Pfeil rechts
650

Yvonnchen68
Freude und Liebe, Wärme
Sonne, Sommer, Wärme, Licht Herz Wärme

23.08.2021 22:57 • #561


Myosotis
"Auch in unserer Kultur gelingt es Einigen, ihren gesunden Lebensprozess bis ins hohe Alter zu kultivieren - ein Alter in dem die Ungesunden bereits kauzig und krank sind. (...) Der herausragende Unterschied zwischen solch gesunden Leuten und den Anderen ist, dass sie, sei es per Zufall, durch Genie oder weil sie einen gesunden Lehrer hatten, herausgefunden haben, dass Lernen das Geschenk des Lebens ist. Sie lernen zu erkennen, "wie" sie handeln und sind deshalb in der Lage zu tun, "was" sie wollen - ihre verborgenen und zuweilen bewussten Träume intensiv zu leben."

(Moshé Feldenkrais)

24.08.2021 21:33 • #562



Welche Sprüche, Zitate und Lebensweisheiten bewegen euch?

x 3


Chingachgook
"Man nimmt dem Menschen das Beste, wenn man ihn von seinen Fehlern trennen will."
(Karl Heinrich Waggerl)

26.08.2021 18:08 • x 4 #563


Tautropfen
Erklimme das Gebirge,
oder steige ins Tal hinab,
gehe bis ans Ende der Welt,
oder um dein Haus herum:
Du triffst immer nur dich
auf den Straßen des Zufalls.

Maurice Maeterlinck

01.09.2021 18:27 • x 5 #564


rero
Wo nicht mehr geht ....fängt alle an.

01.09.2021 23:10 • x 1 #565


moo
Vom Dieb zurückgelassen:
Der Mond.
Im Fenster.

Ryokan

02.09.2021 07:30 • x 2 #566


ophelia
"How many cares one loses when one decides not to be something but to be someone.

Coco Chanel

08.09.2021 21:14 • #567


Nora5
Wenn nichts mehr hilft, dann hilft die Wahrheit

08.09.2021 22:30 • x 1 #568


Tautropfen
Wer versucht,
sich immer alle Türen offen zu halten,
wird sein Leben,
auf dem Flur verbringen.

(Unbekannt)

09.09.2021 16:43 • x 5 #569


moo
Wenn es keine Möglichkeit gäbe, unser Gesicht in irgendeiner Fläche zu spiegeln, müssten wir uns dann an dem Aussehen anderer orientieren?

Wenn wir stumm wären, müssten wir uns dann auf das Gehörte verlassen?

Würde uns das überhaupt interessieren?

Mir erzählte kürzlich jemand von einem Ur-Volk, dessen Sprache keinerlei Vergangenheits- und Zukunftsform aufweist.

10.09.2021 10:57 • x 2 #570


Myosotis
Zitat von moo:
Mir erzählte kürzlich jemand von einem Ur-Volk, dessen Sprache keinerlei Vergangenheits- und Zukunftsform aufweist.

Mir fließen vor Berührung sofort die Tränen bei diesem Satz ... wie erleichternd, sich keine Gedanken um die Vergangenheit und die Zukunft machen "zu müssen".

10.09.2021 11:54 • x 1 #571


moo
@Myosotis Ja, das hat mir auch echt den Stecker gezogen - im positiven Sinn!

10.09.2021 12:18 • x 1 #572


hereingeschneit
Zitat von moo:
Mir erzählte kürzlich jemand von einem Ur-Volk, dessen Sprache keinerlei Vergangenheits- und Zukunftsform aufweist.

Ist jetzt hier zwar kein Diskussionsthread, aber ich frage mich, geht das überhaupt?
Keine Vergangenheit kann ich mir vorstellen, aber keine Zukunft? Um Pläne zu machen braucht man doch die Zukunft. Und wenn es nur um simple Pläne wie ein Floß bauen geht oder eine Unterkunft oder einen Brunnen. Oder haben die sowas alles nicht.
Ich glaube darüber muss ich noch nachdenken.

10.09.2021 14:32 • x 1 #573


Tautropfen
Prioritäten setzen heißt auswählen,
was liegenbleiben soll.

(Helmar Nahr)

10.09.2021 16:20 • x 2 #574


Myosotis
Ich erzittere beim bloßen Gedanken an die ungeplante und unbekannte,
doch unausweichliche und unaufhaltsame Wucht, mit der Eltern
in ihren Kindern Spuren hinterlassen, die sich, wie Brandspuren,
nie mehr werden tilgen lassen.

Die Umrisse des elterlichen Wollens und Fürchtens schreiben sich
mit glühendem Griffel in die Seelen der Kleinen, die voller Ohnmacht
sind und voller Unwissen darüber, was mit ihnen geschieht.

Wir brauchen ein Leben lang, um den eingebrannten Text zu finden und
zu entziffern, und wir können nie sicher sein, dass wir ihn verstanden haben.

(Pascal Mercier aus "Nachtzug nach Lissabon")

12.09.2021 20:25 • #575


klaus-willi
Wenn Morgen die Welt untergeht
würde ich Heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.

12.09.2021 20:30 • #576


Myosotis
Leben heißt, auf Zehenspitzen über Landminen gehen.
Wir wissen nie, was kommt, und [...] wir haben auch das,
was hinter uns liegt, nicht gut im Griff.
Aber wir können todsicher eine Geschichte davon erzählen
und uns beim Versuch, das richtig hinzukriegen, das Hirn
zermartern.

(Benedict Wells aus "Fast genial")

13.09.2021 22:09 • x 2 #577

Sponsor-Mitgliedschaft

Nora5
"Wenn ein Mensch singt, ist es seinem Gehirn unmöglich, Angst zu produzieren. Der Bereich in unserem Gehirn, der dafür zuständig ist, wird durch Singen blockiert"

14.09.2021 18:43 • x 2 #578


Myosotis
Die manische Fixierung auf den Klimawandel lenkt von einer viel grösseren Aufgabe ab:
der Schaffung einer Menschheit, einer, die selbstverträglich ist.

(Josef H. Reichholf)

16.09.2021 21:34 • #579


Noiram
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.

16.09.2021 21:45 • x 1 #580



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag