Pfeil rechts

C
Hallo Steinchen,

Danke für Deinen Tip. Aber eine Operation ist für mich die allerletzte Möglichkeit. Ich werde jetzt erstmal den mir empfohlenen Arzt aufsuchen, und vielleicht gibt es ein Medikament, das mir helfen kann. Und werde auch Odaban versuchen, wenn ich es bekomme. Und dann seh ich mal weiter. Aber so wie ich erfahren habe, wird hier in München die ETS auch gar nicht durchgeführt. Jetzt muß ich einfach mal abwarten. Aber trotzdem Danke.

Liebe Grüße

chrissy

14.06.2003 09:39 • #21


G
odaban ist bestimmt nicht schlecht, wenn es denn bei dir hilft. aber diese ganzen medikamente, z. B. sormodren, das sind echte hämmer! und die muss man dann ja sein leben lang nehmen!

klar, eine operation ist ein gewisses risiko, aber wenn es ein guter arzt ist, und der patient fit ist, ist es ja eigentlich nicht sooo gefährlich. und die op macht dich, im gegensatz zu den pillen, nicht die ganze zeit beduselt. ein paar tage krankenhaus, und es ist überstanden.

aber klar, das muss wohl jeder für sich selbst wissen.

viele grüße

14.06.2003 11:22 • #22


A


Starkes Schwitzen / Hyperhidrose - kurze Fragen und Hilfe

x 3


C
Hallo,

hast Du Dich denn operieren lassen ?? Und wie schlimm ist oder war es bei Dir mit dem Schwitzen?
Ich weiß auch noch nicht, was ich mache. Ich muß jetzt erst mal einen Termin bei dem Arzt machen und mich beraten lassen. Und dann werde ich weitersehn. Hast du denn irgendwelche Medikamente genommen?
Auf jeden Fall merke ich, daß ich, seitdem ich weiß, daß es auch andere mit diesem Problem gibt, und ich mich bewußt damit befasse, ein bißchen besser damit klarkomme. ist ja schonmal ein Fortschritt, oder?

Liebe Grüße

Chrissy

14.06.2003 15:00 • #23


G
hallo chrissy!
ich drücke dir die daumen, daß der doc dir helfen kann! wenn es dich tröstet, du wirst dann zumindest recht schnell einen termin bekommen. d.h. du musst nicht erst 3 wochen warten, bis er zeit hat....
ich glaube auch, daß das ganze viel mit der psyche zu tun hat. es ist bei mir z.b. schon oft so gewesen, daß ich drausen sitze und lese und es ist alles o.k. (klar schwitze ich, aber relativ normal) und dann kommt jemand und es fängt an zu laufen. naja, ich arbeite daran....
alcl, bzw. odaban habe ich auch ausprobiert, aber leider habe ich dafür dann an anderen stellen zu schwitzen angefangen und das nicht gerade wenig. ich weiss allerdings nicht, ob es an den mitteln lag, oder an der schwangerschaft/geburt.... oder an beiden? keine ahnung, auf jeden fall trau' ich mich nicht mehr an odaban ran, denn ich habe natürlich angst, daß es dann wieder noch schlimmer wird.
wie gesagt, ich drück dir die daumen und berichte doch mal, wenn du dort warst. (wann kommt er denn wieder?

liebe grüsse
sandra

15.06.2003 10:14 • #24


C
Hallo Sandra,

ich hab keine Ahnung, wann Dr. Erbel wieder da ist. Er hat keinen Anrufbeantworter laufen, aber ich schätze mal, nach den Pfingstferien. Aber wenn ich dann auch gleich einen Termin bekomme, und nicht so lange warten muß, dann ist es gut.
Was machst Du denn dann im Moment gegen das Schwitzen? Nimmst Du noch Sormodren?
Ja, das mit dem Psychischen ist bei mir auch so eine Sache. Man kann sich da unbewußt ganz schön reinsteigern. Zumindest hilft es mir schon mal, daß es noch viele in meiner Situation gibt. Seitdem ich dieses Forum hier kenne, versuche ich auch an mir zu arbeiten, und mich auch bewußt mit diesem Thema auseinandersetzen.
Ich sag Dir auf jeden Fall Bscheid, wie es bei Dr. Erbel gelaufen ist. Bin ja schon gespannt.
Bis dann

