Pfeil rechts
4



Mein Name ist Ally, ich bin Mitte 20 und leide an einer Angststörung mit Agoraphobie und Depressionen.
Aufgrund meiner Symptomatik habe ich mich leider zwangsläufig immer mehr zurück gezogen, so dass inzwischen kaum noch ein Freundeskreis vorhanden ist, der mich und meine Ängste versteht. Treffen und ähnliches sind für mich einfach enorm schwer, aber trotzdem fühlt man sich natürlich oft einsam.

Wenn es unter euch jemanden gibt, der sich auch einsam fühlt, sich eine nette Freundschaft und jemandem zum Reden wünscht - vorerst vor allem WhatsApp/Skype/Telefon, aber ein Treffen würden wir irgendwann sicher auch hinbekommen - würde ich mich riesig freuen, wenn ihr euch meldet! Etwas Ablenkung von der Erkrankung tut sicher schon enorm gut.

Zu mir: ich bin eigentlich Studentin, aufgrund meiner Erkrankung jedoch im Urlaubssemester und überlege derzeit, in die Curtius Klinik in Bad Malente zu gehen.
Ich bin ein sehr aufgeschlossener und hilfsbereiter Mensch und lache gern, ich hoffe, das letzteres bald wieder häufiger der Fall ist
...Lese gern, spiele Konsolenspiele, musikalisch eher alternativ ausgerichtet (Rock, Punk, aber auch Klassiker wie Queen/Genesis), liebe Tiere, Fotografie und KAFFEE!

Ich freue mich auf euch, meldet euch gern per PN

Eure Ally

29.03.2017 12:15 • 03.01.2020 x 4 #1


5 Antworten ↓


Ich denke du wirst deinen Weg machen und schnell jemanden für deine Interessen und in deinem Alterskreis finden,
hierfür wünsche ich dir alles gute!

29.03.2017 12:23 • #2



Suche nette Leute zum Schreiben/Telefonieren/ablenken

x 3


Hallo minos,
danke für deine lieben Worte, das hoffe ich auch sehr!

LG

29.03.2017 18:30 • #3


Schneeflocke90
Hallo Ally,

ich befinde mich in einer sehr ähnlichen Situation wie du. Kannst dich gerne bei mir melden

03.05.2017 16:27 • #4


03.01.2020 01:36 • #5


Wenn du Discord hast, wäre ich interessiert.

03.01.2020 01:51 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag