Pfeil rechts
1

Black-Soul
Ich sitze im Dunkeln
Kein Fenster kein Licht,
höre die Menschen
doch sie bemerken mich nicht.

Ich Zünd eine Kerze
ihr licht ist ganz klein,
ich sehe mich um
das Licht wirft nen Großen schein.

nun seh ich die Menschen ,
und einer will reichen die Hand,
ich schütze die Flamme
zu Herrlich das licht
ich schaue kaum auf ich Traue mich nicht.

ich zieh mich zurück
die flamme sie wärmt.

Die Hand die man reichte
ist schrumplig und Kühl
ich mag sie nicht fassen
hab kein gutes Gefühl.

der Mensch er kommt näher
und ich seh sein Gesicht
die sorge spricht aus ihm, doch redet er nicht

er scheint sehr sehr alt
doch weise dazu
setzt sich einfach zu mir
doch lässt mich in ruh

er spricht kein Wort
und schaut mich nur an,
ich möcht löschen das licht
will allein wieder sein

ich hebe die Kerze
vorsichtig zum Mund
wollt grade Pusten
Da fragt er warum?

ich lasse das licht
und schaue ihn an
seine Augen sehr Traurig
ich seh seine Bang

Ich sage zu ihm
allein will ich sein
so war ich es immer
und es wird immer sein

er nickte kaum merklich
und sagte versehe
gibst niemand ne changse
das tut mir sehr weh

ich sehe ihn an
und frage warum
die menschen sind böse
und tun mir nur weh

hab zu oft vertraut
geglaubt und gehofft
wurd aber immer enttäuscht

da schaut er mich an
und lächelt mir zu
du musst noch viel lernen und Vertrauen dazu

ich schüttel den Kopf
den Mut hab ich nicht
der alte wird traurig
eine träne zerfließt

er steht langsam auf
geäugt und ganz Gram
ich schaue zu ihm,
und mein Herz wird mir schwer,
die Kerze noch kleiner
und ich fühle mich lehr

ich sehe ihm nach
er geht langsam weg
ich rufe ihm nach was soll ich den machen
und überhaupt wie Heist den du

da dreht er sich um
und schaut mich fest an
er hebt seine Hand
und mir ist so bang

mein Name nicht wichtig man viele mir gab
die einen sagen Hoffnung die anderen nur Plage
sag du mir meine Namen was meinst du bin ich

ich schau in die Kerze, überlege nur Kurz,
schau dann wieder hoch, und weis es auch gleich,

dort seh ich den alten er schaut mich noch an.

ich sag du bist Hoffnung und kleiner wird meine Bang ,
er lächelt mir zu mir wird es ganz warm .
ich will an ihn glauben ,
an den alten Mann.

von mir selbst

20.02.2015 02:22 • 22.02.2015 x 1 #1


4 Antworten ↓


Hotin
Hey, toll und sehr einfühlsam geschrieben.

20.02.2015 02:37 • #2



Der Alte Mann

x 3


Wunderschön geschrieben
Dieses Gedicht
Es beschreibt hier sicherlich die Situation
Von vielen Personen als sie ganz unten waren.

aber es gibt eben immer Hoffnung und Licht
Und es lohnt sich jede kleine Hand und Strohhalm anzunehmen.

Denn was hat man zu verlieren...wenn man den Mut
Nimmt und immer kleine Schritte vorwärtz geht.

Nichts...

Viel Glück..man kann nur dazugewinnen

20.02.2015 06:26 • #3


Black-Soul
ich freue mich das euch mein Gedicht Gefällt

20.02.2015 12:03 • #4


Wow

22.02.2015 15:26 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag