Pfeil rechts
830

Liucid
Lieber schweigen und als Narr erscheinen, als reden und jeden Zweifel beseitigen.

(Abraham Lincoln)

22.11.2021 18:51 • x 7 #641


Liucid
Es muss nicht immer alles Sinn machen.
Oft reicht es schon, wenn es Spaß macht.

24.11.2021 16:55 • x 4 #642



Welche Sprüche, Zitate und Lebensweisheiten bewegen euch?

x 3


Liucid
Bevor man den Partner für's Leben sucht, sollte man herausfinden, ob man bereit ist, ein Partner für's Leben zu sein.

25.11.2021 16:55 • x 6 #643


Myosotis
Es geht darum, wie wir unsere Lebensumstände betrachten,
dass wir hinschauen und erkennen, wo wir stehen,
und dass wir uns möglichst nicht täuschen lassen, nicht verzweifeln
und zugleich das Beste daraus machen.

Genau das ist Hoffnung, weiter nichts, die Frage nämlich,
wie wir mit dem Negativen umgehen,
das Menschen anderen Menschen antun,
und nicht vergessen, dass sie und wir alle Menschen sind,

dass nichts Menschliches uns fremd ist, das Böse und das Gute,
und dass wir, das Allerwichtigste überhaupt,
nur einen Wimpernschlag lang hier sind.

Aber in diesem Augenblick können wir entweder freundlich zwinkern
oder uns blind stellen, und wir müssen uns darüber im Klaren sein,
dass wir zu beidem gleichermaßen fähig sind, und bereit sein,
das Böse hinter uns zu lassen, sogar wenn wir bis zum Hals darin stecken.

Es kommt also darauf an [...] die Zeit, unsere Zeit, nicht zu vergeuden,
solange sie uns gegeben ist.

(Aus Herbst von Ali Smith)

25.11.2021 21:09 • x 4 #644


Liucid
Im Unglück finden wir meistens die Ruhe wieder, die uns durch die Furcht vor dem Unglück geraubt wurde.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

26.11.2021 18:08 • x 6 #645


moo
Wirklich zu erkennen, dass es kein Glück zu finden gibt, das ist wahrlich das größte Glück.

(Abt Muho)

27.11.2021 07:40 • x 2 #646


Liucid
Zitat von moo:
Wirklich zu erkennen, dass es kein Glück zu finden gibt, das ist wahrlich das größte Glück.

Stimmt. (.. ist mit dem Glück in Hinsicht 'finden-können' ja recht ähnlich, wie mit der Liebe. )

----
@ topic:

Es stünde besser um die Welt, wenn die Mühe, die man sich gibt, die subtilsten Moralgesetze auszuklügeln, zur Ausübung der einfachsten angewendet würde.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

27.11.2021 08:16 • x 2 #647


moo
Die Vermeidung ist eine hohe Kunst, die nur selten gelehrt und noch seltener beherrscht wird. Die meisten Menschen sind von der Menge des Entbehrlichen hoffnungslos überfordert.

(Hans Magnus Enzensberger)

27.11.2021 08:31 • x 4 #648


Cornelie
Zitat von moo:
Die Vermeidung ist eine hohe Kunst, die nur selten gelehrt und noch seltener beherrscht wird. Die meisten Menschen sind von der Menge des ...

Das musste ich aber 2 x lesen

27.11.2021 08:35 • x 3 #649


moo
Zitat von Cornelie:
Das musste ich aber 2 x lesen

Ich seinerzeit auch

27.11.2021 08:47 • x 2 #650


Chingachgook
Zitat von Cornelie:
Das musste ich aber 2 x lesen

Ich lese es jetzt zum vierten Mal.........

27.11.2021 09:05 • x 3 #651


Tautropfen
Je weiter sich eine Gesellschaft
von der Wahrheit entfernt,
desto mehr wird sie jene hassen,
die sie aussprechen.

(George Orwell)

28.11.2021 18:11 • x 9 #652


Chingachgook
Es gibt keine Wahrheiten mehr, Herr Chingachgook, es gibt nur noch gesponsorte Wahrheiten.

(Mein alter Hausarzt, nachdem er von einem Medizinerkongress zurück kam.)

28.11.2021 19:06 • x 9 #653


Tautropfen
Es ist leichter die Menschen zu täuschen,
als davon zu überzeugen,
dass sie getäuscht worden sind.

(Mark Twain)

29.11.2021 18:56 • x 7 #654


Liucid
Das Schlimmste, das wir Menschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein.

29.11.2021 19:10 • x 5 #655


hereingeschneit
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen: du bist irre!... eine summt.

Bin ich soeben drüber gefallen und die passt grad

29.11.2021 19:23 • x 2 #656


Liucid
Nicht das, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

30.11.2021 15:25 • x 4 #657

Sponsor-Mitgliedschaft

rero
Zitat von Liucid:
Das Schlimmste, das wir Menschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu se


würde sagen ist etwa gleich .......wenn Dich jemand hasst und Dir deswegen etwas antun will dann möchte ich lieber von dieser Person ignoriert werden

30.11.2021 17:26 • x 2 #658


Myosotis
Um frei zu sein, darf man den Tod nicht als Gegenteil des Lebens begreifen.
Oder ist das Ende einer Angelschnur das Gegenteil einer Angelschnur?

(Aus Corpus Delicti von Juli Zeh)

01.12.2021 22:19 • x 2 #659


moo
@Myosotis Exzellentes Buch und hervorragende Analogie! Ich war überrascht über die Fülle ihrer Einsichten, die im Laufe der Geschicht sozusagen mitgeliefert werden.

Gestern 10:51 • x 1 #660



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag