154

dasom


74
1
28
Es gährt unterm Tannenbaum,
zerborsten ist jeder Geschenketraum.
Nun sitz ich da mit nem Six-pack hier,
grummel vor mich hin und sauf mein B..

Womit hab ich das verdient,
was da mit mir geschieht?
Nicht mal der Weihnachtsmann
hat mein Elend erkannt.

Was soll ich sagen, ich elend Tier.
Nun sitz ich da und trink mein B..

07.01.2019 15:17 • #141


weichei75


815
5
490
alt & müde sitz ich hier
und ich trinke.....nein, kein B.
einen Becher Buttermilch
das langt für einen alten Knilch

gesund, das soll´s vor allem sein
und der Fettgehalt ist klein
nach Möglichkeit dazu kein Mampf
verschwinden soll auch der Kohldampf

nur der will mich nicht verlassen
bringt auch nix ihn dafür hassen
mehr bewegen bring ich nich hin
weil ich doch soooo müde bin

01.04.2019 20:54 • x 1 #142


weichei75


815
5
490
der Wind fegt saukalt über´s Land
und meine Hoffnung.....die entschwand
es geht hier um den sichern Stand
ich lehne öfter an der Wand

die Gefahr zum Sturz ist groß
wie verhindere ich bloß
meine nächste Bodenlage
das stört auf meine alten Tage

große Griffe für die Hand
angeschraubt an jede Wand
so wird das Risiko gebannt
und ich fühle mich entspannt

10.04.2019 15:11 • #143


Minkalinchen

Minkalinchen


1208
15
259
Sitze hier und guck' TV
Terrassentür auf, draußen lau...
Hunger bahnt sich an,
geh' in die Küche dann .
Mach' mir ein Thunfischbrot,
alles wieder im Lot .

Das sollen alle wissen,
dann geht's mir (nicht be........ ) besser .

25.04.2019 18:15 • #144


weichei75


815
5
490
Eine alte, fette Kröte
hatte ihre Nöte.
So oft sie eine Fliege fing
von hinten etwas Luft abging.
Das verscheuchte ihre Beute
auf die sie sich schon lange freute.

28.04.2019 18:18 • #145


weichei75


815
5
490
Willem is inne Sonne jesessen
sein Katzentier hat unterdessen
einen Jungvogel gekillt
nä - sacht Willem - halb so wild

vonne Piper jibbet noch mehr
nich schlimm wenn ener wenicher

03.05.2019 20:44 • #146


weichei75


815
5
490
ick denk mehr profan und sag et wird kalt
könnte auch schneien und dat schon bald

gestern nachmittag hab ick jefroren
sitz inne Sonne mit kalte Ohren
dat Winterzeuch kömmt noch mal dran
alles wo mir bisken wärmen kann

20.05.2019 18:55 • #147


ríodelágrimas

ríodelágrimas


184
5
85
in langen schatten floss die träge zeit dahin
recht trübe war der zähe strom der stund
die einsamkeit tief in meinem herzen drin
ist geifernd toll als wie ein großer schlund
in tiefster not kommt die musik mir in
den sinn und spricht als seel wahr aus dem mund
den wahnwitz dieser wohl geformt gedanken
wag ich nicht mehr, nicht weniger beschranken

22.05.2019 19:26 • x 1 #148


weichei75


815
5
490
´ne Grasschere wo noch Räder dran
kommste och nich jeden Tag ran
von Akku & Kabel is nischt zu sehn
mach´s mit de Hände, det wird schon jehn

egal wie hoch dat Gras schon sei
sogar mit Rollstuhl is einerlei
de Holme an der Schere jedrückt
schon fallen die Stengel, sieht aus wie jepflückt

jeder Akku is doch mal leer
jut zu wissen den brauch ick nich mehr

09.06.2019 20:23 • #149


ríodelágrimas

ríodelágrimas


184
5
85
Die Anna mit dem A beginnt,
Und drum den ersten Vers gewinnt.
Auf dem ersten Platze steht sie,
Kam als erste und nun geht sie.

Zu dem dicken Bauern Bernd,
welcher Zwetschgen schön entkernt.
Eine Weile schaut und schaut sie,
Plötzlich klaut sie und er haut sie.

Woraufhin die Carla rannte,
weil der Bauer schlug die Tante.
Rief sodann die Polizei,
welche kam auch schnell herbei.

Detlef hieß der Komissar,
der auch schon mal jünger war.
Fuhr flink an mit blauem Licht,
man sieht ihn aber hört ihn nicht.

Esteban ist Annas Mann,
gibt fast nichts was er nicht kann.
Auch er rennt her ganz voller Hast,
will den Bauern sehn im Knast.

Frederik, ein andrer Bulle,
langweilt sich und isst ne Stulle.
Und dann spricht er: Jou, das richt er,
Den Kerl führn wir vorn Richter.

Gisel schreibt das Protokoll,
Im Revier ists ziemlich voll.
Es fehlt des Detlefs Unterschrift,
Der ist nicht da, ich glaub der schifft.

Ertönt es aus dem Eck vom Hans,
Eins steht fest, der Hans der kanns.
Weiß wo alle Leute sind,
sowohl vom Chef als auch vom Kind.

Ingeborg sitzt am Empfang,
ein Radio wünscht sie sich schon lang,
sie schaut in ein Paket herein,
das ist gemein hört man wen schrein.

Das Paket ist meins, und der Inhalt auch,
Ruft Jens mit voller Brust und Bauch.
Denn dieses Radio ist mein ganzer Stolz,
innen verdrahtet, außen aus Holz.

So streiten sie bis Kati ruft,
Jetzt haltet ein, holt doch mal Luft.
Der Jens hats Büro gleich nebendran,
so hört die Musik euch gemeinsam an.

Leopold lobt Katis Rede,
beendet wurde diese Fehde.
Drauf macht er sich auf die Socken,
denn die Tochter, die hat Pocken.

Maria, sie zieht ständig Fratzen,
es juckt so sehr, sie darf nicht kratzen.
So hockt ganz müd und krank im Bett sie,
hört Musik und liest von Petzi.

Doch zurück zu dem Geschehn,
Bernd, der Bauer, darf nicht gehn.
Ewig muss der Nathan fragen,
was sich hatte zugetragen.

In dem Trubel der Befragung,
bittet Bernd um ne Entladung,
bewacht von Olaf, Schreck der Gangster
türmt er durch das offne Fenster.

Paul, der Bernd soll zur Zelle führen,
knackt auf Befehl der Toilette Türen.
um im letzten Moment zu sehen,
des Bauern knubbelige Zehen.

Quentin von der KTU,
findet den verlornen Schuh,
welcher kommt zu Kati Ammer,
in die Aservatenkammer.

Währenddessen folgt über Mauern,
Ronja dem entflohnen Bauern.
Der recht flugs gen Heimat eilt,
Doch hat er Pech und ist verpeilt.

Gefangen in der Gasse Sack,
führt ab die Sonja dieses Pack,
Worauf er findet in der Schnelle,
einen Platz in seiner Zelle.

Thorsten war ein Journalist,
doch er hat mit aller List,
seinen Chef bös überlistet,
weshalb er wurde eingekistet.

Beide teiln sich eine Zelle,
Er liest auf dem Bett Die Welle.
Essen ward von Ute gebracht,
Thorsten freut sich, Bernd der lacht.

Bleiben soll er über Nacht,
Wird vom Victor streng bewacht.
Soll sich auf die Ohren legen,
bis zum Morgen nicht mehr regen.

Waltraud bringt das Frühstück hin,
Brot mit Käs wo Pfirsich drin.
Thorsten stopft es in sich rein,
Bauer Bernd lässts lieber sein.

Xenia, eine Azubine,
bringt den Bernd zu der Latrine.
Und dann geht es zum Prozess,
wo es gibt nun richtig Stress.

Die tolle Richterin Yvonn,
bestimmt bald dass die Klage von,
der Anna sei unmöglich,
Die Schuldzuweisung kläglich.

Zu guter Letzt bringt der Zahir,
das Ergebnis zu Papier.
Bauer Bernd auf freiem Fuße
rennt zur Kirche und tut Buße.

Sorry, musste mich mal austoben...

09.06.2019 20:48 • x 1 #150


Cati

Cati


9615
8
7394
Helga saß auf einer Wanderdüne
und aß ein Brot mit Margarine
am Abend war die Düne fort
sie wanderte an einen anderen Ort

24.06.2019 14:47 • #151


weichei75


815
5
490
ach wie hab ich es doch schön
muß nicht mehr zur Arbeit gehn
sitz auf der Terrasse drauß
die ist neben meinem Haus

hab ´ne Laube mir gebaut
grüne Blätter wohin man schaut
und die filtern mir die Sonne
ich empfinde wahre Wonne

Hitze ist kein Thema hier
neben mir ein kühles B. ier
und die Stille ringsumher
was will man denn sonst noch mehr ?

29.06.2019 21:02 • x 3 #152


weichei75


815
5
490
hast Du sonst kein Tier im Haus
dann such Dir halt ein Sparschwein aus

det steht nur rum, macht keine Müh
und grunzt och nich von spät bis früh

es steht nur da und wartet still
ob einer nich wat reintun will

dort ist es dann gut aufgehoben
denn Sparsamkeit is stets zu loben

27.07.2019 22:01 • #153


weichei75


815
5
490
Zuneigung ist nicht viel wert
wer daran glaubt, der liegt verkehrt
ein falsches Wort ? schon ist es geschehen
man darf mit dem Rohr in´s Gebirge sehen

das Gegenüber arg verdrossen
das E-Mail Fach bleibt fest verschlossen
an´s Telefon geht niemand ran
nur der AB ist häufig dran

Kontakt erloschen - auch egal
in der Rubrik... es war einmal

06.08.2019 20:38 • #154


PaavovM


8
2
du weißt bescheid

ich habe mich geirrt
seid bitte nicht verwirrt

ich sollte lieber aufhören
euch mit meinem gefasel zu stören

07.08.2019 11:40 • #155


weichei75


815
5
490
hab grad ´ne große Spinne gesehn
will die was von mir ? das wäre doch schön
zumal ich die Tiere doch ganz gern mag
nicht nur abends, nein auch am Tag

nur Mäuse fängt die leider noch nicht
und grad darauf wär ich erpicht

Vor 27 Minuten • #156




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag