Pfeil rechts

hallo alle zusammen!

ich hab hier jetzt schon ein bisschen rumgestöbert und finde mich in vielen beiträgen wieder.

ich leide schon länger an einer angststörung, war auch in therapie.
hatte das ganze eiegentl. ganz gut im griff.

seit einiger zeit plagt mich die angst tödliche krankheiten zu haben.
entweder herz o. einen lungentumor.

herzstolpern u. herzrasen habe ich schon länger. war beim kardiologen u. habe ein sehr elastisches herz.
das ist hört man natürlich gerne. nehme auch einen betablocker, obwohl der kardiologe gemeint hat ich bräuchte das gar nicht. aber, ohne geht es gar nicht. ich fühle mich da so unwohl u. nicht mehr sicher.

seit längeren habe ich rückenschmerzen. im brustwirbelbereich, sowie schultern das dann in die arme zieht (natürlich hauptsächlich links). teilweise drückt es auch auf die brust. dann muß ich immer ganz tief einatmen um zu wissen, das ich noch genügend luft bekomme.

vor ein paar jahren ist jemand an lungenkrebs gestorben, bei dem fing es mit rückenschmerzen an. jetzt hab ich totale panik, das das bei mir auch so sein könnte. je mehr ich mich da reinsteigere umso schlimmer werden die schmerzen, das ich teilweise meine die lunge schmerzt.

war beim massiern u. der masseur meinte, das das alles so fest wäre, da kommt er ja ins schwitzen.
ist ja die logischte schlussfolgerung das es verspannungen sind. aber, nein, es muß natürlich was schlimmes sein.

jetzt hab ich mich endlich durchgerungen u. einen termin beim orthopäden ausgemacht u. mich graut es davor was er mir sagen wird.

habt ihr ein paar tips, wie ich mich da ein bisschen runterholen kann?

vielen dank schon mal!
ich mach mich so fertig damit, das ich gar nicht mehr normal sein kann. einfach das leben leben......

29.05.2013 18:18 • 30.05.2013 #1


2 Antworten ↓


Juris
Zitat von Samra:
habt ihr ein paar tips, wie ich mich da ein bisschen runterholen kann?

vielen dank schon mal!
ich mach mich so fertig damit, das ich gar nicht mehr normal sein kann. einfach das leben leben......


Huhu. Ich kann dich sehr gut verstehen.

Ich höre in letzter Zeit Zen - Traumhafte Meditationsmusik die hilft mir sehr gut bei der Entspannung. Ich bin zwar immer noch innerlich aufgeregt, aber etwas leichter fühle ich mich danach immer. Zudem trinke ich Baldriantee, der nimmt auch etwas von der Nervosität. Wie du dich allerdings auf andere Gedanken bringen kannst, da kann ich dir keinen Tipp geben, da bei mir auch immer Kopfkino ist.

29.05.2013 18:23 • #2


Nataraja
Hey,

wieso graut es dich davor, was der Orthopäde sagt?

Vielleicht kann er dir ja helfen und du verstehst mehr, woher deine Beschwerden kommen, wenn du nachgewiesen bekommst, dass deine Verspannungen so heftig sind.

30.05.2013 13:15 • #3




Dr. Matthias Nagel