Pfeil rechts
53

Mondfuchs
Hallo.
Seit ich denken kann (bzw. in etwa seit meinem 9. Lebensjahr), verarbeite ich Gedanken und Erlebnisse in Gedichten und Geschichten. Hier werde ich von nun an ein paar davon teilen.


Lass mich der Wind sein

Lass mich der Wind
auf deinen Armen sein,
der dir Erfrischung bringt.
Lass mich der Regen sein
auf deinen Wangen
oder der Blick,
der dich gefangen
nimmt.

Lass mich dein
Schatten an der
Hauswand sein,
der dunkle Abend,
der sich leise klagend
auf deine Ohren senkt
oder die Träne,
die du weinst.


Nur nicht die Rose,
die dich sticht,
dich bluten lässt,
mit Schmerz durchnässt,

denn will nicht
sein, was
du mir
bist.

22.03.2022 07:57 • 30.05.2022 x 10 #1


10 Antworten ↓


Mondfuchs
Alltag einer Einsamen

Hier kann ich nicht leben,
Dort kann ich nicht sein.
Bin zwar dort ein Mensch,
aber hier nur mein.

Jedes dieser Ichs
lebt für sich allein.
Kann mal ohne,
kann mal unter
Menschen einsam sein.

22.03.2022 07:57 • x 11 #2



Gedichte aus Mondfuchs Feder

x 3


Mondfuchs
Baden in Empfindung
- für C.-

Ich möchte einmal baden in Empfindung;
ich möchte einmal ohne Denken sein;
ich möchte einmal Augenblicke haben,
von denen ich’s nicht weiß
und die sind trotzdem mein.

Möcht einmal einen Anfang,
der mir kein Ende ist,
möcht einen Herzschlag haben,
in dem du endlos bist.

(Und dieser Sehnsucht wider
schreib ich doch ein Gedicht.)





(Ach ja, falls das irgendwie unklar ist: Ihr dürft übrigens sehr gern kommentieren, wenn ihr wollt.)

24.03.2022 08:20 • x 7 #3


hereingeschneit
Ich bin beeindruckt, wie tiefgehend deine Gedichte sind, vor allem wenn dein Alter stimmt. Das gibt mir eine Zuversicht, dass die Welt im Wandel ist. Danke dafür.

24.03.2022 09:58 • x 1 #4


Tautropfen
Zitat von Mondfuchs:
Ich möchte einmal baden in Empfindung;
ich möchte einmal ohne Denken sein;
ich möchte einmal Augenblicke haben,
von denen ich’s nicht weiß
und die sind trotzdem mein.

Möcht einmal einen Anfang,
der mir kein Ende ist,
möcht einen Herzschlag haben,
in dem du endlos bist.


Sehr berührend. Ja, da kann ich mich auch wiederfinden.

24.03.2022 11:24 • x 2 #5


Mondfuchs
Zitat von hereingeschneit:
Ich bin beeindruckt, wie tiefgehend deine Gedichte sind, vor allem wenn dein Alter stimmt. Das gibt mir eine Zuversicht, dass die Welt im Wandel ist. ...

Vielen Dank an dich! Mein Alter stimmt. Man muss nur die richtigen Leute kennen, dann gibt es in meinem Alter viele kreative, intelligente Köpfe. Leider bleiben die oft unter sich, sodass die Außenwelt davon nicht so viel mitbekommt und man vielleicht eher andere Dinge mit unserer Generation verbindet

Zitat von Tautropfen:
Sehr berührend. Ja, da kann ich mich auch wiederfinden.

Das ist schön zu lesen. ich schreibe in erster Linie für mich, aber es ist immer wieder schön, wenn andere damit etwas anfangen können.

24.03.2022 20:36 • x 3 #6


Mondfuchs
Heb mich auf
- für C.-

Lass mich
fallen bis ich
fliegen lerne,
dann erst
fang mich auf.

Lass mich
gehen, bis ich
wiederkomme,
mich nicht
mehr verlauf.

Lass mich
fallen,
lass mich
gehen,
aber
heb mich auf.

Möchte
nicht mehr eine sein,
die du fast kanntest.
Möcht nicht
nur Erinn’rung sein,
die du "Liebe" nanntest.

26.03.2022 15:51 • x 7 #7


Mondfuchs
Die Sommer in dir

In dir schweigen -
wie in bunten Zweigen -
viele Sommer,
die dich nie verlassen.

Doch in kalten Tagen,
wenn sie keine Blätter tragen,
musst du sie dir rufen:

Alles, was mal tröstlich wird,
beginnt im Suchen.

30.03.2022 12:51 • x 5 #8


Deine Gedichte sind so schön und herzerwarmend!

07.04.2022 19:35 • x 1 #9


Mondfuchs
Einsamkeit

Einsamkeit fällt wie ein Regen
auf die dunkelstumme Stadt.
Legt sich auf den engen Wegen
und den Fensterbänken ab.

Steigt erst mit den Morgenstunden
wieder dampfend aus den Gassen.
Dann erst wird Alltag gefunden –
selbst von Einsamkeit verlassen.

27.04.2022 06:22 • x 3 #10


Mondfuchs
Komm reiß ein Stück vom Himmel


Komm reiß ein Stück vom Himmel
und wickle mich hinein,
denn wer den Himmel Decke nennt,
wird niemals fremd mehr sein.

An dessen Schultern schmiegt sich
endlose weite Welt,
er fällt in sanftes Fallen,
bis alles ihm entfällt.

30.05.2022 15:47 • x 3 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag