Pfeil rechts

Hallo!

Ich bin 16 Jahre alt und leide auch an HH. Ich habe schon alles mögliche probiert, um etwas dagegen zu tun. Aber nichts hilft.
So langsam bin ich am verzweifeln. Das ist doch kein Leben! Ich habe Angst in die Schule zu gehen und das alles nur wegen dem Schwitzen. Bei Referaten oder einfach nur beim Schreiben schrenkt es mich total ein. Ich kann niemandem die Hand geben, keine schöne Kleidung tragen. Ich geh auch kaum noch weg, weil mich diese Krankheit, egal wo, immer verfolgt.
Außer mit meinen Eltern kann ich mit niemnadem darüber reden, weil ich nicht denke, dass Menschen in meinem Alter für diese Krankheit Verständnis haben.
So langsam beginne ich mich total zu isolieren. Ich habe Angst davor nie ein normales Leben führen zu können.
Ich befinde mich bereits in psychologischer Behandlung. Allerdings hilft mir das auch nicht weiter.
Wie geht ihr mit eurer Krankheit um? Habt ihr die gleichen Befürchtungen?
Es wäre schön wenn mir jemand antwortet
Viele Grüße

27.04.2004 16:59 • 09.05.2004 #1


9 Antworten ↓


Hallo

Ich bin leider auf der Arbeit und habe nicht viel Zeit. Lies doch mal jeden Beitrag über Antihydral Creme, denn die hilft Dir ganz bestimmt.
Ist es bei Dir nur an den Händen oder sind auch Füße und Achseln betroffen. Für Hände und Füße ist Antihydral super. Für die Achseln Yerka.
Du darfst nicht verzweifeln Du WIRST ein normales Leben führen können - sicher.

Gruss Katti

27.04.2004 17:12 • #2



Mitt HH leben

x 3


Hallo Katti

Danke für deine Antwort! Ich schwitze an den Händen, Füßen und unter den Achseln. Yerka habe ich schon probiert. Das bringt bei mir leider auch nichts. Danke, für den Tipp mit Antihydral! Ich werde mir das morgen gleich besorgen. Obwohl ich keine große Hoffnung mehr habe.
Danke!

Liebe Grüße

27.04.2004 19:20 • #3


Bin in derselben Situation wie du, 16 Jahre alt und hab schon fast Angst in die Schule zu gehen. Yerka etc nützt absolut nichts und ich bin am verzweifeln. So schlimm es klingen mag aber so macht das Leben einfach keinen Spaß, immer nur an das eine denken ... echt zum verzweifeln.
Die Erfahrung das gleichaltrige kein Verständnis für eine solche Art Krankheit haben hab ich auch schon öfters gemacht. Und das war ganz und gar keine gut Erfahrung.
Sone Botox-Spritze is mir zu Aufwendig, kriegen dann wahrscheinlich auch wieder welche aus meiner Schule mit und dann ...
und obendrein is se auch noch viel zu teuer, sowas kann ich mir einfach net leisten und ich glaibe meine Eltern würden mir des auch net zahlen. Die Frage ob/wie lang es dann wirkt steht natürlich dann auch noch offen.
Ich weiß einfach net mehr weiter, is aber immer wieder schön zu hören, dass es Menschen gibt, die dasselbe PRoblem haben . Naja zum lächeön bringt mich das zwar immernoch nicht, aber es ist ein Trost..

Freue mich püber Antwort von dir ...

MfG

27.04.2004 20:15 • #4


guten morgen ihn beiden

habt ihr schon mal über eine absaugung der schweissdrüsen unter den armen nachgedacht? manchmal, in schweren fällen zahlt das auch die kasse.
was hände und füße betrifft wirkt bei mir nur antihydral, zwar nicht immer 100%, aber besser als gar nichts. feuchte hände sind besser als klatschnasse. eine weitere möglichkeit sind sormodren tabletten. ich nehme sie nur in notfällen (ausgehen, präsentationen auf der arbeit etc), sie wie wirken nach einer halben stunde und danach ist man ca. 5 stunden trocken.
allerdings sind das schwere parkinsonmittel, die auf das vegetative nervensystem (ist ja bei uns überreizt und läuft auf hochtouren) einwirken, im sinne von: Schweissdrüsen gebt ruhe!
Ein guter Hautarzt wird da weiter helfen.
muss nun mal weiterarbeiten.

bis bald gruß katti

28.04.2004 08:07 • #5


Hallo!

Es tut wirklich gut zu wissen, dass es auch noch andere Menschen gibt, die dieses Problem auch so belastet.
Und vor allem tut es gut auch mal darüber reden oder schreiben zu können.
Botox will ich auf gar keinen Fall benutzen. Was ich bis jetzt darüber gehört habe macht die Sache nicht gerade anziehend.
@Katti
das mit dem absaugen..ich weiß nicht! Meine Eltern wären damit glaub ich gar nicht einverstanden. Außerdem ist das ja auch wieder nicht ohne Nebenwirkungen. Ich hab zum Beispiel gehört, dass man dann anfangen kann an den Beinen zu schwitzen oder so. Und ich glaube das wäre noch schlimemr als unter den Armen.
Was wirklich am belastensten ist, ist das Schwitzen an den Händen. Das schrenkt einen schon sehr ein.
Sormodren einzunehmen ist in meinem Alter glaub ich auch keine wirkliche gute Idee. Denn wie du sagst sind das schwere Medikamente. Ich nehme gerade Vagantin. Aber das bringt auch nichts. Naja...Danke für deine Antwort!

Und auch vielen Dank für die Antwort von dem Menschen ohne Namen
Bist du auch ein Mädchen oder ein Junge?
wenn du Lust hast, dann könnten wir ja vielleicht mal Kontakt aufnehmen und uns ein bisschen austauschen! Ich würde mich freuen

Liebe Grüße
Kathi

28.04.2004 19:31 • #6


Hallo!!

Ich bin auch 16 und ich habe das gleiche Problem wie ihr....
Mittlerweile habe ich schon einiges ausprobiert aber nichts hat so gewirkt dass ich ganz trocken war ...=(
ALCL, Yerka und letztendlich habe ich mir sogar botox spritzen lassen(was mir zum Glück von der privaten Krankenkasse bezahlt wurde). Botox war wirklich meine größte Hoffnung, ich habe so viele Beiträge und Berichte gelesen, in denen stand, dass man davon gar nicht mehr schwitzt und dass es bei fast jedem wirkt.
Ich bin echt am verzweifeln, nicht mal dadurch hat das schwitzen aufgehört es ist nur ein bisschen besser geworden...
Was soll ich denn machen??

viele Grüße
Steffi

03.05.2004 19:46 • #7


ist es bei dir so das du generell schwitzt oder nur wenn du mit freunden weg bist oder in der schule?
so ist das nämlich bei mir, bin auch 16 aber männlich. bun wenn ich daheim bin staubtrocken, auch wenn paar freunde da sind, kein problem, aber kaum bin ich aus dem ahus geht los..hat kmd ähnliche erfahrungen gemacht?
und diese botox spritze zahlt die private krankenkasse, würd mich mal inetressieren, weil ich auch privat versichert bin...?

grüße
...

06.05.2004 12:31 • #8


Hi!!

Ja bei mir ist es auch so wie bei dir.... zu hause ist nichts aber sobald ich weggehe oder in der schule sitze gehts los....ein bisschen hats sich jetzt durch botox verbessert...aber nicht genug
manchmal hab ich aber auch angefangen zu schwitzen wenn ich zu hause war und telefoniert habe...
ja bei mir wurde botox von der privaten krankenkasse übernommen, zum glück, ich weiß nicht ob das generell so ist.
mein arzt hat mir jetzt gestern gesagt dass er noch mal spritzt weil es gar nicht sein könnte, dass es nicht wirkt=)
in zwei wochen... das ist jetzt so meine letzte hoffnung....

also viele grüße
steffi

07.05.2004 12:53 • #9


Sop, habe mich jetz mal registriert und habe gute Neuikeiten - YERKA wirkt endlich.
Ich habe es nicht glauben können, also ich am FR von der Schule gekommen bin, NULL Schweißflecken, garnichts, einfach nur trocken! Habe Yerka jetz die letzten 5 Tage täglich abends nach dem Duschen aufgetragen und es wirkt!
Also ich kann nur sagen gebt es nicht auf wenn es nach 3 Tagen noch nicht wirkt, es kann sein das es erst nach ner Woche anfängt beser zu werden!
Ich geh morgen gleich mal neue Sachen einkaufen ...

Ich wünsche euch alle viel Glück, und wie gesagt gebt nicht auf!
Grüße

09.05.2004 09:59 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag