» »


201613.08




1, 2  »
Dieses Hörbuch ist eine wunderbare Hilfe zur Selbsthilfe:

http://www.panikattacken-loswerden.de/k ... s-hoerbuch

Auf das Thema antworten

24 Antworten ↓
Danke4xDanke



  10.09.2016 17:17  
Danke!
Ich werde es mir mal anhören. Kann nie schaden etwas da zu haben für den Fall dass man das Gefühl hat man schafft es nicht. :)



  10.09.2016 17:26  
Mach das,es ist wirklich sehr aufschlussreich.
Wenn man es ein paar mal gehört hat,erinnert man sich in Alltagssituationen daran zurück und kann sich dann immer besser selbst helfen.



7
3
Nümbrecht
1
  10.09.2016 17:34  
Ja perfekt... habe das Buch bereits bestellt... Ein neuer weg gegen diesen "mist" anzugehen... Und die Erfahrungsberichte lassen einen hoffen...



296
23
12
  10.09.2016 18:12  
Ich hoffe das ist jetzt nicht das Gleiche, aber was mir sehr gut hilft ist die 'Löwengeschichte'- hilft super gegen Ängste finde ich, da sie das Unterbewusstsein positiv beeinflusst.



21
1
23556
1
  10.09.2016 19:01  
Hallo zusammen,
Ich kann das mit dem Buch auch bestätigen, es gibt dort wirklich gute Tipps und Techniken , es lohnt, sich damit zu beschäftigen...
Leider gibt es auch viel unnützes Zeug im Netz wo mit der Angst der Menschen ordentlich abkassiert wird
Gruss Dirk



2579
11
1169
  10.09.2016 19:05  
Danke dir, höre da mal rein!



800
79
Brandenburg
73
  11.09.2016 07:41  
Also ich finde es sehr interessant



  11.09.2016 07:44  
freut mich!



711
11
NRW
341
  11.09.2016 09:43  
Huhu :)
Ich habe den Podcast auch schon gehört und mir daraufhin das Buch bestellt. Die erste Hälfte von dem Buch entspricht ungefähr dem Podcast. Die Techniken in dem Buch sind wirklich interessant und der Ansatz sein Gehirn wieder neu zu vernetzen klingt logisch. War schon vor dem Podcast der Meinung, dass das irgendwie funktionieren muss.
In dem Buch ist immer von einem Zeitraum von 3 bis 6 Wochen die Rede. Ich bin wirklich gespannt ob es hilft. Ich ärgere mich nun seit 5 Jahren damit rum. Was sind da 6 Wochen :)



52
2
Stade, Niedersachsen
30
  11.09.2016 10:14  
Ich habe mir das Buch auch bestellt.

Ich bin viel am grübeln.
Und da finde ich den Part, mir klar machen zu sollen, in welche Richtung das Gedankenkarussel dreht
und dann in die andere Richtung zu denken, recht schwierig.
Aber vielleicht ist gerade das der Ansatz, lenkt in dem Moment wo man versucht es rauszufinden
kurzfristig von den negativen Gedanken ab. Wie sind Eure Erfahrungen mit der Methode?

Desweiteren fällt es mir schwer, 10 positive Sätze für die 10-Satz Methode zu entwickeln.
Da bin ich noch dabei.

Danke1xDanke


711
11
NRW
341
  11.09.2016 15:19  
Die 10-Satz Methode finde ich super. Ich habe leider noch nicht herausgefunden, wie sich mein Gedankenkarussel dreht :D Gibt es da einen Trick? :D

Danke1xDanke


9
3
2
  14.09.2016 10:58  
Hallo ihr Lieben,

habe mir das Buch auch vor einigen Tagen bestellt. Mich würde interessieren, ob hier aus dem Forum schon jemand mit den Techniken gute Erfahrungen gemacht hat.

Ich habe versucht -wie im Buch beschrieben-mir am Abend im Bett immer einen Satz vorzunehmen und mir die Situation auf allen 5 Sinnesebenen vorzustellen.....leider drifte ich da oft ab und kann mich selbst von der "Positivtät" der Situation nicht überzeugen......ich bin da ein bißchen skeptisch, ob das tatsächlich in 6 Wochen funktionieren kann.
Vielleicht ist es leichter, wenn man das unter Anleitung machen würde?

Habe gestern einen Termin mit einer Heilpraktikerin gehabt, die auch Psychotherapie anbietet. Die sagte einen schönen Satz, der auch auf das Buch zutrifft:
Ich bin nicht meine Gedanken, ich habe Gedanken und die kann ich beeinflußen.

Würde mich freuene, wenn wir uns hier über Erfahrugen mit dem Buch austauchen können.....bin im übrigen bei den 10 Sätzen hängen geblieben und muß den Rest noch lesen.....

Viele Grüße,
Lungby

Danke1xDanke


21
1
23556
1
  14.09.2016 11:40  
Hallo Lungby
Nach der 10 Satz Methode kommen ja die schwierigen Übungen, ich nehme auch jeden Abend einen Satz vor genau wie Du. Manchmal gelingt es nicht so gut, je nach Tagesform unterschiedlich. Allerdings muss ich sagen, das meine Panikattacken deutlich weniger und nicht mehr so stark sind.
Hab das Buch jetzt 2 Wochen und mache zusätzlich zur 10 Satz Methode immer eine der Übungen, die Du jetzt als nächstes lesen wirst.
Ich habe verschiedene Phobien, diese allerdings erst seit kurzer Zeit, alles Sachen die ich vor 3 Monaten noch sehr gern gemacht habe, sind bei mir wenn überhaupt nur mit größter Angst zu ertragen :cry:
Bin auf dieses Buch aufmerksam geworden und hab es mir bestellt, vielleicht ist es ja eine Hilfe...
Gruß Dirk

Danke1xDanke


89
9
12
  18.09.2016 13:44  
Habe mir die Podcast auch angehört..klingt Gut das Buch kann man auch auf Ebay Kaufen ...was ich auch Empfehlen kann von Dr Michal das Buch..er ist der einzige der in Deutschland auf Depersonalisation spezialisiert ist..falls es einen Interessiert

Danke1xDanke



52
2
Stade, Niedersachsen
30
  21.09.2016 08:09  
Ich habe nun 3 Abende mit der 10 Satz Methode gearbeitet.
Was ich feststelle:
Durch das konzentrieren und "arbeiten" mit dem Satz bis ich einschlafe
ist das Hirn natürlich ausgelastet und bei mir ist dadurch Ruhe vor dem grübeln.
Desweiteren habe ich die letzten Nächte ruhiger geschlafen.
Soweit bisher meine Erfahrungen.
Wie ist es bei Euch?



2579
11
1169
  21.09.2016 20:02  
Bin gespannt auf die Resultate in 6 Wochen. Lese hier mal so "still" mit.



711
11
NRW
341
  22.09.2016 07:30  
Huhu :)
Also seitdem ich die 10 Satz Methode vorm Einschlafen mache, wird es schon ein kleines bisschen besser glaube ich. Dafür träume ich seitdem echt mieses Zeug :(



52
2
Stade, Niedersachsen
30
  28.09.2016 13:40  
Bekommt ihr die Schiebe-Technik hin?
Ich nicht, für mich macht das keinen Unterschied, bzw. ich kann nicht erkennen,
welche Hirnhälfte die guten und welche die schlechten Gedanken/Bilder verarbeitet.
Egal ob visuell, oder auditiv.
Mehrmals versucht, kann die schlechten Gedanken/Bilder sowohl links, als auch rechts
wahrnehmen. Ohne, dass sich etwas verändern würde.
Wie geht es euch damit?

Danke1xDanke


21
1
23556
1
  28.09.2016 17:13  
Ich nehme die schlechten Bilder auf der rechten Seite wahr, die positiven links,bekomme sie aber nicht auf die linke Seite geschoben, die schlechten Bilder sollen ja von der negativen auf die positive Seite geschoben werden und sich irgendwann ins positive verkehren, also in eine ganz normale Situation verwandeln, so wie sie vor der Angststörung war. Ist mir auch noch nicht gelungen.



Auf das Thema antworten  25 Beiträge  1, 2  Nächste



Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Ratschläge zur Bewältigung einer Panikstörung

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

5

1160

14.01.2017

Tipps/Strategien zur(m) Bewältigung/Umgang mit Trennung

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

6

1316

13.01.2013

Bewältigung von Kummer: Selbstdisziplin oder Hoffnung?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

7

696

25.08.2014

Das 'Alleine-sein' macht mir Angst vor der Angst/Panik!

» Agoraphobie & Panikattacken

8

2916

17.11.2013

Angst-und Panik

» Angst und Panik Hilfe von Experten

4

3212

17.07.2007


» Mehr ähnliche Fragen