Liebe Grüße

Chrissy

15.06.2003 10:43 • #25


C
Hallo Sandra,

war heute bei Dr. Erbel und bin ganz zuversichtlich. Er war wirklich supernett und hat mir richtig zugehört und wirklich alle Fragen beantwortet und alles erklärt. Er hat mir nicht Sormodren verschrieben, sondern Atropin. Was man zwar nur auf Privatrezept bekommt, aber es ist auch nicht so arg teuer. Und wenn es hilft, dann lohnt es sich ja. Er hat gemeint, daß er viele Patienten hat, die er damit behandelt, und er hat damit eine gute Erfolgsqote. Und es hat nicht so viele und auch nicht so schlimme Nebenwirkungen wie Sormodren. Jetzt muß ich halt eine Zeitlang die Tabletten nehmen, und hoffe, daß es hilft. Mal schaun. Sag auf jeden Fall Bescheid, wenn sich was tut.

Liebe Grüße

Chrissy

26.06.2003 17:27 • #26


G
hallo chrissy!

sorry, war jetzt längere zeit nicht da, deswegen antworte ich erst jetzt.

freut mich, daß du auch 'zufrieden' warst. ich hatte ihn damals auch total bombadiert mit fragen und hatte überhaupt nicht das gefühl, daß er mich 'loswerden' will um weiter zu machen.

hast du schon angefangen mit atropin? und hilfts? was wären denn die nebenwirkungen? hast du sie? sorry, tausend fragen.... aber wenn es was gibt, was nicht so heftig wie sormodren ist, würde ich natürlich auch gerne wechseln.

bin ehrlich gesagt etwas erstaunt, denn bei mir hat er so getan, als ob es nur sormodren gibt, als ob daß das einzigste ist, was hilft. ich hatte ihn z.b. auch 3 mal gefragt, was er denn von vagantin hält, da sind die nebenwirkungen ja auch nicht soo schlimm. aber er hat immer nur von sormodren gesprochen.

hm... vielleicht gehe ich auch nochmal hin.
berichte doch bitte auf jeden fall, ob's funktioniert, ich drück auf jeden fall die daumen.

liebe grüße
sandra

29.06.2003 10:52 • #27


C
Hallo Sandra,

die Nebenwirkungen von Atropin sind Darmträgheit, trockener Mund, kann aber auch viel heftiger sein. Ich hab mal im Internet darüber gesurft, und eigentlich ist es ein Gift, daß in der Tollkirsche vorkommt. Es kann auch ein Halluzinogen sein, aber erst, wenn man über 100 mg nimmt. Er hat mir das so erklärt, daß man mit 2 Tabletten (je 0,25 mg) am Tag anfängt. Die nimmt man 1 Woche lang. In der 2. Woche nimmt man 3 Tabletten, und ab der 3. Woche 4 Tabletten. Man kommt dann also auf insgesamt 1 mg am Tag, und das ist absolut ungefährlich. Er hat mir auch erklärt, daß man das so gestaffelt nimmt, damit der Körper sich dran gewöhnt. In der ersten Woche merkt man auch überhaupt nix, weder Wirkung noch Nebenwirkung. Er meinte, daß er viele Patienten hat, die er damit behandelt, und bei denen hilft es total gut, und die haben mit dieser Staffelung auch überhaupt keine Nebenwirkungen. Ich nehms jetzt seit Donnerstag und merk eigentlich noch nix davon. Und nach meiner Suche im Internet glaub ich jetzt auch, daß es in so geringer Menge ungefährlich ist.
Vielleicht solltest Du wirklich nochmal zu ihm hin, und ihn auf Atropin ansprechen !?!
Zu mir meinte er, daß er Sormodren jetzt gar nimmer verschreibt, sonder in letzter Zeit es immer mit Atropin versucht, und gute Erfolge damit erzielt.
Ich sag Dir auf jeden Fall Bescheid, wenn ich irgendwas bemerke.
Muß in 3 Wochen nochmal zu ihm hin, und mit ihm besprechen, wie es wirkt und ob es hilft. Bin ja echt gespannt.

Bis bald und liebe Grüße

Chrissy

29.06.2003 14:42 • #28


G
hallo chrissy,
wollte mal wissen, ob du inzwischen schon was merkst? sind ja jetzt doch schon ein paar tage, an denen du atropin nimmst.
ich habe nämlich am montag einen termin beim doc und wollte evtl jetzt auch zu atropin wechseln.
liebe grüße
sandra

09.07.2003 11:45 • #29


C
Hallo Sandra,

morgen, am Donnerstag fängt die dritte Woche an, in der ich jetzt Atropin nehme. Am Anfang der 2. Woche hatte ich dauernd einen trockenen Mund, aber das hat sich jetzt wieder gegeben. Ansonsten merk ich überhaupt keine Nebenwirkung. Ich hab schon das Gefühl, daß ich weniger schwitze. Vielleicht liegt das auch mit daran, daß es im Moment net ganz so heiß ist. Aber auf jeden Fall ist es schon besser, als noch vor kurzem. Optimal ist es zwar noch net, aber wenn ich ab morgen die volle Dosis nehm, denk ich schon, daß es noch besser wird. Nächste Woche Donnerstag hab ich auch nochmal einen Termin beim Doc, um zu berichten, wie es aussieht. Wenn ich in irgendwelche komischen Situationen komme, hab ich schon noch ab und zu Schweißausbrüche, aber im Großen und Ganzen kann ich schon sagen, daß es weniger geworden ist. Mal abwarten. Sag mir auf jeden Fall Bescheid, wenn Du beim Arzt warst. Und ich berichte auch weiter.

Liebe Grüße

Chrissy

09.07.2003 16:19 • #30


C
Hallo Sandra, wollte mich mal erkundigen, wies beim Arzt war, und ob du jetzt auch Atropin nimmst. Oder was er gesagt hat.
Ich war inzwischen auch wieder dort, und muß jetzt meine Dosis noch weiter erhöhen, weil es noch nicht ganz den gewünschten Effekt zeigt. Ich schwitze zwar schon ein bißchen weniger, aber ganz weg ist es noch nicht. Und als Nebenwirkung hab ich nur ab und zu einen trockenen Mund. das wars aber auch schon. Jetzt hoff ich, daß die höhere Dosis wirkt, und ich gar nimmer schwitze.

Bis bald

Chrissy

25.07.2003 20:08 • #31


G
hallo chrissy,
ne, habe es leider noch nicht geschafft. was mich bei atropin doch ein wenig abschreckt ist, daß ich die tabletten dann anscheinend täglich nehmen muß. bei sormodren nehme ich nur in notfällen eine. und ich bin inzwischen soweit, daß ich selbst dann oft keine nehme. ich weiß, daß ich sie in der tasche habe und dieser gedanke allein hilft mir schon.
bei dir scheint es ja relativ gut zu wirken, oder?? Oder bist du noch nicht ganz zufrieden.
ich werde, wenn sich meine tabl. wieder dem ende zuneigen, mal einen termin ausmachen und fragen was der doc meint.
liebe grüße sandra

30.07.2003 20:30 • #32


C
Hallo Sandra,
stimmt, die Tabletten muß man täglich nehmen. Aber bei mir zeigt sich keine andere nebenwirkung außer ab und zu eine Mundtrockenheit. Allerdings kann ich eigentlich net sagen, ob es wirklich hilft bei der Hitze in den letzten Zeit. An manchen Tagen hab ich schon das Gefühl, daß es hilft, an anderen Tagen schwitz ich total. Vielleicht zeigt sich es jetzt besser, wenn es nicht mehr so extrem heiß ist. Ende August hab ich wieder einen Termin beim Doc. Mal sehen, was er dann sagt und wie es bis dahin ist.

Liebe Grüße

Chrissy

14.08.2003 18:12 • #33


F
Hallo Chrissy

Ich wollte mal fragen, ob der Dr. Erbel auch nach den Ursachen forscht, oder nur das Problem oberflächlich behandelt.

Ich schwitze seit 2 Jahren unter den Achseln (bin jetzt 18) und leide sehr darunter.

Ich war im Mai dann in der Dermatologischen Klinik in München bei Herrn Dr. Schaller, der mir dann AlCl gegeben hat. Er war sehr nett und ich hatte endlich das Gefühl verstanden zu werden.
Allerdings habe ich ihn per E-Mail nocheinmal gefragt, ob er nicht eigentlich bei mir nach Ursachen hätte forschen müssen und da meinte er das hätte in meinem Alter keine bestimmten Ursachen.

Naja, ich nehme nun halt AlCl und es wirkt so lala.
Wenn ich es nicht alle zwei Tage anwende, lässt die Wirkung nach, die auch nicht 100% überzeugend ist.
Aber ich muss mich ja auch mal rasieren und dann brennt es wieder unerträglich, auch nach einem Tag Pause.

Der Dr. Schaller hat mir in Darstadt die Rosenpark- Klinik empfohlen, die eine Liposuktion vornimmt, ist aber von München auch ganz schön weit weg und habe auch sonst noch nichts über diese Klinik gehört.

Ich bin gesetzlich familienversichert und könnte mir so eine OP gar nicht leisten und die Kasse zahlt das ja glaub ich nicht.

Kennt denn jemand eine gute Klinik in der Nähe von München und hat gute Erfahrungen gemacht??

Dir Chrissy wünsche ich alles gute und hoffe, dass du Erfolg mit den Medikamenten hast.

Liebe Grüsse

Würde mich über eine Antwort freuen
Franzi

17.08.2003 13:08 • #34


C
Hallo Franzi,

Dr. Erbel hat vorher ein ausführliches Gespräch mit mir geführt, seit wann ich darunter leide, ob es in dieser Zeit irgendwelche besonderen Streßsituationen gibt, und ich hab vorher schon erzählt, daß es z.B. mit der Schilddrüse keine Probleme gibt, weil die schon untersucht wurde. Ich hab mich bei ihm schon gut aufgehoben und verstanden gefühlt. Er hat auch von sich erzählt, daß er auch darunter gelitten hat, inzwischen aber nicht mehr. Also ich denke schon, daß er auch versucht, vorher alles abzuklären.
Soweit ich weiß, wird die OP leider nicht von den Krankenkassen übernommen. Aber ich würde Dir schon empfehlen, Dr. Erbel mal aufzusuchen. Verlieren kannst Du dabei auf jeden Fall nichts. Ich weiß leider auch keine gute Klinik in der Nähe von München. Sorry. Aber vielleicht kann Dir wenigstens Dr. Erbel weiterhelfen.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Christina

17.08.2003 15:46 • #35


S

22.02.2004 12:57 • #36


G
Hallo Steffi!

Also ich benutze nicht Alcl sonder Yerka,aber ich denk mal vielleicht kanni ch dir trotzdem ein bisschen helfen!Bei mir juckt es mit Yerka auch manchmal echt doll,ich creme meine Achseln dann einfach mit einer Fettcreme ein (pures Melkfett,ist im Dro. erhältlich hilft sehr gut!)!
Ich hoff du findest noch eine Lösung!Möglichst wenig kratzen,dann geht es bei mir am schnellsten vorbei und ich kratz mich auch nicht wund!
Hilft den Alcl sonst bei dir?

Gruß und viel Glück

22.02.2004 18:40 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Hi Lilli!

danke für deine antwort!
ich werd es mal versuchen!! lässt die wirkung durch die creme nach?
ja ansonsten wirkt alcl echt gut bei mir also eigentlich ist es immer fast ganz trocken=) ich denk mal ich nehme es jetzt nur noch abends und nicht auch noch morgens, dass müsste ja reichen und dann juckt es vielleicht auch nicht mehr so schlimm.
seit wann nimmst du yerka?

viele grüße steffi

23.02.2004 12:09 • #38


G
hi Steffi!

Benutz Yerka seit ca. 1 monat!Also ich hab noch nichts gemerkt,dass die Wirkung wegen der Creme nachlässt!einfach wenn es juckt eincremen und der Juckreiz nimmt ab!
Denk mal solange alcl hilft findet sich auch eine Lösung gegen den Juckreiz,also ich bin froh was gefunden zu haben was hilft,man fühlt sich sofort ganz anders!


Grüßle Lilli

23.02.2004 12:17 • #39


S

23.02.2004 12:25 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag