Pfeil rechts

P
Hi!

Heute hatte ich mal ein wirkliches Erfolgserlebnis, bei dem ich (für meine Verhältnisse) weit über mich hinausgewachsen bin:

Heute gegen Mittag wurde ich in der Arbeit extrem müde und träge ... gähnte dauernd, und war im ganzen absolut matt.
Plötzlich kam die Ich kippe gleich um-Angst. Mir wurde leicht duselig, und ich fühlte mich leicht benommen.
Schließlich schlug es mir die Ohren zu, ich hörte ein Pfeifen im linken Ohr, und mir wurde schwindlig.

Trotz all dieser Anzeichen kam keine Panik auf, und ich dachte absolut objektiv: Das ist nur niedriger Blutdruck! Du hast heute noch nichts gegessen, und bis auf eine Tasse Kaffee hast du noch nichts getrunken!
Also setzte ich mich ruhig hin, aß eine Kleinigkeit, und gönnte mir eine Flasche Cola aus dem Automaten.
Der Effekt: Mir ging es wieder gut.

Für mich persönlich war das ein gewaltiger Schritt: Trotz Umkipp-Gefühl, Schwindelgefühl, zugeschlagenen Ohren und Unwohlsein blieb ich vollkommen objektiv und ruhig. Panik blieb vollkommen aus.
Diese kleine aber feine Veränderung hat mir gezeigt, daß ich mit meiner Therapie auf dem richtigen Weg bin.

Erstaunlich wie sehr solche Erlebnisse motivieren können!

15.07.2008 18:59 • 16.07.2008 #1


4 Antworten ↓


S
hallo pueblo

das war tatsächlich ein gewaltiger schritt! meine herzliche gratulation!

ich freu mich riesig für dich und hoffe, du kommst weiterhin so gut klar. das ist absolut der richtige weg! *daumen hoch*

viel kraft, der angst weiterhin zu zeigen, wer der herr und meister ist!

leaina

15.07.2008 19:50 • #2


A


Keine Panik trotz "Beschwerden"

x 3


P
Danke für den Zuspruch!

Das gute an solchen Erfolgen ist, daß man sie weit deutlicher im Kopf behält, als die Routine der Panik.

15.07.2008 20:14 • #3


W
Hi Pueblo!

Das ist echt ein Erfolg! Grade diese Anzeichen, die du nennst, bewirken ja gerne mal, dass man panisch wird!

Dieses Ohrenpfeifen habe ich auch immer wieder gerne. Und interessanterweise kann ich mich recht gut ruhigreden, wenn es auftritt. Oder: Ich hab mich dran gewöhnt. Ist bei mir oft so: Wenn ein Symptom lange auftritt und ich nicht dran sterbe , dann macht es mir irgendwann gar nix mehr aus und ich kann's cool sehen.

Aber schimpfen muss ich schon: Man muss doch was anständiges zu sich nehmen, wenn man bei Kräften bleiben will!

Wonnie

15.07.2008 20:32 • #4


Shylaya
Hallo Pueblo =)

Ein super Erfolg Find ich klasse, dass du dich nicht hast unterkriegen lassen, trotz der widerlichen Gefühle *daumenhoch*

Ich wünsch dir auch wie die beiden anderen hier, weiterhin viel Kraft.

~*Shylaya*~

16.07.2008 17:00 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag