Gast

Hallo (Steinchen und alle anderen),
ich bin ganz zufällig auf diese seite gestoßen und wie ich es bemerkt habe,
weißt du recht viel über das "schwitzen".
Ich hätte nie gedacht, dass es so vielen ergeht wie mir...
Ich bin 17 Jahre alt und leide sehr unter der Schweißreaktion unter den Achseln...In der schule, in der disco halt in der öffentlichkeit ist es mir total unangenehm...ich kann keine dünnen, langärmigen Pullover etc. anziehen,
denn innerhalb weniger minuten ist es unter den achseln total nass...ich scäme mich wahnsinnig dafür und weiß nicht, ob man dagegen etwas machen kann...ich habe mir schon überlegt, die schweißdrüsen durch einen operativen eingriff "schließen" zu lassen...aber nun habe ich von diesem ALCL gehört!Was ist das genau?Es benutzen ja sehr viele und ich würde es wahnsinnig gerne ausprobieren, am besten würde ich mir es gerne morgen in der aphotheke holen...zum arzt muss ich doch nicht vorher, oder?Und hat dieses ALCL irendwelche nebenwirkungen, kann es zu schlimmen gesunheitlichen schäden führen...?!!BITTE MELDE DICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH, es ist mir wahnsinnig wichtig..........Was müsste ich denn bei der apotheke sagen...??
CU GRUß Janine

14.01.2003 19:15 • 23.01.2003 #1


18 Antworten ↓


Katti


Hallo Janine

du musst einfach nur in die Aptotheke gehen und ALCL verlangen am besten mit 20%. Diese Information reicht dem Apotheker meist, um die Lösung mischen zu können. Die ALCL-Lösung kostet zwischen 3 und 7 Euro, je nach dem wie teuer die Apo. generell ist. Du musst die Lösung ganz dünn auftragen und zwar kurz vorm schlafengehen, wenn der Körper ruhig und entspannt ist. Du solltest Dir am besten noch Babypuder besorgen und diesen hinterher auftragen (dann brennts nicht!). ALCL hat keine Nebenwirkungen, es verschliesst einfach die Schweisdrüsen, es kann halt die Haut reizen, deswegen der Puder. Das Ganze ist rezeptfrei und ist wirklich total harmlos für den Körper (wirkt ja nur aüßerlich).
Erwarte nicht sofort ein Wunder, sondern bleib konsequent dabei, dann wird sich sicherlich bald Erfolg einstellen (bei mir hats ca. ne Woche gedauert). Ich wünsche Dir viel Erfolg und eine bald "trockene" Zeit.
Viele liebe Grüße

15.01.2003 15:29 • #2


thomas rausche


hallo
ich leide genau wie du an dem problem , das ich an den händen und unter den Armen stark schwitze . Habe verschiedene Dinge dazu ausprobiert .
Das schwitzen unter den Armen ist noch immer nicht weg , habe aber ein gutes Mittel gefunden damit der entstehende Schweißgeruch nicht mehr auftritt . ( das gibt es in jedem Dro. ) Welche Mittel hast du schon ausprobiert und mit welcher Wirkung ?
Ensteht der Schweiß bei Dir durch Angst oder immer ?
Ich wäre sehr an einem Austausch über dieses Thema interressiert . Würde mich über eine Antwort freuen .
Wie bist Du auf diese Homepagne gestoßen ??

Tschau , bis bald ?
Thomas

16.01.2003 01:37 • #3


Katti


Hallo Thomas,
was hast Du denn schon alles ausprobiert, auch ALCL? Ich habe das Problem auch an den Händen und unter den Achseln. Dank ALCL ist das Problem der Achseln behoben, an den Händen ist es besser geworden, allerdings nicht gelöst. Auf Deine Frage zu antworten, ich schwitze eigentlich immer und wenn ich nervös bin natürlich noch mehr. Wie ists bei Dir?
Gruß Katti

16.01.2003 11:13 • #4


Gast


DANKE Katti, dass du mir das gesagt habe, habe mir das auch schon gleich heute besorgt....probiere es dann heute abend einmal aus!
Gruß Janine

16.01.2003 13:42 • #5


Gast


Hi,
Ich hab am Sonntag abend ALCL ausprobiert und bis heute nicht mehr unter den Achsel geschwitzt!
Was mich jetzt interessieren würde wie lange ihr schon ALCL benutzt ?
Gibt es hier Leute die schon über mehrere Jahre ALCL mit gleicher Wirkung benutzen ? Ist ALCL eine Lösung auf längere Zeit gesehn ?

Gruss
Frank

16.01.2003 18:48 • #6


thomas rausche


Hallo Katti ,
ALCL habe ich bisher noch nicht ausprobiert , werde es aber auf jeden Fall tun . Kann man das auch an den Händen benutzen und wie benutzt Du es ? 1-mal am Tag oder mehrmals , früh oder abens , und wie trägst Du es auf ?
Hast Du schon mal versucht was gegen die Nervosität zu tun ( Medikamente oder ähnliches ? )
Ich habe schon verschiedene Medikamente probiert , allerdings nur mit mäßigem Erfolg . Aber bekanntlicherweise wirken Medikamente ja bei jedem anderst . So habe ich z.B. Psychotonin-Sed. als Tabletten getestet und Life 600 . Beides hat aber nicht den gewünschten Erfolg gebracht .
Was aber ein 100% iger Erfolg war , die Benutzung von Hidrofucal-Forte .
Wenn man stark unter den Armen schwitzt entwickelt sich ja bekanntlicherweise Schweißgeruch , selbst wenn man sich mehrmals täglich wäscht oder duscht . Das Hidrofucal-Forte ( steht drauf gegen starken Schweißgeruch) wikt da super . Das kann man auch für die Füße nehmen . 1 mal am Tag anwenden und Du riechst absolut nichts mehr , auch nicht an der Kleidung .
Um auf deine 2. Frage zu antworten , ich schwitze hauptsächlich dann , wenn ich nervös bin ( das ist leider oft ).
Hast Du auch noch andere Dinge probiert und wenn ja , welche ?
Seid wann hast Du das mit dem Schwitzen , schon immer ?
Kann man ALCL auch an den Füßen anwenden ?
In welcher Kombination hast DU Dir das Mittel zubereiten lassen ?

Bin dir für eine Antwort dankbar !!

17.01.2003 01:51 • #7


Katti


Hallo Thomas,
also ich weiß gar nicht mehr, wann das mit dem schwitzen angefangen hat, eigentlich schon in meiner Kindheit. Meine Hautärtztin (die ist echt klasse) sagt, bei manchen Menschen ist das einfach Genbedingt. Der Zustand verschlimmert sich halt wenn man aufgeregt ist. Ich verwende ALCL schon ziemlich lange, wie gesagt unter den Achseln wirkt es wunderbar, an Händen und Füßen mäßig bis o.k.. Meine Mischung ist ALCL 30% (das reicht dem Apotheker meist als Info), das ist ziemlich hoch, aber es hilft. ALCL ist jedenfalls besser als Hydrofugal, es ist eigentlich dasselbe Chema nur höher konzentriert. Du kannst ALCL eigentlich Jahre benutzen, es hat keinerlei Nebenwirkungen. Du darfst es nur Abends vor dem zu Bett gehen anwenden, wenn der Körper ruhig und entspannt ist (Du kannst es übrigends überall verwenden). Falls es brennt (immer dünn auftragen), benutze Babypuder hinterher. Morgens kannst du ganz normal duschen und ein herkömmliches Deo verwenden (auch Hydrofugal wenn Du möchtst). Nimm ALCL 2 Wochen jeden Abend, dann nur noch 2mal die Woche, das reicht völlig aus. Du musst konsequent dranbleiben, auch wenn diese ewige Einreiberei oft nervt. Zu Deiner 2. Frage, ich habe ziemlich lange Sormordren-Tabletten genommen, allerdings haben diese starke Nebenwirkungen und sind eigentlich Parkinson-Hämmer. Leider (oder auch gut) wirken sie zu 100%, aber da ich sehr zierlich und klein bin, konnte ich sie nicht sehr hoch dosieren. Vielleicht werde ich sie im Sommer wieder einnehmen, aber ich möchte eigentlich keine Medikamente schlucken. Allerdings, da ich beruflich sehr viel im Stress bin und oft in Meetings sitze, weiß ich nicht wies im Sommer bei 35 Grad so aussieht. Probiere es auf jeden Fall erstmal mit ALCL auf längere Zeit und schau ob sich Deine Lebensqualität verbessert. Also viel Erfolg und trockene Grüße Katti

17.01.2003 10:14 • #8


Gast


Hallo, ich habe Alcl gestern abend das erstemal ausprobiert.
Und ich bin bis jetzt ziehmlich erstaunt.Wir haben heute eine klausur in der schule geschrieben , sonst bekomme ich immer einen richtigen schweißausbruch, aber seit heute früh ist nicht ein einziger tropfen auf meinem pulli zu sehen, einfach klasse!Dass das von heute auf morgen klappt, hätte ich nie gedacht, einfach spitze...kann ich jedem empfehlen......
DANKE, dass ihr mir diesen tipp etc. gegeben habt!
Gruß Janine

17.01.2003 13:47 • #9


Katti


Klasse Janine,
freut mich, dass es sofort gewirkt hat. Wenn Du es ca. 2 Wochen durchgenommen hast, kannst Du die Anwendung auf 2mal die Woche reduzieren. Also weiterhin viel Erfolg. Viele Grüße Katti

17.01.2003 15:20 • #10


Gast


Hallo Janine,

tja, jetzt haben dir schon andere geholfen... (sorry, war nicht im Internet, weil mein Computer Probleme hatte). Ist ja echt super, dass es klappt!! Bei mir hat es auch gleich am ersten Tag gewirkt.

Ich benutze es unter den Achseln (20%) mittlerweile seit 9 Monaten, und es hat immer gewirkt.

Allerdings manchmal mit kleinen Schwankungen, aber im allgemeinen sehr zuverlässig. Falls es echt mal nicht gut wirkt, sollte man es 1 bis 2 Wochen aussetzen, wenn möglich, oder weiterverwenden, aber Geduld haben, bis es wieder besser wird. Das ist aber nur gaaaaaanz selten und auch dann überhaupt kein Vergleich mit vorher! Zur Zeit brauche ich es nur 1 mal pro Woche zu nehmen! Du merkst mit der Zeit, wie oft oder selten du es benutzen kannst, einfach ausprobieren!!

An den Händen benutze ich 30%iges ALCL. Das wirkt nicht ganz so perfekt wie unter den Armen, aber schon ziemlich gut, kein Vergleich mit früher!

Viele Grüße und weiterhin ein schönes schweissfreies Leben!

19.01.2003 16:10 • #11


Gast


noch ein Nachtrag:

Katti hat geschrieben, dass man ALCL überall anwenden kann. Das stimmt so nicht: Auf keinen Fall sollte man es an den Geschlechtsorganen oder am After benutzen!!! Zu starke Nebenwirkungen!!!

Und im Gesicht wäre ich vorsichtig: manche vertragen es, andere nicht. Also: mit einer geringen Konzentration vorsichtig anfangen, und dann steigern.

Viele Grüße!

19.01.2003 16:21 • #12


Katti


Hi Steinchen,
mit dem Nachtrag hattest Du recht. Bezog mich aber eher auf die Mail, in der gefragt wurde, ob man ALCL auch an Händen und Füßen anwenden kann oder nur unter den Achseln.

Schönes Wochenende noch und Grüße
Katti

19.01.2003 17:18 • #13


thomas rausche


Hallo Katti ,

erst mal danke für Deine Antwort !
Ich habe mir ALCL 20 % aus der Apotheke besorgt und es jetzt 2 Tage an den Händen getestet , allerdings bin ich noch nicht so recht zufrieden mit dem Ergebnis . Wie oft hast Du es benutzt bis es zum ersten Mal gewirkt hat ? Meine weiteren Fragen wären folgende :
1. Wie oft benutzt Du ALCL an den Händen ? ( 1 mal oder mehrmals ? )
2. Wie DU schreibst hast Du ALCL 30% ?! Hast Du es vorher mit 20 % getestet oder gleich 30 % genommen ?
3. Wie stark hast Du an den Händen geschwitzt ? ( weil ich nicht weiß , ob bei mir 20 % oder 30% besser sind )
4.Hast DU das Mittel als Gel oder als Flüssigkeit ? ( Was ist besser ? )
5. Wenn man ALCL abends aufträgt , kommt man ja automatisch mit den Händen an die Bettdecke , bzw. wenn man es unter den Achseln aufträgt kommt es mit dem Schlafanzug in Berührung . Können Textilien davon Schaden nehmen ?
Hast DU auch schon andere Mittel gegen die Nervisität getestet , die weniger Nebenwirkung haben ?
6. Zieht ALCL eigentlich direkt in die Hände ein , oder muß man nun ständig aufpassen mit was man in Berührung kommt ?
Ich wäre Dir sehr dankbar wenn DU mir meine Fragen beantwortest .
Du würdest mir damit echt helfen .
Wie Du schreibst nimmst Du es ja schon längere Zeit und hast ja sicher schon einige Erfahrungen damit gemacht ?!
Vielen Dank schon mal im vorraus ! Tschau Thomas

21.01.2003 02:28 • #14


Katti


Guten morgen Thomas,
ja das mit den Händen ist so ne Sache. Die wollen einfach nicht so ganz trocken werden! Ich habe gleich das ALCL mit 30% benutzt, da ich an den Händen ziemlich stark betroffen bin. Durch die Sormordren Tabletten, bekomme ich sie schon trocken, aber wie gesagt immer Medikamente? Ich habe schon Baldrian und Johaniskraut probiert, das hilft schon, aber direkt auf die Hände hat es keine Wirkung. Gegen innere Nervosität solltest Du es aber mal testen (Baldrian oder Johaniskraut als Dragees nehmen, nach ca. 4 Wochen setzt die Wirkung ein). Man kann mit ALCL gute Wirkung erzielen, aber ganz trocken werden die Hände nicht, hats denn unter den Achseln geholfen (das wäre ja schon ein Problem weniger )? Die Hände auch nur einmal am Tag einreiben (abends) und das konsequent jeden abend, nach 2 Wochen wird sich Wirkung einstellen. Ich habe auf Textilien noch keine Schäden bemerkt, also darfst Du alles anfassen. Du wirst durch ALCL deutlich weniger schwitzen, aber die Methode alles ganz trocken zu kriegen, ist wohl noch nicht erfunden. Traurig aber wohl wahr! Aber nicht aufgeben, gelle. So Dir noch einen schönen Tag, ich muss mal weiterarbeiten, sonst krieg ich nix fertig. Katti

21.01.2003 09:48 • #15


Thomas9


Hallo Katti ,
vielen Dank für Deine Antwort . Werde ALCL unter den Achseln heute das erste Mal testen ( habe mir erst die Haare etwas entfernt und einen Tag gewartet vor dem auftragen ) Ich werde Dir dann berichten , wie es dort gewirkt hat !
Haben die Sormordren Tabletten eigentlich Nebenwirkungen bezüglich der Fahrtauglichkeit und wie oft nimmst Du sie ?Hast Du das Schwitzen an den Händen ständig oder nur in gewissen Situationen ?Hast Du ALCL als Gel oder als Flüssigkeit ? ( was ist besser ? )

Tschau Thomas

22.01.2003 02:33 • #16


Katti


Moje Thomas,
also ich hab das ALCL in flüssiger Form, aber es ist eigentlich egal ob Gel oder Flüssigkeit. Wirkt Beides gleich. Ich hab eigentlich immer nasse Hände und da ich Texterin in einer Werbeagentur bin ist das echt nervig! Ständig muss ich Papier anfassen oder in Meetings Kunden die Hand geben (die Hände wisch an Hose-Technik!). Wenn ich aufgeregt bin ist es natürlich schlimmer, da Werber aber meist in schwarz rumlaufen, fallen Schwitzflecken so gut wie nicht auf, dass ist seehhrr praktisch. Also die Sormodren Tabletten musst du mit deinem Artzt absprechen, es kann auch (hohe Dosierung) zu Sehproblemen führen. Wenn ich sie nehme, dann Eine am Tag (niedrig dosiert) und die Wirkung setzt nach einer Std. ein und hält so ca. 10 Std an und da ist man wirklich total trocken.
Ich nehme sie nicht täglich (will ja nicht so immer mit Medikamenten), aber ich habe sie immer dabei und das ist eine echt gute Stütze, zu wissen dir kann nichts passieren. Meist bin ich dann so beruhigt, dass ich sie nicht brauche. Ist irgentwie psychologisch Wertvoll, finde ich.
So ich hoffe ich konnte dir ein bißchen weiterhelfen und du siehst bald Erfolge.
Viele liebe grüße Katti

P.S. Musst du denn viel Autofahren (wg. der Tabletten?)

22.01.2003 09:53 • #17


Thomas9


Guten morgen Katti ,
danke das Du mir so schnell geantwortet hast . Zu Deiner Frage ob ich viel Autofahren muss ,-- nein ich fahre eigentlich nur jeden Tag zur Arbeit ( bin beim Sicherheitsdienst beschäftigt ).Aber manche Tabletten darf man ja absolut nicht nehmen wegen der Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit .
Steht dazu etwas in der Beschreibung ??
Habe ALCL inzwischen das erste Mal unter den Achseln getestet .Das Ergebniss war ok. Hoffentlich bleibt es auch so in stressituationen !? Ich habe allerdings automatisch ständg geschaut , wann die ersten Flecken wieder kommen ( schon aus gewohnheit ) Ganz trocken war es noch nicht , aber bedeutend weniger . Ich wäre schon zufrieden wenn es so bleibt . Ich werde es jtzt erst mal täglich anwenden .
Wegen den Sormodren Tabletten will ich mal zu meinem Hausarzt .Ich habe aber schon die Erfahrung gemacht , daß er möglichst nur pflanzliche Mittel verschreiben will . Die haben mir allerdings bis jetzt nie geholfen .
Naja , mal sehen was er diesmal sagt .
Ich wünsche Dir noch einen schönen ( stressfreien ) Arbeitstag .
Liebe Grüße Thomas

23.01.2003 02:25 • #18


Katti


Da bin ich schon wieder, guten morgen erstmal!

Also habe gerade mal auf den Beipackzettel der Sormordren geschaut. Da steht nichts über Fahruntüchtigkeit. Ich weiß nur, dass bei hoher Dosierung (kommt auf Gewicht und Körpergröße an) Sehstörungen auftreten können. Aber falls dies passieren sollte, musst du eh mit der Dosierung runterfahren. Falls dein Artzt sich total querstellt, suche dir Einen der dein Problem ernst nimmt (gut sind auch Unikliniken). Pflanzliche Mittel sind natürlich meist besser, helfen aber auch oft nur den eh schon normal Schwitzenden. ALCL wirkt unter den Achseln echt gut und damit bin auch ich sehr zufrieden, wie gesagt mit den Händen ists so ne Sache - es wird besser, aber nicht optimal. Ich denke halt die Tabletten könnten auch bei Dir eine gute psychische Stütze sein. Wenn Du weisst, dass Du was dabei hast, was Dir in Stresssituationen hilft, dann wird man nicht so schnell nervös. Und wenn man nicht so emotional angespannt ist, dann schwitzt man nicht so doll. Also weiterhin viel Erfolg, ich werd nun mal wieder an die Arbeit gehen...
Viele Grüße Katti

P.S. Ich schau auch immer noch nach Schweißflecken, obwohl keine mehr da sind. Das nennt man Phantomschwitzen und ist am Anfang ganz normal.

23.01.2003 09:59 • #19




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag