Pfeil rechts

Hallo Forum,

ich bin heute auf dieses Forum gestoßen und habe eine wenig herum gelesen. Ich habe das Alcl (20%) auch seit heute und habe es direkt nach der Arbeit zum ersten Mal benutzt, weil ich nicht bis abends warten wollte. Es hat schon ein wenig gestochen irgendwie, allerdings hat mir mein Arzt geraten, es nach dem Auftragen nach 10 Min wieder abzuwaschen, das habe ich auch getan, war von daher nicht ganz so schlimm. Jetzt bin ich nach dem Lesen hier im Forum schon wieder schlauer und werde es in den nächsten Tagen erst vor dem Schlafengehen auftragen und zumindest länger einwirken lassen oder gar nicht abwaschen.

Zu mir, ich bin 31 Jahre alt, weiblich, und habe seit meiner Pubertät Probleme mit Achselschweiß, allerdings ließ sich das jahrelang mit wechselnden Deos in den Griff kriegen. Seit ca. 2 Jahren wurde es immer schlimmer, kein Deo wirkte mehr richtig und seit ca. Anfang des Jahres wurde es unerträglich, dauernd klitschnass unterm Arm. Ich habe mich dann erst im Internet etwas informiert und meinen Gynäkologen darauf angesprochen, der hat die Sache auch sofort recht ernst genommen, mir allerdings als ersten Schritt so ein 7-Tages-Deo von Vichy empfohlen, hat aber rein gar nichts geholfen. Über die Peinlichkeit hinaus, dass alle die Schweißflecken sehen könnten (ich trage eigentlich auch nur schwarz oder weiß), war nachher dieses nasse Gefühl für mich das Schlimmste.

In meinem Freundeskreis wissen es recht viele Leute, denn da es sich manchmal nicht verbergen lässt, habe ich dann lieber darüber gesprochen, meine Mutter weiß es, dieses Gespräch war sogar am wenigsten peinlich. Im Freundeskreis ist die Reaktion nach meiner Erfahrung dann so, dass die Leute zunächst ungläubig reagieren, so in der Art „ ja, ich schwitze auch oft viel“, wenn man dann erklärt, dass es sich um eine wirkliche Erkrankung handelt, die auch nicht wenig Leute betrifft, reagieren die meisten sehr verständnisvoll. Mir ist zumindest lieber, wenn ich die Leute etwas aufklären kann und sie nicht glauben, dass man unsauber oder gedankenlos ist.

Montag bin ich dann also beim Hautarzt gewesen. Dass man sich das Mittelchen auch so in der Apotheke besorgen kann, wusste ich nicht, hätte ich aber wohl sowieso nicht gemacht, weil ich das beim Arzt nicht als peinlich empfinde! Dieses Empfinden, das hier im Forum wohl vielfach herrscht, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Stellt euch mal vor, mit was für wirklich peinlichen Sachen gerade ein Hautarzt konfrontiert wird....im Gegensatz dazu müssen wir doch extrem angenehme Patienten sein!! Die sehen viel, wenn der Tag lang ist. Selbst ich war schon mit peinlicheren Sachen beim Arzt und habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht (hinsichtlich Peinlichkeit zumindest). Meine größte Sorge war eher, nicht ernst genommen zu werden, war aber kein Problem. Außerdem denke ich, dass ja auch die Möglichkeit besteht, dass das Alcl nicht hilft, so weiß dann der Arzt und meine Krankenkasse, dass ich auch einfache Mittel für den Anfang ausprobiert habe, wer weiß, was noch kommt.

Ich hoffe aber natürlich, dass es bei mir anschlägt und bin echt gespannt. Ich melde mich dann nochmal und berichte, ob es wirkt. Ich hoffe und bete....

25.06.2002 21:02 • 25.06.2002 #1


2 Antworten ↓


Hi Jeannetty,
also bei mir hat kein Deo gewirkt. Ich hab mich nur jedes mal wieder aufgeregt, dass ich mal wieder GEld aus dem Fenster geworfen hab. Hm, ich hab eigentlich mit niemandem darüber gesprochen, nur hier im Forum.
Ich bin mir ziemlich davon überzeugt, dass ALCL auch bei dir wirken wird! Nur die Hoffnung nicht augeben. Wünsch dir jetzt schon ein trockenes Leben.
Viele liebe Grüße
Cloud

25.06.2002 21:24 • #2


Vielen Dank Cloud, dass du mir so viel Mut machst. Ich war durch diverse Seiten im Internet echt schon etwas bedrückt, aber hier im Forum habe ich ja gelesen, dass das Alcl schon bei vielen Leuten Wunder gewirkt hat. Von daher hat mir das Forum schon geholfen, die Sache etwas positiver zu sehen.

Ich will nämlich auch nicht verheimlichen, dass der Hautarzt mir durch die Blume zu verstehen gegeben hat, dass das Alcl durchaus auch versagen kann. Diese Sache mit den Spritzen (weiß jetzt nicht den Fachausdruck) hat er als "sehr teuer und muss dauernd wiederholt werden" auch schon von vorneherein als wenig optimale Lösung abgetan. Außerdem habe ich tierische Angst vor Spritzen.

Ich möchte mit dem schonendsten und einfachsten Mittel beginnen, und hoffe, dass ich wirklich nicht so ein schwerer Fall bin, wie ich manchmal denke. Schön, dass man sich hier mit Leidensgenossen austauschen kann, denn persönlich kenne ich wirklich niemanden, der das gleiche Problem hat. Außerdem kann man von den Erfahrungen anderer profitieren und den Arzt dann vielleicht in die richtige Richtung "schubsen".

Viele Grüße
Jeannetty

25.06.2002 21:59 • #3