo Vergissmeinnicht,

vielen lieben Dank! Das stimmt das war nur so, weil ich mich so gefühlt habe. Sonst ist Sie eine sehr gute Therapeutin und wir verstehen und sehr gut. Ich bin froh, es anzusprechen haben. Da unsere Therapie und unsere therapeutische Beziehung so gut laufen wird! Ich werde Ihr auch dadurch immer etwas erzählen können!

Vielen Dank!

07.04.2016 17:24 • #7