Pfeil rechts
1

buchenbaum
Nachts

Ich stehe in Waldes Schatten
Wie an des Lebens Rand,
Die Länder wie dämmernde Matten
Der Strom wie ein silbern Band.

Von fern nur schlagen die Glocken
Über die Wälder herein,
Ein Reh hebt den Kopf erschrocken
Und schlummert gleich wieder ein.

Der Wald aber rühret die Wifel
Im Traum von der Felsenwand.
Denn der Herr geht über die Gipfel
Und segnet das stille Land.

Joseph von Eichendorff

26.01.2014 10:26 • 03.02.2014 #1


7 Antworten ↓


Dein s kennt man auch als Lied

Hier ein unbekannteres:

Das zerbrochene Ringlein

In einem kühlen Grunde
Da geht ein Mühlenrad,
Meine Liebste ist verschwunden,
Die dort gewohnet hat.

Sie hat mir Treu versprochen,
Gab mir ein'n Ring dabei,
Sie hat die Treu gebrochen,
Mein Ringlein sprang entzwei.

Ich möcht als Spielmann reisen
Weit in die Welt hinaus,
Und singen meine Weisen,
Und gehn von Haus zu Haus.

Ich möcht als Reiter fliegen
Wohl in die blutge Schlacht,
Um stille Feuer liegen
Im Feld bei dunkler Nacht.

Hör ich das Mühlrad gehen:
Ich weiß nicht, was ich will –
Ich möcht am liebsten sterben,
Da wärs auf einmal still!

Joseph Freiherr von Eichendorff

26.01.2014 10:38 • #2



Eichendorff Gedichte

x 3


Beide Gedichte sind sehr schön, danke euch.

Ich kenne nur zwei Romane von ihm : Aus dem Leben eines Taugenichts und Ahnung und Gegenwart.

Sollte mich man mit seiner Lyrik näher beschäftigen...

26.01.2014 10:55 • #3


Ahnung und Gegenwart
hört sich geheimnisvoll an, vielleicht lese ich diesen mal

danke Kater Carlo

26.01.2014 11:00 • #4


Ist ein klassischer Bildungsroman über einen jungen Mann, der in das Leben hinausgeht.

Habe ich zweimal gelesen, das Buch strahlt viel Ruhe aus.

26.01.2014 11:03 • #5


Zitat von cichysp:
Dein s kennt man auch als Lied

Hier ein unbekannteres:

Das zerbrochene Ringlein

In einem kühlen Grunde
Da geht ein Mühlenrad
....

Joseph Freiherr von Eichendorff

Das kenne ich als Lied. Ist m.E. sogar das bekanntere von beiden!
http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za1 ... ehlvgl.htm

http://www.deutscheslied.com/de/search. ... art=159250

26.01.2014 13:28 • x 1 #6


@ Kater Carlo
Ruhe klingt schon mal nicht schlecht

@ GastB
stimmt, danke für den Hinweis
fand jetzt auch Videos dazu

27.01.2014 14:21 • #7


buchenbaum
hallo zusammen, habe mich nicht intensiv mit eichendorff beschäftigt. bin duch zufall auf dieses gedicht gestossen und habe mir dann einen kleinen gedichtband zugelegt. ich finde seine gedichte so schön malancholisch.

03.02.2014 12:09 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag