Pfeil rechts
1

Zitat von gernsorglos:
Zitat von gernsorglos:
Zitat von Holgerson:

Apropos, werd mir erstmal eine drehen...


Ach hör uff....
Ist ein Spass oder?


Mhm sollte nicht fies rüber kommen... tuts das?


Nee, alles ok !

Und nee, war kein Spass. Bin Raucher !

22.08.2013 11:32 • #21


Nochmal vielen Dank für die Tipps.
In dem Fitnessstudio werden nicht nur die besonders geschwächten/untrainierten Muskelpartien trainiert, sondern es wird vorher abgeklärt, welche Muskeln am schwächsten sind, um nicht durch falsches Training gerade die schwachen Muskeln zu stark zu belasten. Bei mir käme da die BWS Muskulatur in Frage. Die scheint besonders schwach zu sein. In der LWS habe ich hingegen überhaupt keine Beschwerden. Also ist es doch eigentlich sinnvoll erstmal alle Muskeln auf den gleichen Stand zu bringen. So sehe ich das.

22.08.2013 11:40 • #22



Personal Training / Onlinecoaching - Sport als Medizin

x 3


Zitat von Lukas1974:
Nochmal vielen Dank für die Tipps.
In dem Fitnessstudio werden nicht nur die besonders geschwächten/untrainierten Muskelpartien trainiert, sondern es wird vorher abgeklärt, welche Muskeln am schwächsten sind, um nicht durch falsches Training gerade die schwachen Muskeln zu stark zu belasten. Bei mir käme da die BWS Muskulatur in Frage. Die scheint besonders schwach zu sein. In der LWS habe ich hingegen überhaupt keine Beschwerden. Also ist es doch eigentlich sinnvoll erstmal alle Muskeln auf den gleichen Stand zu bringen. So sehe ich das.


Nee, es ist sinnvoll und notwendig alle Muskeln aufzubauen und nicht nur die schwächeren.....

Es ist genetisch determiniert, wieviel Kraft und Wachstum man erreicht. Du musst Dir keine Sorgen machen, dass dann die starken Muskeln immer stärker bleiben als die schwachen oder so

Deine schwachen Muskeln werden um 200 % stärker und die starken Muskeln um 75 %. Bis es sich auf auf dem möglichen Level einpendelt....

Das ist WICHTIG!

Denn die Muskulatur besteht aus einem abgestimmten System und aus Ketten. Genauso wie Knochen auch. Wenn Du nur Teile auf Spannung bringst, dann kommt das System durcheinander und Du provozierst die nächsten Beschwerden oder verstärkst die alten.....

Abgesehen davon macht es gerade bei Rückenbeschwerden Sinn, alle Muskeln zu trainieren, die mit der sogenannten "thoracolumbalen Faszie" zusammenhängen. Eine Ruderübung für BWS - Bereich ist nicht die Lösung:-) Dazu gehören auch das Training der schrägen Bauchmuskeln, der Popo, Rückenstrecker, usw.....

Die solln Dir einfach einen Ganzkörpertrainingsplan mit Schwerpunkt BWS erstellen!

Und ich würde Dir auch 2-3 Physio-Übungen ergänzend empfehlen, gerade bei BWS-Beschwerden....

22.08.2013 11:52 • #23


Maldur
ich habe seit ich weiß nich wie langer zeit das problem, dass ich mich einfach nicht zum sport aufraffen kann. bin dann mal einmal inner woche im fitnessstudio aber irgendwie effektiv ist was anderes. auch joggen oder so habe ich angetestet und gleich wieder aufgegeben

30.08.2013 14:45 • #24


Musste Dir stumpf wieder angewöhnen. Nach 3 Wochen biste wieder drin und kannst gar nicht mehr ohne. Aber am Anfang ist das erstmal stumpfe Disziplin.....

Geht jedem so, der länger nix gemacht hat!

30.08.2013 14:52 • #25


Maldur
ja das is mein problem, dieses dann auch wirklich durchziehen. argh^^

30.08.2013 18:29 • #26


Den Anteil kann Dir niemand abnehmen, soviel Initiative musst Du selber beitragen....

30.08.2013 20:59 • #27


Hallo Holgerson,

ich schreibe nochmal was zum Thema Atlas-Wirbel. War heute bei einem Physiotherapeuten und Heilpraktiker, der sich unter anderem auf Atlaskorrektur spezialisiert hat. Wollte heute nur mal checken lassen, ob und wie der Atlas verschoben ist. Und es kam dabei heraus, daß eigentlich gar nichts ist, wo es altlasmäßig hin gehört. Mein Atlas ist sowohl verdreht und auch gekippt. Soll heißen, daß der Kopf bzw. die Schädelbasis komplett schief aufliegt, was natürlich zu heftigen Verspannungen und diversen anderen Problemen führt. Der Therapeut sagte, daß er es so krass selten gesehen hat.
Er wollte gleich mit der Behandlung beginnen. Aber ich habe doch etwas Schiss davor, da ich auch noch selbst mit dem Auto 40km nach Hause fahren musste. Ich weiß ja nicht, wann dann passiert, wenn das Teil wieder richtig sitzt. Außerdem bin ich ja zur Zeit in Psychotherpaie und möchte den Verlauf nicht durch irgendwas anderes verfälschen, da ich an eine Therapiestudie teilnehme.
Jedenfalls habe ich einen Termin in meiner Urlaubszeit im Oktober vereinbart. Dann lasse ich mich auch hin fahren.
Der "Spaß" kostet zwar 190€, aber wenn es nur ein wenig den Schwindel und die Kopfschmerzen beseitigen würde, wäre es mir jeden Euro wert.
Werde auf jeden Fall mal berichten, wenn ich dort war.

Grüße
Lukas1974

02.09.2013 17:42 • #28


Lass Dir nich zuviel erzählen, die Typen verdienen mit ihrer Panikmache ne Menge Geld....

04.09.2013 20:02 • #29


Wie genau stellst du dir denn ein Personal Training vor? Immerhin ist ja Münster nicht Berlin

04.09.2013 20:52 • #30


@Lukas: Was hat denn der Therapeut genau vor? Falls er dich am Nacken einrenken möchte, würde ich es auf keinen Fall machen lassen. Ich weiß von einer befreundeten Neurologin, dass das am Nacken gefährlich sein kann, weil dort Blutgefäße gequetscht werden können. Ich möchte dir keine Angst machen, aber ich würde mich genauestens darüber informieren.

04.09.2013 22:53 • #31


Hallo islandfan.
Der Therapeut wendet nicht die klassische Einrenktechnik an. Das würde ich auch niemals an meiner HWS machen lassen. Zuerst werden die tief sitzenden Muskeln im Hals gelockert und danach wird der Atlas in seine richtige Position geschoben.
Ich war vor kurzem bei einem Heilpraktiker der nach der Dorn Methode arbeitet. Der macht das ja auch sanft und ich muß sagen, es hat mir gut getan. Der Schwindel und die Kopfschmerzen waren weg. Leider war in meinem Geldbeutel auch ziemlich viel weg, da ich auch immer weit dorthin fahren musste und eine Behandlung 30 € gekostet hat.

05.09.2013 05:21 • #32


Achso, der Therapeut macht die Dorn-Methode, die ist ja echt sanfter. Dann hoffe ich mal, dass sich deine Beschwerden bessern!

05.09.2013 10:36 • #33


Hallo,

wenn Du ins Laufen einsteigen willst, würde ich Dir einen Intervall-Plan empfehlen. Guck mal bei Google, da findest Du Einsteigerpläne....

Dazu würde ich Dir auch 2 x pro Woche ein 30 - minütiges Krafttraining nahelegen !

13.09.2013 19:14 • #34


Hallo Holgerson,

hätte gerne mal deinen Rat ob ich sportlich übertreibe.

Ich gehe montags in mein Fitness-Studio und mache eine Stunde X-CO, falls dir das was sagt. Danach eine halbe Stunde Rückengymnastik und Entspannung.
Dienstag ist Pause. Mittwochs eine Stunde Step-Aerobic, Donnerstags eine Stunde Hip-Hop Dance. Freitags eine gute Stunde Krafttraining mit Hanteln. Ansonsten jeden Tag in der Früh mit dem Hund ca. 45 Min kräftig laufen und am Wochenende auch mal 5 km joggen.
Bin 52, topfit und wie ich finde habe ich eine hübsche Figur.
Also zuviel? oder okay?

16.09.2013 18:13 • #35


Peppermint
Gehst du auch noch arbeiten ?

16.09.2013 18:17 • #36


Zitat von Florence:
Hallo Holgerson,

hätte gerne mal deinen Rat ob ich sportlich übertreibe.

Ich gehe montags in mein Fitness-Studio und mache eine Stunde X-CO, falls dir das was sagt. Danach eine halbe Stunde Rückengymnastik und Entspannung.
Dienstag ist Pause. Mittwochs eine Stunde Step-Aerobic, Donnerstags eine Stunde Hip-Hop Dance. Freitags eine gute Stunde Krafttraining mit Hanteln. Ansonsten jeden Tag in der Früh mit dem Hund ca. 45 Min kräftig laufen und am Wochenende auch mal 5 km joggen.
Bin 52, topfit und wie ich finde habe ich eine hübsche Figur.
Also zuviel? oder okay?


Hallo,

das lässt sich nicht pauschalisieren ! Ein Profisportler trainiert täglich 3 x 3 Stunden und erfreut sich überragender Gesundheit.....

Ein wichtiger und zuverlässiger Indikator ist das Wohlbefinden. Wenns Dir damit gut geht, dann passt es !

Wachsam solltest Du werden, wenn Du Schlafstörungen bekommst, depressive Verstimmungen, Gereiztheit verspürst, keinen Hunger mehr hast oder im Gegenteil nie satt wirst. Häufige Infekte können ebenfalls auf ein "Zuviel" hindeuten, oder Unlust am Sport, Leistungsabfall trotz Trainings, erhöhter Ruhepuls, etc.

Solang Du aber Bock auf Sport hast und Dir das gut tut, erholst Du Dich ausreichend....

16.09.2013 19:28 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat:
Gehst du auch noch arbeiten ?


Das ist ja schon harte Arbeit, wow- mit 52? Respekt.

Kriege ich gleich ein schlechtes Gewissen.

Figur ist zum Glück auch noch Top, ohne Sport, auch mit 52. Aber so eine Fitness wäre schon toll.

Womit könnte ich denn noch anfangen? Joggen usw. geht nicht mehr.

16.09.2013 19:30 • #38


@holgerson
das wollte ich hören......hab immer noch auf jede Stunde Sport Bock

@primavera
Ich geh nur stundenweise arbeiten.
Bei einem Volltimejob hätte ich bestimmt keine Lust mehr auf soviel Sport.
Und Sport hilft mir bei meinen Angstproblemen.

17.09.2013 13:24 • #39


Peppermint
Aha ich dachte schon....Ich habe nãmlich gar keine Lust auf Sport und auch keine zeit das in meinem tagesplan einzubauen ....

17.09.2013 14:38 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag